Lenovo E560 - Clover - EL Capitan

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Team

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Besten Dank für die Zusendung der unveränderten Kext. Habe diese installiert. Nun ist das fragliche Plugin eliminiert (Siehe Bild).

    Ja, bei mir läuft El Capitan (siehe Bild).

    Und im Anhang nun auch die entsprechende Dump-Dabei für den Sound. Hoffe, daß wir damit den Ton hinbekommen.

    EDIT: Übrigens machte der Rechner immer einen Reboot, wenn ich ihn ausschalte. Falls man da was in die DSDT einbauen kann, wäre das toll!

    Hallo @al6042
    Vielleicht bist Du schon dran an der Soundanpassung. Ich habe auch mal in Deine DSDT und in die angefügte code00_dump.txt reingeschaut. Dazu hätte ich ein paar Fragen.

    Zunächst würde es mich interessieren, wie wo man in der code00_dump.txt die layout-id findet.

    Dann handelt es sich beim Sound ja um die Conexant CX20753/4, und nicht um die Conexant CX20751-2. Hat das eine Bedeutung, wenn ich den Namen in der DSDT ändere? Braucht er den korrekten Namen der AppleALC.kext wegen oder ist der Name nur Kosmetik?

    Dann lautet beim HP Pavillon der Patch für die Soundkarte Realtek ALC3241/290

    Quellcode

    1. "model", Buffer (0x25) { "Realtek ALC3241/290 Audio Controller" }


    Beim Patch für die Conexant-Soundkarte steht

    Quellcode

    1. "model", Buffer (0x24) { "Conexant CX20751-2 Audio Controller" },


    Hat dieser andere Wert vielleicht eine Bedeutung, muß der geändert werden?

    Schließlich hat im Tomatenforum in der Diskussion über die CX20753-4 einer eine ApplHDA.kext gepascht, mit der der interne Lautsprecher, das interne Micro und die externen Lautsprecher immerhinfunktionieren, zu der er folgenden Kommentar mitgibt:
    Spoiler anzeigen

    Quellcode

    1. Codec: Conexant CX20753/4
    2. Address: 0
    3. AFG Function Id: 0x1 (unsol 1)
    4. Vendor Id: 0x14f15111
    5. Subsystem Id: 0x17aa2238
    6. Revision Id: 0x100101
    7. EN: Use Layout 3 in the Patch HDEF your DSDT.
    8. PT_BR: Usar layout 3 no patch HDEF do seu DSDT.
    9. @Kext Patched by Mirone
    10. Method (_DSM, 4, NotSerialized)
    11. {
    12. Store (Package (0x0c)
    13. {
    14. "built-in",
    15. Buffer (One)
    16. {
    17. 0x00
    18. },
    19. "layout-id",
    20. Buffer (0x04)
    21. {
    22. 0x03, 0x00, 0x00, 0x00
    23. },
    24. "PinConfigurations",
    25. Buffer (0x00)
    26. {
    27. 0x00
    28. }
    29. }, Local0)
    30. DTGP (Arg0, Arg1, Arg2, Arg3, RefOf (Local0))
    31. Return (Local0)
    32. }


    Na ja, vielleicht bist Du schon dran, und kannst die richtigen Werte eingeben.
    Freu mich auf jeden Fall, von Dir zu hören, vielleicht hast Du auch schon eine fertige DSDT in der Hinterhand?
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-01-12 um 08.56.47.jpg

      206,91 kB, 961×964, 27 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2017-01-12 um 08.58.25.jpg

      117,64 kB, 698×466, 27 mal angesehen
    Dateien
    • codec00_dump.txt

      (5,86 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von „al6042“ ()

    Tach...
    Jede Menge Fragen... ;)

    Aus den codec-Dump-Dateien kann man keine Layout-ID auslesen oder finden.
    Ich hänge mich da gerne an die bereits bekannten Layout-IDs, die aus den Ressourcen des AppleALC.kext bekannt sind:
    github.com/vit9696/AppleALC/tree/master/Resources
    oder wie im Falle der CX20751-2:
    github.com/vit9696/AppleALC/tree/master/Resources/CX20751_2

    Das wir zuerst nach der CX20751-2 gesucht hatten lag an den vorherigen Posts, in den diese erwähnt war.
    Beim nächsten Mal erinnere ich mich daran, besser gleich per Linux LiveCD die richtigen Daten auslesen zu lassen.
    Wie du aber im ersten Link auf die Ressourcen des AppleALCs sehen kannst, gibt es kein Verzeichnis namens "CX20753_4", was wohl bedeutet, dass die Entwickler es bisher noch nicht mit diesem Codec zu tun hatten oder einfach noch keine integrierbare Lösung dafür fanden.

    Der Text unter "model" in dem Bereich der DSDT ist rein Informativ. Da könnte auch "RubbeldieKatz" stehen... :)

    Dann nutze die Info und baue die Layout-ID 3

    Quellcode

    1. "layout-id",
    2. Buffer (0x04)
    3. {
    4. 0x03, 0x00, 0x00, 0x00
    5. },

    in deine bestehende DSDT ein, benenne das "model" nach "Conexant CX20753-4" um und nutze die gepatchte AppleHDA, indem du sie per Kext Utility installierst.

    Wenn dann alles schnurrt, kannst du mit dem beiliegenden Script die eingesetzten Daten in eine Info.plist auf deinem Desktop extrahieren.
    Zusammen mit der gepatchten AppleHDA kann man dann bei den Entwicklern nachfragen, ob sie den Kram in den AppleALC einbauen.
    Dateien
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13 | Clover 4243
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13 | Clover 4243
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    @al6042
    Jawohl! Es funktioniert! Mit Ausnahme des externen Micro. Also beim Headset funktioniert dann nur der Kopfhörer.
    :klatschen:
    Ist es da allerdings sinnvoll, das schon an die Entwickler der AppleALC zu schicken?

    Was ich noch (mal) nachfragen wollte ist die Sache mit dem "Neustart" statt "Ausschalten" (wenn ich den Rechner ausschalte, startet er automatisch neu). Kann man dafür in MaciASL einen der drei Patches "Shutdown Fix" unter General - Pjalm, wahrscheinlich den von Intel, verwenden?

    @MacGrummel
    Du kennst Dich da ja aus: welche Combo Wifi/BT Karte kann man für diesen Laptop verwenden?
    Im HP Pavillon 15 habe ich ja die "Broadcom bcm94352z DW1560 802.11 a/b/g/n/ac WLAN + Bluetooth 4.0 m.2 NGFF Mini Card 867 Mbit/s" eingebaut. Die Anschlüsse hier sind die gleichen.
    Da ich allerdings beim HP das Problem hatte, daß nach dem Ruhezustand Bluetooth nicht mehr funktioniert hat, würde mich interessieren, eine andere einzubauen (bei der das Problem vielleicht nicht auftritt). Kannst Du eine andere empfehlen, oder bleibt die obige Tort des Fehlers die erste Wahl?
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro
    Sauber... :)
    Was den Shutdown Fix betrifft, kannst du den gerne mal testen.
    Wenn er nicht geht, empfehle ich dir den "FixShutdown" unter Clover...
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13 | Clover 4243
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13 | Clover 4243
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Hallo @al6042
    Melde mich nun nach fast einer Woche!
    Soweit läuft das Hackboot nun ganz gut. Bin also sehr zu frieden. :)

    Allerdings das mit dem Ausschalten und statt dessen gleich wieder Neustart, das Problem habe ich nach wie vor.
    Weder der FixShutdown" unter Clover noch der DSDT-Patch "RehabMan for: Laptop Patches #system_Shutdown2" hat da was gebracht. Windows 10 fährt dagegen sauber runter.

    Interessanterweise zeigt er auch beim Befehl "Ausschalten" eine Mischung aus Englisch und Deutsch. Ob da im System was durcheinandergekommen ist? Zudem funktioniert auch das Drücken auf den Powerknopf, so daß ich dann "Aushalten", "Neustart" oder "Ruhezustand" auswählen kann, auch nicht.

    Hmm, hast Du ne Vorstellung, was da zu machen ist?

    EDIT:
    @al6042
    Wollte Dir kurz berichten!
    Ich habe das ganze System neu aufgespielt. Damit sind die beschriebenen Meldungen auch wieder auf Deutsch. Mit dem direkten Herunterfahren ohne automatischen Neustart klappt es meistens dann, wenn er die Wifi/BT Kombokarte nach dem Ruhezustand nicht mehr erkennt. Dann fährt er interessanterweise herunter ohne neu zu starten. Ich vermute mal, daß es mit der Kart und/oder Bluetooth zusammenhängt.
    Dateien
    • Info.plist

      (2,27 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „iPhoneTruth“ ()

    Nachdem El Capitan nun auf meinem Lenovo Thinkpad E560 gut lief, habe ich mich an die Installation von macOS Sierra (auf eine separate Partition) rangemacht. Tageleang haben alle Versuche fehlgeschlagen, bis ich feststellen mußte, daß es ohne die gepatchte DSDT klappt, d.h. daß die für El Capitan funktionierende DSDT für Sierra nicht mehr geht.

    Nun bin ich dabei, die DSDT Stück für Stück zu patchen und zu schauen, was geht und was nicht. Die Standart Patches ("Fix _WAK", "Arg0 v2", "HPET Fix", "SMBUS Fix", "IRQ Fix", "RTC Fix", "OS Check Fix", "Fix Mutex with non-zero SyncLevel") sind drauf und Sierra startet mit dieser DSDT.

    Was schon läuft: Ethernet, Ton, Batterie. :)

    Aktuell suche ich nun den passenden PNLF-Patch für die DSDT damit die IntelBacklight.kext funktioniert. Irgendwie steht ich da auf dem Schlauch und bitte die Spezialisten um ihre Hilfe!

    :bitte:
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „iPhoneTruth“ ()

    Der "Brightness Fix (Haswell/Broadwell) sollte hier helfen, der tut es auch bei Skylakes...
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13 | Clover 4243
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13 | Clover 4243
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Den hatte ich schon probiert und eingefügt. Da bekomme ich aber beim Compile die angefügte Fehlermeldung!
    ?(

    Die Zeile in der DSDT sieht so aus:

    Quellcode

    1. ​ Method (_DOS, 1, NotSerialized)
    2. {
    3. // Note: Some systems have this defined in DSDT, so uncomment
    4. // the next line if that is the case.
    5. //External(^^_DOS, MethodObj)
    6. ^^_DOS(Arg0)


    Kann es sein, daß ich da zuvor noch ein paar Patches einfügen muß/sollte?
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-02-09 um 14.44.29.png

      149,3 kB, 616×467, 15 mal angesehen
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro
    Dann lesen wir doch mal, was in den Zeilen steht:

    Quellcode

    1. // Note: Some systems have this defined in DSDT, so uncomment
    2. // the next line if that is the case.
    3. //External(^^_DOS, MethodObj)


    Nimm aus der Zeile mit //External einfach mal die beiden // weg.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13 | Clover 4243
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13 | Clover 4243
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Ok! Wer lesen kann, ist eindeutig im Vorteil! :facepalm:
    (Ich hätte allerdings auch nicht ganz genau gewußt, wie ich vorgehen mußt, auch wenn es nur darum geht, zwei kleine / wegzunehmen. Aller Anfang ist schwer!)

    Besten Dank !

    Momentan kämpfe ich allerdings mit der ig-plattform-id. Ich dachte die für mich korrekte 0x19160000 eingegebene zu haben, statt dessen habe ich wohl mit der Fake 0x12345678 installiert. Wenn ich mit der 0x19160000 starten will, bleibt er am Ende des Bootvorganges hängen und startet neu.

    Habe wohl im Netz einen Hinweis gefunden, wie man das eventuell beheben kann, allerdings klingt mir das für einen Nicht-IT-Menschen etwas kompliziert:

    Spoiler anzeigen
    ​I've successfully managed to install the OS and install clover on the drive and the computer boots up on its own now, but with FakeID 0x12345678 for the Inject Intel. But it boots without an issue.

    Use the following at your own risk. I assume no responsibility. This is for information only.I extracted the BIOS using the Universal BIOS Backup Toolkit (forums.lenovo.com/t5/Lenovo...…ongSoft/UEFITool/releases. I used UEFI Tool NE. I looked for the entry that's labelled Setup (In my case, it's the GUID of 899407D7-99FE-43D8-9A21-79EC328CAC51 and toward the bottom of the tree). I expanded that. Right-clicked on PE32, and hit Extract Body. That gave me an EFI file.I then used Universal IFR Extractor (donovan6000.blogspot.ca/2014/02/universal-ifr-extractor.html) to convert said EFI file into a text file.That text file should now have the DVMT values. Just do a text search for "DVMT".For example:0x3849A Setting: DVMT Pre-Allocated, Variable: 0x426 {05 91 E3 06 06 07 70 27 01 00 26 04 10 10 01 FE 00}0x384AB Option: 32M, Value: 0x1 {09 07 E4 06 30 00 01}0x384B2 Option: 64M, Value: 0x2 {09 07 E5 06 00 00 02}0x384B9 Option: 96M, Value: 0x3 {09 07 E6 06 00 00 03}0x384C0 Option: 128M, Value: 0x4 {09 07 E7 06 00 00 04}The EFI variable is 0x426, and the values are those in blue.Then, finally you can then boot with EFI Shell (firewolf.science/wp-content/uploads/2015/04/EFI-shell.zip). Just stick it onto a FAT32 formatted USB stick. In my case, I added a Boot Option via the BIOS to boot to the included bootx64.efi file.Upon booting to the USB stick, just type in: setup_var 0x426 0x3 (to set DVMT Preallocated to 96MB).And voila.


    Scheint mir etwas risikobehaftet, oder kann man das probieren, empfehlen? Oder gibt es einen anderen Weg?
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro
    Aus eigener leidvoller Erfahrung folgende Information:

    Lenovo hat den Zugang zu den Advanced BIOS Settings mit den letzten BIOS-Updates
    für den normalen User geblockt. Der oben beschriebene Patch korrigiert eine Einstellung im
    BIOS und überschreibt sie in Clover mit dem Patch, sodass für Clover der richtige Wert für
    die DVMT-Table für den Betrieb der GPU von OS X notwendigen Wert kommt. Nachdem es
    verschiedene Variaten des Lenovo E560 gibt (mit oder ohne AMD-Graphikkarte, mit Intel Core I5- oder I7-Prozessor) käme es auf einen Versuch an.

    Mehr ist das nicht. Es gibt allerdings für die meisten Lenovo-Notebooks neueren Datums eine geheime Tastenkombination, mit der man die Advanced BIOS-Settings kommt. Notfalls bei der Lenovo-Hotline anfragen. Manchmal benötigt man 2 bis 3 Anläufe, bis man auf einen wissenden Supportmitarbeiter kommt. Diese Tastenkombination ist nicht bei allen Lenovo-Notebooks gleich.

    Alternativ kannst Du folgende EFI, die ich verwende von mir testen.

    Die device-id für die GPU ist anzupassen. Es ist keine FAKE-ID für die GPU notwendig. Auch das ist ein Versuch, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit ein erfolgreicher.
    Dateien
    iMacs 14.2:
    GA Z97-D3H:
    Intel I7-4790, 16 GB-RAM, MSI GTX 970 4 GB, OS Sierra 10.12.6 & Win 10
    GA Z97M-DS3H: Intel I5-4690, 16 GB-RAM, Zotac GTX 750 TI 2 GB, OS Sierra 10.12.6

    Macbook Air 7.2:
    Lenovo Ideapd Z51-70: Intel I7-5500U, 8 GB RAM, Intel HD5500, OS X Sierra 10.12.6 & Win 10

    alle Clover

    MS Surface Book (next project)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „OliverZ“ ()

    Besten Dank für die Information mit allen Hinweisen.

    Ich habe die zugesandten Cloverdateien ausprobiert, allerdings doch ohne Erfolg. Hast Du damit sicher macOS Sierra zum Laufen bekommen oder nur OS X 10.11.6, wie aus Deiner Signatur zu lesen ist? Letzteres läuft ja bei mir schon.

    Alledings besten Dank für den Hinweis auf den Support von Lenovo. Ich werde dann sicher mal probieren, die geheime Tastenkombination von denen für mein Notebook zu erfahren. Das kann ja nur von Vorteil sein.

    Edit: noch eine Frage zu der enthaltenen ApplePS2SmartTouchPad.kext. Bei der sind die Einstellmöglichkeiten in den Systemeinstellungen "Trackpad" interessanterweise sichtbar. Allerdings habe ich den Eindruck, daß man damit nichts ändern kann. Zweifingergesten funktionieren leider doch nicht. Kann man das doch noch aktivieren?
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „iPhoneTruth“ ()

    Die beigepackte EFI funktioniert nur bis El Capitan 10.11.6.
    Dort funktioniert sie allerdings äußerst stabil.

    OS Sierra ist derzeit bei vielen PC-Notebooks noch tricky. Man sollte immer einem stabil laufenden System den Vorzug geben. OS Sierra hat halt wie seinerzeit Windows 10 kurz nach der Markteinführung noch diverse Probleme bereitet. Vor allem wenn man bedenkt, dass man auf einer Hardware arbeitet, für die es keinen offiziellen Support seitens der Hersteller wie Lenovo gibt auch auch nie geben wird.

    Mein Tipp lautet immer bei Notebooks:

    Immer mit der schlankesten Version vom EFI-Directory mit den rudimentären Kexten (FakeSMC.kext und NullCPUPowermanagement.kext) zu starten. Dabei immer einen externe Tastatur und eine kabelgebundene Maus anzuschliessen. Wenn man OS X auf die SSD/HDD installieren kann, hat man hinterher genug Zeit, verschiedene Kexte für das Touchpad, die Tastatur, Sound, Graphik, etc. auszuprobieren. Immer im Verbose-Modus starten Bootargument -v und dann tut man sich wesentlich leichter die Fehler(quellen) zu finden. Als wenn man versucht eine fix fertige EFI-Partition zu nehmen. Das Patchen mittels DSDT.aml für Sound und andere Komponenten ist auch nicht jedermanns Sache und kann ohne entsprechende Kenntnisse ziemlich langwierig und frustierend werden.

    iMacs 14.2:
    GA Z97-D3H:
    Intel I7-4790, 16 GB-RAM, MSI GTX 970 4 GB, OS Sierra 10.12.6 & Win 10
    GA Z97M-DS3H: Intel I5-4690, 16 GB-RAM, Zotac GTX 750 TI 2 GB, OS Sierra 10.12.6

    Macbook Air 7.2:
    Lenovo Ideapd Z51-70: Intel I7-5500U, 8 GB RAM, Intel HD5500, OS X Sierra 10.12.6 & Win 10

    alle Clover

    MS Surface Book (next project)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „OliverZ“ ()

    Habe Sierra mit folgender Methode draufbekommen:

    1. Update oder Neuistallation auf macOS Sierra (unter Umständen ohne DSDT und) mit fake ig-plattform-id 0x12345678, mit den drei Kexten FakeSMC, USBInjectAll, VoodooPS2Controller.

    2. Erster Start (unter Umständen ohne DSDT und) mit fake ig-plattform-id 0x12345678, mit den drei Kexten FakeSMC, USBInjectAll, VoodooPS2Controller.

    3. EFI mounten, (DSDT einfügen), richtige ig-plattform in Clover einfügen, angefügte KextstoPatches (falls noch nicht vorhanden) in Clover einfügen,

    Spoiler anzeigen

    <key>KextsToPatch</key>
    <array>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>BCM94325 - 10.10.2+ 5Ghz US FCC, the-darkvoid</string>
    <key>Disabled</key>
    <true/>
    <key>Find</key>
    <data>
    QYP8/3QsSA==
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.11.x,10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AirPortBrcm4360</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    ZscGVVPrKw==
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>BCM94352 - darkvoid fcvo patch</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    gflSqgAAdSk=
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AirPortBrcm4360</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    gflSqgAAZpA=
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>BCM94352 - Airport-Extreme</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    axAAAHUN
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.11.x,10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AirPortBrcm4360</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    axAAAJCQ
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>BCM94352 - whitelist patch (board-id), 10.12.dp1, credit RehabMan</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    MdtMO33YdRI=
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AirPortBrcm4360</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    Mdv/w5CQkJA=
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>BCM94352 - PCI Error 2</string>
    <key>Disabled</key>
    <true/>
    <key>Find</key>
    <data>
    QQ+3zTnBdQw=
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AirPortBrcm4360</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    QQ+3zTnBZpA=
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>BCM94352 - whitelist patch (board-id), 10.11.x, credit RehabMan</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    MdtMO2XYdRI=
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.11.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AirPortBrcm4360</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    Mdv/w5CQkJA=
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>BCM94352 - 5 GHz DE</string>
    <key>Disabled</key>
    <true/>
    <key>Find</key>
    <data>
    QYP8/3QsSA==
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.12</string>
    <key>Name</key>
    <string>AirPortBrcm4360</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    ZscGREXrKw==
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>BCM94352 - PCI Error 1</string>
    <key>Disabled</key>
    <true/>
    <key>Find</key>
    <data>
    QTnEdRs=
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AirPortBrcm4360</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    QTnEZpA=
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>BCM94352 - PCI Error 3</string>
    <key>Disabled</key>
    <true/>
    <key>Find</key>
    <data>
    g33EBHQG
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AirPortBrcm4360</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    g33EBGaQ
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>BCM94352 - 5Ghz US FCC - alternate from Ramalama</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    QYP8/3QsSA==
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.11.x,10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AirPortBrcm4360</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    ZscGI2HrKw==
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>Skylake minStolenSize patch (credit RehabMan based on original by Austere.J) for Sierra</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    iUXIOcZ2UQ==
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AppleIntelSKLGraphicsFramebuffer</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    iUXIOcbrUQ==
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>HDMI-audio, port 0204, 0x19160000 - T460 HDMI on right side</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    AgQKAAAEAACHAQAA
    </data>
    <key>Name</key>
    <string>AppleIntelSKLGraphicsFramebuffer</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    AgQKAAAIAACHAQAA
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>HDMI-audio, port 0105, 0x19160000 - T460 DP on left side</string>
    <key>Disabled</key>
    <true/>
    <key>Find</key>
    <data>
    AQUJAAAEAACHAQAA
    </data>
    <key>Name</key>
    <string>AppleIntelSKLGraphicsFramebuffer</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    AQUJAAAIAACHAQAA
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>Framebuffer - eDP</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    AAAIAAIAAACYAAAA
    </data>
    <key>Name</key>
    <string>AppleIntelSKLGraphicsFramebuffer</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    AAAIAAQAAACYAAAA
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>Skylake minStolenSize patch less or equal fStolenMemorySize assertion, 10.11.4 - based on Austere.J patch</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    QTnEdio=
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.11.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AppleIntelSKLGraphicsFramebuffer</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    QTnE6yo=
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>change 15 port limit to 26 in XHCI kext (100-series)</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    g72M/v//EA==
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.11.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AppleUSBXHCIPCI</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    g72M/v//Gw==
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>change 15 port limit to 26 in XHCI kext (100-series)</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    g710////EA==
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>AppleUSBXHCIPCI</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    g710////Gw==
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>Enable TRIM for non-Apple SSDs</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    AEFQUExFIFNTRAA=
    </data>
    <key>Name</key>
    <string>IOAHCIBlockStorage</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    AAAAAAAAAAAAAAA=
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>10.11.dp1+ BT4LE-Handoff-Hotspot, credit RehabMan based on Dokterdok original</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    SIX/dEdIiwc=
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.11.x,10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>IOBluetoothFamily</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    Qb4PAAAA60Q=
    </data>
    </dict>
    <dict>
    <key>Comment</key>
    <string>Boot graphics glitch, 10.12.dp1 (credit denskop)</string>
    <key>Disabled</key>
    <false/>
    <key>Find</key>
    <data>
    AQAAdSU=
    </data>
    <key>MatchOS</key>
    <string>10.12.x</string>
    <key>Name</key>
    <string>IOGraphicsFamily</string>
    <key>Replace</key>
    <data>
    AQAA6yU=
    </data>
    </dict>
    </array>


    und die wichtigsten Kexte auch schon einfügen.

    4. Den angefügten bash-Script via Terminal ausführen.

    5. Neustart.

    Und damit läuft macOS Sierra vorläufig auf einer separaten Partition bei mir.
    Dateien
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro
    Hi,
    dieses Script kannst du dir wahrscheinlich sparen und das Ganze update-sicher als KextsToPatch-Eintrag in Clover einbinden:
    CommentSkylake Framebuffer
    NameAppleIntelSKLGraphicsFramebuffer
    Find39C67651
    Replace39C6EB51
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13 | Clover 4243
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13 | Clover 4243
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Na das wäre ja kongenial, dann muß man das Script nicht nach jedem Update wieder aufspielen.

    Übrigens startet damit macOS Sierra auch mit Deiner DSDT, die natürlich besser ist als meine ersten DSDT-Gehversuche!
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro
    Noch besser... ;)
    Vielen Dank für die Rückmeldung.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13 | Clover 4243
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13 | Clover 4243
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Hallo Bluetooth, was ist los … ?

    Also ich arbeite jetzt schon zwei Tage mit Sierra, und soweit läuft alles stabil. Nur Bluetooth funktioniert nicht. Wohl zeigt er im Systembericht die Broadcom WLAN/BT Karte an, aber wenn ich ein Gerät über Bluetooth verbinden will, schafft er kein Pairing. Selten sieht man das neue Gerät in der Systemeinstellung, dann aber kann er nicht verbinden und alles bleibt beim Alten.

    Unter El Capitan hat Bluetooth funktioniert, zumindest bis zum ersten Ruhezustand.

    Weiß da einer einen Rat?

    Anbei meine config.plist und meine Kexte.
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-02-16 um 15.52.26.png

      235,55 kB, 856×963, 9 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2017-02-16 um 16.01.45.png

      72,71 kB, 579×303, 9 mal angesehen
    Dateien
    • config.plist

      (9,81 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • meinekexte.zip

      (3,52 MB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro
    Boote doch mal mit einer Linux-LiveCD oder einem LiveUSB.
    Dann versuchst du dort mal ein Pairing zu erzeugen.
    Gruß
    Al6042

    GA Z270-HD3P F7 | i7 7700k 4,2Ghz | 32GB RAM | GTX1080 8GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.13 | Clover 4243
    GA H170N-WIFI F21 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.13 | Clover 4243
    MBP 13,3 | i7 6700HQ 2,6Ghz | 16GB RAM | Intel HD530 & AMD Radeon Pro 450 | NVMe SSD SM00256L 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.13

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!
    Habe ich gemacht. Er hat in Ubuntu 14 kein Gerät gefunden.

    In Windows hat er ohne Probleme das Gerät erkannt und sich damit verbunden.

    In Sierra neu gestartet, hat er das Gerät zunächst erkannt, aber das Verbinden hat er nicht geschafft, siehe Bilder.
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-02-16 um 18.44.03.png

      78,92 kB, 874×544, 10 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2017-02-16 um 18.44.20.png

      82,63 kB, 874×544, 12 mal angesehen
    Hackbook: Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520 und AMD Radeon R7 370, 8GB DDR3 1600 MHz, Broadcom BCM94352HBM Wifi & BT Combokarte, 480 GB SSD (Toshiba Q300), MacOSX 10.12.5, Win10

    Hackmini: Acer Revo Base, Intel Broadwell-U PCH-LP (Base), CPU: Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Audio: RealTek ALC269, Netzwerk: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC, WLAN/BT-Combokarte: Intel AC 3168NGW Dual Band Wireless wifi Bluetooth 4.2 NGFF, MacOSX 10.12.4, Windows 10 Pro