MacBook Pro mit M1 Pro / Max: Lieferstatus, Eindrücke & Benchmarks

  • Ja das M1 Max 16" MBP ist ein nettes Gaming Laptop. Ich hoffe, dass Apple's Anstrengungen im Gaming Bereich etwas Früchte tragen und wieder mehr AAA Titel für Plattform kommen. Habe erst kürzlich wieder Shadow of the Tomb Raider auf meinem MBP gezockt und noch nie so viel Spaß mit dem Game. In HDR sieht das auf dem Display einfach bombastisch aus.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Um mal einen etwas kompletteren Überblick zu geben, habe ich nun auch einen Handbrake des Filmes auch mit einem i7 getestet:

    i7-6700 @3.4GHz


    [10:25:12] sync: framerate min 23.976 fps, max 23.976 fps, avg 23.976 fps

    x265 [info]: frame I: 3391, Avg QP:21.91 kb/s: 10341.35

    x265 [info]: frame P: 70936, Avg QP:22.92 kb/s: 5441.90

    x265 [info]: frame B: 235545, Avg QP:26.86 kb/s: 1617.25

    x265 [info]: Weighted P-Frames: Y:4.8% UV:3.6%

    x265 [info]: consecutive B-frames: 8.1% 3.3% 9.5% 21.6% 57.4%
    encoded 309872 frames in 26524.23s (11.68 fps), 2588.26 kb/s, Avg QP:25.90

    [10:25:12] mux: track 0, 309872 frames, 4182654014 bytes, 2589.02 kbps, fifo 4096

    [10:25:12] mux: track 1, 605825 frames, 311190425 bytes, 192.62 kbps, fifo 8192

    [10:25:12] Finished work at: Sat Aug 13 10:25:12 2022



    Protz (max)i7-6700 @3.4GHz (4GHz)i5-6500 @3.2GHz (3.6GHz)M1-Max
    11.68 fpsca 9fpsca 24fps
    %~130%100%~266


    Alle Rechner haben 32GB Ram, die Intels unter FreeBSD13-stable, alle HandBrake 1.5.1, i5 mit NVMe, i7 mit SSD...


    Hier KÖNNTE man sagen, daß die 8 Threads eines i7 6th Gen halb soviel Performance liefern, wie ein M1-Max...


    Mein Fazit: So dolle ist ist die Performance eines i7 gegenüber i5 nicht, ich wußte schon vorher, daß Hyperthreading nicht das "Gelbe" vom Ei ist und je nach Anwendung sogar bremsend sich auswirken kann... Unterm Strich beruhigt mich das Ergebnis mich damals NICHT für einen i7 entscheiden zu haben, weil ich "echte" Leistung haben wollte/möchte und nicht Pseudos, die HTs teilen sich den cache mit dem core "vornedran", dadurch kann es zu Beeinträchtungen kommen, sogar zu "Bremsungen". Das Marketing sieht das logischerweise anders - und ob es bei neuerem Generationen besser wurde - keine Ahnung.

    Bye

    Stefan


  • Jetzt kannst das noch auf die Spitze treiben und auch den M1 Max unter FreeBSD benchen. Würde mich mal interessieren, wie gut der native Port schon ist und ob der M1 Max auch da schon dem Intel davon rennt.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • MBP Idle: 120W

    MBP Gaming: 190W

    (Da sind die Bildschirme schon mit einberechnet, jeweils ca 20W)

    Hmm, das wären ja 100W für das MBP in idle. Das halten ich schlecherdings für absolut unmöglich. Der Akku wäre sehr schnell leer und die Angaben für den Akkubetrieb ein Witz.

    Und die sich ergebenden 170W beim Gaming sind auch undenkbar, denn das Netzteil bringt grade gut die Hälfte davon. Irgendwie scheinst Du Dich vermessen zu haben.

    Happy life, happy wife

  • das wären ja 100W für das MBP in idle

    Idle: 120W - 4 x 20W = 40W

    Gaming: 190W - 80W = 110W

    Ich denke mal, dass die Bildschirme noch etwas mehr brauchen dann sollte das eigentlich schon passen.

    !!Kein Support per PN!!

    Vorsicht beim Update von CLOVER (v.5123 und neuer) !

    Wenn dein System gut läuft, erstell' einen Thread im Hardware Center mit EFI, und gib die verwendete Hardware dazu an.

    Bewegen im Hardware Center


    Welchen Bootloader sollte ich wählen? Hier gibt's eine Erklärung der Unterschiede, die einem bei der Entscheidung hilft: OpenCore EFI Bootloader 


    Grafikkarte defekt? - hier finden sich Infos dazu: Grafikkarten reparieren durch backen?!


    curse_pic.png

  • Ich messe an der Steckdose mit dem 16" M1 Max im Clamshell Mode 4W im Idle. Das deckt sich auch mit dem, was der SMC Sensor ausspuckt. Mein gesamtes Setup an der CalDigit TS3+ inkl. Monitor zieht im Idle 47W aus der Dose. Mehr als 120W habe ich auch unter Volllast noch nicht gesehen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Idle: 120W - 4 x 20W = 40W

    Gaming: 190W - 80W = 110W

    Ich denke mal, dass die Bildschirme noch etwas mehr brauchen dann sollte das eigentlich schon passen.

    Korrekt. Die Bildschirme sind so etwa bei 25-28W.

    EQ:
    MacBook Pro TouchBar 13" 2017

    MacBook Pro 16" M1 Max, 32GB, 1TB SSD 2021


    Windows 11, momentan leider kein macOS
    i9 12900K
    MSI MAG Z690 Torpedo

    MSI RTX 3080 Ti
    32GB RAM DDR5 6000MHz

  • Kleines ECO-Update:


    An meinem Arbeitsplatz hängen 2 seperate Mess-Steckdosen ...

    1x Rechner (Studio Max)

    1x Peripherie (3-Bildschirmsetup + sonstige Geräte) ohne Drucker, Server, etc.


    FAZIT:

    Die Peripherie zieht fast so viel im Standby (-25%) wie der Studio im Normverbrauch.


    Also, verbraucht meine Peripherie (1 Arbeitsplatz) im ausgeschalteten Zustand ETWAS weniger wie der Studio im Normalbetrieb.


    Ich wusste zwar dass alle Dinger im Standby Strom ziehen, ABER dass ich mit einem eingeschalteten Gerät kaum mehr verbrauche ist schon grotesk :spank:

  • Klingt danach, daß es sinnvoll wäre einen EIN/AUS-Schalter zumindest für die Peripherie zu installieren...! ;)

    Bye

    Stefan


  • Oder ne Funksteckdose. Die braucht im Standby 0,5W.

  • Habe mittlerweile für meine TV Wand u. HomeOfficeBüro eine Kippschaltersteckerleiste verbaut. Da leuchtet nun nix mehr im Standby.

  • Es werden immer neue Richtlinien in der EU erlassen um Strom zu sparen, aber Standby Leuchten sind immer noch nicht verboten (wozu gibt es die überhaupt?).


    Und wenn man sich eine Steckerleiste mit Schalter kauft um der Seuche Herr zu werden, ist letzterer natürlich auch beleuchtet, so dass man den nachts gesparten Strom tagsüber verballern kann.


    Was ein unnötiger Käse.

    Some men see things as they are and say 'why?', I dream things that never were and say 'why not?'

  • TheWachowski kann ich so nicht bestätigen. Alle meine Smarthome Steckdosenleiste sind ohne irgendwelche LEDs oder so.
    Nix mit Standby, habe so ein Messgerät mit dem du sehen kannst (inkl. aktuellem Strompreis) wieviel aus der Dose gelutscht wird.

    Alle Steckerleisten ziehen sich ein paar mW aus der Dose, ist defintiv weniger als standard dosen.

    Wer hat schon Lust jeden Abend durch die Hütte zu hechten und alles manuell auszuschalten? Ich nicht. Und Hauptschalter auf AUS ist auch keine alternative, da dann auch kein Kühl- Gefrierschrank mehr funktioniert.


    Alles andere lässt sich mittlerweile Dank Smarthome, so automatisieren das zwar noch ein kleinen wenig Strom durch die Steckerleisten gezogen wird, aber ist so minimal das du trotzdem sparst.

    Klar komplett AUS wäre die bessere alternative, bin ich aber zu faul zu.