Fritz!Box 7590 DHCP übermittelt falsche IP für Router

  • die Fritz!Box 7590 spinnt seit gestern. WLAN erhält über DHCP falschen Router auf IP 192.168.178.102. Manuelle Konfiguration funktioniert nicht. Kein Ping auf den Router möglich, obwohl WLAN Verbindung aufgebaut wird. Problem besteht auf allen Geräten, einschl. Smart-TV, Windows usw., außer iPhone. Iphone kann per WLAN ins Internet.


    Die IP-Einstelungen der Fritz!Box weisen auf 192.168.178.1.


    LAN funktioniert mit DHCP


    Hat jemand eine Idee?


    Hilft es ein Backup der FritzBox einzuspielen? Ist zwar schon Älter aber was anderes fällt mir außer Werkseinstellungen nicht ein.

    Grüße

    Arkturus

  • hat es eventuell etwas mit der Gültigkeit der IP Adressen zu tun, die du eingestellt hast?

  • Da habe ich seit der Neueinrichtung der 7590 nichts geändert. Habe eben die alte 7560 angeschlossen, die ja noch alle alten Einstellungen hat. Erstaunlicherweise das gleiche Problem am KBL-Desktop. Bin jetzt ratlos.

    Grüße

    Arkturus

  • Entferne doch mal den Netzwerkadapter in den Einstellungen, starte neu und füge ihn dann über das + wieder hinzu:


    Sollte das nicht helfen, dann kannst du die Einstellungen mal komplett entfernen und neustarten:

    sudo rm /Library/Preferences/SystemConfiguration/NetworkInterfaces.plist

    sudo rm /Library/Preferences/SystemConfiguration/preferences.plist

  • Arkturus

    Added the Label In Arbeit
  • ich versuche das gleich mal.


    Die Einstellungen komplett zu entfernen hat am Hacki geholfen. badbrain


    Danke erstmal bis hierher.


    Bin gespannt, ob sich das sogleich auf die anderen Möhren auswirkt.


    Ich habe hier TP-Powerline AS600 in Verdacht. Ich wollte gestern einen Account auf das T470 migrieren und habe Lankabel angesteckt, obwohl Wlan auch aktiv war. Danach kam es zu dem Durcheinander.


    EDIT: W11 und openSuSE Leap15 konnten keine Wlan-Verbindung mit der Fritz!Box aufbauen. Auf dem T470 habe ich gerade eine neuen Datenmigration gestartet, zumindestens die Aktivierung von FileVault und Anmeldung iCloud funktionieren. Monterey auf dem KBL-Desktop hatte auch gleich wieder funktioniert.


    W11 kann die Netzwerkprobleme nicht ohne Eingriffe lösen. Bei Leap15 habe ich micht aus Zeitrgründen nicht mehr mit befasst.

    Komme später ggf. mal darauf zurück. Für heute erstmal Dank an alle die geholfenn haben


    EDIT: obwohl alle Verbindungen von Powerline gekappt, ist das Problem wieder da. Plötzlich hat die FRITZ!Box den Router wieder auf 182.168.178.102 umgestellt. Wird auch als DNS in den Netzwerken eingetragen, was aber nicht funktioniert. Erstaunlich, das IPhone nicht betroffen ist. 🤷‍♂️🤔


    EDIT: Nach wie vor totales Durcheinander. Wenn ich eine anderen Powerline-Adapter an die Fritz!Box anschließe, erhalte ich über Wlan am KBL-Desktop korrekte IP-Adresse zum Router, allerdings nicht über LAN. Evtl. müssten die Adpter frischen Paaring erhalten. Lasse aber lieber die Finger von. W11 auf dem KBL-Desktop kann mit der Fritz!Box trotzdem nicht kommunizieren und findet kein Internet, auch nicht über manuelle Eingabe der IP-Adressen.


    Nun für Heute mal Schluss und schönes WE für alle.

    Grüße

    Arkturus

    Edited 3 times, last by Arkturus ().

  • wenn du ein Windows im Netzwerk hast, mach mal in der cmd ein ipconfig /all und schau welche IP beim DHCP drin steht.

    Und dann schau mal in deinem Netzwerk, welches Gerät diese IP hat.

  • Arkturus

    Set the Label from In Arbeit to Erledigt
  • windows11 kommt mit der Thematik überhaupt nicht klar. Der Übeltäter hat sich dort festgesetzt.


    Eindeutig hat sich da der TP-Link Powerlineadapter festgesetzt. Jetzt ist hier schon auf allen Geräten Stress, auch iPhone, T470 usw.

    Fritz!Box auf Werkseinstellungen zurück gesetzt und neu eingerichtet bringt nix. Es geht kurze Zeit gut, dann läuft wieder alles aus dem Ruder. Kommt mir bald so vor, als wenn da irgenwelche Schadsoftware die Fritz!Box gekapert hat.


    EDIT: Nochmaliges Zurecksetzen der FB mittels LAN-Kabel, ohne Powerline und nochmaliges Entfernen der Netwotk-Preferences brachte jetzt wohl die Erlösung. Nur W11 krankt und kann sich nicht trennen. Das werde ich dann einfach löschen. Nutze ich eh nicht.

    Problem nunmehr gelöst.

    Grüße

    Arkturus

    Edited once, last by Arkturus: Gelöst ().

  • Meine Vermutung: Eines deiner Netzwerkgeräte hat die IP ..178.102 und gibt diese auch als DHCP Server im Netz bekannt. Es hat aber die falsche DNS Server IP eingetragen und daher fällt alles auseinander. Sollte ich recht haben, ist deine Reset/Lösch-Geschichte unnötig und du musst lediglich das Netzwerkgerät richtig einstellen.

    iMac Pro: Asus Prime Z390-A, i5-9600K, Vega 56, BCM943602cs - OC
    MacBook Pro 13" 2020: Lenovo IdeaPad 5-15IIL05: i7-1065G7, Iris Pro Plus G7, Intel AX201 - OC
    ________________________________

    - Dortania OC Install Guide | Dortania OC ACPI Guide | Dortania OC Post-Install Guide

    - Was ist mein Problem? > Ordentlich beschreiben!

    - Gibt es das schon im Forum? > Suche nutzen

    - Wie kann mir geholfen werden? > Ordentlich beschreiben! Nett sein & Danke sagen!

  • Nach dem zurücksetzen der FRITZ!Box musste auch auf allen Endgeräten die Network Preferences gelöscht werden. Damit war das Problem behoben, jedenfalls auf den Apple Geräten. Windows hat da keine zugängliche Lösung und lange fakeln will ich da auch nicht.
    weshalb sich das Problem von dem Desktop auf alle Geräte verbreitet hat, ist mir ein Rätsel. Scheinbar hatte Powerline schon früher kleinere Probleme hinterlassen.
    Nun sind die ganzen Hänger beim Aufrufen von Webseiten beseitigt. Vor allem war hier auch das Hackintosh-Forum betroffen. Jetzt läuft alles ganz geschmeidig.
    Demnächst werden LAN-Kabel verlegt.

    Grüße

    Arkturus

  • Windows hat da vernünftige Mittel. Auch unter Windows 11 noch. Dein Problem ist nach wie vor ein Gerät in deinem Netzwerk. Löschen etwaiger Netzwerkeinstellungen ist unter keinen Umständen nötig. Der Tip mit der IP kam hier jetzt schon mehrmals. Solange das Gerät einen laufenden DHCP hat, wirst du den Spaß immer wieder haben.

    Aber mach du ruhig.

  • Ich nutzte bisher kein festen IP, nur und ausschließlich DHCP. Darüber hinaus beherrsche ich die englische Sprache nicht und kann deshalb die Threads nicht verfolgen. Bis auf Windows und LG smartTV ist jetzt alles wieder stabil.
    Danke an alle die geholfen haben.


    EDIT: Jetzt möchte ich nochmal nachfragen, vielleicht kann ich das Problem dann verstehen.


    Welche Geräte kämen den in Frage, um als DHCP-Server mit falscher DNS IP-Adressen zu verteilen? Habe das eben neben Live mit erlebt, wie der smartTV die falschen Einstellungen auf dem KBL-Desktop mit macOS11.6 verteilt hat. Feste IP will der nicht benutzen. Stelle ich den auf Automatische IP, setzt der

    192.168.0.102 als eigene IP

    255.255.255.0 Netzmaske

    192.168.0.254 Router

    292.168.0.254 als DNS


    Habe mehrfach versucht, eien korrekte feste IP einzutragen, ohne Erfolg. Kein Zugang zum Internet.


    Wie aber kann der smartTV den MacOS übernehmen, denn der liegt doch in einem ganz anderen Netz? Sonst gibs hier kein anderes Netzwerkgerät. Verstehe ich alles nicht. DataV


    Edit: die Antwort lautet TP-Link AV600 mit WLAN Funktion. Der war in Nähe des SmartTV platziert und in Vergessenheit geraten. Nachdem ich wegen dem Crash der FRITZ!Box den Powerline-Master an der FB und alle anderen Slave außer Betrieb nahm hat der verbliebene Adapter sein Eigenleben entwickelt. Nachdem ich den auch noch vom Stromnetz getrennt habe ist der smartTV sofort über die FB ins Netz gegangen.

    Danke nochmals für die Hinweise 🙏🙋‍♂️

    Grüße

    Arkturus

    Edited 2 times, last by Arkturus ().

  • Danke badbrain gut gemeint. Die Dinger kommen nach 1-2-3. keinen Bock mehr drauf.
    wir werden demnächst Renovieren und nächstes Jahr kommt Glasfaser. Da lege ich im ganzen Haus Kabel und Powerline wird nicht mehr eingesetzt. Ärgere mich schon nicht gleich Kabel verlegt zu haben. 2006 war das noch kein Thema.


    EDIT: es ist TL-WPA4220 Ver:4.0

    Grüße

    Arkturus

    Edited once, last by Arkturus ().

  • Schaut für mich danach aus als wenn es mehr als einen dhcp Server im Netz gibt.


    Unter macOS oder Linux kann man das mit folgendem Befehl herausbekommen:

    Code
    1. nmap --script broadcast-dhcp-discover

    der Output sollte wie folgt ausschauen wenn mehrere dhcp Server aktiv sind sind es deutlich mehr Einträge :

  • Wie ich die Beiträge von pebbly und badbrain deute, war es der TP-Link Adapter AV600A4220 der als Ursache mit seinem WLAN-Modul in Betracht kommt. Nachdem in dem aus dem Stromnetz entfernte, war damit Schluss. ozw00d Andere Geräte gibt es neben den Hackis und div iPhone in unserem Haushalt nicht, außer AppleTV 4 und smartTV LG.

    Grüße

    Arkturus