Posts by a1k0n

    Mich würde die GParted Geschichte interessieren. So wie es erklärt ist kann ich es mir leider nicht vorstellen. Soll aber nicht bedeuten das es nicht funktioniert. Vllt kann das mal jemand Testen und Nachspielen. Das effektivste und schnellste ist in meinen Augen die NVME fix auszubauen. 1x Schraube. SATA betrifft das ja nicht da lassen sich die einzelnen Ports um BIOS/UEFI deaktivieren. Jedes OS samt eigenem Bootloader ist meiner Ansicht nach weiterhin die eleganteste Lösung :)

    Und betreffen tut das auch nur die Neuinstallation vom Windows. OS X und Linux lassen sich nachträglich auf die eigene Festplatten ohne Murks installieren. Windows Updates können auch nachträglich im Dualboot installiert werden.

    Ich glaub du verstehst das Boot-Prinzip nicht.

    Das Bios/UEFI sucht nach EFI-Partition(en) und dann EFI/BOOT/BOOTx64.efi.

    Wenn du jetzt Windows installierst hast du hat natürlich die Möglichkeit den EFI Ordner von OC in Wolke umzubenennen. Dann schreibt dir Windows auf genau diese EFI- Partition EFI/BOOT/BOOTx64.efi und dann hast du 2 Ordner.

    EFI/BOOT/BOOTx64.efi und Wolke/BOOT/BOOTx64.efi. Das BIOS/UEFI schaut aber nicht nach Wolke somit kannst du OSX nicht mehr starten. Und genau das ist das Problem. Sobald Windows eine vorhanden EFI-Partition findet nutzt es diese auch. Egal ob es die gleiche NVME ist oder eine x-beliebige SATA. Natürlich kannst du OC EFI/BOOT/BOOTx64.efi von USB zu starten und wieder zurückzukopieren aber dann hast du keinen Bootloader mehr für Windows.

    probier mal aus den Ordner von „EFI“ in etwas anderes umzubenennen, dann dürfte Windows den auch nicht mehr finden. Einen Stick dann zum Booten zu haben ist natürlich selbstverständlich!


    Ist ja wohl logisch das er den dann nicht mehr findet. Er heisst ja anders. Änder aber nicht s daran das Windows dann einen eigenen erstellt Names EFI. Es geht auch eher darum das er auf die EFI Partition der NVME schreibt und nicht die vorgegebene SATA SSD nimmt. Ob auf der EFI Partition irgendwelche Ordner sind ist nicht das Problem. Sondern das sie genutzt wird.


    Das die Geschichte mit GParted funktioniert kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Weil die Installation einen Bootloaders immer die Partition auf aktiv setzt auf dem er installiert wird. Nur weil eine Partition auf nicht Bootbar gesetzt wird ist sie nicht gleichzeitig nicht sichtbar.

    Garnicht. NVME läuft über PCIe und lässt sich nicht deaktivieren. Die einzige Möglichkeit besteht daran die "Platte" auszubauen. Was aber nicht nötig ist bei Updates. Wenn du Windows aber neuinstallieren möchtest ist es mehr oder weniger ratsam da Windows dumm ist und immer wieder die erste Platte will. Zumindest was den Bootloader betrifft. Wenn er den EFI von OC findet schreib es gerne da mal rein.

    AdGuardHome


    Unten auf der Seite gibts auch eine Liste was Adguard kann was Pihole nicht kann bzw. weitere Software benötigt wird. Wer Kinder im Haushalt hat kann für ihre Geräte auch einen separaten DNS Server definieren. Zum Beispiel Cloudflare Malware and adult content blocking. Ausserdem bietet Adguard eine Kindersicherung sowie Safesearch :)


    Auch Werbung aus den ganzen iPhone/iPads Apps wird rausgefiltert.

    Wer noch einen ausrangierten Mac Mini oder hackint0sh rumliegen hat kann auch gern Adguardhome mal ins Auge fassen. Das rennt nämlich auch unter OSX und kann ipv6. Für Pihole besteht zwar die Möglichkeit das ganze unter OSX im Docker laufen zu lassen aber es gibt noch keinen ipv6 Support.

    Fahre selber einen Mac Mini 2012 als 24/7 Server für Plex, AirPrint und paar andere Sachen und dort rennt Adguardhome auch drauf und tut was es soll.

    Hat auch einige Sachen die Pihole nicht kann mit onboard. Unbound DNS tut es auch :)

    Kann man eigentlich FileVault bei der Config benutzen oder muss man noch etwas ändern?

    Ich nutze Filevault2 am hacki ohne Probleme. Das einzige was seit Big Sur nicht mehr geht ist auf FV2 zu installieren. Musste die Macintosh HD nachträglich verschlüsseln. In Mojave und Catalina konnte man die Festplatte noch APFS (verschlüsselt) formatieren. Ist aber kein hackint0sh Problem. Geht am MacBook auch nicht anders.

    Hi@all


    Ich hoffe irgendjemand hat eine Idee zu meinem Problem :)

    Nutze das Gigabyte Z390 M Gaming mit einer Fenvi BCM94360CS2 womit soweit auch alles super funktioniert.

    Bis auf Unlock with Apple Watch. Und zwar kommt die Wlanfunktion viel zu spät aus dem Sleep.

    Dauert gefühlt 3-4 Sekunden bis sie da ist und der Unlock quasi vorbei und ich muss Passwort eingeben.

    Alternativ ist ESC zu drücken und dann nochmal aus dem Sleep holen und es geht.


    Für jegliche Ideen wäre ich dankbar.


    edit://


    Nach mehreren Stunden basteln hab ich nun die Lösung gefunden. AirportBrcmFixup.kext :D


    Ohne AirportBrcmFixup.kext



    und mit AirportBrcmFixup.kext



    Damit unlocked er Instant durch die Watch.

    Quote

    Antennen sind keine verbaut. Mit nen USB Dongle funktioniert BT


    Verstehe ich nicht :D

    Handelt es sich dabei um 2 Unterschiedliche Geräte oder um das Gleiche?

    Wenn keine Antennen verbaut sind (falls es sich nicht um einen USB Dongle handelt) liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit daran.

    Was ich ausserdem als traurig empfinde ist das Sony sich Monate lange den Kopf zerdeppert was den Preis der PS5 angeht um auf den Markt bestand zu haben und das sie mit MS konkurrieren können. Teilweise wurden frühere Konsolengenerationen Subventioniert. Nun wird sie auf Ebay für 900€+ verkauft und die Firma hat nicht s davon.Schade.

    Verstehe ehrlich gesagt warum Ebay keinen Riegel vorschiebt. Sie sollten als Marktplatz zur Rechenschaft gezogen werden gerade jetzt wo Leerkartons im Wert für 700€ verkauft werden.

    Ich fahre den i7-9700K und hab keinerlei Probleme. War damals eine ganze Ecke günstiger als der i9-9900KF. Wie es momentan preislich aussieht weiss ich leider nicht. Auf jeden Fall mach der i7 das was er soll. Schnelles Encoding ;D


    I7-9700k + Gigyabyste z390 M Gaming ist das beste hackint0sh Setup was ich je hatte. Dank Fenvi Karte und einer RX580 Karte steht die Kiste einem originalen Mac in nichts nach. Jeder Service rennt 1A (Sidecar kann ich leider nicht testen da ich noch ein iPad 5th Gen habe) unter Big Sur und FileVault2 Boot von NVME ist bedeutend flinker als unter Catalina. Kann mich im allgemeinen absolut 0 über Big Sur beschweren. Eindeutige Bereicherung geschwindigkeitstechnisch für mich.

    Apple muss ja irgendwie die M1 Geräte an den Mann bringen. Ergo werden alle Intel Kisten nach und nach per Softwareupdate ins Jenseits befördert. Wie damals beim iPad 2 und iOS 9.3.5 🤣

    Übliche Vorgehensweise mit „Altgeräten“