Posts by Erdenwind Inc.

    Heye...OK ich fang mal an was mir auffiel. USBInjekt wurde ja erwähnt. Wurde der USBMap.kext für dieses Board erstellt? Wenn ja ist das ok.Der geht aber dann nur bei SMBios 7.1.

    Musst du die ganzen Patches wirklich haben? ich bezweifle das beim Gigabyte.

    Wie sieht es aus mit dem Internen Bluetooth und Wifi Modul. Ist das durch ein Broadcom Modul ausgetauscht oder nur CNVI fähig?

    Das würde besser laufen. Ich bin Intelmässig nicht auf dem aktuellen Stand aber meine gelesen zu haben das des nicht wirklich läuft auf den Z690er Boards. Hab zwar selbst Wifi on Board aber nutze eine Fenvi die ja bei dir hier nicht passen würde.

    CpuTscSync kannst du drin lassen CPUfriend und Zusatz DataProviderXXX raus erstmal. Das würde ich optional sehen welche Variante du nutzt. Aber alle brauchst du wohl kaum[hehee].NVME brauchst du eigentlich nicht meines Wissens bei der Samsung.Aber aktuelle Firmware. Am besten im Windows mit Samsung Magic aktualisieren wenn möglich?

    Kexte und OC bitte im OCAuxtool aktualisieren. Wenn du bei 0.79 warst werden da ein paar Dinge fehlen. Besser aus der sample.plist von OC neu aufbauen. Aktuell bitte. Die Kexte auch. Wie sehen deine Setting im Bios aus?

    Bei den Settings im OC muss ich das mal vergleichen mit meinen. Den NIC kriegst du nur mit e1000=0 oder so zum laufen in den Bootargs.


    Edit: Und wenn man schon die EFI von einem Github Account nimmt sollte man schauen ob alles passt. Hier wurde nähmlich die USBINject ebenfalls drin gelassen. Besser selbst erstellen so verstehst du dann auch viel mehr die Zusammenhänge. z.B das die CPUFriends und Co für eine I7 CPU erstellt wurden? Ob das relevant ist kann ich dir nicht sagen. nutze ich so nicht.


    ULTRA EDIT: Sieh dir das mal an...schick das Board zurück!!!

    So ich hab das mal etwas bereinigt. Teste das mal ob die noch so läuft. OC aktuell und Kexte auch. USB muss noch angepasst werden!!! Entweder händisch mit Hackintool und die Kext vom@schmocklord Stück für Stück durchprobieren und oder neu erstellen auf dein Board. Da können wir dir nur beschränkt bei helfen. USBTOOLBOX hier sollte dir helfen. USB 3 USB 2 Stick und dann alle Ports durchgehen. Erst USB 3 Stick danach USB 2 Stick einstecken überall. Anleitung gibt es hier auch irgendwo. Dann hab ich dir 3 x Patches deaktiviert. Brauchst du bei dem Board eigentlich nicht. Testen sonst wieder aktivieren.

    Files

    • EFI.zip

      (10.23 MB, downloaded 16 times, last: )

    Und werden garantiert auch nur durch solche Plugins hervorgerufen. Daher kann es nicht verwunderlich sein. Das hast du teilweise auch im x86 Bereich genauso. Sind die nicht nativ 64 Bit gibt es da entweder die laufen nicht oder schmieren regelmässig ab.

    Bei meinem M1 Macbook Pro hab ich jetzt nur ein paar Plugins die ich auch beim Hack nutze, da hab ich auch recht viel im Einsatz wie Alex aber die nativen für den M1 laufen störungsfrei. OK Fokus...hab ich jetzt nicht am laufen da kann ich mir keine Meinung erlauben. Und ich nutz Logic und auch Ableton Live. Also ist mir da noch nie passiert das es einen Crash gab. Lokalisiere die 20 Plugins und schmeiss Sie einfach raus und schau obs dann störungsfrei läuft.

    Das mit dem PCI Pfad war klar, aber hat keinerlei Auswirkung beim Start wenn nicht richtig gesetzt außer das dein Sleep nicht richtig funktioniert wenn er ohne auch nicht funktioniert. Getestet an meinem Board! ist aber nicht der Grund warum er nicht durchstartet. Mit dem Restrictevent hab ich so bisjetzt nicht gewusst das dieses nur bei SMbios 7,1 greift. Dachte eigentlich wäre nötig um den String der CPU anzugeben also reine Kosmetik halt?

    Teste ich morgen mal. Manchmal ist weniger halt mehr. Das mit dem usbinject hatte ich vergessen. Da is Kritik angebracht.

    Ist eigentlich Pflicht. Die meisten Fehler basieren auf Falsches oder fehlendes Mapping. BRG0 war disable richtig. War aber auch nicht relevant. Sollte es auch nicht. War der Bequemlichkeit zu schulden das Sie noch drin war.

    Aber ich denke das löst das Startproblem nicht ganz. Zumindest ist im Verbose die gleiche Fehlermeldung zu sehen wie bei mir vor 3 Wochen. Und nein Usb war bei mir schon unter Windows richtig gemappt. Es war mein DDR 5 Speicher. Nachdem ich den auf 2 Riegel reduziert hatte und das Timing runtersetzte lief es Stabil. Ist doch seltsam oder? Aber hoffentlich ist es hier nur das Portmapping. Und wieder was gelernt. Danke Chris


    Bisher hat sich unser TE noch in keinerweise gemeldet...

    @cabonrama jo da geb ich dir recht...! Wissen ist anders..., das kann ich aus deinen Beiträgen manchmal auch so ableiten.

    Das mit dem Scope hatte ich vergessen weil ich davon ausgehe das man auch den Dortaniaguide zurate zieht. Für Sleep Probleme bei den Alderlake System aber teilweise nötig. Dann natürlich mit den entsprechenden richtigen Pfad. Wenn ich richtig schaue ist dort nur ein ACPI Eintrag der da nur bei Bedarf drin war. Und der ist deaktiviert.Du erinnerst dich an mein System mit den Spoofing? Aber wie kannst du? Weil alles wissen geht ja auch nicht. Lässt sich halt nicht reproduzieren wenn man ein Z590 System bedient. Auch da sind Standards aus dem Guide im Ergebnis total anders laufend je nach Board. Leider und da sprech ich aus eigener Erfahrung gibt es da keine allgemein gültige Formel was rein muss oder nicht. Das wäre klasse nur eine Efi pro Cpu Generation. Und ja manchmal ist es raten weil wir nicht davor sitzen. Klar ist in den meisten Fällen USB Mapping oder fehlendes/falsches der Übeltäter, aber manchmal sind die Dinge auch nicht so offentsichtlich wie man meint. Da sollte man abstrakt denken. Sollte dir aus den IT Bereich durchaus bekannt sein.

    Aber da du ja dein Wissen hast...zauber ihn doch einfach eine EFI die auf Anhieb läuft. Ich verneige mich dann ehrvoll vor deiner Kunst. Ich muss da nicht im Vordergrund stehen. Und profilieren muss ich mich glaube ich auch nicht. Dann wäre das hier wohl der falsche Platz für uns. Und sorry das ich aus meinem Sammelsorium meiner Efis da nicht ganz so sauber gearbeit habe. Bequemlichkeit die aber keine Auswirkung auf den Ablauf der EFI hat. Ausser das dein Sleep Problem damit nicht gelöst ist was ja auch ohne der Fall wäre. Und jetzt mal zum USBInjektall...Bei mir trotz ordentlichem Mapping unter Windows lief meine Kiste überhaupt nicht. Erst als mir greecedrummer mit seiner EFI auf die Sprünge half (USBInjektall) lief das System erstmalig durch. Das danach natürlich ein vernünftiges Mapping Pflicht ist ist klar.

    Und das dieses Verhalten aber bei den Alderlakes auch bei Ramproblemen mit DDR5 auftreten sollte dir bei deinem System tatsächlich entgangen sein. Leider Reproduzierbar bei meinem System. Da heisst es dann finde den Fehler. Und da hab ich dann viele gute Ratschläge schon gehört von mach mal alles aus was nicht nötig ist...Strom auch? und und und...!

    Und genau diese Bereitschaft helfen zu wollen finde ich hier so geil im Forum. Auch wenn manches einfach nicht klappen will aber ich hab nie das Gefühl hier gehabt das die Ratschläge auf fundiertes 100%iges Wissen basierten und trotzdem hab ich mir diese Ratschläge Tipss manchmal zu eigen machen dürfen. Also sei nicht so hart mit uns nur weil wir hier unsere Sichtweise einbringen. Meister sind noch nie vom Himmel gefallen. Und jeden Tag hab ich beim Lesen hier einen AHA EFFEKT. Es ist ein REIFEPROZESS. Für alle. In diesem Sinne bin ich auf deine EFI gespannt...?

    Achso... hackmac004 hat ja auch ein laufendes MSI B660 Board? Müsste dann nicht dort seine EFI auch ansatzweise laufen? Eigentlich ja schon oder? Und tut Sie es?

    Wenn ich schon lese " Ich hab die Kexte nochmal aktualisiert...tsss! Die waren Taufrisch aus dem Github. Also aktuelles Commit. OK DEBUG Version...kann man machen, klar! Und aktuell war Opencore auch mit letztem Commit. Ich weiss nicht was ihr da so alles reininterpretiert? Es liegt nicht daran das Kexte oder OC nicht den alllerletzten Commit hatten". Keiner von euch hat diesbezüglich aktuelle Hardware um die kleinen Problemchen die diese Systeme reproduzieren. Dazu gehört halt auch die Ram Problematik. Und vom Hörensagen oder ich hab das mal im Youtube letztens gesehen halte ich für sehr gewagtes Raten. Klar Fehler und alle direkt USB Fehler...! Boah. So einfach ist das leider nicht. Und ich denke Ich oder Kaneske oder Greecedrummer oder oder die basierend auf die AlderLake Technik bauen haben alle diese Problemchen selbst erlebt oder können Sie reproduzieren. Das wollte ich mal in den Raum werfen.

    Daran liegt es nicht. Und USB ist es auch nicht auch wenn der Kreis...! Schau dir mal meinen Thread an und die darin enthaltene Fehlermeldung. Hatte ich genauso. Schuld waren die Ram Riegel. Die Boards kommen anscheinend nicht mit den XMP3 Profilen klar wenn 4 Riegel...oder OC

    Auch das OC beim Ram verursacht teilweise diese Fehler. Ebenso gern bei Asus ist der RTC Bug gesehen.

    Check mal die Uhrzeit im Bios!!! OC aus und Ram Erkennung automatisch setzen lassen. Config Lock disable Secure Boot disable oder Custom.

    Boot Other

    Alle Powermanagement Sachen disable.

    Also kein S3 S4 etc.

    Was du noch machen kannst statt usbinjectall ist xhci unsupported.kext aus dem Nightly von USBINJECT.

    Aber ich tippe auf irgendeine Einstellung im Bios!

    hier leicht abgeänderte config mal testen bitte.

    Ich hab Secure Boot j137 gesetzt und auf Any. Das sollte dein Bios fressen eigentlich für den ImacPro1,1. IGPU disable wenn das bei dir so geht.

    csr-active-config 00000000. Das musst du mal schauen ob dein Bios das überhaupt einstellbar hat.

    Files

    Ich übernehme mal...!


    Bitte folgenden Eintrag im Bios abändern in enable. Nicht Auto!!! Legacy USB Support: Auto -->>> ENABLE, VTD ruhig enable setzen.

    Bitte SecureBoot disable im Bios.

    Teste die EFI mal. Eventuel müssen wir noch nachjustieren. Serials sind neu generiert.

    Lade dir bitte folgende Programme runter wenn das möglich ist?

    ANYMACOS, Clover Configurator OpenCore Configurator. (jaja es gibt auch andere Tools aber ich arbeite mit diesen 3!!!)

    Erstellen eines bootbaren Montery Install USBstick:

    Lade dir mit AnyMACOS Montery 12.5 runter sodas du im Programm Verzeichnis dann die Install hast. Dann Terminal auf und folgendes kopieren hier und einfügen: sudo /Applications/Install\ macOS\ Monterey\ beta.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume HIER ZIEHST DU DEINEN USB STICK REIN UND ENTER UND EVENTUELL DAS PASSWORT. Nach Erstellung des Sticks mounte den Stick in Clover Configurator. Alternativ kannst du das auch mit dem Kextupdater oder händisch im Terminal erledigen. Da siehst du dann im Finder eine Partition EFI Eintrag links. Da kopierst du dann den EFI Ordner komplett rein. UND Booten dann.

    Files

    • EFI.zip

      (9.66 MB, downloaded 46 times, last: )