Posts by Nio82

    Hi @Higgins12


    Das BlackScreen Problem in Zusammenhang mit SMBIOS tritt auf wenn man ein SMBIOS verwendet das eine AMD Karte vorsieht, man selber aber eine NVIDIA Karte verbaut hat. Um dennoch NVIDIA Karten mit solchen SMBIOS zu nutzen gibt es NvidiaGraphicsFixup.kext.


    Umgekehrter Fall passiert das aber nicht, also SMBIOS sagt NVIDIA Karte aber du nutzt AMD. Da verursacht es keinen BlackScreen.


    Ist in deinem Fall aber egal, da iMac 18.x ja sowieso eine AMD Grafik haben.

    @VCT


    Willkommen im Forum! :welcome2:


    Aber natürlich ist der Desktop Rechner um einiges stärker als das MacBook. MacBook CPU hat "nur" 2,7Ghz der PC Standardtakt 3,5Ghz Turbotakt 3,9Ghz & zudem ist es ein K Prozessor der fürs Übertakten ausgelegt ist, mit entsprechender Kühlung kannst du den sicher auf 4,5Ghz laufen lassen. Aber der eigentliche Flaschenhals beim MacBook ist die Grafik. Für 3D Anwendungen brauchst du da eben ordentlich Grafikleistung. Und wie schon erwähnt wurde, dafür sind auch mehr als 8GB ratsam. Je nach deinem Budget würde ich da auf 16GB oder gleich 32GB gehen.


    Aber im Grunde kannst du den PC so nehmen & schon einen Hackintosh daraus machen. Arbeitsspeicher oder z.B. eine 2. SSD für Windows oder wenn dir eine AMD GraKa lieber ist, das kann man auch im Nachhinein noch um/nachrüsten.

    @danielsogl


    Die Kexte im Bootloader statt im System abzulegen hat eigentlich nur Vorteile. Alleine schon das installieren der Kexte mit einer App wie Kext Wizard & das anschließende Rechte reparieren fällt schon weg. Die Kexte manuel in den Kexts/Others Ordner packen, neu starten & schon werden sie von dort geladen. Ist ja auf dem Installations Stick auch nicht anders.


    Nur beim löschen der Kexte aus /Library/Extensions musst du eben den Kext Cach erneuern & die Zugriffsrechte reparieren.


    Welche Kexte in Clover/Kexts/Others gehören. Das sind im Grunde alle die du selber installiert hast damit dein Hacki läuft. Kexte die von Apps oder Treibern nach installiert wurden, bleiben dort wo die Software sie abgelegt hat.


    Von deinem ScreenShot können auf jeden Fall die FakeSMC Kexte, IntelMausiEhternet, Lilu & AppleALC, CodecComander & RealtekALC in Clover rüber wandern.


    Speziell zu CodecComander, RealtekALC & Lilu/AppleALC. Diese Kexte erfüllen alle den selben Zweck. Da musst du mal schauen welche bei dir wirklich für das funktionierende Audio zuständig sind. Den die Kexte schließen sich gegenseitig aus! Öffne mal die Systeminformationen App. Die findest du im Programme/Dienstprogramme Ordner & gehest in der App auf Software -> Erweiterungen. Da werden alle Kexte aufgelistet, in der Tabelle steht bei jeder Kext auch bei ob sie geladen wurde oder nicht.


    P.S. Die Behauptung, durch Kexte im Bootloader, dauert der Boot länger ist mir neu.


    P.P.S. Das mit der Systeminformationen App fällt jetzt natürlich weg, wo du die Kexte schon im Clover hast. Den die App zeigt Kexte die nicht im System liegen auch nicht an.

    Jup, das Angebot ist nur der Adapter.


    Für die BCM94360CD mit Adapter & Lieferung aus DE oder EU kannst dann schnell mal 70,-/80,-€ rechnen. Selbst aus China kostet diese Kombo mindesten 50,-€.


    Weswegen viele Leute für die BT nicht so wichtig ist, eher zu der deutlich günstigeren (ca 30,-€) BCM943602CS greifen. Aber auch wenn BT bei der "schlechter" ist, bedeutet es nicht das BT bei der Karte total für die Tonne ist. Es kommt auch auf die Umstände bei dir zu Hause an. Wie stark dein Gehäuse das Signal abschirmt, ob du andere Störquellen hast wo der Rechner steht usw. Die BCM94360CD ist eben der Weg auf Nr. sicher für jene die BT unbedingt brauchen.

    @the_viking90


    Ja solche großzügigen Temperaturschätzungen sind bei HWMonitor bekannt. Bei mir behauptet HWM auch ganz gerne mal das eine meiner HDDs kurz vor der Kernschmelze steht. :D Das macht er bei mir gerne, wenn ich den Rechner mehrmals neu starte.


    Ich erinnere mich, dass wir dazu schon mal hier im Forum ein Thema hatten. Und da hatten wir Screenshots von HWM mit seinen Temperaturvermutungen von jenseits der 1000Grad! 8|8o:thumbsup:

    Hey Leute :)


    Hab mir nun Gestern auch mal etwas Zeit genommen & meinen Hacki in die Wüste geschickt. :D


    Beweisfoto:


    Funktioniert bis jetzt alles ordnungsgemäß. Bis auf Audio, da hab ich nur meine USB-Soundkarte. Onboard habe ich ALC887 & es wird nicht erkannt. Ich habe es schon mit der AppleALC 1.2.8 & -lilubetaall versucht. Doch damit habe ich unter Sierra & Mojave, bei beiden keinen Ton. Bei der Mojave Installation hatte ich es mir einfach gemacht & es erst mal nur über das Test High Sierra drüber upgedatet. Also keine frische Installation.


    P.S. Der aktuellste Clover r4586, bootet Sierra & Mojave, beide nicht, weswegen ich erst mal weiter bei r4558 bleibe.

    Hey Leute, :)


    ich habe jetzt fürs "Nio's_Hackintosh-Forum.de_Clover_Theme" auch das MacOS Mojave Icone erstellt. Hab es erst mal mit "os_mojave" benannt, weiß aber nicht ob es so auch geladen wird. Wenns nicht funktioniert & jemand die korrekte Bezeichnung kennt, bitte beschied sagen. Selber konnte ich es noch nicht testen.


    @fanotzke


    Dann ist in deinem EFI Ordner bestimmt der APPLE Ordner noch mit drine. Den kannst du rauslöschen, der wird bei Hackis nicht gebraucht. Dann ist der EFI als Zip Datei auch klein genug zum anhängen. :)

    @SAFIS


    Hallo & :welcome3:



    Wie Nightflyer schon sagt, ist dein Hacki fertig eingerichtet, kannst du ihn wie einen richtigen Mac nutzen. Systemupdates & auch Upgrades von einer Version zur nächsten sind kein Problem & bedürfen keiner neu Installation.


    Wichtig ist aber hierfür auch, das du Clover & die zusätzlichen Kext Dateien immer aktuell hältst. Dafür haben wir ein Tool (Kext Updater) hier im Forum das dies stark vereinfacht.


    Eine Ausnahme gibt es aber doch. Wenn du einen AMD basierten Rechner besitzt. Kannst du deinen Hacki immer erst Updaten/Upgraden sobalt ein von der Community modifizierter Kernel zur Verfügung steht. Da Apples Macs ja auf Intel Hardware basieren & MacOS keine AMD CPUs unterstützt.

    Die BCM943602CS sind ursprünglich für den Einsatz in MacBooks gedacht gewesen & haben daher keine Extra Externe Antenne für Bluetooth. Diese befindet sich bei der Karte direkt auf der Platine. Die drei Anschlüsse auf der Karte sind nur für WLAN.


    Die etwas ältere & auch um einiges teurere BCM94360CD hingegen ist für iMacs gedacht & hat daher auch neben den drei WLAN Antennenanschlüssen auch einen vierten für Bluetooth.