Beiträge von CybeX

    Tatsächlich ist es kein quatsch, der der mir das MacBook schenkte hatte es schon probiert gehabt mit 2x4 GB 800mhz DDR2 von Samsung, was ist passiert? Genau gar nichts. Das ding hatte sich geweigert zu Booten, dann hat derjenige die Hoffnung verloren und hats aufgegeben und ist bei 4 GB geblieben.


    Aber klar 40 Tacken sind nichts, werd mir aus Experiment gründen ein paar gönnen. Mal sehen ob es dieses mal klappt.

    EDIT by NoirOSX bitte keine Vollzitate, ein @"username" reicht aus, um jemanden direkt anzusprechen.


    Da würd ich mal nicht so sicher sein, denn gerade das 5,2 ist sehr pingelig was RAM angeht... Und vor allem bei den 8 GB MOD, da geht nicht jedes X beliebiges DDR2 Modul sondern es müssen welche von einem bestimmten Hersteller sein. Ansonsten wird das System nicht booten.


    Edit by NoirOSX -> Bitte keine Vollzitate von Beiträgen, die direkt über deiner Antwort stehen...


    DIe Apple Anleitung ist nur dafür da falls das MacBook mal ein System installiert hatte bzw. Hat und damit die verbundene Recovery Partition... Die Sache ist nur die dieses MacBook hat eine SSD erhalten, welches leer ist... Somit fällt das weg.

    Auch das mit der Region ändern fällt komplett flach, von US bis Korea alles getestet, nichts klappt der Store sagt mir halt immer aufs neue das diese App in meiner Region nicht vorhanden ist.

    Ja mir schon klar das es soweit schafft, nur ist die Frage, ist es lohnenswert? Ich mein das ding hat ne "Offizielle Unterstützung" von 6 GB Ram... Auch wenn einige es geschafft haben auf 8 GB upzugraden. Und da es sogar "NUR" 4 GB aktuell hat, lohnt sich Sierra oder HS überhaupt nicht. Nicht mal Yosemite lohnt sich, aber das ist das bare minimum was viele Applikationen vordern.


    Da gerade höhere Ram Module super teuer sind vor allem weil DDR2, werde ich erstmal bei den 4GB bleiben. Und Yosemite lief einigermaßen ziemlich stable mit 4GB soweit ich mich noch an meinen alten 775 Build erinnere.


    Und neben der Ram Geschichte gibt es noch das Problem das bei Sierra und HS die WLAN-Karte nicht funktioniert bzw. Die welche verbaut ist nicht unterstützt wird. Was auch wiederum ein ziemlicher Minus Punkt ist.

    Hey ich brauche ne kleine Unterstützung,


    aus einem wahrscheinlich sehr dummen Grund den keiner von uns kennt, hat Apple einfach mal alle älteren OS X Systeme aus dem Shop gekillt. Jedenfalls wenn man Mojave installiert hat.

    Jetzt aber hab ich hier ein MacBook 5,2 bekommen der aber ohne OS da steht, jetzt wollte ich dem kleinen mal 10.10 spendieren. Also zum App Store auf meine gekauften liste, siehe da kein 10.10 oder sonst was.


    Jetzt bleibt mir nur die Frage woher bekomme ich nun OS X? Ich mein ich könnte High Sierra oder so installieren und bla blub, aber das ist viel zu viel Aufwand.


    Jemand ne Idee?

    Die 22 MB große Datei ist nur ein Sever-Image bzw. ein Update File. Heißt da ist nicht wie sonst der volle Installer drin, der wird erst während der Installation geladen.
    Was mir zuvor mit HS den kalten schweiß auf die Stirn brachte :D

    Also wenn du vor hast Mojave 10.14 zu nutzen bleiben dir von den Grafikkarten nur zwei zur Auswahl. Die GTX750 und GTX650, mit dem rest sollte Mojave Probleme haben.

    Die CPU sollte es ohne Probleme durchziehen, funktioniert auch bei mir hab ein i5-2400, das sollte nicht das Problem sein.
    Was aber Probleme machen wird, ist die Fermi Grafikkarte, also die GTX 570. Mojave hat aktuell kein bock auf Fermi, wurde hier im Forum auch schon öfters angesprochen.


    Grafikkarte updaten z.b. auf eine 670, dann sollte alles funktionieren.


    Ich weiß nicht ob Mojave "MacPro 3,1" noch unterstützt, aber aus eigener Erfahrung empfehle ich hier dir einfach "iMac 13,2" zu nehmen, funktioniert Prima bei mir.

    Naja Adobe denkt halt eine Mac User nutzt das was Apple OOB denen gibt, also Extended Journaled... Also dieses typische "Auspacken und los legen"... Aber ja Adobe hat relativ viel im Code von CC verhunzt... Von Version zu Version schon seit Jahren wird eine Baustelle geschlossen, aber eine neue gestartet.

    Das sagt schon eigentlich alles, gepackte DMG und CC 2018... CC 2018 ist jetzt nicht wirklich Standalone, gibt zwar ein offline Installer dieser funktioniert von 10 Fällen nur 2x oder so... Vor allem bei Hackis macht es da gerne Probleme.


    Deswegen würd ich empfehlen, lad dir die Creative Cloud runter, und installiert es da durch, macht eigentlich keinen großen Unterschied.