OpenCore Auxiliary Tools (OCAT): Config, OpenCore, Drivers, Kexts und Resources stressfrei aktualisieren

  • Arkturus ...du musst dir das aktuellste OC (seit dem letzten Update) manuell laden.


    Also "Latest Version" auswählen und anschließend "Get OpenCore" ...DEV Version ist nicht nötig. ;-) Achte darauf das du das aktuelle OCAT Release geladen hast.


  • Jap, so mach ich das. OCCAT ist sicherlich nett, aber ich glaube ich steige wieder auf manuell um. Ich habe aus diversen Gründen nicht mehr die Zeit, um alle Änderungen in den diversen Tools zu verfolgen. Trotzdem Danke für den Hinweis.


    Mit KU EFI-Backup+Updates downloaden und dann die bekannten Verdächtigen rüberschieben. So wie wirs gelernt haben. Und mit PlistEdit Pro die config.plist anpassen krieg ich hin.

    Grüße

    Arkturus

  • Soweit mir bekannt sind künftig Updates direkt per App möglich, getestet habe ich das aktuell nicht, habe jetzt auf einen „echten“ Mac umgestellt.


    Mit weiterer Entwicklung wird‘s also eher einfacher als komplizierter… informieren über die neusten Veränderungen müsstest du dich also auch eher weniger und damit beschäftigen, als wenn du‘s manuell machst.


    So die Theorie… mach‘s wie‘s dir beliebt.

  • Ich denke nicht. Das hat ja weniger was mit OCAT selbst zu tun, als eher mit macOS. Ich wüsste zumindest kein Tool, welches ein EFI gemounted bekommt ohne ein PW abzufragen. Das wäre schließlich auch ein Sicherheitsrisiko.

    Some men see things as they are and say 'why?', I dream things that never were and say 'why not?'

  • Kann man OCAT irgendwie beibringen, dass beim Mounten der EFI kein Benutzerpasswort gefragt wird?

    ich mounte mit KU die EFI. KU kann sich das PW ziemlich lange merken

    Must have tool für Hackintoshler: Kext Updater, sowie OCAT


    Macs seit 1994
    Hackintosh seit 10.2016
    "Apple mag meine Zielgruppe nicht mehr - der Hackintosh ist mein neuer Weg"


    iMacPro1,1GA-H170-GAMING 3 | BCM943602CS Combo Karte Flughafen Computer | i5-6400 IntelHD530 | RX 580 | 16GB | SSDs
  • ESP Mounter Pro kann dat auch, was aktuell kostenlos ist. Hier ohne Probleme.

    Bei anderen App's ist dies sicher eine Frage, wie der Entwickler der App dies programmiert hat, bzw. damit umgeht.

    So als User lässt sich dies sicher nicht beeinflussen.

    Thinkpad T450s: i7-5600U  2,6GHz-3,2GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" intern  BCM94360NG  SSD 512GB + NGFF M2 SSD 512GB  macOS 12.6.2 / 13.1 DP4

    Real: MacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  30" Apple-Cinema 32" LG 4k  SSD 250GB+512GB  macOS 12.6.2 / 13.1 DP3

    MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  4k-TV 42"  BCM94360CD  SSD 2x250GB + 480GB  macOS 10.15.7 / 12.6.2 / 13.1 DP4

    MacMini2014: i5  2,8GHz  16GB DDR3  Intel Iris 5100  23" Apple-Cinema  1,12 TB Fusionsdrive  macOS 12.6.1

    iPhone8 64GB: iOS 16.1.1  iPad Pro 9,7" WiFi 32GB: iPadOS 16.2