Posts by crazycreator

    Hast du das schon mal mit Windows probiert und falls ja, passiert dort das gleiche?. Falls ja, kann es auch an den Bios-Einstellungen liegen. Versuche es außerdem mal ohne Übertaktung. Ich hatte vor längerer Zeit auch von Gigabyte ein Board, was sehr empfindlich auf Übertaktung reagierte und einen ähnlichen Fehler verursachte. Ich mußte damals "USB-Legacy Support" ausschalten.

    Wenn ich von Windows herunterfahre funktioniert alles ohne Probleme. Hatte das Problem auch ohne Übertaktung, also damit hat es nichts zu tun. Leider.


    Ich habe bzw. hatte dies auch mit dem vorletzten Boot-Loader Pach 2.1 r18xx.
    Keine Ahnung mehr welche genau, einfach auf den aktuellen updaten hat sich dann von selbst gelöst.


    Ich nutz imo deswegen die r1902

    Ich nutze die Chameleon Version: v2.1svn ErmaC (Trunk) r1823 ... Könnte man ja wirklich mal updaten, aber ich brauch eine die auch MountainLion starten kann. Hatte es vor ein paar Wochen auch mal mit einer anderen versucht, da hat es Mountain nicht mehr gestartet, so das ich wieder zu der genannten zurück bin.


    Kann denn jemand eine Version empfehlen, die auch Mountain starten kann???

    Hallo,


    ich hab folgendes Problem, aber leider keine Ahnung seit wann das so ist.


    Wenn ich meinen Lion (10.7.3) per "Ausschalten" herunterfahre, dann kann ich ihn nicht Neustarten ohne vorher am Netzteil (per Hauptschalter) den Strom für ca. 5 sec. zu trennen. Ohne diese Maßmahme startet der Rechner nur kurz (1-2 sec.) und fängt dann direkt wieder von vorne an. Auf dem Monitor ist überhaupt nichts zu sehen.


    Nach dem Netzschalter"Trick" startet er ganz normal, ohne Probleme. Der Neustart funktioniert übrigens ohne Probleme.


    Das Problem tritt bei 3 verschiedenen Installationen auf (Lion 10.7.3, Mountain 10.8 DP2 (befinden sich auf gleicher SSD) und Lion 10.7.4 zweite HDD)


    Hat jemanden einen Tip wo ich mit der Fehlersuche anfangen kann bzw. soll?

    Hallo,


    ich bin mal wieder auf Fehlersuche oder nennen wir es mal lieber Feintuning?!


    Ich habe fest gestellt das mein Häcki (10.7.3) beim booten mit -v einen "Fehler" anzeigt.


    Quote
    Code
    1. Mar 22 23:35:01 localhost kernel[0]: rooting via boot-uuid from /chosen: F5344158-5E47-3214-ADE3-A4CCA2DCB709
    2. Mar 22 23:35:01 localhost kernel[0]: From path: "uuid", Waiting on <dict ID="0"><key>IOProviderClass</key><string ID="1">IOResources</string><key>IOResourceMatch</key><string ID="2">boot-uuid-media</string></dict>
    3. Mar 22 23:35:01 localhost kernel[0]: Got boot device = IOService:/AppleACPIPlatformExpert/PCI0@0/AppleACPIPCI/IDE1@1F,2/AppleAHCI/PRIM@0/IOAHCIDevice@0/AppleAHCIDiskDriver/IOAHCIBlockStorageDevice/IOBlockStorageDriver/SATA SSD Media/IOGUIDPartitionScheme/LionSSD@2

    Mir geht es um Folgendes:
    @rooting via boot-uuid from und From path: "uuid",
    Das steht da seit ich in die org.chameleon.Boot.plist die SystemID meiner Startfestplatte (SSD) hinzugefügt habe. Was ja soweit in Ordnung sein sollte?!


    Genau das hab' ich aber eigentlich getan, weil ich mir erhofft habe den Fehler in der Zeile danach zu beheben. Leider, wie man sieht, ohne Erfolg.


    Nun zu meinen Fragen:
    1.) Ist diese Anzeige überhaupt ein Fehler?
    2.) Wieso erscheinen die Formatierungen <string></string>, <key></key> etc.?
    3.) Ist es normal das der IORegisteryExplorer diese "... not serializable" Infos ausgiebt wie auf meinem Screen zu sehen.




    P:S. Das Sytem läuft übrigens stabil, schnell und ohne Probleme. Ist also scheinbar nichts gravierendes.

    STRIIIIIIIKEEEEE .... Na wenn das mal nicht rockt :-)


    21 sec. braucht er jetzt ... :hurra:


    Ich danke dir für diesen Tipp.



    Wenn ich jetzt aber einen kext ändere, dann MUSS ich den ins S/L/E legen,
    den KextCache neuaufbauen und Rechte fixen, damit alles läuft?


    Und noch was, auch wenn es ein ganz klein wenig OffTopic ist:


    Gibt es eine gute Anleitung wie ich das starten von der EFI-Partition einrichte?

    @Signatur: Da hast du Recht ... Hab sie gerade eben hinzugefügt.


    @Kernel Cache Aktiviert oder nicht:


    Der Inhalt meiner org.chameleon.Boot.plist



    Das mit den löschen der Kexte war ja auch nur mal eine in den Raum geworfene Frage. Hätte ja sein können das es schon jemand ausprobiert hat und damit Erfolg hatte. Wer nicht fragt bleibt dumm ;-)


    Bleibt noch die Frage nach dem auslagern der Startdateien auf die EFI-Partition. Könnten sie da, rein theoretisch, schneller geladen werden? Meine Logik sagt mir eigentlich das es dort nicht bringt. Ein großer Vorteil wäre, die Möglichkeit einer absoluten cleanen Installation und der Möglichkeit ALLE Systemupdates einfach so durchführen zu können.


    Das hab' ich doch jetzt so richtig verstanden?

    Blöde Frage; Wie meinst du das mit dem Kextcache und ob ich den nutze?
    Wo kann ich das kontrollieren bzw. einstellen?


    @S/L/E ausdünnen: Ich würde natürlich nur solche Kexte löschen wollen wo ich mir absolut sicher bin das die keiner braucht.
    Eben z.B. die kexte für ATi, denn ich hab ja ne GForce 9500 GT drinnen. Zumindest hab ich mir das so einfach vorgestellt.


    Und noch enine Verständnissfrage; Ich will nicht mit der DSDT etwas ausdünnen, sondern ich hab gedacht ich kann direkt im S/L/E Ordner einfach die kexte löschen. Mit dem Patching der DSDT kenne ich mich nämlich wirklich gar nicht aus.

    TrimEnabler ist bzw. war schon an und wird in der Systeminfo auch angezeigt.


    @Onyx
    Hab mal alles mögliche gemacht, aber "das Wunder" hat nur ca. 4 sec gebracht ... Was ja aber schonmal ein Anfang ist :-)


    Was ist meiner Idee den S/L/E auszudünnen?
    Macht es einen Unterschied ob ich DSDT nutze oder nicht und wie finde ich raus welche Kexte ich durch die Nutzung der DSDT rauschmeißen kann?
    Bringt die Auslagerung, der notwendigen Bootdaten auf die EFI Partition was?

    Ich hab mir die letzten Tage mal ein bischen Gedanken zum Bootvorgang meines Hackintosh's gemacht.


    Habe mir eine SSD gekauft aber bin irgendwie von dem Geschwindigkeitsgewinn beim Booten entäuscht. Vom Start bis zum kompletten hochfahren des Systems vergehen in der Regel 40-45 sec. ... Habe aber im Netz gelesen das es auch in 15-20 sec gehen soll.


    Nun also meine Frage:
    Kann es sein das im S/L/E zuviele unnötige Kexte rumliegen, die zwar geladen werden, die aber kein Mensch braucht?
    Das geht los mit
    AppleIntelGMA950.kext
    ATIRadeonX1000.kext bis ATIRadeonX3000.kext
    oder bluetooth usw.


    Kann man die einfach löschen, wenn man sie nicht benötigt, oder wird dadurch das System unstabil?

    Update von mir:


    Also der Berglöwe läuft nun :-)


    Was hab ich geändert damit es geht, entgegen dem Tutorial?


    1.) Meinen /Extra Ordner vom Lion 10.7.3 in den Root des Bootsticks gelegt
    Er hat dann gestartet, aber gemeint ich soll die org.chameleon plist verwenden
    2.) Die also auch in den /Extra gelegt und schon startet er vom Stick


    Die Insatalltion lief dann durch, nachdem ich sie 2x abrechen musste, weil ich mir während der Installation das "Installationsprotokol" anzeigen lassen wollte.
    Immer wenn ich das getan habe, hat sich die Grafik verabscheidet und ich hatte einen schwarzen Monitor mit nem weißem rechteckigen Cursor links oben. Stick und Festplatte haben zwar weiter gewerkelt, aber ich wusste ja nicht ob die noch was machen.
    Hab dann die Installation eben laufen lassen ohne mir das anzeigen zu lassen. 6 min. vor Ende hat sich auch wieder die Grafik verabscheidet, aber diesmal mit weißem Bildschirm.
    Also hab ich die 6 min. gewartet und siehe da ... Der Berglöwe startet :-) Setup, Registration, Übernahme der Einstellungen vom Lion ... Alles funzt.

    Formatierung immer in GUID und den STICK NIE, WIRKLICH NIE über das laufende System starten. Je nach Bios beim Einschalten F12 oder F8 drücken und aus dem Bootmenu den Stick wählen anders wird es nicht gehen.

    @GUID: Ok ... Hab zwar mal MBR probiert, aber da ging es genauso wenig vorwärts :-(
    @Starten des Sticks: Wie meinst du das genau? So wie ich es beschrieben habe, oder wenn das OS komplett hochgefahren ist?


    Hast du noch eine andere Idee woran es liegen könnte?

    crazycreator nur zum Verständnis, Du hast es schon drauf aber es startet NACH der Installation nicht? Oder der Installer startet nicht?

    Ich habe ein laufendes Lion, welches ja normalerweise starten will ... Mit dem CameleonBootloaderMenü halt eben. Wenn ich, in den 5 sec. in denen das angezeigt wird, eine beliebige Taste drücke, kann ich ja BootOptionen eingeben und eben auch ein anderes Laufwerk zum starten auswählen. Ich wähle dann da den USB-Stick aus, auf dem das Mountain drauf ist und versuche mit -v zu starten ... Hab auch schon -v -x und -v -f -x probiert.


    Nichts hilft ... Ich flipp glei aus ... Ich will den Mountain sehen ;-)


    EDIT/ Noch was Grundsätzliches. Wie wird der Stick formatiert. GUID oder MBR???

    Also ich hab jetzt den Stick mal so weit das er wenigstens versucht zu starten und etwas einliest. Aber er bricht dann trotzdem ab :-(


    Ich hab mal ein Video davon gemacht, aber man erkennt da nicht wirklich was. http://youtu.be/m1HZ-NuFYlw


    bei Sekunde 26 ist der Abruch. Wenn man reinzoomt, hier zu hause am PC probiert, dann erkennt man das er gerade etwas mit der DSDT.aml macht als er wegknallt.


    Vorschläge, Ideen, Lösungen? Immer her damit :-)


    Ach ja noch was: Wenn ich direkt vom Sick starte schreibt er:


    boot0: test
    boot0: done
    boot1: error_


    und das wars. Zum booten bewegen lässt er sich nur wenn ich Lion starte und eben nicht Lion sondern den Stick auswähle, im ChameleonBootMenü

    Also ich hab das Mountain dmg jetzt schon mehrfach runtergeladen, aber irgendwas ist bei mir anders als in deiner Beschreibung.


    1.) Ich lade Mountain runter, habe aber keine *.app sondern eine *.dmg
    Wenn ich diese dann mounte habe ich darin eine "OS X Mountain Lion Installation (Vorschau 1).app"
    Von dieser lasse ich mir dann den Paketinhalt anzeigen, aber finde im Ordner /Content keinen Unterordner /SharedSupport


    Tja und das ist wohl das Problem, denn logischerweise kann ich dann auch nicht die InstallESD.dmg auf den Stick spielen.



    Habt ihr ne Idee voran das liegen kann? Wo habt ihr euer Mountain gezogen (Link von mir aus auch per PM)


    Vielen Dank schon mal im vorraus.