Posts by BigHackintosh

    Jetzt meine Frage: Hat jemand schon einen Hackintosh mit diesem Gehäuse gebaut und kann mir berichten wie gut oder schlecht es geklappt hat und welche Parts er benutzt hat?

    Das Gehäuse spielt ja doch eine eher untergeordnete Rolle und kann eigentlich nach eigenem Gusto gewählt werden. Ich habe ein Gehäuse von be quiet! und zwar das Dark Base Pro 900 rev. 2. Ich fand das cool, weil es eine Induktionsladeschale oben drauf installiert hat. Dort liegt nun ganz gemütlich mein iPhone und wird schön geladen :)

    Doch! Ich schlafe sehr gut! Und der Ansatz "ich schreibe mal, jemad wird mein Problem schon lösen" zeugt einfach von Ignoranz und Faulheit, selber 30 Sekunden nach dem Problem zu suchen. Leute merken das Jahre....

    Ich verstehe dein Problem nicht so ganz. Wenn dir sein Thread aus irgendwelchen Gründen nicht gefällt, dann musst du hier doch nicht weiterlesen. Ein Forum lebt von den Fragestellern und von den Antwortgebern. Wenn alle Google nutzen sollen, kann man die Seite hier gleich ganz dicht machen.

    Was hab ich falsch gemacht ?! Gibt es irgendeine Möglichkeit die Daten wieder zu bekommen ?

    Du hattest irgendwo ein Leerzeichen vor einem / zuviel und dadurch wurde die Wurzel gelöscht.


    Ist es ein Mac OS Extended mit Journal kannst du Disk Drill unter MacOS verwenden. Bei exFat gibt es genügend Programme für Windows. Du solltest die Platte auf jeden Fall nicht mehr schreibend mounten. Ansonsten werden immer weiter die freigewordenen Blöcke überschrieben und dies zerlegt dir im schlimmsten Fall eine Menge deiner Dateien.


    Wo ist denn dein Backup?

    Danke für die ausführliche Beschreibung. Ich habe nicht so wirklich eine Ahnung was genau NVRAM ist, beziehungsweise wie ich sehen kann ob damit alles richtig ist. Ich habe zumindest keine Problem mit meinem PC. Solle ich es einfach Mal ausprobieren? Falls es nicht klappt könnte ich ja immernoch über den USB Stick rein kommen.

    NVRAM ist ein nicht-flüchtiger Speicher auf deinem Board. Ob dieser korrekt funktioniert, kannst du relativ einfach testen. Einfach was in den Speicher schreiben und danach das System rebooten. Nach dem Reboot den Speicher auslesen und schauen, ob dein Wert noch vorhanden ist.


    Code
    1. sudo nvram YourKey=TestValue

    Danach rebootest du dein System und führst einfach folgenden Befehl aus:

    Code
    1. nvram -p | grep YourKey

    Solltest du nun eine Anzeige im Stil von:

    Code
    1. YourVar TestValue


    erhalten, dann funktioniert dein NVRAM.


    Gruß

    Patrick

    Frage, weis nicht ob es was mit OC zu tun hat, habe einen zweiten Monitor über HDMI angeschlossen den (Hauptmonitor) DP, nun ist es so das aus dem Sleep oder Beim Neustart der Anmeldeschirm, oder weiter auch das der Desktop gefühlt 10-15 mal an/aus geht, bis das es sich wieder normalisiert und beide Monitore das Desktop anzeigen.

    Das muss nicht zwangsläufig was mit dem Hackintosh zu tun haben. Habe das gleiche Problem am Macbook mit DUAL-Display Adapter. Der Bildschirm wechselt mehrfach seinen Status, bevor letztendlich beide angehen. Meist sind die Displays dann auch noch vertauscht und ich muss sie wieder in den Einstellungen korrekt ausrichten.

    jo die läuft oob, nur den USB Port als intern deklariert wenn nicht schon geschehen bei erstellen der USB Config mit Hackintool.

    Ich hab nun das Profil/SMBIOS umgestellt auf imacpro1,1. Damit läuft dann nun auch Netflix, Amazon und AppleTV+ sauber. Handsoff funktioniert auch mit dem IntelBluetooth Treiber... einzig was noch fehlt ist Airplay und Sidecar.


    Weitere Infos gibts hier: https://github.com/netbuild/efi-gig-490-vision-d/


    Der Thunderbolt-Chip muss natürlich mit der Zange geflashed werden, wenn man hier eine Funktionalität haben will. Das wird auch wohl das einzige Manko vom Board sein, dass sich nicht softwaretechnisch lösen lässt.

    Okay, der 2 Lan Anschluss wäre nicht so wichtig, Hauptsache einer funktioniert dass würde reichen. Okay dann muss ich mal schauen, ob ich das bauen hinbekomme ;-) meint ihr man kann die WLAN Karte bei diesem Mainboard austauschen?

    Die bekommst du mit der itlwm-Kext zum Laufen.


    Bluetooth funktioniert sogar auch. Wlan habe ich nicht hinbekommen im ersten Moment aber auch für mich nicht so wichtig.

    julian91 wie war das bei dir mit deinem Ethernet 2.5 Port? Musstest du "sudo ifconfig en2 media 1000baseT mediaopt full-duplex" nur einmal als Befehl ausführen? Bekommt man das irgendwie hin das sich das beim Start automatisch regelt? Wenn ich den Befehl nicht ausführe, steht der genannte Port wie schon beschrieben auf inaktiv.


    Hat sonst jemand noch eine Idee?

    Dein Switch hat nicht zufällig irgendwelche Green-Features aktiviert, wie EEE oder GreenEthernet? Ansonsten kannst du das auch über die GUI in den Netzwerksettings fix machen.

    Grundsätzlich benötigst du für die Haswell-Architektur nur eine SSDT-PLUG und eine SSDT-EC.

    Hi, ich habe mir das angesehen. Das sind meiner Meinung alles Tipps wenn der Hack NICHT in den Ruhezustand geht.

    Eine Abhilfe für das von mir beschriebene Problem kann ich nicht finden. USB Mapping habe ich schon.

    Sachen, wie z.B. das PowerNap, können zu Problemen führen und das "Wiedererwachen" stören.


    Führe mal nach dem fehlerhaften Sleep folgende Befehle in der Konsole aus, eventuell lässt sich hier etwas genaueres Ablesen.


    Code
    1. pmset -g log > pmset.log
    2. log show --style syslog | fgrep "Wake reason"
    3. pmset -g assertions

    BigHackintosh hast Du irgendwo etwas eingestellt bzw. ein boatarg gesetzt, um den Airdrop-Kanal auf 44 zu stellen? Mit den Versionen der Kexts bis Anfang Dezember stand sogar Kanal 00 dort und als Länderkennung "zz". Nach Einbindung der neuesten Version steht nur Kanal 149. Von den Broadcom karten kenne ich noch, dass sich dies mit einem boatarg ändern ließ.

    Nein, in den KEXT's selbst habe ich nicht geändert. Ich glaube, dass ein Link zum toxxmac Forum hier nicht gern gesehen ist, aber dort hat jemand nahezu die selbe Konfiguration des Rechners wie ich selbst. Aus seinem EFI heraus habe ich - auf der Suche bei meinem Problem - einige seiner Dateien bei mir reinkopiert. Letzten Endes und ich denke, du kennst das ja, hat man nach dem 100. mal booten und "EFI-Ordner-ändern" den Überblick verloren. Als Boot-Argument habe ich im Moment nur den "pikera" für die ATI drin - ansonsten ist alles raus.


    Ich muss jetzt leider noch zum Weihnachtsessen aufbrechen, aber ich schaue heute Abend nochmal genauer nach, ok? Wenn ich mich jetzt nicht gleich in die Kleider schwinge, wirst du sicherlich morgen in der Bild-Zeitung von mir lesen können, weil mich meine Frau mit dem übrig gebliebenen SATA-Kabel erdrosselt hat :kichern:


    Aber laut github soll der Airportilwm im Moment bei den meisten Chipsätzen voll funktionsfähig sein, wenn ich mich hier nicht verlesen habe.


    Quote

    Dort müsse doch z. b. "Bluetooth-Kernspezifikation: 4.0 (0x6)" und "LMP-Version: 4.0 (0x6)" stehen. Hast Du für Bluetooth beide Kexts und in der richtigen Reihenfolge geladen?

    Äh, dass kann ich dir nicht sagen. Wie beeinflusse ich die Reihenfolge? In der Reihe nach, wie diese KEXT's in der config.plist eingetragen sind?

    In dem fall ist die Intel Wlan voll funktionsfähig, nur die Bluetooth passt noch nicht ganz zu Apple standard.


    AirDrop, Handoff usw. setzen bzw. arbeiten eben zusammen mit Wlan & Bluetooth.


    Gruss Coban

    Gut möglich, wobei diese Funktionen für mich eher sekundär sind... ich schaue mal, was im Forum - dessen Namen nicht genannt werden darf - noch so passiert [wech]


    EDIT:


    Handsoff geht teilweise. Im Dock wird mir nun die App vom Iphone angezeigt. Sobald ich draufklicke, geht das Fenster zum bearbeiten auf, es beginnt zu laden und geht dann wieder zu.

    Der Kanal 44 wird mir angezeigt, aber das Symbol zum Bearbeiten übers iPhone ist im Screenshotbearbeitungstools jedenfalls nicht vorhanden. Ich kann euch auch nicht genau sagen, ob die KEXT noch jene aus dem Github Repository ist. Auf der Suche gestern nach meinem BT Problem bin ich über einen Beitrag im t..ymxx86 Forum gestolpert - eventuell sind hier noch einige Änderungen eingeflossen.

    Airdrop sieht schonmal gut aus...und Handsoff?

    Scheint leider nicht zu funktionieren, zumindest wird mir auf dem Mac nix im Dock angezeigt und umgekehrt. Hier müsste mal wohl mal tiefer nachsehen, woran das liegt.


    Eine Entsperraufforderung auf der Uhr habe ich bislang auch noch nicht bekommen, wobei ich dir hier sagen muss, dass das bei meinen Originalgeräten schon nur in gut 30-40% funktioniert - sprich - nicht immer auf der Watch angezeigt wird. Ist mir in der Firma schon aufgefallen. Ich lasse die Uhr mal an und achte mal darauf :)

    und Handsoff, Airdrop und entsperren mit Watch klappt auch oder konntest du das nicht testen? Wenn das einwandfrei läuft fliegt die Fenvi komplett raus. Das könnte man dann auch auf das Designare Z390 umsetzen.

    Jetzt hast du mich aber :)


    Ist aber kein Problem, die Watch hängt am Ladegerät und werde ich nachher mal testen. Daran hatte ich ehrlich gesagt noch nicht gedacht, ebenso nicht an Airdrop.... Die lagen jetzt auch nicht so im Focus, da der Rechner hier nur privat genutzt wird.


    Ich tickere mal rüber und werde mal die Watch holen und testen, ob das klappt :)

    Funktioniert wirklich alles? Ich frag mal nur aus Neugierde...! Und das die CNVI auch Lanes schluckt und auch nen M2 Steckplatz? Wie kriegst du denn dann 3 x 970 EVO Plus dann unter? Und Wlan und Bluetooth mässig wie beim Original?

    Und wie hast du denn das Intel CNVI Modul eingebunden? Also können wir die Fenvi Karten verschrotten?

    Hi Erdenwind,


    ja, im Moment läuft wirklich alles Out-of-the-Box ohne zusätzliche Karten oder Dongels. Das CNVI Modul steckt noch genauso drinnen, wie es bei der Auslieferung im Mainboard gesteckt hat. Wenn du möchtest, kannst du dir mein Projekt bei Github anschauen: https://github.com/netbuild/efi-gig-490-vision-d


    Wenn du Verbesserungsvorschläge hast, würde ich mich über konstruktive Kritik sehr freuen. Sei aber nicht zu kritisch, denn das Projekt ist erst ein paar Tage alt und bin noch am Erfahrungen am sammeln :)


    Da ich vorher Clover-User war, hatte ich erst 2-3 mal mit OpenCore zu tun, hab mich aber streng an die Doku gehalten. Bis auf die Standard-Quirks sind bei dem Board eigentlich gar keine Patches oder besondere DSDT's nötig, außer die pre-compiled aus der Doku.


    WLAN läuft, wobei ich hier im Neubau natürlich überall LAN-Kabel liegen habe und das nicht wirklich nutze. Aber Verbindung klappt und hab vorhin mal testweise eine Datei per SCP auf meinen Server hochgeschobenen - lief mit ca. 120 Mbit/s. Die Latenz schwankt naturgemäß zwischen 20 und 80 ms, was ich jetzt mal nicht irgendeiner KEXT zuschiebe, sondern einfach der WLAN Verbindung hier geschuldet ist.


    Über LAN habe ich gute 800 Mbit/s. BT hatte mir echt gestern die Nerven geraubt, da sich die Magic Mouse 2 nicht verbinden wollte, die Tastatur aber hervorragend funktionierte. Das lag echt nur daran, dass ich die bescheuerte Außenboardantenne nicht dran hatte. Als ich die Antenne anschraubte, klappte es auch mit der Magic Mouse 2. Ich vermute, dass die Antenne in der Mouse viel schwächer ist, als die in der Tastatur und es daher zu diesem Problem kam.


    In den Screenshots siehst du auch, dass ich den Intel Chip nutze und nicht irgendein anderes Gedöns. Im Screenshot der Netzwerkeinstellungen habe ich dir noch die Mac-Adresse markiert. An den ersten 24 Bit/s kannst du ja den Hersteller (in diesem Fall Intel) erkennen. Hierzu brauchst du einfach nur die AirportItlwm.kext & itlwm.kext. Für BT reichen die IntelBluetoohFirmware.kext und die IntelBluetoothInjector.kext in der aktuellsten Version aus.

    Aber du kannst mal diese Kexte testen.

    https://github.com/acidanthera/BrcmPatchRAM


    Da sind auch Intel Firmwares enthalten. Man kann mit dem Kext auch eigene Firmwares laden extrahiert vom Windows Treiber.

    Erstmal vielen lieben Dank für die nette Begrüßung hier im Forum. Ich hab den Fehler gefunden und ich traue es gar nicht zu sagen, denn ich - Trottel - hab vergessen die bescheuerte Außenboardantenne an am Mainboard zu montieren. Vermutlich, weil die Antenne im Keyboard größer ist, hat die Tastatur deswegen funktioniert.


    Es funktioniert nun mit den IntelBluetooth Treiber auch sauber, aber dein Link hat mich auf den entsprechenden Hinweis gebracht. Im t...y86x Forum hatte jemand das selbe Board und seine EFI bereitgestellt und hatte im Text darauf verwiesen, dass man die Antenne anschließen solle.


    Vielen lieben Dank nochmals... jetzt läuft alles Out-of-the-Box. Tolles Mainboard, kann ich nur empfehlen :)

    Hi Sebastian,


    sieht sehr gelungen aus und ich mag es ja total, dass du hier noch das originale Gehäuse als Chassis benutzt hast. Die Antennen der Fenvi stören ja jetzt nicht wirklich, wenn das Gehäuse an der Wand steht. Natürlich wäre es klasse, wenn man den Intel BT Chip korrekt nutzen kann. Ich bin auch gerade dran und habe so mit meinen Problemen zu kämpfen. Die Wifi hab ich zum Laufen gebracht, auch wenn ich diese eigentlich gar nicht brauche. Einzig und alleine bekomme ich die Magic Mouse 2 mit der IntelBluetooth Kext nicht zum laufen...


    Ansonsten tolle Arbeit :)


    Grüße

    Patrick