macOS 13 VENTURA beta

  • zLeqitEclipse etwas mehr Informationen wären gut.


    Hast du opencore und kexte zuvor aktualisiert und avoidruntimedefrag auf off/no gesetzt ? Maxversion eingetragen ?

    Hi, werde mich da mal morgen drum kümmern, muss morgen früh raus.


    Aber trotzdem danke

  • Lief bei mir auf dem System mit AvoidRuntimeDefrag Off durch. Hab es auf eine externe SSD neuinstalliert.

    Benutzt wurden Opencore sowie Kexts gestern frisch aus den Repos kompiliert.

    CFL-Hack mini: i5 10400 - Asrock B460M Steel Legend - 4x8GB Corsair Vengeance LPX 2666MHz - Gigabyte RX 460 @ RX560 BIOS + BCM943602CDP PCIe Wifi + GC-Titan Ridge - iMacPro SMBIOS - macOS Monterey + Windows 11
    Original Apple: Macbook Pro Retina 13" Early 2015 (MF840D/A) - macOS Monterey

    Original Apple: MacBook Air 2020 M1 (MGN63D/A) - macOS Monterey

  • hackmac004 mach mal in Komplete Kontrol einen Rescan in den Einstellungen. Dann klappt das mit den Plugins auch wieder!!!

  • ne aufm MCBook Pro 2020 16' mit Ableton Live Intel i9 und Ventura Update. Sollte eigentlich gehen. Anfangs musste ich nur den Rescan machen und dann Doppelklick auf das Plugin und drin waren Sie.

  • Ist ja mal wieder sehr spannend ^^.

    Ich war mir sicher, dass ich OC nur updaten muss und alles lüpt, ... geirrt, ständig neue Reboots ohne Fortschritt.

    Seh ich das richtig, wenn ich OC auf 0.8.2 mitsamt den Kexten upgedated habe und beim Setzen von AvoidRuntimeDefrag auf NO kein Montery bootet, kann ich es derzeit mit Ventura vergessen?

  • und Max Kernel nicht vergessen zu setzen schon probiert?

  • von AvoidRuntimeDefrag auf NO kein Montery bootet

    Korrekt, dann musst du auf den patch warten.


    Gruss Coban

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Win 10 Pro / Ubuntu

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Das ist interessant zu wissen. Noire hab ich nun geschafft zu laden, aber Massiv z.b. lädt nicht.

    Meinst du bei den Kexten? Das Feld hab ich bisher immer leer gelassen. Könnte ich aber auch noch probieren. Was gehört da jetzt rein?

    22.99.99 ?

  • ... also habe macOS13 so installiert und boote ohne max und min Kernel Version, warum muss das denn sein?



    Es reicht doch wenn man unter UEFI / APFS / MinDate und MinVersion -1 eingetragen hat :think:


    Wie gesagt, wichtig ist der Kollege hier, muss schlafen gelegt werden: AvoidRuntimeDefrag


    Hab aber schon gemerkt, dass meine geteilten EFI´s einigen nichts bringen werden, da ihre Boards eben anders darauf reagieren und es frühe BETA Phase ist mit macOS13 ... Wie gesagt, alle gängigen KEXTE im nightly aktualisieren samt OC kann, muss aber nicht der Schlüssel zum Erfolg sein, da vermute da könnten settings in der config.plist eher wohl vergraben sein da muss man tatsächlich einige male damit konfigurieren. Achso ja, wichtig auch, NVRAM reset samt den PC Stromlos zu setzen, ( kein Witz) hatte mich da auch erwischt und hatte tatsächlich geholfen!


    OpenCore

    Updated extract firmware


    0.8.2


    schaut bitte nach, ob ihr auch diese Version habt, hilft extrem weiter!

    Bootloader: Open Core

    MoBo: Gigabyte Z690 Gaming X

    WiFi : BCM4360

    CPU : Intel Core i9 Intel Core i9-12900KF
    GPU : Radeon RX 5700 8GB
    Mem : 32 GB DDR4 3600 4x 8GB
    SSD M2: OSX 11 / OSX 12 / OSX 13
    SSD M2: WIN11 / Linux
    Case: Corsair Carbide Series 275R

    Real Mac: 18,3

    Edited once, last by greecedrummer ().

  • Das Kernproblem ist das der AvoidRuntimeDefrag Quirk unter anderem auch dafür sorgt das der NVRAM so funktioniert wie er soll und bei einer nicht unerheblichen Menge von Boards essentiell ist damit der NVRAM unter macOS überhaupt funktioniert. Der macOS Installer macht spätestens seit BigSur heftigen Gebrauch vom NVRAM (kann man schön sehen wenn man die Installation mal im Verbose Mode laufen lässt die gesamte RAMROD Phase läuft mit/aus dem NVRAM) funktioniert der NVRAM Zugriff nicht oder nicht richtig dann bleibt der Installer stecken. Auf Systemen bei denen das NVRAM Thema auch ohne den Quirk unkritisch ist lässt sich Ventura installieren und testen alle anderen werden warten müssen bis es eine Lösung zu dem Thema gibt.


    Ich persönlich mache mich da im Moment locker denn ich habe erkennen müssen das keine meiner aktuell verfügbaren Maschinen ohne den Quirk auskommt und darüber hinaus selbst wenn es dann doch geht ich mit Ventura wenig bis keinen Spaß haben werde wegen nicht mehr unterstützter Grafik (Haswell/Broadwell iGPU im HackBook und MacBook und R9 AMD Grafik im Desktop). Ich werde also abwarten und gucken ob ich entweder eine preiswerte Polaris GPU für den Desktop auftreiben kann (ich brauche da nix dickes weil ich nicht spiele und auch keine wilden Schnitt Orgien hinlege) oder darauf hoffen das es für die Pre Polaris AMD Karten eine Lösung gibt...

  • Es wäre dazu zu prüfen, ob Monterey auch mit AvoidRuntimeDefrag=No funktioniert.

    Hat bei mir erst nicht funktioniert. Nachdem ich ReleaseUsbOwnership auf Yes gestellt habe konnte ich ohne Probleme Monterey starten und mit der gleichen EFI Ventura installieren.


    ReleaseUsbOwnership=Yes + AvoidRuntimeDefrag=No für Ventura und Monterey.


    Funktioniert bei mir am Desktop Rechner. Am Laptop funktioniert das leider auch nicht.

    Grüße und Good Hack Micha


    :hackintosh:

  • Erdenwind Inc. oho, da nutzt einer Massive. Welche Musik machst du, wenn ich fragen darf? Oder nutzt du es für einem anderen Bereich?

    MSI MEG z490i UNIFY  Intel® Core™ i9-10900K - Radeon RX 590 - OpenCore 0.8.4 - Windows 11 / Ubuntu / Big Sur / Monterey / Ventura Beta 7

    MacMini 6,1  Late 2012 - Monterey - OC Legacy Patcher

    MacBookPro 11,1 Mitte 2014 - Monterey - OC Legacy Patcher

    Dell XPS 13 7390  Intel® Core™ i7-10510u -OpenCore 0.8.4 - Windows 11 / Ubuntu / Big Sur / Monterey / Ventura Beta 7

  • ich finde das momentan auch nicht schlimm, das auf meinen verwendeten osx-rechenkühen, ventura nicht nativ laufen will.


    da selbst big sur noch neuerungen erhält - wie es darunter catalina "-" aussieht weiß ich nicht. so kann man eben weiterhin die "alte" soft weiternutzen welches vom look & feel auch nicht schlecht ist. grade das "neue" look & feel von ventura ist dann vielleicht gewöhnungssache. - ob dann die tabletnutzer anfangen am bildschirm herumzuwischen, und feststellen müssen, das es auf ihrem halt nicht funktioniert, und sich dann erhoffen das dies durch einen kext oder patch klappt? ;) wir werden es erleben :)


    lg :)

  • Hi....


    Also am 390 kann ich machen was ich will.... da geht nix....


    Am MBP2012 stehe ich nach 2 Neustarts da an.....

  • Ja, hier auch.... Z690 kein Thema.... Install....Boot...ferdisch

    aber auf meinem GA-Z390 Master.... habe ich auch noch kein Erfolg.... mal abwarten

  • Ich bekomme mit meinem Z390 Designare auch nur bis zur der Meldung, dass man ein Firmwareupdate benötigt. OC 080 oder 082 mit nightly kexten, mt oder ohne releaseUSBownership; SMBIOS auf MacPro7,1 oder iMac19,1 macht alles keinen Unterschied.

    ..ob ich macOS 13 Ventura mal auf meinem 2009 15" MBP mit OCLP versuchen sollte?!^^


    Grüße an die Community

  • ÜBERRASCHUNG ;-)



    Ich konnte mein Z390i Board überzeugen ;-)


    Wesentliche Einstellungen waren:


    OC 0.8.2 mit nightly Kexten

    AvoidRuntimeDefrag auf false

    ReleaseUsbOwnership auf true


    Ich habe erst die jüngste Beta von Monterey auf einer externen FP installiert, dann mit AnyMacOS macOS 13 beta runtergeladen und drüber installiert.


    Gestern hing die Geschichte (s. Posts weiter oben), und ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben, da mein System mit AvoidRuntimeDefrag auf false weder Monterey noch BigSur laden mochte, aber mit ReleaseUsbOwnership auf true ging dieser Test dann doch.


    Also habe ich mit den oben genannten Parametern erneut die Ventura Installation angestoßen. Einmal habe ichs abgebrochen und erneut gestartet, da es einfach nicht weiterging, und als ich eben nachschaute, tada, schaute mich der Ventura Hintergrund an :-)


    Edit

    Auch meine Graka (RX570 8GB) wird erkannt. Bluetooth und WLAN (über eine BCM94360CS2 auf m.2 Adapter) funktionieren auch, dementsprechend auch Airdrop (bidirektional), ebenso Sidecar. Bei Universal Control bin ich noch nicht sicher, es läßt sich zwar alles einstellen, aber ich sehe die Maus auf dem iPad noch nicht, obwohl sie über den Rand des Hauptdisplays wegschiebbar in Richtung iPad ist. Bluetooth scheint besser zu laufen, keine Hakler, wie ich sie bei den anderen macOS Systeme manchmal beobachte.