Big Sur auf i5 2500k (Sandy Bridge)

  • Guten Abend liebe Hackintosh Community,


    Ich wollte kürzlich von High Sierra auf Big Sur updaten.

    Ist es möglich auf einem i5 2500k Big Sur überhaupt zum laufen zu kriegen? (Grafikkarte ausgeschlossen, da ich die Integrierte Grafikeinheit verwende für macOS).


    Ich hoffe auf eine schnelle Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Kilian | Furcate.

  • Was wäre das für eine iGPU?


    Die Nachricht wurde nach meinem Wissen beantwortet, kein Gewähr auf Richtigkeit

    Edited once, last by Max ().

  • Der hat eine HD3000. Das wird wohl nichts. Selbst mit GPU sehe ich hier schwarz.


    Für Big Sur braucht man mindestens einen Ivy I5 mit HD4000.

  • Mit dem hier sollte Grafikbeschleunigung möglich sein https://github.com/dortania/Op…Legacy-Patcher/issues/108


    bluebyte


    ich denke der root volume patch vom opencore legacy patcher sollte funktionieren, aber das hier ist keine Bestätigung das es geht


    Die Nachricht wurde nach meinem Wissen beantwortet, kein Gewähr auf Richtigkeit

    Edited once, last by Max ().

  • Erst mal Danke für eure Antworten.

    Werde jetzt erst mal probieren, Big Sur mit OpenCore zu installieren. Habe nur Erfahrung mit Clover.

    Ebenso weiß ich nicht, ob es für OpenCore einen EFI Ordner für mich gibt. Habe mal von einem Programm gehört, welches mir direkt einen EFI Ordner

    für meine "Plattform" erstellt.


    LG

  • Am besten du erstellt dir eine opencore efi mit dem dortania.github.io guide


    Die Nachricht wurde nach meinem Wissen beantwortet, kein Gewähr auf Richtigkeit

    Edited once, last by Max ().

  • Am besten du erstellt dir eine opencore efi mit dem dortania.github.io guide

    Ich werde es mal ausprobieren! :)

  • Ist keine richtige Beschleunigung. Hatte ich schon auf meinem Lenovo T520 mit I5-2540, 16GB RAM. Da kommt keine Freude auf.

    Was ich empfehlen kann, das ist der Catalina-Patcher von Dosdude. Damit läuft bei mir auch Catalina auf dem T520.

    Entscheidend ist in diesem Fall genügend und auch schnelles RAM.


    http://dosdude1.com


    http://dosdude1.com/software.html


    http://dosdude1.com/catalina/


    Den EFI-Ordner für Opencore muss man sich immer noch selbst erstellen.


    Dann probier mal schön und leide. Manchmal muss man die Erfahrungen selbst machen.

  • aber ist der Patcher von dosdude nicht für unsupported macs? Habe das Tool schon bei meinem MacBook Pro aus Mitte 2009 benutzt um Catalina zu installieren, was auch einwandfrei funktioniert hat.

  • Furcate probier erstmal mit opencore und der anleitung


    Die Nachricht wurde nach meinem Wissen beantwortet, kein Gewähr auf Richtigkeit

    Edited once, last by Max ().

  • Die CPU ist nicht das Problem, habe auch SandyBridge, zwar als 2600k I7, aber das macht keinen Unterschied. Läuft sogar Monterey drauf. Aber die interne Grafik wird so einfach sicher nicht laufen. Ich hab darum eine GTX760 mit KeplerChip, die wird, wie sagt man OOB erkannt. OBB? Tuts auf jeden Fall!

  • Furcate funktioniert auch mit einem Hackbook ;)


    T520, SMBIOS MacBookPro8,1


    wichtiger Boot-Parameter ist

    -no_compat_check amfi_get_out_of_my_way=0x1


    Wichtig ist, dass der TE kein Update macht, sondern das System, mit dem gepatchten Installer, in einem neuen APFS-Volume neu installiert. Die Daten kann er später über die Datenmigration vom alten System einpflegen. Ich kann nur den guten Rat geben, es mit Catalina zu versuchen. Das System ist von 2019 und damit auch noch halbwegs aktuell.


    Ganz wichtiger Hinweis:

    Beim Start von High Sierra wird Big Sur als defektes Datei-System erkannt. High Sierra versucht es zu reparieren.

    Das Ende vom Lied ist ein zerstörtes Big Sur. Schon zweimal selbst erlebt. Siehe Spoiler "Meine Geräte".

    Edited 2 times, last by bluebyte ().

  • Servus!


    Habe es zumindest hinbekommen bis zum Setup zu kommen. Je doch kommt bei der Installation folgender Fehler: "disk28s1 is not convertible to APFS".

    Habe im "Festplattendienstprogramm" die Platte vorher mit dem Schema "GUID-Partitionstabelle" und "APFS" Formatiert. Je doch kommt trotzdem der Fehler.


    Liebe Grüße

  • Furcate Verwendest du jetzt Opencore? Hast du mal wegen der Installation eine andre Festplatte benutzt.


    Die Nachricht wurde nach meinem Wissen beantwortet, kein Gewähr auf Richtigkeit

    Edited once, last by Max ().

  • Furcate Verwendest du jetzt Opencore? Hast du mal wegen der Installation eine andre Festplatte benutzt.

    Nicht mehr. Habe es aufgegeben mit OpenCore und Big Sur.


    kann nur den guten Rat geben, es mit Catalina zu versuchen.

    habe jetzt den Rat von bluebyte angenommen und versuche es mit Catalina. Nur die Installation möchte nicht so wie ich es will. Da kommt dieser "APFS" Fehler.

  • Hast du für High Sierra noch HFS+. Du hättest unter High Sierra eine Konvertierung von HFS+ nach APFS durchführen sollen. Dann könntest du jetzt im APFS-Container ein neues Volume für Catalina anlegen. Noch besser wäre eine separate Platte für Catalina. Zur Not geht auch eine kleine HDD.

    Images

  • Noch besser wäre eine separate Platte für Catalina.

    Das habe ich ja gemacht mit einer komplett neuen Festplatte.

  • Furcate Mit diesem "Dosdude" Ding


    Die Nachricht wurde nach meinem Wissen beantwortet, kein Gewähr auf Richtigkeit

    Edited once, last by Max ().

  • Der Installer muss natürlich mit dem Tool von Dosdude erstellt werden.