USB mittels SSDT deklarieren

  • hmm interessant, ich kann laden..

    Hab mal auch als Zip hinterlegt.


    Gruss Coban

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Win 10 Pro / Ubuntu

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • apfelnico  N0b0dy


    YAY! Nachdem ich dann die OEMTableID als HEX eingetragen habe, ging es. Meine ACPI Datei funzt, die von N0b0dy funzt auch. Muss dann die Tage mal alle gemappten Ports einzeln testen. Nehme jetzt erstmal die von N0b0dy, weil ich meinen eigenen ASL "skills" nicht so recht über den Weg traue :D Aber nach knapp nem halben Jahr beschäftigen ASL Gefrickel am Laptop, erkenne ich langsam schemenhaft Strukturen.


    Vielen Dank für eure Hilfe!!!

  • erstmal sehe ich die Ports so richtig deklariert bei diesem Mainboard und so einfach ist bei dir :thumbup:

    Im Anhang ist deine SSDT musst du nur in OC einbinden und die original deaktivieren

    Viel Erfolg


    Merkung: was steckt bei dir in HS13 und HS14, ist die WLAN BCM... oder normal USB2.0?

    Weil in original SSDT sind als USB2.0 deklariert aber du hast sie in Info.plist als Intern !!!

    cobanramo

  • Danke dir, ich habs gern unkompliziert und klar ;-)


    An der HS13 taucht bei mir mit den tools immer eine interne Hub auf, daher hatte ich den mal als intern gesetzt.

    An der HS14 ist die BRCM20702 Bluetooth Modul, also auch Intern.


    Die original SSdt verursacht auf meinem Z590 beim starten eine acpi Fehler, daher hatte ich den sowieso deaktivert/unterdrückt gehabt.



    Ich teste mal dein SSDT und berichte, danke nochmals im voraus.

    Gruss Coban

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Win 10 Pro / Ubuntu

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • moment mal wenn du RHUB deaktiviert dann wird bei dir nicht klappen aber testen kannst du schon mal

    Dann bei dir ist am besten die dritte Variante, die ich in Post Nr. #7 geschrieben habe

  • ich setze kein SSDT-RHUB wenn du dies meinst.


    Bei mir macht es kein unterschied mit oder ohne diesen Ssdt, der Kext funktioniert perfekt.

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Win 10 Pro / Ubuntu

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • ich setze kein SSDT-RHUB wenn du dies meinst.


    Bei mir macht es kein unterschied mit oder ohne diesen Ssdt, der Kext funktioniert perfekt.

    Es ist das selbe, ob du SSDT-RHUB nutzt oder die SSDT unterdrückst , beide geben das selbe Ziel


    EDIT: Schick mir deine EFI und gespeicherte IOReg File ohne USB_Kext dann bastele für dich SSDT für USB

  • Jep, mit dem SSDT hab kein funktionierenden USB mehr gehabt, ich muss kurz über Umweg um rückgängig zu machen.

    Einen kleinen moment bitte, Ioreg mit Kext und ohne kext plus das Efi kommt gleich.

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Win 10 Pro / Ubuntu

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • ob du SSDT-RHUB nutzt oder die SSDT unterdrückst

    Das hatte ich jetzt nicht so verstanden, gut zu wissen das es den gleichen efekt hat.
    Die files hab ich dir gesendet.

    Das musste ich grad mal über remote erledigen, ohne kext hatte ich jetzt kein funktionierende Tastatur und Maus :-)

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Win 10 Pro / Ubuntu

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Hi,

    könnt ihr vielleicht mal in diesen Fred Brauche Hilfe bei USB2 Initialisierung reingucken und mich mit der Nase draufstoßen, wie ich eure, wie ich finde, Supermethode zur Lösung meines USB2-Problems adaptieren könnte? Vielen Dank schon mal im voraus.

    Desktop Mac Catalina 10.15.7 - Clover r5101 - iMac 18,1 - Fujitsu Primergy TX150 S7 - Intel Xeon X3460 - NVIDIA GeForce GT 730 2GB - 32GB RAM


    Laptop Mac High Sierra 10.13.6 - Clover - iMac 12,2 - Clevo P150HM - Intel Core i7 2820QM - NVIDIA GeForce GTX 470M 1.5GB - 16GB RAM

  • Bei den "Drop" Table Regeln, denen ich bisher begegnet bin war zusätzlich auch die Funktion "ALL" aktiviert. Was ist der Unterschied zwischen an und aus?

  • So wie ich das verstehe wird bei "All=Enable" Alle erkannten Tabellen gelöscht, sonst halt nur der erste der erkannt wird.


    Gruss Coban

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Win 10 Pro / Ubuntu

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • N0b0dy
    Ich danke für deine Unterstützung, jetzt hab ich mal ausführlich getestet und kann bestätigen das es dem Kext genau entspricht.

    Alle Ports funktionieren so wie Sie es sollten.
    Ich häng mal den Ergebnis hier rein, es hilft evtl. ja dem einem oder anderen bei ähnlicher Board.


    Allerdings hätte ich noch ne frage, kann man so wie bei der Kext lösung die Ports individuell benamsen?

    Wenn ja hättet Ihr ne beispiel wie man dies erreicht?

    Files

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Win 10 Pro / Ubuntu

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

    Edited once, last by cobanramo ().

  • Ich glaube, das kannst mittel _DSM Methode machen dann siehst du es unter IOReg oder meinst du wo anders.

    Ich habe das bis jetzt noch nicht gemacht aber werde es bei mir testen und berichten.


    cobanramo

  • Ergänzung zu "USRx" Ports:


    "These ports are known as "USBR" ports, or more specifically USB Redirection Ports. Use of these is for remote management but real Macs don't ship with USBR devices and so has no support for them OS-wise. You can actually ignore these entries in your USB map."


    Ich habe einen USB C port an meinem rechner. Ich nutze den zwar nicht, aber mich würde interessieren, was die Bezeichnung bedeutet: "USB 3.2 Type-C+Sw." Sw = switch? Was wird denn da geswitcht?

  • Wenn ich es richtig verstanden habe, ändert sich bei Ports ohne Switch auch der USB2-Port, wenn man die Orientierung des Steckes ändert. Müsste man mal ausprobieren…

  • ST33Z0


    Wenn man den USB-C Stick 2-mal in den Port steckt (also den Stick beim zweiten mal umdreht) und immer der selbe Port aufleuchtet hat der Port einen Switch connector-type = 9. Leuchtet nach dem Umdrehen des Sticks ein anderer Port auf, wäre dieser connector-type =10.



    Und ja, Sw steht für switch.

  • ST33Z0


    ...TUPC liegt da zwar, wird aber nicht benutzt. Aber eventuell von einer anderen SSDT darauf zugegriffen. Innerhalb dieser SSDT spielt diese Methode keine Rolle...

    Hallo apfelnico


    danke für wieder mal eine hervorragende Beschreibung!


    Ich habe da mal eine Bitte, könntest du dir eventuell die SSDT / DSDT von meinem GA-Z390 D Board anschauen?


    (SSDT-6-AMI) Die Ports HS08 und HS13 verweisen auf die Methoden TUPC / TPLD. Diese beiden Ports sind die USB2 Ports des Onboard Thunderbolt Controllers. Wie würde man bei diesen Ports vorgehen, um sie richtig einzubinden oder zu deaktivieren?


    Beste Grüße

    mw

    Files

    ...er, sie und es haben eingeschalteT, ausgeschalteT, umgeschalteT

    ...er, sie und es können einschalteN, ausschalteN, umschalteN

  • Könnte mir jemand diese Konstruktion erklären?


    Ich verstehe das so: die Return-Werte für _UPC und _PLD landen da in Arg0 und Arg1 und werden dann als Package weitergereicht an Methode GUPC? Und dann? Würds ganz gerne verstehen.