Posts by Altemirabelle

    Finde ich auch. Und zwar so eine erstellen, wo die wichtigsten Sachen auch erklärt werden.
    Wozu die kexte, wozu die RC Skripte im Clover wenn man es installiert, wozu die driver und was die machen.


    Ich hab probeweise eine Anleitung aus diesem Forum durchgearbeitet und unterwegs stellten sich mehrere Fragen auf. Am Ende hab ich das nicht geschafft Sierra zu installieren. Irgendeine Anleitung vom Netz war dann doch erfolgreich. Aber auch die war nicht richtig gut.

    Ich bin mir nicht sicher, aber ich hab irgendwo gelesen, dass eine erneuerte Variante kommt, und kostenlos wird. Muss aber nicht stimmen.


    Ach ja- StarCraft®: Remastered. Das kommt noch. Freu mich schon.
    ... Der Preis und weitere Informationen sollen später bekanntgegeben werden.

    Benutze seit Jahren CCC, ein super einfach zu bedienendes Programm.
    Ich beobachte jedoch ein Phänomen bei Verwendung von CCC. Nämlich es kann passieren, dass das booten etwas länger dauert.
    Es fällt bei normalen HDDs auf. Bei SSDs weniger.

    Hab jetzt eine brauchbare Lösung gefunden. Xilisoft Video Converter, ein altes Programm aus dem 2014 kann das Material Verlustfrei konvertieren.
    Wählt man mp4, kann man den Film in FCP in Bibliothek hinzufügen und bearbeiten.
    Sind meine ersten Schritte im Bereich Videoschnitt, also nicht lachen.

    Ich hab ebenfalls die GTX 960. Dein Vorgehen ist korrekt. Falls Bildschirm schwarz, das HDMI Kabel umstecken nicht vergessen. In der config unter EC hab ich nur nvda_drv=1. Benutze DP nicht HDMI.
    Die iGPU kann man deaktivieren, wenn alles schon läuft, und man Bild von der GTX hat

    Hi Jungs, eine Frage am Rande: wie kann ich im FCP ein .mpg Film bearbeiten? Dieses Format wird nicht unterstützt. Hab Smart Converter getestet, aber der vernichtet mir die Qualität. Fast alle Zielformate durchgespielt, und nur Kammeffekt und starke Artefakte bekommen. Gibt es da was im nicht profi Bereich, jedoch mit profi Qualität?
    Hab was von MPEG_Streamclip_1.9.3b7 gelesen, aber das ist alt, oder?

    Ja tatsächlich. in Sierra ist die Raid Option da.


    @al6042 - Ist egal was man auswählt. Es lag an El Capitan.
    Thogg Niatiz - Hab einen gefunden, dass behauptet, dass Raid 0 doch boot-fähig ist:


    "Dec 26, 2016


    I've been exploring the idea of implementing RAID0 on my desktop. I started with various ways of doing it with windows, and it wasn't at all successfull or worth the money. I'm talking about taking 2 equal sized SATA III SSDs in order to achieve somewhere near 600MB/sec read AND write. I'm super happy with this, my desktop speed started feeling more like my Macbook Pro 2015 with insane SSD speeds. So the following procedure took me a lot of trial and error but it was definetly worth it.


    1) Make a bootable Hackintosh with a single SATA SSD. See that everything is perfect, then copy the EFI partition to a USB stick or one of your non booting hard drives (used Hard disk Manager by Paragon to do this - kind of complicated... easier to stick the USB stick..


    2) See that you boot from the USB stick just as well, nothing is missing.


    3) Make a disk image with Disk Utility of that single SSD into a dmg file and save it to an external hard drive.


    4) Attach a second SATA SSD (equal size is very recommended, not equal size makes disk Utility to do weird things that end up formatting in a way that loses disk space). Use recovery mode, or the original USB stick, or a real mac you have, just to get Disk Utility taking over your computer outside of MacOS - and open file> RAID Assistant> RAID0 (Striped), choose your working SSD and the second one, and continue with the RAID set. This will make the Virtual disk as if it were just a continuous single SSD (meaning you don't lose any storage space - this is awesome!)


    5)Now you have inside your desktop, 2 SSDs, formatted for RAID0 , HFS+, but there's nothing in it, so you plug in the external hard drive you saved the image on, and restore it to the RAID set. Once this is done, you are going to boot from your USB stick. Surprisingly enough, Clover will recognize this RAID0 disk set as 1 single bootable MacOS disk. All this without changing anything in BIOS.


    6) Enjoy! Now you made your existing hardware working twice as fast, without any cost (I had 2x 240GB SSDs, and got a virtual disk with 480GB)."



    Also wie hast du das jetzt gemacht?


    Ich überlege meinen weiteren Schritt den Rechner etwas zu beschleunigen, und Raid 0 wäre eine Möglichkeit für die Zukunft.
    Hab mir gedacht ich kaufe mir zweite und genau die gleiche SSD, und bei der Installation mit Hilfe von Festplattendienstprogramm verbinde beide zu einem RAID 0, und installiere OS drauf. Die Geschwindigkeit soll sich beinahe verdoppeln.


    Hat jemand sowas ausprobiert? Nachteil wäre die erhöhte Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls. Und ob das noch geht? Hab schon lange keine Option für Raid in FDP gesehen.

    OK, hab 4 x für jede BANK:


    0:100 0:000 SmbiosTable.Type17->Speed = 1600MHz
    0:100 0:000 SmbiosTable.Type17->Size = 4096MB


    Stimmt also genau was eingebaut wurde. Scheint also eine kosmetische Sache zu sein. Mit Trust werde ich noch testen. Sage Bescheid. Danke!


    Edit: al6042, Du bist der hackintosh Gott, hehe. Das hat funktioniert. Jetzt stehen die RAMs auf 1600MHz. Ja, ein weiterer Schritt zum perfekten hackintosh!

    Hmmm, ich hab ähnliches Problem mit Systeminformationen, jedoch mit Speicher. Obwohl ich Extreme memory profile: #1 habe, und im BIOS 1600 MHz angezeigt werden in Systeminformationen nur 1333 MHz stehen. ???? Liegt das an der SMBIOS Einstellung?
    Bei der Grafikkarte hab ich jedoch korrekt x16. Farbtiefe habe ich 8 bit. Für Photoshop hat das anscheinend keine Bedeutung, da 10 bit einstellbar ist, und tatsächlich funktioniert.


    Kennt jemand einen Trick für korrekte RAM Darstellung in Systeminformationen? Ich weiss gar nicht wie schnell die Speichermodule tatsächlich arbeiten unter OS X.