Posts by chmeseb

    ich habe die BS Beta1 von meinen iMacPro1,1 (KBl) auf eine externe SSD installiert. Leider ist meine Erinnerung schwach und ich weiß nicht mehr ob aus der laufenden Beta 2 oder von CT aus. Hat jedenfalls funktioniert. Die Installation vom NacBookPro13,1 mit CO 0.6.0 und aktuellen Treibern und Kexten auf dem T460 gebootet macht mächtige Probleme mit WLAN. In der Folge gibt beim Laden der BS Beta2 nur Fehler. Nach dem 3. versuch habe ich das abgebrochen und versucht, von der laufenden BS Beta2 aus den Installer über die Installtion der Beta 1 drüber zu bügeln. Das ist Misslungen, nachdem der ersten Aufruf des Installer aus dem OC durchgelaufen war, wurde die externe SSD nicht mehr gefunden. Es ist kein Bootfähiges BS mehr vorhanden. Ich kann nun aber auch die BS beta 1 nicht mehr neu istallieren. Auch hier wird kein bootfähiges MacOS mehr auf der externen SSD erzeugt, kein Eintrag mehr in OC zu finden. Bleibt wohl nur noch der Weg über VMware?

    das Problem lag wohl in der Partitionierung. Ich hatte einen Teil für Daten reserviert. Das mochte BS wohl nicht. Jetzt mit der ganzen SSD läuft es bestens, auch auf dem T460 (MacBookPro13,1).

    ............

    Also letztlich das letzte System, was noch wirklich macOS ist, alles danach ist Richtung iOS. Hoffentlich geht der Schuss nicht in die Hose für Apple.

    Naja, egal, Meinungen gehen immer auseinander und meine Meinung ist sicher nicht das Licht der Welt.

    kann ich bis jetzt nur unterschreiben. Aber die Aufregung nam bisher mit den Versionsnummern proportional zu. Das mag auch an einem regen Zuspruch liegen, den die Szene derzeit erfährt. Schau in frühere Threads zu Sierra oder HS. Das war alles sehr überschaubar.

    chmeseb Du bootest in den Boot picker von oc und kannst dort die externe Installation nicht sehen, bzw wird es nicht angezeigt?

    ist picker das Menü von OC? Dort wird die externe Installtion nicht mehr angezeigt. Der erste Versuch von Vorgestern war erfolgreich. Den konnte ich vom T460 booten und wollte dort die Beta2 laden, weil ich den iMacPro auch mal produktiv nutzen musste. karacho


    EDIT: Die Installation wird auf jeden Fall nicht abgeschlossen. Die APFS-Volume 'Big Sur' und 'Update' sind unter CT lesbar. Sende heute Abend Screenshot.

    ich habe die BS Beta1 von meinen iMacPro1,1 (KBl) auf eine externe SSD installiert. Leider ist meine Erinnerung schwach und ich weiß nicht mehr ob aus der laufenden Beta 2 oder von CT aus. Hat jedenfalls funktioniert. Die Installation vom NacBookPro13,1 mit CO 0.6.0 und aktuellen Treibern und Kexten auf dem T460 gebootet macht mächtige Probleme mit WLAN. In der Folge gibt beim Laden der BS Beta2 nur Fehler. Nach dem 3. versuch habe ich das abgebrochen und versucht, von der laufenden BS Beta2 aus den Installer über die Installtion der Beta 1 drüber zu bügeln. Das ist Misslungen, nachdem der ersten Aufruf des Installer aus dem OC durchgelaufen war, wurde die externe SSD nicht mehr gefunden. Es ist kein Bootfähiges BS mehr vorhanden. Ich kann nun aber auch die BS beta 1 nicht mehr neu istallieren. Auch hier wird kein bootfähiges MacOS mehr auf der externen SSD erzeugt, kein Eintrag mehr in OC zu finden. Bleibt wohl nur noch der Weg über VMware?

    der Installer ist defekt und lässt sich gar nicht ausführen. Ein Test mit dem Installer Beta 1 funktioniert. Installation über externe USB läuft gerade. Muss ggf den Installer Beta 2 neu laden.


    EDIT: Neu Installer.pkg neu geladen und nun funktioniert es bestens. Allerdings konnte ich den Install Stick noch nicht booten. Warte schon ca 40 min.

    derzeit kann ich den Installer-Sticke mit der BS Beta 2 auf keinem System Booten, auch wenn die Beta 2 als Installation gebootet werden kann. Bleibt beim vollen Ladebalken nach ca. 40-50 min stehen.


    OC 0.6.0 mit aktuellen Treibern und Kexten.


    was gäbe es hier zu verbessern:

    chmeseb das tool createinstallmedia wird gar nicht gefunden. Entweder ist "Install macOS Big Sur Beta" unter Programme gar nicht vorhanden oder Du hast den Befehl per cut &paste eingefügt und dabei evtl. Zeichensalat mit kopiert, den man nicht sehen kann. Tipp den Befehl nochmal manuell per TAB completition ein.

    der Installer ist defekt und lässt sich gar nicht ausführen. Ein Test mit dem Installer Beta 1 funktioniert. Installation über externe USB läuft gerade. Muss ggf den Installer Beta 2 neu laden.


    EDIT: Neu Installer.pkg neu geladen und nun funktioniert es bestens. Allerdings konnte ich den Install Stick noch nicht booten. Warte schon ca 40 min.

    Bei mir genauso,install durchgelaufen, Dialog Einrichtung kam, aber keine Aktualisierung der Buildnummer.


    Edit: es gibt auch kein neues Update. Möglicherweise wird nur die Buildnummer nicht richtig angezeigt.

    chmeseb Natürlich habe ich auch das ausprobiert.

    Diese Funktion schreibt "OpenCore" recht zuverlässig in die Bootoptionen im NVRAM. Das kriegt CLOVER bei mir nicht hin. Stelle ich das auf "NO", wird "BOOT" (auf meinem Mainboard) garnicht beachtet. Mache ich dann noch NVRAM-Reset mit OC, sind alle Bootoptionen (bis auf MS) weg.

    Sorry, habe deinen Thread nochmal gelesen. Bei mir verhielt sich das anders. CO hatte bei mir alle Clover Einträge im Bios versteckt. Diese konnten zwar in der Bootreihenfolge gespeichert werden, waren aber im Bootmenü Bios nicht zu sehen und wurden auch nicht gebootet. Etwas anderes als bei dir.

    thehawk Das Problem kenne ich mittlerweile nur zu gut. OpenCore verdrängt nicht nur Clover aus den Bootoptionen, sondern speichert seine Boot-Args wohl im NVRAM. Beim Start von Clover kommen dann die Fehlermeldungen von OpenCore und Schluß.

    Ich habe es nur wieder hingekommen, indem ich mit "EasyUEFI" erstmal manuell den Clover-Eintrag wieder hinzugefügt habe: Boot-Eintrag im BIOS verschwunden - Wege zur Wiederherstellung Eventuell ist vorher sogar ein CMOS-Reset nötig, um die Reste von OpenCore zu entfernen, da wir ja keinen NVRAM-Rest hinbekommen.

    dann stelle Bootprotect auf NO g-force

    ich habe jetzt alles gecheckt. Die Angaben zum Device Properties sind im OC identisch mit Clover, OC hat noch einige mehr.


    Bootflags:

    hackintosh-forum.de/attachment/144834/




    Nach dem Umschalten auf die iGPU bleib der Bootvorgang stehen.


    sieht jemand den Fehler?

    EFI-OC-T460 2.zip


    EDIT: Gelöst, Biosupdate war fällig und brachte die Erlösung.


    nach etwas Nacharbeit unter Mithilfe der EFI von MSzturc funzt jetzt alles wie es soll. Danke an Alle die geholfen haben. 10.16 kann kommen :nowin:

    MSzturc ich habe Deine EFI zum OC und dem T460 gefunden.Leider bekomme ich mein MacbookPro 13, damit nicht gebootet. Direkt nach dem Umschalten auf die iGPU bleibt der Bootvorgang im Ladebalken unter dem Apple-Logo stehen. Verbose nützt so nichts.


    Hast Du eine Tip, was ich anpassen müsste? Müssen das SSDT's angepasst werden?


    EDIT:


    EDIT: Bitte von einem MOD nach opencore-sammelthread-lauffähige-konfigurationen-notebook-hilfe-diskussion verschieben. karacho


    Sorry, zu spät gesehen


    EDIT: Habe mich mit dem Referenz Manual 0.6.0 beschäftigt. Ich hab eaber nicht gefunden, wie die Werte für die ig-platform-id einzutragen sind.


    lt. hackintool 0x19160000

    in der config.plist steht aber 00001619 also rückwärts.


    ist das so richtig?