MacBook Pro 2012 lohnenswert?

  • Kann MacBook Pro von 2012 für 100 Euronen erwerben aus Privatschule.

    Lohnt sich dat hacki-mäßig?

  • Hängt davon ab, was du damit machen willst. Ich habe selbst ein MBP 2012 mit 8GB Ram und SSD mit Monterey im Einsatz, wenn ich nicht am heimischen Hack arbeiten kann. Für Office und gelegentliche Videokonferenzen noch super zu gebrauchen. Die Installation von Big Sur/Monterey funktioniert mit dem OCLP. Für Monterey muss nach der Installation ein Grafikpatch ausgeführt werden (im OCLP enthalten).

  • Ist IvyBridge Plattform und damit zumindest theoretisch in der Lage mit BigSur zu arbeiten (mit OpenCore Legacy Patcher auch in der Praxis :p). Wenn das Teil nicht komplett runter gerockt ist dann sind 100 Eumels ein guter Preis würde ich sagen. Interessant zu wissen wäre noch ob es ein Late 2012 ist (Retina) oder ein Early/Mid 2012 (nicht Retina) ist denn bei den nicht Retina Modellen lässt sich der RAM aufrüsten (auch wenn Apple sagt 8GB sind bis zu 16GB möglich). So oder so für 100 Eumels macht man nix falsch...

  • Hallo,


    es kommt wohl darauf an, was du damit machen möchtest. MacOS Catalina soll noch darauf laufen. Das ist ja noch einigemaße aktuell (s.o.).


    Ist denn schon eine SSD verbaut? Zustand des Akkus?


    Ich habe selber keine prakischen Erfahrungen mit MacBooks.


    Schönen Abend

  • Welcher genau? Ausstattung?



    Das Retina 15 hat zusätzlich noch Nvidia-Grafik zur HD4000 und ohnehin Flash-Speicher. Je nach Ausstattung, falls noch Platten drin sind, dann günstige SSD rein und Spass haben!


    Wenn der Zustand halbwegs ok ist, dann ist der Preis voll ok.


    Alle 4 Modelle sind bis Catalina nativ, was ja bislang noch in jeder Beziehung voll unterstützt ist, aber auch alle Modelle laufen aktuell mit OCLP bis Monterey.


    Egal ob Catalina oder sogar höher, zum hier und da mobil zu sein, sind es noch gute Geräte.


    PS.:

    Nur für den Fall, dass Du es tatsächlich nicht nehmen willst, dann nehme es bitte trotzdem, dann nehme ich es Dir ab.

    Thinkpad T450s: i7-5600U  2,6GHz-3,2GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" intern  BCM94360NG  SSD 512GB + NGFF M2 SSD 512GB  macOS 12.6.3 / 13.2 RC

    Real: MacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  32" LG 4k  SSD 250GB+512GB  macOS 12.6.3

    MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  4k-TV 42"  BCM94360CD  Ulansen PCIe USB3/USB-C Karte  SSD 2x250GB + 480GB  macOS 10.15.7 / 12.6.3 / 13.2 RC

    MacMini2014: i5  2,8GHz  16GB DDR3  Intel Iris 5100  30" Apple-Cinema  1,12 TB Fusionsdrive  macOS 12.6.2

    iPhone8 64GB: iOS 16.3  iPad Pro 9,7" WiFi 32GB: iPadOS 16.3

  • Danke euch für die Recherche.
    Leider kann ich erst feststellen, was genau das für Modelle (es sind mehrere) sind, wenn ein Bandmitglied, das wenig Geld hat und seit etlicher Zeit keinen Computer hat, ihn sich besorgt hat.
    Das Ganze geht über Vitamin B, ich darf da nicht alles strapazieren und es ist der Vermittlerperson leider auch nicht möglich, da genauere Angaben zu machen.
    Aber für mich ist schon mal wichtig zu wissen, dass es sich auf jeden Fall lohnt. Dann kann der Kollege schon mal zuschlagen. Für unsere Kommunikation und das Üben zu Hause wäre das unerlässlich.

    Ich selber müsste hacki-mäßig sowieso warten, bis wir uns wieder in Essen treffen, da ich ja bekanntermaßen so viel Ahnung habe.;)
    Für mich wäre das jetzt eher eine Luxusanschaffung.
    Eigentlich müsste ich den Hackintosh aufrüsten (anderes Mutterbrett für schnellere CPU). Ich mache doch eine ganze Menge Videoschnitt für die Band und da geht es manchmal doch sehr gemütlich zu.

    Aber auch da muss ich noch warten, da mein Hauptaugenmerk im Augenblick auf die vernünftige Motorisierung meines Fahrrades liegt.
    But that's another story.

  • Ich mache doch eine ganze Menge Videoschnitt für die Band und da geht es manchmal doch sehr gemütlich zu.

    Nur um Missverständnissen vorzubeugen, die MacBooks von 2012 sind sehr gute Mobilgeräte (habe selber noch das MBP Retina von 2012 mit i7), aber sie werden Videoschnitt-technisch schlechter sein, als dein jetziger Hackintosh (der aus dem Profil). ;-)

    Power Mac G5
    (Late 2004)



    CPU: Intel Core i9-9900K (Coffee Lake)
    Mainboard: GIGABYTE Z390 M GAMING
    Grafik: SAPPHIRE Pulse Radeon RX 580
    Bootloader: OpenCore (0.8.8)
    Operation Systems: macOS "Ventura" 13.1, macOS "Monterey" 12.6.2,
    macOS "Big Sur" 11.6.3, macOS "Catalina" 10.15.7
    Power Mac G4
    (Quicksilver)



    CPU: Intel Core i3-10103F (Comet Lake)
    Mainboard: ASROCK H470M-HDV/M.2
    Grafik: MSI Radeon RX 560 AERO ITX 4G OC
    Bootloader: OpenCore (0.8.7)
    Operation Systems: macOS "Monterey" 12.6, Windows 10 Professional


  • Nur um Missverständnissen vorzubeugen :): Das hatte ich auch nicht vor.
    Beim Videoschnitt und auch bei fast allen anderen Tätigkeiten mache ich es sowieso nicht unter drei Bildschirmen. Außer bei Mails, da komme ich (manchmal) mit zweien aus. ;)
    Ein MacBook wäre für mich eher etwas für den Proberaum.
    Aber vielleicht hole ich mir da besser ein neueres iPad.

  • So, inzwischen haben sowohl mein Bandkollege als auch ich das MacBook Pro. Sie sind von Ende 2011 und laufen mit High Sierra ganz wunderbar. :)

  • Die haben noch ordentlich Potential die Dinger. Glückwunsch Euch beiden zu den macBooks ;)

  • Danke, ich freue mich auch jeden Tag :)