OpenCore Auxiliary Tools (OCAT): Config, OpenCore, Drivers, Kexts und Resources stressfrei aktualisieren

  • N0b0dy

    Und du chill mal

  • Hab hier alles was ich brauche und passt schon.

    Bootloader: Open Core

    MoBo: Gigabyte Z590 Vision G

    WiFi : intel AX3000 WiFi 6 / BCM4360

    CPU : Intel Core i9 10850K 10x 3.60GHz
    GPU : Radeon RX 5700 8GB
    Mem : 32 GB DDR4 3600 4x 8GB
    SSD M2: OSX 11 / OSX 12
    SSD M2: WIN11 / Linux
    Case: Corsair Carbide Series 275R

  • Es ist deine Verantwortung, den Usern mitzuteilen, welchen commit deine App installiert. Aber ist okay, ich bin raus. Bitte schreibe ne eigene Dolkumentation deiner App" :D

    Genau das ist auch der Grund warum z.b. mein Kext Updater die EFI nicht automatisch aktualisiert. Ich wurde da schon öfters drauf angesprochen sowas zu implimentieren. Aber eben weil da auch viel schiefgehen kann habe ich das nie gemacht. Klar ist jeder User für ein EFI Backup selber verantwortlich. Aber wie das so ist ... dann booted die Kiste plötzlich nicht mehr (kein Backup vorhanden) und dann kommen die Meldungen hoch der KU hätte die EFI unbrauchbar gemacht. Von daher ist das vom OCAT Author schon irgendwie "mutig" das so zu machen. Auch wenn es schlußendlich in der Verantwortung des Users liegt den Sync Button zu drücken oder nicht. Aber etwaige (unnötige) Diskussionen hat man dann u.U. trotzdem.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • Also ich bin vom Updaten mit OCAT wieder abgekommen nachdem mir das Tool einmal beim abspeichern der config.plist diese zerschossen hat. War natürlich meine Verantwortung und mein Problem.


    Mit Backup Stick lässt sich sowas natürlich problemlos reparieren.


    Seitdem bin ich dazu übergegangen alles wieder händisch zu machen. Dein Tool Sascha_77 hilft mir dabei sehr und ich möchte mich deshalb an dieser Stelle für all deine Arbeit in den letzten Jahren bedanken.


    ich denke dein Ansatz: Weniger ist eigentlich mehr


    hat sich definitiv bewährt.

  • icecloud Das kann ich verstehen. Ist mir auch öfter passiert. Seitdem markiere ich die Config vorher und drücke CMD+D, um sie zu duplizieren. Kann ich nur jedem empfehlen.


    In der Config wird der Header nach unten verschoben und das Ende rutscht nach oben. Manchmal wird auch einfach hinten was abgeschnitten und es kommen irgendwelche unsinningen Zeichen dazu.


    Er meinte, es käme davon, wenn man die config irgendwie parallel noch in nem anderen editor geöffnet hätte. Er hat aber seitdem einen Mechanismus eingebaut, damit das nicht mehr passiert. Und es ist jetzt auch schon eine Weile her, dass mir ne config kaputt gegangen ist. Bei mir trat das Problem auf, wenn ich vergessen hatte, die App vor Neustart zu beenden.


    Anscheinend hat meine Impertinenz doch was bewirkt:


  • 5T33Z0


    Danke für die Erläuterung des Problems.


    Ich finde es gut, dass deine Bemerkungen an den Author nun doch auf fruchtbaren Boden gefallen sind.


    Trotzdem bleibe ich lieber bei der halbmanuellen Methode. Da weis ich was ich mache und bin für meine Fehler selbst verantwortlich.


    Es ist denn niemand anders da auf den ich meinen Frust abladen kann.


    Nur auf mich selber. Und das ist gut so.

  • Auf meine Ansage, dass ich jetzt nichts mehrzu der app beisteuere und dass er doch mal ne eigene Dokumentation schreiben solle, kam zurück, dass er wohl nicht die Zeit dazu fände, aber es enthusiastische User wie "5T33Z0 from Germany" gäbe, der das schon gemacht hätte… Achso, der war dass?!… ,man man man… :D

  • Muss das wirklich hier dann breitgetragen werden ?

    Wenn Du das in einen anderen Forum, per PN oder wo auch immer angesprochen hast, dann kläre es dort.

    Am Ende ist es seine Arbeit und er kann ja damit umgehen wie er möchte.


    Wirft auch wenn er hier mitliest kein gutes Licht auf unser Forum.

    | * BootLoader OpenCore REL-077-2021-12-07


    Download Center keinen Zugriff mehr OCToolBox Beta v.0.7.0 jetzt hier OCToolBox Beta v.0.8.0

  • NoirOSX Es ist nicht nur seine Arbeit allein (siehe "About" screen). Der Rest: Deine Meinung. Ich bemühe mich lediglich darum, dass die App verbessert wird und streue hier und da ein ein bisschen Gossip ein. Wenn Du ein Problem damit hast, dann lies es halt nicht. Es zwingt dich niemand.

  • NoirOSX es sind wohl andere Zeiten angebrochen! Quer Beet auch in anderen Foren, filtriert sich ein harscher, salopper Ton, abgesehen von den Satzzeichen und Grammatik die ein Fremdwort geworden ist, den ich für mich so nicht akzeptiere und vor allem: fehlt es ab und zu an einem Gewissen Grat an Respekt, der leider immer mehr verloren geht! Natürlich hast Du und Paar andere Mitglieder Recht, doch man übernimmt immer mehr die amerikanische Art die sich in EU breit gemacht hat! Schade dass man so gewisse Nuancen einbringt, die ins negative abfärben und somit auch anderen Forenmitglieder die Lust und Laune verderben weiter zu machen!

    Bootloader: Open Core

    MoBo: Gigabyte Z590 Vision G

    WiFi : intel AX3000 WiFi 6 / BCM4360

    CPU : Intel Core i9 10850K 10x 3.60GHz
    GPU : Radeon RX 5700 8GB
    Mem : 32 GB DDR4 3600 4x 8GB
    SSD M2: OSX 11 / OSX 12
    SSD M2: WIN11 / Linux
    Case: Corsair Carbide Series 275R

  • greecedrummer Wenn man die Rechtschreibung und Grammatik anderer Leute kritisiert, dann sollte man selbst zumindest sprachlich so sicher sein, dass man derlei Fehler zu vermeiden weiß.


    Wenn ich mir jedoch deine beiden ersten Sätze genau ansehe, muss ich sagen: "Wer im Glashaus sitzt, usw…"


    Andere Frage: was hat das alles mit OCAT zu tun?


    Deine merkwürdige "Theorie", woher das alles rürt kannst Du gerne im "Dies und Das" Unterforum mit anderen Usern ausdiskutieren, aber hier nicht, weil es derbe off-topic ist.

  • 5T33Z0 tja, erlaube mir Fehler zu machen da ich Ausländer bin, stell Dir vor ... las gut sein!

    Bootloader: Open Core

    MoBo: Gigabyte Z590 Vision G

    WiFi : intel AX3000 WiFi 6 / BCM4360

    CPU : Intel Core i9 10850K 10x 3.60GHz
    GPU : Radeon RX 5700 8GB
    Mem : 32 GB DDR4 3600 4x 8GB
    SSD M2: OSX 11 / OSX 12
    SSD M2: WIN11 / Linux
    Case: Corsair Carbide Series 275R

  • das Thema vom Grammatik und Rechtschreibung wurde schon anderer Stelle längst abgewählt. Dergleichen Fehler gehören laut Urheberrecht dem Autoren, der nach belieben damit verfahren darf. Er kann auch eine Wieternutzung durchh Dritte gestatten und wenn diese ihn nicht danach fragen einfach dulden.


    So, wer hier jetzt Fehler findet mag damit umgehen wie er will.

    Grüße

    Arkturus

  • Kann das nicht einfach ruhen? Hier geht es doch um unser Hobby (o.ä.) Wenn zum Threadthema gerade nichts zu sagen ist, kann man Selbstbeweihräucherungen und derartige Dinge im passenden Unterforum vornehmen und/oder diskutieren.

    Mac Pro 1.1 Mod

    i5 10500 - Mainboard: GA-Z490m - 32GB Corsair Vengeanxe LPX (3200MHz) - Sapphire RX 580 8GB - Monterey 12.0.1 - OC 0.7.6 in einer schicken Mac Pro Käsereibe


    echte : MBP 9.2 - 8GB - 128 GB SSD - Monterey 12.0.1  iPhone SE (2016)  iPad Air 2 64GB


  • Der OCAT Developer hat drüben zugegen dass er ziemlich beschäftigt ist. Ich denke er war einfach gereizt, dadurch hat er ein wenig überreagiert.

    So geht es mir auch oft bei unseren Projekten.


    Ich für mich finde OCAT total super und bequem.

  • Ich hab mein Opencore mit OCAT von 7.0 auf 7.6 aktualisiert. Und die Kexts auf den aktuellen Stand gebracht. Das hat super schnell geklappt und funktionert einwandfrei.

    ASUS TuF Z490 Gaming PLUS Wifi

    Intel i9 108500K

    Opencore

    Big Sur 11.6.1

    iGPU - no dGPU

  • Hallo Forum,


    ich bin etwas am verzweifeln. Ich habe mit diesem Tool alles gemacht wie beschrieben und habe keine Fehler im EFI Ordner. Beim Starten zeigt mir OC auch die Version 0.7.6 an. Wenn ich aber z.B. KU öffnen sagt er das ich immer noch 0.6.6 habe. Hatte das jemand mal?


    Auch der Befehl im Terminal sagt 0.6.6:

    nvram 4D1FDA02-38C7-4A6A-9CC6-4BCCA8B30102:opencore-version


    UPDATE 16 Uhr:

    Auch hier hat das Forum schon längst die Lösung geschrieben. Ich muss mir echt angewöhnen mehr zu Suchen :D


    Lösung: Falsche OpenCore Version im Kext Updater


    Lösung von 5T33Z0:

    Dazu unter NVRAM > Delete > 4D1FDA02-38C7-4A6A-9CC6-4BCCA8B30102 ein neues Kindelement erzeugen und als Wert opencore-version eintragen und config speichern. Nach Neustart sollte dann wieder die richtige OC Version angezeigt werden. Danach kann man den Delete-Eintrag auch wieder rausnehmen.


    + NVRAM Reset


    Gruß

    Steffen

    Gruß
    Steffen


    iMac 2020: Gigayte H470 HD3 | Intel Core i7-10700 (2,9GHz 8-Core) | 64GB 2666 MHz DDR4 | Sapphire RX 580 Nitro + | macOS 12.0.1| OpenCore 0.7.6

  • gelöscht - heute ist wohl nicht mein Tag

    Grüße, MacDream

  • Nach diversen Stunden Auflistung von Quirks und Quirks-Variationen verfügt die neuste Version von OCAT nun über Quirks presets für ACPI, Booter, Kernel und UEFI. High End Desktop muss noch eingebunden werden.


    Die Quirks befinden sich in Textfiles in der Database, die man auch selbst bearbeiten kann.


    ACPI


    Booter


    Kernel


    UEFI:

    Die Quirks werden bislang nur Kursiv gesetzt aber nicht aktiviert. Ich denke der Dev will dass man es selbst anklickt wegen der Eigenverantwortung.

  • Bastle gerade config presets für OCAT. Kommen am Ende in die bislang kaum genutzte Database.


    Die Database öffnet man dann, macht einen Doppelklick auf die entsprechende Config und schon wird ein EFI ordner samt passender ACPI Files, passender DeviceProperties (hauptsächlich Framebufferpatches) Drivers, Kexts und den richtigen Settings auf dem Desktop generiert – und alles up to date.


    OC Gen X und so'n Quatsch, wo am Ende die Hälfte fehlt, benötigt man dann nicht mehr.


    Laptops muss man allerdings selbst konfigurieren. Einfach zu viele Variablen, die man beachten muss.