Posts by RenStad

    Sehr gut, dann bist Du doch schon sehr weit gekommen. Dann packt doch die Version hinein, die nun aktuell ist.


    Zwei Hinweise schon mal an dieser Stelle:


    1. OC legt Wert auf die Reihenfolge der KEXT-Eintragungen, ändere mal die Reihenfolge so wie in der anliegenden config.plst (es ist Deine von oben).


    2. Nur eine Formsache, lösche drei der vier Textfelder, die Du aus der Sample.plst stehen gelassen hast. Das eine noch verbleibende kannst Du für Deine eigenen Hinweis nutzen. Das macht das probieren leichter. (Habe ich für Dich in der anliegenden config. beispielhaft gemacht.

    Files

    • config.plist

      (31.84 kB, downloaded 11 times, last: )

    Jetzt darf ich auch einmal den Satz schreiben:


    Herzlich Willkommen im Forum! Bitte trage Deine Hardwareeigenschaften in die Signatur Deines Profil´s.


    Hast Du die EFI selbst zusammengebaut? Du schreibst oben von MacMini hast aber ein imac20.1 als SIMBIOS.


    Die USBPort.kext ist auf dieser Hardware erstellt worden?


    Ich stelle diese Fragen, um festzustellen, wo angesetzt werden muss. Denn grundsätzlich setzt ein funktionierendes Sleep-Verhalten ein passendes USB-Port-Mapping voraus.


    EDIT: Dein DELL hat einen Intel® Core™ i5 10500T - damit passt das ausgewählte SMBIOS.

    Wenn Du ins Recovery bootest und von dort das System über Dein System "rüber" installierst, gehen Deine Benutzerdateien nicht verloren. - Das ist mit "drüber bügeln" gemeint. Der Hinweis "Backup hast Du ja sicher" ist lediglich für den Fall, dass doch etwas schief geht, gemeint.


    Da Du jetzt garnicht mehr in Dein System kommst, scheint mir diese Variante jetzt auch die klügste.


    Wenn alles so lief, wie Du schreibst, könntest Du auch versuchen, die gelöschte plist-Datei entweder aus dem alten Backup zu holen. Vielleicht liegt sie ja noch im Papierkorb. Dazu müßtest Du allerdings ein anders System haben, mit dem Du entweder auf das Backup oder auf Deine Platte zugreifen kannst.


    Fazit: Folge dem Ratschlag von kaneske und installier aus dem Recovery "drüber".

    Falls Tinu wieder mit einem Fehler seine Arbeit quittiert, bleibt Dir immer noch dieser Befehl im Terminal. Einfach reinkopieren und den Namen Deines USB-Sticks anpassen.


    sudo /Applications/Install\ macOS\ High\ Sierra.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/NAME-DEINES-USB-STICKS

    Denke ich auch.

    Aber nur so eine Frage, warum hast Du das MacOS nicht wie in meinem Post 117 beschrieben, heruntergeladen und die geladenen Dateien zusammengefügt. Bevor ich das beschrieben habe, habe ich es vorsichtshalber noch einmal getestet. Auf meinen Rechner liegt jetzt eine fertige Install-Version für High Sierra.


    Also - die Scripte von GibMacOS funktionieren.

    Also das Script scheint zu funktionieren. Gehe wie folgt vor:


    Schritt 1:

    GibMacOS - durch Klick auf "Code" und "Download Zip" herunterladen.


    Schritt 2:

    Doppelklick auf "gibMacOS.command"
    Dateien werden herunter geladen (kann etwas dauern).


    Schritt 3:

    Nach dem Download hast Du im GibMacOS-Order einen neuen Ordner "macOS Downloads". Dort liegen die heruntergeladenen Dateien. Diese müssen nun zusammengebaut werden. Das geht leicht durch Klick auf "BuildmacOSInstallApp.command". Das Script erzeugt nun die "macOS High Sierra installieren"-Datei.


    EDIT:

    Diese dann in den Programme-Ordner verschieben und anschließend mit dem Script den Install-Stick erstellen: (der Link hier wurde automatisch gesetzt)

    Code
    1. sudo /Applications/Install\ macOS\ High\ Sierra.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/NAME-DEINES-USB-STICKS

    Sehe gerade - stand ja schon da.. MacAbe war schneller.



    ok. vielleicht liegt es am alten OS auf Deinem MacBook. - Wir brauchen aber zunächst einen funktionsfähigen Install-Stick. Deshalb weiter.


    Ich teste mal das andere Tool, das ist sciptbasiert und sollte auch auf einer älteren Kiste laufen. Melde mich gleich wieder.


    EDIT:

    Wenn ich es durchgespielt habe, nenne ich die notwendigen Schritte.

    Das Tool lädt gerade die Dateien - 84%

    Susy ich habe mir mal den ganzen Thread hier durchgelesen und kann verstehen, dass es völlig klar ist, dass das, was nun alles auf Dich eingeprasselt ist, mehr verwirrt hat, als weitergebracht. Jeder der Dir antwortete, versuchte es auf seine Art unter Umständen mit einem anderen Lösungsansatz. Und weil alle Dir helfen wollen, war nichts davon falsch. Nur da die Antworten nicht immer stringent auf die Lösungsvorschläge der anderen Helfer aufbauten, ist hier die Verwirrung für Dich perfekt.

    Es scheint mir sinnvoll, noch einmal ganz an den Anfang zu gehen und sich der Reihe nach durchzuarbeiten. Fakt ist:


    Du hattest eine alte HighSiera-Installation, die vor Jahren mit den Uni-B.. erstellt wurde. Wir können also davon ausgehen, dass es keine Vanilla-Installation war. Deshalb hier die Empfehlung (und das war ja auch Deine Absicht) das System auf der neuen Platte neu aufzusetzen.


    Dann aber nutzt Dir die alte EFI wenig.


    Fakt ist auch, dass Du mit Deinem Board und auch Deiner CPU das neuste MacOS (Monterey) nutzen kannst. Lediglich Deine Grafikkarte begrenzt Dich auf HighSierra, wie Du weißt.


    Um Dein Gerät wieder zum Laufen zu bringen, sehe ich vier Schritte:


    1. Entscheidung treffen - NVIDIA ./. interne Grafik

    Jetzt musst Du entscheiden, was Dir lieber ist. Für alle Standard-Anwendungen reicht die interne Grafik. Wie bereits empfohlen, könntest Du die NVidia ausbauen und gegen eine AMD RX580 tauschen, wie Basti Wolf bereits empfohlen hat. (Ich habe vor kurzem eine gebrauchte bei Ebay-Kleinanzeigen gekauft und 220 EUR ausgegeben. Wenn Du Deine für 300,- verkaufen kannst, könntest Du sogar noch etwas übrig behalten.) Solange könntest Du mit der internen arbeiten. Vielleicht stellst Du sogar fest, dass Dir die interne Grafik reicht und verkaufst die NVIDIA trotzdem. Ein weitere Überlegung wäre noch, über zuvor genutzte Programme nachzudenken, neuere MacOS unterstützen keine alten 32-Bit-Programme. Was wäre Dir also lieber?


    2. EFI auf Basis der getroffenen Entscheidung bauen - wie helfen

    Wenn diese Entscheidung getroffen ist, lass uns hier gemeinsam eine passende EFI für Deine Hardware bauen. (Meine Empfehlung wäre OpenCore zu verwenden - Bitte jetzt keine Diskussion, das Clover auch noch geht, dafür gibt es andere Threads)

    Da Du noch ein MacBook besitzt, ist das Zusammenbauen einer passenden EFI auch gar kein Problem.


    3. Install-Stick mit passenden MacOS erstellen

    Auch hier ist Dein MacBook viel Wert. Je nach Entscheidung zur Grafikkarte brauchen wir dann das passende MacOS. Für die Erstellung des Sticks gibt es einen Terminalbefehl.


    4. Installation starten

    Dann kommt die EFI auf den Stick und die Installation kann starten.


    5. Feintuning

    Anschließend machen wir das Feintuning. USB-Ports usw.


    Mit dem von grt erwähnten Adapter könntest Du dann noch aus Deinem alten System Dir wichtige Anwendungsdaten herüber ziehen.


    Aufgeben kannst Du immer noch.