OpenCore killd meinen zweiten MiniPC?

  • 🤔 Könnte es sein, dass OpenCore Hardware unbrauchbar machen kann?


    Hatte gestern meinen Thinkcentre auf OC 0.8.4 upgedated, nun ist er nach dem Neustart tot. Kein Bild, kein Boot mehr möglich. Power und Festplatte-LED leuchten dauerhaft.

    Ist mein zweiter MiniPC der nach dem OC upgrade defekt ist.

  • Ja, das ist möglich, liegt aber im Endeffekt am User, der falsche Einstellungen für das System gesetzt hat. Insbesondere die OpenRuntime Settings die in der Memory Map pfuschen können gefährlich sein. Komplett kaputt dürfte die Kiste aber kaum sein. Im Bestfall reicht ein Reset vom UEFI, im Worst Case muss man die Firmware neu flashen.


    Das ist aber btw. keine Eigenart von OpenCore. Auch bei Clover konnte dir das schon passieren.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Gerade OpenRuntime sollte ungefährlich sein, die Memory Map ist keine persistente Sache, die man "verpfuschen" kann. Dass ein OC-Update den Fehler ausgelöst hat, ist nahezu unmöglich. Dass eine OC-Fehlkonfiguration so etwas auslöst, ist prinzipiell möglich (z.B. zu viele Daten im NVRAM).

  • Auch mit Batterie für ein paar Minuten entfernen kein Lebenszeichen? Wenn das nicht hilft, musst du das UEFI neu flashen. Im Optimalfall gibt es einen Recovery Mode, der dann das entsprechende Image von einem USB Stick flasht. Dazu am besten den Lenovo Kundenservice anschreiben, falls nichts in der Anleitung steht. Sollte das UEFI keinen Recovery Modus haben, müsste man den Chip extern flashen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • user232

    ich wünsche dir, das der bioschip im zweifel gesockelt ist :) ,

    ansonsten könnte es auf die beliebte paarmal-clipzange hinauslaufen.


    ich wünsche dir viel erfolg :)


    lg :)

  • Verstehe, 2x Lehrgeld bezahlt. Mir kommt kein MiniPC mehr her. Da ich mittlerweile ausschließlich macOS verwende, werde ich bei meinem nächsten PC-Kauf auf einen echten Mac umswitchen, aber so lange mein „großer“ Desktop-PC als Hackintosh funktioniert bleib ich vorerst dabei.


    Passt jetzt nicht ganz zum Thema.

    War kürzlich bei Mediamarkt und hab mir den 24er M1 angeschaut. Mir kam der Monitor für nur 24 Zoll relativ groß vor. Kann es sein, dass durch das gute Display und deren Auflösung der mit meinen 27 Zoll (Full-HD) mithalten kann? Ich mein die Darstellungsgröße, nicht die Bildqualität an sich.

  • Was kann der Mini PC dafür? Das kann dir mit einem normalen Rechner genauso passieren. Wie gesagt, schreib Lenovo an und frag ob das Teil einen USB Recovery Modus hat.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Wenn du Jumper auf dem Board hast in der Nähe der cmos Batterie könnte dir das eventuell helfen:

    "I've tried removing the cmos battery, jumping from default 5-6 to 2-4, I get the beep beep indicating it is in maintenance mode"

  • im bios selbst ist "biosguardrecovery" enthalten - vielleicht hilft das ja schon weiter :)


    lg :)

  • Kein Jumper sichtbar

    Überbrücke mal die Kontakte vom Batteriesockel für ein paar Sekunden (ein Reset-Jumper macht auch nichts anderes), das sollte das Bios auch auf Werkseinstellung zurücksetzen. Aber der PC sollte dabei nicht am Stromnetz hängen

    Too Old To Rock 'n' Roll; Too Young To Die!

    Mein System


  • Wenn nichts mehr gehen sollte kann zur not auch Helfen:


    https://www.biosflash.com/e/bi…-installation-removal.htm


    auf deinem board sieht es so aus als währe noch platz für einen 2ten Bios Chip.



    Ansonsten eben:


    wenn dein IC ein 25CXX/24CXX ist kann ich leider auf dem Bild nicht erkennen...


    SOP8 SOIC8 Test Clip für EEPROM 25CXX/24CXX mit EEPROM Flash Bios USB Progr R1K2


  • Soweit ich das lesen kann ist das ein "winbond 25Q128JVSQ". Was genau benötige ich um den Chip neu zu flashen?


    CMOS-Reset und die Kontakte am Batteriesockel hab ich auch schon mal kurzgeschlossen. Glaube auch, dass da nur eine Neuprogrammierung des Bioschip helfen kann.


    Beim Einstecken des Netzteils leuchten sofort die beiden LEDs dauerhaft, war vorher nicht so, ich musste erst den Powerknopf betätigen um dass da überhaupt was in Bewegung versetzt wurde.

  • user232

    du benötigst den soic8 flasher, mit clipzange und einen winpc oder es geht auch via der flasrom gui von Sascha_77 via osx , sowie das rom vom hersteller -

    ich glaube das - hier trifft auf deinen m720q - zu

    https://pcsupport.lenovo.com/u…omponent?name=BIOS%2FUEFI



    edit- wenn du fragst, kann auch jemand- mit mehr lötskills als ich oder ein skillender heißluftlöter- deinen chip entlöten, mit dem bios bespielen und im anschluß wieder auf das board zurücklöten. - dann kann ggf. auch getestet werden ob der pc anspringt


    lg :)

  • Du müsstest den bios Chip neu flashen. Dazu brauchst du einen bios Programmer (ch341a ist günstige Lösung und funktioniert bei mir ohne Probleme),den solltest du für 3.3V modden (bios Chip ist für 3.3V, und wenn du den eingelötet flashst wird sonst 5V direkt in 3.3V gespeist vom Motherboard).

    Dann entweder mit einer BIOS Clip ohne löten den flashen, aber die Dinger funktionieren meiner Meinung nach selten / schlecht. Oder besser den Chip auslöten und dann extern flashen (bzw. Das machen lassen).

    !!Kein Support per PN!!

    Vorsicht beim Update von CLOVER (v.5123 und neuer) !

    Wenn dein System gut läuft, erstell' einen Thread im Hardware Center mit EFI, und gib die verwendete Hardware dazu an.

    Bewegen im Hardware Center


    Welchen Bootloader sollte ich wählen? Hier gibt's eine Erklärung der Unterschiede, die einem bei der Entscheidung hilft: OpenCore EFI Bootloader 


    Grafikkarte defekt? - hier finden sich Infos dazu: Grafikkarten reparieren durch backen?!


    curse_pic.png

  • user232

    mittlerweile bin ich auch der ansicht, chips via mod zu bespielen, mit einem geringeren risiko diesen zu "braten",

    mit viel glück hat man einen gesockelten chip- ist aber z.b. bei laptops und mini-pcs, selbst bei handelsüblichen mainboards leider nicht- oder nicht mehr der fall, mit glück hat du einen j-tag zugang,.. der allerdings oft nicht dokumentiert ist..


    die zangen sind leider nur für ein paar durchgänge gemacht- dann sind die -leider- hinüber, also quasi- bitte 1x einen ch341 oder ähnlich ala ezp und dazu bitte ein dauerabo xyz k stück pro jahr.. ;)


    daher ist vermutlich das ablöten/heißluft/oder ähnlich mit die beste methode


    ich hoffe dich nicht allzusehr verwirrt zu haben


    lg :)

  • user232 ,

    mir würden da zwei spontan einfallen, meine lötskills sind noch nicht so gut, und das wäre dann via klammer- da ich allerdings das trennen-ablöten und danach direkt flashen empfehlen würde, halte ich mal rücksprache :)


    lg :)


    edit

    ich kann dir dann circa morgen bescheidgeben ob es klappt. :)