Posts by enjoylinus

    @kuckkuck
    Vielen Dank für deinen Support und die SSDT-EC.
    Leider hat es damit nicht funktioniert.


    Allerdings habe ich den Fehler gefunden, wenn dieser mich auch mal wieder sehr stutzig macht.


    Ich verwende ein leichtes Overclocking mit entsprechender SSDT.
    Sobald ich das Overclocking im Bios deaktiviere bzw. rückgängig mache, also den Frequency Multiplier auf die Standardfrequenz der CPU stelle,
    gibt es keine Probleme hinsichtlich USB Speichermedien nach dem Aufwecken.


    Leider weiß ich mir auf den Zusammenhang keinen Reim...


    Grüße!

    Hehe, Ozm ist halt einfach Zauberei, denn ich habe auch keinerlei Probleme


    An und für sich war ich mit Ozmosis auch wirklich zufrieden. Nur, wenn dann doch einmal etwas verändert werden muss, ist Clover etwas entspannter.
    Wir Ozmosis eigentlich jetzt weiterentwickelt?


    @Kuckuck
    Meine DSDT sowie das IOReg Dump habe ich mal angehangen.


    Im Log steht Folgendes:
    "USB device 078155671A154000 - SanDisk, Cruzer Blade - not found during wake up"


    Ich habe noch ein Screenshot angefügt.


    Liebe Grüße!

    Danke an euch alle!


    Ich habe den Fehler gefunden.
    Ich habe den fakeSMC.kext in System/Library/Extensions gelegt und nicht in die EFI Partition. Sonst hat der HWMonitor nämlich leider nicht richtig funktioniert.
    Somit hat der Systemboot immer einwandfrei funktioniert, nicht aber der Boot von 'Install Mac OSx from..."
    Jetzt, nachdem ich den fakeSMC.kext auch in die EFI Partien gepackt habe, hat es einwandfrei funktioniert.

    Hallo,


    bereits ein zweites Mal habe ich das Problem, dass ich die Updates aus dem App Store nicht installiert bekomme.


    Wenn ich die Updates lade, startet der Rechner zwar neu und der Anzeige 'Installing Update' oder so ähnlich mit der Ladestandanzeige erscheint.
    Der Balken dieser Anzeige verhaftet aber an einer Stelle. Der Rechner rebootet dann und ich habe im Clover Bootmenü eine Option mehr,
    nämlich 'Install Mac OSx from ...'
    Wenn ich diese Option ausführe, bleibt der Bootprozess irgendwann stehen.
    Ich kann bei der Bootloadermaske auch ganz normal High Sierra starten. Funktioniert einwandfrei, aber es wurde eben kein Update installiert.


    Ich muss sagen, dass ich High Sierra unter Ozmosis installiert habe und dann nachträglich auf Clover gewechselt bin.
    Wenn ich wieder zurück zu Ozmosis switche funktioniert das Installieren eines Updates einwandfrei, unter Clover leider NICHT.


    Habt ihr eine Idee?


    LG und schönes WE ;-)

    @iMarc und @Kuckuck


    Ich habe jetzt alle modifizierten Bios Roms sowie das Beta Bios durch, leider OHNE Erfolg!
    Weiterhin habe ich es jedes Mal auch mit den Default Settings versucht, was auch nichts gebracht hat.
    Dann habe ich noch an den Memory Settings 'gedreht' soweit ich mit den Einstellungen etwas anfangen konnte,
    bzw. mir diese als sinnvoll erschienen.
    Es ist mir nicht möglich, das Problem in den Griff zu kriegen und dass obwohl der Rechner ansonsten stabil läuft
    und die RAM Riegel i. O. sind.
    F CK...!

    @iMarc
    Danke für die Info. Ich habe sogleich nach den verschiedenen BIOS Versionen geschaut.
    Allerdings verwende ich bereits seit Monaten, vielmehr Jahren die aktuelle Version F12.
    Einzige Hoffnung ist, dass die Sache mit dem Memory aus F10 dort unterschlagen wurde?


    Es gibt auch eine F13 Beta Version. Mit der werde ich es dann in jedem Fall versuchen.


    Wie gesagt, die RAM Riegel scheinen alle völlig okay und die Steckplätze des Mainboards ebenfalls.


    Crashes treten nur in Verwendung von 32 Gb RAM auf...

    Sorry da kann ich dir nicht helfen wenn die Funktion nicht will. Frage ist ob die Abnutzung der SSD überhaupt so immens ist...?


    Ja, zur Not muss ich den höheren Verschleiß in Kauf nehmen.


    Hast du mal im BIOS nach Settings geschaut?


    Im Export-Mode ist relativ viel einzustellen, quasi unendlich viele Werte.


    sorry vllt wurde das schon gefragt: aber hast du schon mal ein neues bios versucht? bei einigen gigabyte boards der 9 serie konnte ich sleep probleme mit einem beta bios beseitigen, das „memory problems“ gefixt hat.


    Danke, der Sache gehe ich mal nach.
    Was genau heißt "bei einigen gigabyte boards..." ? Hattest du das gleiche, d. h. das von mir beschriebene Problem?

    Warum gibst du als Pfad denn genau "/Volumes/Deine2.Platte/private/var/vm" an?
    Den Pfad habe ich geändert, allerdings einfach in "/Volumes/Meine2.Platte/sleepimage"
    Das hat auch die Ausgabe mit pmset -g ergeben. Allerdings funktioniert der richtige Hibernatemode
    dann nicht.

    Und dann musst du den neuen Ordner noch hinterlegen:
    Quellcode
    sudo pmset -a hibernatefile /Volumes/Deine2.Platte/System/vm/sleepimage


    Ich habe es genau so gemacht.


    Deinen ersten Schritt verstehe ich nicht. Muss ich meine Hauptplatte klonen bzw. brauche ich eine Platte mit Systemverzeichnissen?

    Beim Hibernatemode 0 + gesperrtes Sleepimage bleibt ja sicher komplett alles im RAM. Damit hat dein PC Probleme, wenn 32 GB installiert sind...


    Richtig, genau so scheint es zu sein. Habe es jetzt mehrmals getestet und mit 32 Gb kommt so gut wie jedes Mal ein Absturz. Bei 16 Gb bislang nicht ein Absturz.


    (PS: Wieso belässt du es nicht einfach dabei, funktionierender 25 ist doch beneidenswert? )


    Das Hibernatemode 25 funktioniert, freut mich sehr! Leider kann ich das Sleepimage nicht auslagern. Jedenfalls ist es mir nicht gelungen. Die Location lässt sich ändern, aber dann funktioniert Mode 25 nicht.
    Folglich, wenn ich mit Hibernatemode 25 arbeite, leidet meine SSD.


    Mach mal das Sleepimage wieder veränderlich und probiert Hibernate 0 Sleep aus. Schau dann mal ob etwas ins Sleepimage gelegt wurde. Vielleicht geht ja bei dir sogar Sleep mit aktiviertem Sleepimage besser als mit deaktivierten...


    Dies habe ich bereits versucht, leider ohne Erfolg. Es wird zwar etwas in Sleepimage gelegt, aber i. d. R. kommt es zum Absturz, wahrscheinlich weil der Rechner nicht in den Hibernatemode geht.


    Auf wieviel mhz läuft der eigentlich?


    Auf 1600 MHz.