Dell PowerEdge T20 - Triple Boot Wunder

Forum Unterstützen

Wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! :-)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo,

    geiler Thread Leute. Habe meinen T20 grade ausgepackt und wollte loslegen.

    Jedoch weiß ich nicht welche externe GPU ich einsetzen/kaufen soll für ein Sierra Build.

    Planen Win10 / Sierra Dual Boot, da ich die Kiste als Rennrad VR Hometrainer Maschine laufen lassen will und dazu eine GPU brauche.

    GTX 750 TI liest man immer, aber welche ? Viele haben ja anscheinend Probleme mit Sound / und generell HDMI ?

    Könnt Ihr mir da weiterhelfen ?

    Danke und vg
    Erst auf USB, dann mit Clover Configurator die EFI Partition gemountet, und den EFI Ordner rübergezogen, jetzt bootet er auch ohne Stick...Sound habe ich auch noch keinen über den vorderen Kopfhörer-Ausgang, hatte ich aber letztes mal mit der AppleHDA.kext hinbekommen aus dem Thread 1. Seite, hatte noch keine Zeit dafür, werde ich mich mal morgen dransetzen.

    Sound funktioniert anscheinend nicht mit der AppleALC.kext

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tchacker“ ()

    Hallo zusammen,
    ich habe mich in den letzen 10 Tagen mit meinem T20 auseinander gesetzt. Es war teilweise wirklich frustrierend.

    Mein Ausgangssituation ist:
    Dell Powernde T20 (Detail aus meinem Profil ohne extra Grafikkarte).

    Clover habe ich mit Unibeast (für sierra) installiert.
    Den EFI Boot hatte ich mit Clover Configurator gemounted und den EFI Ordner von allesbananede(vom 11.12.16) eingefügt/überschrieben.
    Ich bin genau so vorgegangen wie allesbananede hier im Thread (vom 11.12.2016) beschreibt.
    Mit der Bootoption -v über Clover gebootet, aber immer ohne Erfolg.

    Das Booten in die Installation ging erst, als ich Inject Intel auf der Grafics Page im Clover Configurator abwählte und die Fake ID IntelGFX leer war(Device Page).

    phlash hatte am 6.10.2016 einen Hinweis auf das Nachbarforum gegeben und dort im Thread habe ich den die Lösung gefunden:
    Solange der Monitor über VGA verbunden ist (ANALOG) funktioniert die Lösung mit dem Inject und der Fake ID nicht, weil die zugehörigen KEXTe nur mit dem digitalen Ausgang zusammenarbeiten..autsch...!

    Da ich leider keinen Monitor mit digitalen Eingang habe, kaufte ich mir einen DP(Displayport) to VGA Adapter bei Ebay. Der ist jetzt da und siehe da alles geht:
    Das Booten stopp nicht mehr, die Grafikkarte wird als Intel Iris Pro 1536 MB
    angezeigt. Ich hoffe das ist richtig so.
    Leider wird der Monitor als 800*600 angezeigt und die native Auflösung von 1280*1024 nur skaliert dargestellt.
    Ich wollte diesen Tipp erstmal loswerden, damit vielleicht einigen anderen T20 Käufern geholfen wird.
    frohe weihachten allen !!!

    habe es geschafft, sierra zu installieren,
    1. nachdem ich im alternate boot mode per command -v nachgesehen hatte woran es hackt, sah nach fehlenden USB Ownership aus.

    2. habe also unter unibeast -> options > pci > USB Ownership angehakt --> installer startet.

    3. lief durch, danach erneut per usb boot -> boot sierra from usb gewählt und abgeschlossen,
    wieder stuck at loading bar, also erneut vor jedem start 2. wiederholen

    4. ok, installation klappte und abgeschlossen :thumbup:

    5. multibeast gestartet und settings gemäß opa asu post 1 gewählt:

    - Sound (klappt BEI MIR NICHT wunderbar mit VoodooHDA 2.8.7) bzw., kanns nicht prüfen,da nicht rebootet

    - Netzwerk (ihr braucht AppleIntelE1000e) klappte nicht

    ALso alles eingestellt und build auf SIERRA partiiton gemacht und backup der settigns auf dem usb stick

    6. reboot und erneut wieder boot stuck am apple loading bar ...

    Hab ich bei 5. oder 6. was falsch gemacht ?

    BItte um HIlfe.

    VG

    muss ich jedesmal 2. USB OWNERSHIP einstellen, dies sollte doch gespeichert bleiben oder ?
    bei mir hängt die Installation von 10.12.2 direkt am Ladebildschirm, 1 Pixel wird geladen, danach kommt nix mehr. Einstellungen (USB 3.0 aus, UEFI Boot an) ist alles eingestellt. A09 Bios. Angeschlossen per Displayport
    Macbook Pro 15" 2015 | 16 GB RAM | 256 GB SSD | macOS 10.12.2 | Asus PB279 4k
    HP Elitebook 8470p | i5 3320M 2,6 Ghz | 16GB RAM | Intel HD4000 | SSD 830 250GB | AW-NB290H WiFi | HP un2430 HSDPA | OS X 10.11.6 | Clover 3270

    Ben8472 schrieb:

    bei mir hängt die Installation von 10.12.2 direkt am Ladebildschirm, 1 Pixel wird geladen, danach kommt nix mehr. Einstellungen (USB 3.0 aus, UEFI Boot an) ist alles eingestellt. A09 Bios. Angeschlossen per Displayport


    hi, hatte dasselbe. siehe meine o.g. post

    habe es geschafft, sierra zu installieren,
    1. nachdem ich im alternate boot mode per command -v nachgesehen hatte woran es hackt, sah nach fehlenden USB Ownership aus.

    2. habe also unter unibeast -> options > pci > USB Ownership angehakt --> installer startet.


    soweit kann ich dir helfen, rest hab ich noch net hinbekommen,
    vorallem dass ich multibeast einpflegne kann ohne usb boot und dass usb geräte jedesmal erkannt werden ...

    auch weiß ich noch net welchen sound treiber und netzwerk ich nehmen soll.

    _____________

    servus,

    habe a9 bios mit netzwerk (intel 3.3.1 geht) soweit am laufen und auch usb 2.0 geräte (keyboard / mouse) werden beim systemstart geladen. keine ahnugn wie ich des geschafft habe, dass ich dies nicht jedesmal neu per loader anhaken muss.

    - wie gehts etz weiter ?
    - sound fehlt
    - usb 3.0
    - grafik igpu (bis 750 ti eintrifft)
    - wie vermeide ich dass meine apple-id aus versehen gesperrt wird ?
    -- muss ich die smbios infos noch anpassen bzw. auf validität bei apple prüfen lassen ?



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dakine“ ()

    da es bei mir jetzt auch läuft:
    kein multibeast benutzen, die richtigen einstellungen macht clover automatisch, ich habe KEIN Multibeast benutzt und bis auf Sound funktioniert alles, daran feile ich noch.

    USB 3.0 im BIOS NUR vor der Installation ausschalten, danach kann es wieder eingeschaltet werden.
    Wegen USB Ownership: ich habe KEINE Bootflags und KEINE Einstellungen im Clover Bootmenü vorgenommen, nur den EFI Ordner aus dem Anhang von Seite 6 benutzt.
    Die Installation lief sauber durch, danach die EFI Partition mit Clover Configurator mounten, und die Dateien aus dem EFI Ordner vom USB auf die Partition ziehen, danach kann auch ohne USB gestartet werden.

    Zum Umgang mit der integrierten Intel GPU: habe ich nicht verwendet, die GTX 970 von Zotac wird Out of the Box erkannt, aber die Grafikbeschleunigung fehlt nach der Installation, dafür einfach nach "NVIDIA WEB DRIVER" googlen, installieren, rebooten, dann funktioniert die Beschleunigung.

    mhack1 schrieb:

    AppleALC geht problemlos mit Layout 3.


    hi mhack1,

    wie hast du den apple alc eingebunden ?

    geht es um das hier
    github.com/vit9696/AppleALC/releases

    kann man das mit clover einbinden ?

    vg
    Gruß
    Al6042

    GA Z87X-UD3H F10b OZMSierraReady | i7 4770k 3,9Ghz | 32GB RAM | GTX770 2GB | SSD 840 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.4
    GA H170N-WIFI F20 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.4 | Clover 4035
    Lenovo T530 | i5 3320M 2,6GHz | 8GB RAM | Intel HD4000 | 840 EVO 1 TB | Atheros AR9280 | BCM BT int. | macOS 10.12.4 | Clover 4035
    hi al6042,

    Danke, klingt noch sehr chinesisch ;D
    muss doch simpler gehen.

    vg
    Was ist aus deiner Sicht daran chinesisch?

    AppleALC in den passenden Ordner auf der EFI-Partition.
    In der Config.plist den FixHDA aktivieren und die LayoutID unter Audio Inject eintragen...

    Das kriegst du locker hin.
    Gruß
    Al6042

    GA Z87X-UD3H F10b OZMSierraReady | i7 4770k 3,9Ghz | 32GB RAM | GTX770 2GB | SSD 840 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.4
    GA H170N-WIFI F20 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.4 | Clover 4035
    Lenovo T530 | i5 3320M 2,6GHz | 8GB RAM | Intel HD4000 | 840 EVO 1 TB | Atheros AR9280 | BCM BT int. | macOS 10.12.4 | Clover 4035
    Moin,

    ich hab mir auch den T20 aus der CyberPort-Aktion gekauft. Einzige Prämisse - da soll MacOS drauf laufen. Also, USB-Stick erstellt und so weiter. Nun das Problem: ich benutze keine externe Grafik, sondern benutze integrierte bzw. möchte sie benutzen. Installiert habe ich MacOS Sierra ohne große Probleme. Ich habe also FakePCIID und die Intel-HD-Kext auf meinen USB-Stick geschoben, da ich immer noch via USB-Stick boote. Nachdem Ich meine config.plist geändert habe, die Platform-ID und IntelGFX eingetragen habe, sollte es ja funktionieren. Grafikausgabe klappt auch wunderbar, nur beschleunigt ist es auf keinen Fall. Ergo - flickern und Verzögerungen beim Launchpad, beim Chess-Spielen und beim Einloggen etc..
    Vielleicht erklärt sich der ein oder andere dazu bereit, meine config.plist mal durchzuschauen. Ihr könnt Sie im Anhang finden.

    By the way: echt ein tolles Forum, ohne euch wäre wahrscheinlich gar nichts gegangen

    Vielen Dank und Grüße
    Myrax
    Dateien
    • config.plist

      (4,51 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Hallo und herzlich Willkommen om Forum... :)

    Ich bin mir leider nicht sicher inwieweit die P6400 bereits mal mit voller Grafikunterstützung zum fliegen gebracht wurde und hätte an der Stelle auch keine Tipps dazu.
    Aber ich drücke dir schon mal die Daumen... ;)
    Gruß
    Al6042

    GA Z87X-UD3H F10b OZMSierraReady | i7 4770k 3,9Ghz | 32GB RAM | GTX770 2GB | SSD 840 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.4
    GA H170N-WIFI F20 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.4 | Clover 4035
    Lenovo T530 | i5 3320M 2,6GHz | 8GB RAM | Intel HD4000 | 840 EVO 1 TB | Atheros AR9280 | BCM BT int. | macOS 10.12.4 | Clover 4035
    Ich habe mal mittels kextstat geguckt, welche Kernel Extensions denn alle geladen sind. Durchgeguckt mittels grep - keine Spur von FakePCIID. Von daher auch kein Wunder, wieso da nix gescheites bei raus kommt, denke ich. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Ich habe mir den neusten Release bei BitBucket (und dem Repo vom Autor) runtergeladen, auf die EFI-Partition des USB-Sticks unter CLOVER/KEXTS/10.12/ geschoben und gestartet.
    Damit die FakePCIID-Kexte greifen, musst du in der Config.plist noch die FakeID unter IntelGFX eintragen.
    Das wäre der Wert "0x04128086":
    Gruß
    Al6042

    GA Z87X-UD3H F10b OZMSierraReady | i7 4770k 3,9Ghz | 32GB RAM | GTX770 2GB | SSD 840 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.4
    GA H170N-WIFI F20 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.4 | Clover 4035
    Lenovo T530 | i5 3320M 2,6GHz | 8GB RAM | Intel HD4000 | 840 EVO 1 TB | Atheros AR9280 | BCM BT int. | macOS 10.12.4 | Clover 4035
    Nope...
    dabei handelt es sich ja um Injector-Kexte.
    Die werden aufgerufen, prüfen kurz ob sie nötig sind, wenn die Voraussetzungen vorhanden sind und injecten dann weitere Details an die nachgelagerten Kexte.... oder, wie bei dir, halt auch nicht...
    Gruß
    Al6042

    GA Z87X-UD3H F10b OZMSierraReady | i7 4770k 3,9Ghz | 32GB RAM | GTX770 2GB | SSD 840 EVO 250 GB / 3x3 TB | BCM943602CSAX | macOS 10.12.4
    GA H170N-WIFI F20 | i5 6600 3,3Ghz | 16GB RAM | HD530 1,5GB | NVMe SSD 960 EVO 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.12.4 | Clover 4035
    Lenovo T530 | i5 3320M 2,6GHz | 8GB RAM | Intel HD4000 | 840 EVO 1 TB | Atheros AR9280 | BCM BT int. | macOS 10.12.4 | Clover 4035
    Ahja, das ergibt Sinn. Ich habe die Fake-ID eingetragen, ich habe die Platform-ID eingetragen und ich habe den hier beschriebenen "Patch" auf meine Konfiguration angewendet.

    Die Grafik wird unter Sierra entweder als Intel Unknown mit irgendwas über 1024MB Speicher oder als Intel HD 5000 angezeigt.