Posts by RenStad

    grt stimmt das hatte ich übersehen, von G1 zu G6 hat sich doch einiges geändert.

    Zur Whitelist-Debatte: Auch hier hatte ich im Vorfeld des Umbaus meines HP-G6 einige Diskussionen in verschiedenen Foren gefunden. Ich fand sogar ein paar Hinweise von ganz Schlauen, wie ich diese Whitelist umgehen bzw. "überlisten" könne. Nach Erhalt und Einbau der Karte wußte ich dann, dass Beiträge, in denen die Whitelist verneint wurde, die richtigen waren, denn mein G6 hat schlichtweg keine.

    hat vielleicht khalidthami eine Erklärung für Dein Problem?


    Ich würde jetzt versuchen, der Reihe nach einzelne Dateien aus dem ACPI/patched-Ordner zu entfernen (also jeweils eine weg) und immer wieder prüfen. Dann werden zwar andere Dinge zunächst nicht mehr funktionieren, aber vielleicht findest du so den Übeltäter für Dein HDMI-Problem. Dann kann man dort ansetzen. Irgendwo muß ein Fehler sein.

    griven Deine Geduld ist bewundernswert aber meinst Du, dass Du es schaffen kannst, ihm das patchen seiner DSDT verständlich zu machen?


    PartyDienstag mit einem Notebook anzufangen, ist sicher eine riesige Herausforderung. Versuche doch zunächst alles andere zum Laufen zu bringen und vor allen Dingen, dabei auch zu verstehen, was Du da machst. Das gelingt nicht sofort und verlangt sicher auch viel Geduld. Jedoch trägt jeder Versuch, auch wenn er erfolglos bleibt, dazu bei, die Zusammenhänge etwas zu verstehen. Am Anfang fühlt man sich überfordert, aber Stück für Stück wird es klarer. Je schneller Du lernst, desto eher bist Du in der Lage, Dich auch ans patchen zu wagen.

    Also ich habe in meinem HP den gleichen Prozessor und somit die gleiche Grafik. Nun habe ich Deine Properties-Device-Eintragungen (deine Config aus Post 56) mit meinen verglichen. Diese sind absolut identisch, d.h. Anzahl der Eintragungen und Werte identisch. Daran kann es also nicht liegen, denn bei mir funktioniert alles (Monitor an HDMI oder USB-C problemlos - auch 4K-Monitor).

    Aber was mir auffällt, sind Deine Eintragungen unter Graphics. Wo hast Du die Werte unter Verdor-ID, Product-ID usw. her? Hier habe ich keine Eintragungen. Probiere doch mal, ob es ohne geht.

    Na dann, jetzt mal zu Deinem eigentlichen Problem:

    Wenn Deine Lautsprecher den Ton korrekt wiedergeben, dann wird der Soundchip richtig angesprochen und auch Deine Layout-ID ist korrekt. Nun soll ja der Ton lediglich über die Klinkenbuchse wiedergegeben werden. Viele Geräte schalten hier ja lediglich - anders als bei vielen Desktop-Motherboards - das Signal über diesen Anschluß bei Einstecken eines Steckers die Lautsprecher ab und das Signal um. Vermutlich wird auch bei Dir unter Systemeinstellung-Ton nur ein Ausgabegerät (interner Lautsprecher) angezeigt.

    Entweder stimmt etwas mit den Kopfhörern nicht oder der Anschluß hat ein Problem.

    zu 1. Deine Grafik wird mit 1536 MB erkannt, d.h die Grafikbeschleunigung funktioniert?


    zu 2. Schau mal, welche Clover-Version Du verwendest. Ich denke, Du kannst die Ordner drivers64 und drivers64UEFI löschen. Wenn Dein Notebook danach noch immer hochfährt, dann hast Du eine neuere Version und es wurden sowieso nur die Dateien aus den Ordner drivers/UEFI geladen. Die anderen können weg. Weniger ist mehr, habe ich hier gelernt.


    zu 3. Dann nutze diesen, der andere kann dann weg. Immer wieder testen, ob danach noch alles geht.


    zu 4. Auch hier wieder ausprobieren.


    zu 5. Am einfachsten mit https://kextupdater.de/ - Das Programm legt Dir ein Ordner auf Deinem Schreibtisch, in dem gefundene neuere Versionen abgelegt werden.

    @jan2ooo Nun, wenn klar ist, dass alle Sub-Anbieter im DSL-Bereich Kontingente im Telekom-Netz buchen und dann an ihre Kunden weiter geben, gibt es eine Grenze, jenseits der jeweils technischen Grenze.

    Ich habe beruflich dies häufig bei meinen Kunden erlebt. 1un1-, O2- und auch die von Vodafone übernommenen Arcor-DSL-Anschlüsse waren häufig (aber nicht immer) leistungsschwächer als die direkte Anfrage bei der Telekom zum jeweiligen Anschluss ergeben hat, was ja nicht ganz unlogisch ist.

    Schon mal nicht schlecht, dass das Notebook läuft. Aber:


    1. Schreib doch bitte die Hardware mit dazu. Den X250 gab es in verschiedenen Konfigurationen. Welches MacOS hast Du installiert.


    2. Deinen Clover-Ordner solltest zu ein wenig aufräumen. Du hast drei "Drivers"-Ordner. Zwei davon können weg.


    3. Unter Kexts/Others liegen zwei verschiedene Battery-Kexts, auch hier kann einer raus.


    4. Sinetek-rtsx.kext kenne ich nicht. Weißt Du, was der macht?


    5. Kexts solltest Du unbedingt aktualisieren.

    Sofern Du mangels Alternativen Dein Internet auch künftig über die zwei Kupferadern erhalten willst, macht der Wechsel von der Telekom aus technischer Sicht wenig Sinn. Du wechselst im Grunde nur zu einem anderen Rechnungsabsender. Egal ob nun 1u1, O2 oder andere; sie alle verkaufen Dir von der Telekom gemietete Kapazitäten, die sich dann alle in Deinem Gebiet teilen. Bei technischen Problemen kann es so immer wieder zu einem Pingpong-Spiel zwischen Deinem neuen Anbieter und der Telekom als Netzinhaber kommen. Wenn Du also ganz von der Telekom weg willst, Satellit oder Mobilfunk sicher keine Alternativen sind, vielleicht doch noch einmal prüfen, ob nicht doch ein Kabelanschluss von Vodafone (ehem. Kabel-Deutschland) möglich ist.

    nein, ich meine, ob der Kext-Updater auch tatsächlich den Kexts-Ordner (Clover/Kexts/other) Deiner EFI durchsucht und Du auch genau diese EFI durch Überschreiben aktualisierst.


    Ich würde den Kext-Updater noch einmal laufen lassen und dann manuell in den Kext-Ordner gehen und mit Rechtsklick - dann auf Informationen - die jeweilige Versions-Nummer manuell anzeigen lassen. Das gleiche kannst Du dann auch mit den Dateien machen, die der Kext-Updater auf Deinen Schreibtisch abgelegt hat.


    So kannst Du prüfen, wer sich da irrt.