Posts by DSM2

    Es gibt zwar bereits die R20 aber viele Overclocker oder neugierige, verlassen sich gerne immer noch auf die alte Version, welche leider offiziell nicht mehr zum Download angeboten wird!


    Download siehe Anhang



    Gruß

    DSM2

    Du sollst die EFI niemandem senden sondern hier im Thread posten!


    Bezüglich des bearbeiten der Presonus Quantum Kext:


    Den Kext findest du unter Library/Extensions, diesen anwählen rechte Maustaste und auf Paketinhalt zeigen klicken.



    Im Contents Folder findest du dann die info.plist welche du am besten auf dem Desktop kopieren solltest.

    Anschließend diese mit Xcode öffnen und bei den IOKitPersonalities für deine Quantum den entsprechenden Eintrag machen,

    danach die info.plist in den Quantum Kext einsetzen und die vorhandene überschreiben lassen.


    Anschließend die Rechte reparieren zum Beispiel mit Hackintool (ehemals Intel FB-Patcher) und nach einem Reboot sollte die Quantum am Start sein.

    Es ist dennoch durchaus möglich das auch dann das ganze nicht mitspielt aber dafür gibt es ein paar andere Gründe.

    Für den Treiber ist es wichtig das dieser in den ersten 256MB die allocation kriegt, ist das nicht der Fall verabschiedet sich dieser und das Gerät bleibt ohne Funktion.


    Man könnte dann versuchen einen anderen Aptiofix zu nutzen in Zusammenhang mit dem Edit oder aber und das ist meiner Meinung nach die beste Lösung,

    ein Wechsel von Clover auf OC, es sind zwar beides UEFI Bootloader aber Clover emuliert eine EFI, OC ist EFI und somit näher am Original dran.


    Kannst dich hier weiter in die Thematik einlesen:


    Anleitungen und Builds


    Bei OC habe ich heute den ersten X299 mit einer Slate Digital VRS8 zum Leben erweckt, die Treiber sind identisch aufgebaut und benötigen die Speicherzuweisung.


    Hinzu kommt das man bei Clover beim X299 auf den DMAR Drop angewiesen ist, welcher aber raus muss damit das ganze unter Clover überhaupt funktionieren kann.


    Dank OC ist das nun möglich und somit hat Slate einen weiteren Glücklichen VRS8 User shatterhenner

    Release Notes


    • 2.5.3 - Fixed EveryMac.com Visit link
    • 2.5.2 - Added Host, OS, Kernel and RAM System Info
    • 2.5.1 - Add support for 0x3EA50005 0x3EA60005 0x3E980003 frame id for CFL refresh
    • 2.5.0 - Fixed stdout/stderr output capture for admin privilege shell commands (thanks jaymonkey)
    • 2.4.9 - Fixes
    • 2.4.8 - Fixes
    • 2.4.7 - Fixes
    • 2.4.6 - "Rebuild KextCache and Repair Permissions" moved to tools section now has progress bar
    • 2.4.5 - Output added for "Rebuild KextCache and Repair Permissions"
    • 2.4.4 - Chinese language updates. Compiler improvements
    • 2.4.3 - Chinese language updates. USB configurator fixes
    • 2.4.2 - Changed Framebuffer Info to Selected / Current Framebuffer Info for easier comparison
    • 2.4.1 - Chinese language update

    Romsky du musst mal genauer lesen, es geht, man muss nur entsprechend wie von mir beschrieben vorgehen.

    Mache ich seit eh und je problemlos. Woran es hier jetzt scheitert, ist leider nicht ersichtlich.

    Ein Video dazu folgt sobald mein TJ07 Mod Build fertig ist und ich daran wieder arbeiten kann.


    Paprika : Mit welchem Medium versuchst du Windows zu installieren? CD, Stick?


    Bezüglich Linux kann ich dir leider nicht allzu viel sagen, installiere es nie auf die Festplatte, sondern boote direkt vom Stick drauf wenn ich es benötige um irgendwas zu patchen etc....


    Grundsätzlich sollte es weiterhin möglich sein, Linux zu haben ohne das irgendwas unter MacOS zerschossen wird. Vielleicht steht die Boot Priority auf dem Linux Laufwerk? Gibt hier ja ebenfalls einige mit dual oder triple boot.

    Dann stimmt gänzlich bei der Formatierung etwas nicht, den sonst würde deine Platte bereits im Bios auftauchen.


    Wie hast du die Platte formatiert?

    Hast du versucht alle Partitionen der Betroffenen Festplatte zu löschen und dann direkt ohne formatieren und neu zu erstellen, dass gesamte Volumen für die Installation anzuwählen?


    Mein X299 liegt leider in Einzelteilen und mein Dell nimmt keine NVMe auf, sonst hätte ich eben mal davon ein Video gemacht.

    Wie soll ich das beurteilen ? Weil du mir einen Screenshot davon zeigst ?

    Wenn alle Ports richtig definiert sind und alle ports sowohl USB 3.0 sowie 2.0 Devices Mounten dann wird der Kext richtig konfiguriert sein.

    Dennoch kann es sein das es weitere Gründe für das Problem gibt und man entsprechend vielleicht weiter eingreifen muss.


    Öffne das Terminal und gib folgenden Befehl ein:


    log show --style syslog | fgrep "Wake reason"


    Output dann hier hochladen

    Die Kext ist nach wie vor nicht richtig konfiguriert!

    SS02 ist ein USB 3 Port aber HS02 ein USB 2.0 Port ?

    Wie soll das bitte gehen wenn HS02 der USB 2.0 Part des USB 3 (SS02) ist ?

    HS02 muss dann entsprechend ebenfalls als USB 3.0 deklariert sein!

    SS04 ist ein USB 3.0 Port und wo ist dann der USB 2.0 Part ?


    Schau dir mal bitte einen ordentlich Guide an:


    Kext as Kext can oder USB 3.0 ohne USBInjectAll


    Gutes gelingen!

    Du hast gar keine SS Ports in der Liste dank des "-uia_exclude_ss" der da nichts verloren hat.

    Es wird kein Exclude Müll benötigt, keine XHCI-unsupported.kext sondern nur USBInjectAll und die Port Limit Patches unter KextsToPatch.


    Ja, die Patches in deiner config.plist hinterlegen (alle 3), USBInjectAll unter EFI/CLOVER/kexts/Other rein und rebooten.

    Anschließend alle Ports durchgehen und entsprechen belegen und den rest wie von dir beschrieben.

    Wo hast du die Anweisung gehabt das du diese von dir gezeigten patches benötigst?


    Auch brauchst absolut gar keine Excludes das ist blödsinn...


    Was du brauchst ist USBInjectAll sowie den Port Limit Patch für die von dir verwendete MacOS Version und dann das ganze durchgehen mit USB 2/3.


    Bei der aktuellen Mojave Version wäre das:



    Desweiteren habe ich Zweifel das dein HS11 ein USB3 Controller ist.

    Der sollte generell auf 255 stehen also intern, SS Ports sind USB 3.0 Ports - HS Ports USB 2.0 Ports


    Ein USB 3.0 hat immer ein Gegenstück für USB 2.0.

    USB 3 Port bzw dessen HS Gegenstück wird immer als USB 3.0 Port definiert.


    Beispiel ohne Bezug zu deinem Kext:


    USB 2.0 Stick an HS01 dran, der Anschluss selbst ist aber ein USB 3.0 Port, wenn du jetzt einen USB 3.0 Stick in selbigen Port steckst,

    dann taucht dieser als SS01 auf, dass heißt du definierst HS01 als USB 3 und SS01 ebenfalls.