Heizkosten sparen. Wie macht Ihr das so?

  • Goggled mal Redispatch 2.0 was Strom und dessen Bedarfsdeckung angeht…


    Sowie Überfrequenz/ Unterfrequenz des Netzes (50Hz) bei VNB und ÜNB…


    Die Energiewende hat auch einiges an To-Do zu bieten ;-)


    Sascha_77 wo es bekannt ist findest du es auf den Homepages.

  • Ein sehr schönes Thema und vor allem soooo interessant...in einem Hackintosh Forum :-(

  • Sascha_77: Kurz und knapp. Dann ist die Vorauftemperatur schon zu hoch. Ziel im Jahr 2021 ist, möglichst viel Wasser, mit möglichst geringer Temperatur zu bewegen.


    Faustformel. Verdoppel ich den Volumenstrom erhöhe ich die abrufbare Leistung um 10 Prozent, einer Erhöhung der Vorlauftemperatur um 10 Kelvin verdoppelt sie nahezu. Sprich du solltest erstmal an der Regelung und Temperatureinstellungen ansetzen.


    Grüße ausm Kundendienst

    Mike

    Da, wo Hasen Hosen häße und Hosen Husen häße, do kum ich her.

  • Hm nur da weiss ich nicht wie. Es sieht hier wie folgt aus:


    Ich habe eine 10 Jahre alte Therme in der Küche hängen. Da steht Wasser und Heizungstemperatur eine Stufe vor Max. Wurde mir so vom Schornsteinfeger, der das Teil regelmäßig säubert, empfohlen. Die maximale Temperatur sind so 72-76 Grad. Höher hab ichs auf dem Display noch nicht gesehen meine ich. Sollte die Vorlauftemperatur dann auf "Max" besser stehen?


    Im Wohnzimmer hängt der Temp-Sensor. Diesen habe ich auf 19,5 Grad eingestellt. Wenn jetzt die Heizung nicht so stark abstrahlt dann würden die Therme doch viel öfter laufen um das Temperaturlevel zu halten oder? Weil wenn die Therme laufen ist der Gasverbrauch doch immer derselbe oder kann die das dosieren?


    Harvey.S

    Dann ignoriere es doch einfach anstatt einen für dich uninteressanten Thread so zu kommentieren.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • Mit der Vorlauftemperatur lässt sich einiges Sparen.

    Meine Therme ist die Vorlauftemperatur an die Außentemperatur gekoppelt.

    Je niedriger die Vorlauftemperatur, desto mehr spart man.

    Aber wenn man es übertreibt, bleibt die Wohnung kalt.

    Windows: AMD 2700X | GIGABYTE AORUS X570 Master | 16 GB GSkill Trident Z DDR4-3600 CL18 | MSI GTX 1080 ti Gaming | Auzentech X-Fi HT HD | WD SN750 | Corsair RM750i

    MAC OS: AMD 2600 | GIGABYTE AORUS B450 i Pro | MSI RX 480 Gaming X | 16 GB AORUS DDR4-3200 CL16 | 500 GB M.2 SSD | Enermax Platimax D.F | MacOS X 11 + OC

  • Harvey.S Wir schreiben hier im Unterforum Dies und das, wo es nicht explizit um Hackintosh gehen muss. Jedenfalls ist mir in den Forenregeln nichts diesbezüglich bekannt.


    Gordon-1979 Vielleicht verstehe ich nicht korrekt was du meinst, aber meiner Meinung nach brauche ich doch mehr Energie um Wasser aufzuheizen je kälter es ist. Im Sommer ist die Vorlauftemperatur des Wassers wärmer als im Winter und daher ist es wohl auch schneller warm.

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • 5T33Z0

    Ja, das ist hier in der Wohnung ein "geschlossenes" System.


    Gordon-1979

    Ich denke ich habe die einfachste Variante einer Gasheizung. Da ist nichts mit Aussentemperatur. Habe nur die Steuerung mit dem Tempsensor im Wohnzimmer hängen. Optimal ist sicher anders.


    Hinzu kommt auch noch das die Fenster auch nicht mehr so prall sind. Heute im WZ habe ich mal versucht mit einem 1mm dickem Moosgummi Band das Balkonfenster zusätzlich etwas abzudichten weil die orig. Dichtungen schon ziemlich platt sind. Wenns draussen richtig kalt ist hab ich hier tolle Kältebrücken und das nicht nur im WZ.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • Hallo Sascha, wir haben all unsere HZ-Thermostate gegen Smarte ausgewechselt (98% Fußbodenheizung), diese laufen über die SmartLife App bzw. über HOOBS (Homebridge) auf einen Raspberry . Dann alles auf diverse Uhrzeiten Programmiert, zusätzlich über Zigbee Fensterkontakte, so dass die Stellmotoren der Fußbodenheizung zufahren bzw. beim Schließen des Fensters wieder öffnen. Normalen HZ-Thermostate werden ebenfalls geschlossen, wenn im selbigen Zimmer das Fenster geöffnet wird. Zusätzlich wird nach 30min nochmal eine Nachricht aufs Smartphone geschickt, bzw. an das iPad, welches als Haussteuerrung fungiert, das in Raum X noch das Fenster offensteht und somit der räum auskühlt.

    Thermostate für die Bodenheizung haben wir diese: https://amzn.to/3C8An7b

    für zB. Handtuchtrockner im Bad diesen: https://amzn.to/3E7kpL0

    Zigbee Gateway: https://amzn.to/3jrYNkM

    Zigbee Fensterkontakt: https://amzn.to/3GdaWDH

  • Sascha_77 Die Ventile der Heizkörper in dem Raum, in dem sich das Thermostat befindet, müssen bei Gasetagenheizungen immer voll geöffnet sein und die Temperatur muss usschließlich über das Thermostat im Raum reguliert werden – ansonsten funktioniert die Temperaturregulierung nicht richtig.


    Denn wenn man bspw. die Heizungsventile in dem Raum, in dem sich das Thermostat befindet, zudreht, wird dadurch die voreingestellte Temperatur am Thermostat langsamer erreicht, sodass automatisch mehr geheizt werden muss. Wusste ich lange nicht.

  • Zusätzlich hast du das Problem, wenn in dem räum, wo das Thermostat befindet die Temperatur erreicht wird die eingestellt wird, werden alle anderen Räume nimmer geheizt. Heisst im WZ willst 22C (wie auch eingestellt), im Bad aber 23C, dann wird das nix mehr, weil im WZ das Thermostat dichtmacht.

  • Sascha_77 Kältebrücken und Zugstellen habe ich auch, auf Grund der Dichtungen die mit der Zeit halt verrotten. Gestern hab ich im Aldi für die Haustüre einen Schutz gegen den Windzug gekauft. Wird einfach drunter geschoben und man hat dann außen und innen einen Wulst der den Wind abhält. Das hat sich von gestern bis heute schon (subjektiv) bewährt. Das mit dem Moosgummi hatte ich an meinem früheren Wohnort gemacht. Soweit ich das beurteilen kann, hatte sich das auch bewährt, ist jedoch keine Dauerlösung.


    Edit: octaviaxxl , ist ja echt Toll was du nicht alles hast, einwandfrei und sogar über Raspberry gesteuert, aber was willst du uns damit jetzt sagen? Mehr Strom verbrauchen um Strom zu sparen? Und was macht der ganze Kram den du da am laufen hast, wenn der Strom mal ausfällt? *scnr* und damit bin ich hier auch raus.

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

    Edited once, last by karacho ().

  • Hallo Sascha, wir haben all unsere HZ-Thermostate gegen Smarte ausgewechselt (98% Fußbodenheizung), diese laufen über die SmartLife App bzw. über HOOBS (Homebridge) auf einen Raspberry . Dann alles auf diverse Uhrzeiten Programmiert, zusätzlich über Zigbee Fensterkontakte, so dass die Stellmotoren der Fußbodenheizung zufahren bzw. beim Schließen des Fensters wieder öffnen. Normalen HZ-Thermostate werden ebenfalls geschlossen, wenn im selbigen Zimmer das Fenster geöffnet wird. Zusätzlich wird nach 30min nochmal eine Nachricht aufs Smartphone geschickt, bzw. an das iPad, welches als Haussteuerrung fungiert, das in Raum X noch das Fenster offensteht und somit der räum auskühlt.

    Thermostate für die Bodenheizung haben wir diese: https://amzn.to/3C8An7b

    für zB. Handtuchtrockner im Bad diesen: https://amzn.to/3E7kpL0

    Zigbee Gateway: https://amzn.to/3jrYNkM

    Zigbee Fensterkontakt: https://amzn.to/3GdaWDH

    Und wie soll er das in seiner Altbau-Wohnung realisieren? :D

    Edited once, last by 5T33Z0 ().

  • octaviaxxl

    Das mit den smarten Ventilen kann bei mir nicht klappen. Das Ventil sagt dann: "Ach toll 19,5 Grad dann dreh ich mal zu." Der Sensor an der Wand (5m entfernt) sagt: "Warum komme ich nicht auf 19,5 Grad. Feuer frei."

    Da wäre sich das Teil am totlaufen. Fällt somit definitiv raus.


    5T33Z0

    Genau das ist es hier im WZ auch. Immer auf 5. Daher ja auch mein Ansinnen mit dem Drosseln des Rücklaufs damit so viel wie möglich in kurzer Zeit erwärmt wird. Aber wie hier geschrieben wurde ist das offenbar nicht der richtige Weg. Wobei ich auch Youtube Videos von einer Heizungsfirma gesehen habe die genau das rät. Die haben explizit gesagt das ein handwarmer Rücklauf optimal sei. Was ist denn nun richtig? Ich bilde mir auch gerade ein, dass die Therme nicht mehr so häufig anspringen wie gestern noch wo ich noch nichts verstellt hatte. Das scheint so eine Sache zu sein wie im Automobilbereich welches Öl denn jetzt das Beste für den Motor ist. :/


    karacho

    Sowas habe ich schon lange unter der Eingangs-Türe. Ist echt prima. Aber das bringt mir bei den Fenstern und der Balkontür nichts. Hatte vor dem Moosgummi eine 3 mm Silikondichtung probiert. Leider zu dick und die Tür ging nimmer zu. Eigentlich gehört die alte Plörre ausgetauscht. Aber sag das mal meinem Vermieter.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • octaviaxxl …Und was macht der ganze Kram den du da am laufen hast, wenn der Strom mal ausfällt? *scnr* und damit bin ich hier auch raus.

    dann läuft seine Gastherme auch nimmer

  • Gordon-1979 Vielleicht verstehe ich nicht korrekt was du meinst, aber meiner Meinung nach brauche ich doch mehr Energie um Wasser aufzuheizen je kälter es ist. Im Sommer ist die Vorlauftemperatur des Wassers wärmer als im Winter und daher ist es wohl auch schneller warm.

    https://www.viessmann.de/de/wo…heizkurve-einstellen.html

    Gordon-1979

    Ich denke ich habe die einfachste Variante einer Gasheizung. Da ist nichts mit Aussentemperatur. Habe nur die Steuerung mit dem Tempsensor im Wohnzimmer hängen. Optimal ist sicher anders.


    Hinzu kommt auch noch das die Fenster auch nicht mehr so prall sind. Heute im WZ habe ich mal versucht mit einem 1mm dickem Moosgummi Band das Balkonfenster zusätzlich etwas abzudichten weil die orig. Dichtungen schon ziemlich platt sind. Wenns draussen richtig kalt ist hab ich hier tolle Kältebrücken und das nicht nur im WZ.

    https://www.viessmann.de/de/wo…heizkurve-einstellen.html


    Also jede Heizung hat einen Außensensor, da sie sonst nicht korrekt regeln kann.

    Des weiteren habe ich meine Heizkörper auch über den Rücklaufverschraubung mit geregelt.

    Das habe ich denn natürlich über meinen Heizungsmann noch mal Prüfen lassen.

    Des Weiteren kann die dein Heizungsmann noch mehr Tipps geben.

    Aber das Dach ist insoliert? und die Fenster Dichtungen sollten dicht sein, sonst heizt du für draußen.

    Windows: AMD 2700X | GIGABYTE AORUS X570 Master | 16 GB GSkill Trident Z DDR4-3600 CL18 | MSI GTX 1080 ti Gaming | Auzentech X-Fi HT HD | WD SN750 | Corsair RM750i

    MAC OS: AMD 2600 | GIGABYTE AORUS B450 i Pro | MSI RX 480 Gaming X | 16 GB AORUS DDR4-3200 CL16 | 500 GB M.2 SSD | Enermax Platimax D.F | MacOS X 11 + OC

  • Sascha_77 Ich weiß nicht, habe da noch nie dran rumgefummelt, da man als Nicht-Fachkraft gar nicht an Wasser und Gas-Installationen fummeln darf.


    Mein Heizungsfuzzi meinte, meine Therme sei jetzt 28 Jahre alt und bald gibt's keine Teile mehr und optimieren kann man da eh nix. I soll nur daraf achten, dass der Wasserdruck im System opti ist und dass sie nicht blubbert.


    Zudem habe ich halt auch kack Doppelfenster die undicht sind. Also nicht doppelverglast, sondern jeweils 2 Fenster hintereinander. Das Haus wurde vor ein Paar Jahren von außen irgendwie wärmegedämmt, aber was bringt das schon, wenn die Fenster die alten bleiben :D

  • Regelmäßige Fenstereinstellung vom Fensterbauer ist auch nicht ohne.


    Aber alles in allem ist halt das Alter der Immobilie und die dementsprechend meist nicht vorhandenen Dämmungen das Problem, aber wenn man sich aktuelle Häuser ansieht, fast abgeriegelt und Schimmelgefahr wenn man nicht korrekt heizt/lüftet. Hat alles seine Vor- und Nachteile.

  • 5T33Z0

    Fenster habe ich zum Glück doppelt verglast. Und was das Rumfummeln angeht. Naja ist ja jetzt nur ne Madenschraube die ich was reingedreht habe. Ließe sich ja ratzfatz in den Ursprung zurückstellen. Die Heizung selber habe ich auch schon selber nachgefüllt weil mal ein Rohr ne Leckage hatte. Die haben mir dafür sogar extra nen Stück Schlauch mit 2 Schraubenden dagelassen damit ich die selber auffülle wenn sie unter 1 Bar fallen sollte.


    Gordon-1979

    Ich habe hier noch nirgends am Gebäude einen Aussensensor gesehen. Das Ding scheint wirklich nur den im WZ zu haben. Ich sag ja ... billigste Variante. :( Die haben hier damals bei der Renovierung eh rumgeprutscht. Habe durch den Installateur erfahren das die z.b. für die Warmwasserleitung für die Hähne einen viel zu niedrigen Rohrdurchmesser genommen haben weil grad nix anderes mehr auf Lager war. Ergo ist mein Warmwasserdruck hier auch ziemlich bescheiden.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<