Posts by e4g1e

    Ich schließe mich da apfelnico an.

    So ein Hackintosh ist eine tolle Sache, aber wenn es steckt auch eine Menge Arbeit drin.

    Einige Forenmitglieder setzen ihre Rechner auch ein um damit Geld zu verdienen, würde ich allerdings nur machen wenn ein umfassendes Wissen über Computer im Allgemeinen und Hackintosh im Speziellen vorhanden ist.

    Halte dich möglichst nah an das was Apple verbaut. Dann hast du die geringsten Probleme zu erwarten, also Intel CPU mit Amd gpu. Das einzige was mit dedizierter Grafikkarte nicht funktioniert ist Sidecar, das klappt meines Wissens nach bisher nur mit der igpu. Für airdrop Handof etc. am besten eine originale Apple Karte im pcie Adapter. Da gibt es einen Thread mit links einfach mal im Forum nach „wifi günstig China“ oder so ähnlich suchen. Dauert im Moment mit dem Versand aber Länger.

    Ansonsten was Festplatte RAM und Netzteil etc. angeht gibt es bzgl der Tauglichkeit keine Einschränkungen

    Riconr1 ich habe schon den gesamten Thread gelesen. Wenn du dich 1zu1 an eine Youtube Anleitung halten möchtest dann kauf die Hardware auch 1zu1 so wie im Video. Dann läuft es auch, wünsche dir dann allerdings viel Spaß mit dem ersten Major Update...

    Du solltest schon die Zeit investieren um die Basics zu lernen und zu verstehen wie das mit Bootloader und Kexten funktioniert. Nur dann bist du auch in der Lage dein System up to Date zu halten. Zum Start tut es vielleicht auch ein Video und eine "quick'n'dirty" Installation. Aber wie gesagt spätestens wenn 10.16 da ist hast du dann ein Problem und dann kann man dir schwer helfen weil du selbst nicht weißt was du da im System alles verdreht hast.

    Bei Hardware wie Ram, Festplatte und Netzteil ist es total egal was du kaufst, hat auf die config nahezu keinen Einfluss und wenn du bei CPU und Mainboard nicht die absoluten Exoten kaufst bin ich zuversichtlich, dass wir die hier schon zum laufen bekommen.

    Wenn das Budget so knapp gesetzt ist reicht ja vielleicht auch erstmal ein 16 GB Ram kit. Das Sollte locker für die genannten Anwendungen reichen. Ansonsten wie schon geschrieben eine Rx580 (evtl. auch gebraucht). Weiteres Einsparpotenzial gibt es bei der SSD z.B eine Crucial P1 mit 500 Gb gibt es für unter 70€. Gehäuse ist Geschmacksache ginge wohl auch billiger. Ist alles eine Frage wie wichtig es ist innerhalb der 800€ zu bleiben.

    Ich würde mir überlegen ob nicht vielleicht noch ein paar € für ein neues Gehäuse drin sind, dann passen auch wieder Standart Netzteile und mit den Frontanschlüssen passt es dann auch.

    Ich bin mit den Crucial Mx seit 10 Jahren zufrieden. Die ganz alte ist zwar mittlerweile nur noch gelegentlich im Einsatz als externe funktioniert aber auch einwandfrei.

    Du könntest erstmal den Prozessor gegen einen 9600k tauschen und schauen ob du mit igpu zurecht kommst. Damit hättest du schonmal 150 gespart und wenn dir die Power nicht reicht kannst du in 2-3 Monaten immer noch eine Graka kaufen.

    Wie sieh es mit der W-Lan Geschwindigkeit aus wenn du mal Windows oder ein Linux bootest? Es kann halt daran liegen, dass die Antennen im Hackbook schlechter sind. Weiterhin kannst du mal Im Systembericht schauen welcher Länderkennung da drin steht.

    Mehrere haben ihre Probleme damit beheben können.

    Bluetooth sollte im Hacki genau so klappen wie im echten Mac. Ein großer unterschied ist, dass der iMac im Gegensatz zu den meisten Hackis direkt vor deiner Nase und somit auch direkt vor Maus und Tastatur steht. Die Antennen im iMac sind an den Gehäuserändern und somit optimal platziert, auch hier ist der Hacki wieder im Nachteil da er meist unter dem Schreibtisch steht und die Antennen hinten raus ragen. Da wird das Signal meist recht gut geblockt. Wenn du bisher einen Dongle verwendest kannst du ja mal ausprobieren was passiert wenn du diesen mit einer USB-Verlängerung direkt auf den Schreibtisch legst, die Aussetzer sollten dann verschwinden.