Neues Hobbyzimmer ( endlich ;-) ) und Fragen zum Sound

  • Hallo liebe Hackintosh Gemeinde !


    Nach unserem Umzug habe ich endlich ein "richtiges Hobbyzimmer" bekommen und eingerichtet :-)

    Wie ihr sehen könnt , habe ich eine Wand "gezogen" hinter der alle Kabel verschwunden sind .

    ( Musste meiner Frau versprechen das keine Kabel mehr "rumfliegen" oder auf dem Boden liegen )


    So konnte ich an der Schrängen ( 2,60m ) eine Wand anbringen hinter der alles was "verdrahtet" werden muss verschwunden ist .

    ( Switch , Router, NAS etc. )


    Aber nun zu meiner Frage .....

    Soweit läuft alles ohne Probleme ... aber....


    Ich weiß nicht wie ich es mit dem Sound machen soll .....

    ( Im alten Zimmer waren es 4 Paar Lautsprecher )


    Gibt es für PC Lautsprecher sowas wie eine "Umschaltbox" , oder was meint ihr wie man das am besten lösen könnte ....

    ( Weiss auchnoch nicht wo ich die LS anbringen soll , auf der Arbeitsplatte wäre es mir eigentlch dann zu voll ....


    Habe welche die via USB Strom bekommen und auch "normale Paare )


    Vielleicht habt ihr ja einenTipp für mich bzw. wie ihr es gelöst habt .


    Viele Grüße


    nobby

    Images

    System 1 :Mainboard : Gigabyte GA Z87MX-D3H , BIOS F8A, CPU:Intel i7 4770 ,RX560,Ram: 4x4GB Corsair 1600, MacOS 11.6 , Clover 5130
    System 2:Mainboard:ASUS B250M-C,i5 7600,2x8GB Corsair 2400 DDR4,RX 580 8GB, MacOS 12.1 ,OC 0.76
    System 3:ASUS Z490 Plus Gaming , i5 10600 ,2x16GB G Skill 3200 , Sapphire RX570, macOS 12.1, OC 0.7.6

  • Kommt halt darauf an, welchen Anspruch du an den Sound hast…


    Optimales Setup zum Abhören wäre ein Setup, in dem der Abstand Kopf zu linken und rechtem Speaker ein gleichschenkliges Dreieck bildet. Geht schonmal nicht, wenn man 2 Monitore nebeneinander stehen hast.


    Die speaker sollten auch nicht zu nah an der wand stehen…so wie es da alles aufgebaut ist ist es schön für die Optik, aber kacke für Sound :D


    Wenns einfach nur sound machen soll würde ich mir ne Soundbar holen und sie unter den Displays platzieren

  • nobby

    du müsstest mal ins detail gehen was du machst bzw benötigst zwecks sound.


    5T33Z0

    dein vorschlag macht in einem studio sinn, wo es "akustisch" zwecks abhöre benötigt wird. wenn man ein bisschen googled und photoshopt macht das wenig sinn ;)

  • 5T33Z0

    es benötigt aber kein gleichschenkliches dreieck um musik zu hören für den laien. das ist total übertrieben. man kommt morgens auch gut ohne formel1 auto zur arbeit.

  • Moin ;-)


    Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt .....


    Ich suche eine Möglichkeit um möglichst wenig Lautsprecher mit 4 PC´s zu verbinden .

    Klanglich ist es relativ egal , wenn ich Musik hören möchte nehme ich meine HIFI-Anlage .

    ( HIFI war mal ein Hobby von mir , da kommt ein Standart-PC meiner Meinung nach nicht mit . )


    Die PC´s werden klanglich nur für TV , MP3 u.s.w. genutzt , also nichts wo man sagen muss "Wow" was für ein Klang .

    Hatte ja auch schon in #1 geschrieben ob es sowas wie eine Umschaltbox gibt .

    System 1 :Mainboard : Gigabyte GA Z87MX-D3H , BIOS F8A, CPU:Intel i7 4770 ,RX560,Ram: 4x4GB Corsair 1600, MacOS 11.6 , Clover 5130
    System 2:Mainboard:ASUS B250M-C,i5 7600,2x8GB Corsair 2400 DDR4,RX 580 8GB, MacOS 12.1 ,OC 0.76
    System 3:ASUS Z490 Plus Gaming , i5 10600 ,2x16GB G Skill 3200 , Sapphire RX570, macOS 12.1, OC 0.7.6

  • nobby


    dann könntest du wie bereits vorgeschlagen eine soundbar nutzen die mehrere in/outputs hat. oder stereo boxen nutzen (auch wenn sie nicht im gleichschenkligen dreieck stehen oder an der wand hängen) und einen switch nutzen um hin und her zu schalten.

  • nobby Dann würde ich was mit Bluetooth nehmen, oder ein System, das im Netzwerk hängt. Von Sonos zum Beispiel. Das kann man via App steuern und Speaker nach Räumen gruppiert ansteuern und diverse streamingdienste einbinden oder eigene Dateien. Nicht ganz günstig, aber gut.

  • Wäre in so einem Fall nicht auch eine BT/Airplay Lösung denkbar? Für Airplay schweben mir hier konkret zum Beispiel die Symofisk Boxen von Ikea vor (Sonos Play 1 SL im Ikea Gehäuse). Mit 99€ pro Stück sind nicht übermäßig teuer lassen sich schick an den Wand bauen und haben einen brauchbaren Klang.

    Edit: 5T33Z0 war schneller mit seinem Gedanken.

  • Ich verstehe es so, dass der TE am liebsten eine Lösung für sein Anliegen hätte, bei der er bestenfalls nur ein Paar seiner vorhandenen Lausprecher mit allen PCs nutzen kann und

    da käme am ehesten ein Audio-Switch in Frage, wie ihn jeve stobs bereits ins Spiel gebracht hat.


    nobby Dies wäre z. B. etwas, was dein Problem günstig lösen könnte, wenn mann es klanglich nicht 100%ig haben muss: HQ 3-Fach Stereo Eingangsschalter


    EDIT: sorry - suchst ja für vier PCs - gibt es aber auch für mehr

  • Ich benutze das Ding um meine 2 PC's, Xbox, googletv, Handy, bluetooth Empfänger an meiner Anlage zu benutzen.

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.27424c4db2yB6W

    Macbook Pro Retina 2015 + 16GB ram 1TBGB ssd AMD Radeon R9 M370X 2048 MB  OSX 10.14.6)
    GA-Z77 DS3H + i7 3770 + 24GB RAM, RX580 8GB,240GB evo960 NMVe, TP-Link T8E (AC Wlan) + Bluetooth usbstick OSX 10.14.6 OC(on stick)


  • badbrain


    korrekt ist günstig gelöst und wenn es mal wifi/router probleme etc. gibt dann spielt die mp3 vom rechner trotzdem weiter ;) hab das problem desöfteren bei freunden etc gesehen und gehört. wenn dann alles mega geil mit wifi gelöst ist und stolz präsentiert wird und dann garnichts läuft...aber muss ja jeder selber wissen. bin dann eher oldschool ;)

  • Bei Grafikkarten kanns nicht teuer genug sein, aber bei Audio wird dann SO ein Schrott empfohlen… herrlich.

  • Bin da ganz bei Dir, wenn ich gute Studio-Aufnahmen hören will, dann geht das hier auch über die Anlage und den guten Boxen.

    Da wir hier aber im Forum sind, wo es irgendwie um Apple geht, wundert mich etwas, dass niemand HomePod/HomePodMini nennt.

    Für meine Zwecke ist mein HomePodMini hier völlig ausreichend. Der Klang ist für das kleine Ding echt super.

    Lässt sich hier von jedem Rechner aus ansteuern als Lautsprecher und selbst wenn alle Rechner aus sind findet das Teil noch Verwendung.

    Dann höre ich damit Radio oder andere Musik, bzw. steuert das Ding noch alle Home-Geräte.

    Mehr Nutzen geht eigentlich nicht, zumal der Preis auch so ist, wie hier für andere Produkte genannt wurde.

    Ich würde den Weg mit alten Boxen via USB und irgendeiner Umschaltbox nicht gehen, wenn man die Sache auf dem jeweiligen Rechner mit einem Klick regeln kann.

    Letztlich natürlich wie immer reine Geschmacksache.

    Thinkpad T450s: i7-5600U  2,6GHz-3,2GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" intern  SSD 512GB + NGFF M2 SSD 512GB  11.6.2 / 12.2 DP2

    Real: MacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  30" Apple-Cinema  SSD 250GB+512GB  macOS 12.2 DP2

    MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  SSD 2x250GB + 480GB  10.15.7 / 12.2 DP2

    iPhone8 64GB: iOS 15.2.1  iPad Pro 9,7" WiFi 32GB: iPadOS 15.3

  • Ggf. einfach die Anlage Airplay-fähig machen, z.B. mit einer alten Airport Express Basis aus der Bucht oder einem selbstgebauten Airplay-Server. :-)

    Power Mac G5
    (Late 2004)



    CPU: Intel Core i9-9900K (Coffee Lake)
    Mainboard: GIGABYTE Z390 M GAMING
    Grafik: SAPPHIRE Pulse Radeon RX 580
    Bootloader: OpenCore (0.7.5)
    Operation Systems: macOS "Monterey" 12.1, macOS "Big Sur" 11.6.2, macOS "Catalina" 10.15.7
    Power Mac G4
    (Quicksilver)



    CPU: Intel Core i3-10103F (Comet Lake)
    Mainboard: ASROCK H470M-HDV/M.2
    Grafik: MSI Radeon RX 560 AERO ITX 4G OC
    Bootloader: OpenCore (0.7.2)
    Operation Systems: macOS "Big Sur" 11.6.2, Windows 10 Professional


  • ...sofern die gute Anlage auch im Arbeitszimmer/Hobbyraum steht macht es Sinn, was ich aber nicht ganz glaube, auf Grund des Fotos von Post#1.

    Thinkpad T450s: i7-5600U  2,6GHz-3,2GHz  12GB DDR3  IntelHD 5500  14" intern  SSD 512GB + NGFF M2 SSD 512GB  11.6.2 / 12.2 DP2

    Real: MacMini M1: M1 CPU  3,57GHz  8GB DDR4  M1 GPU  30" Apple-Cinema  SSD 250GB+512GB  macOS 12.2 DP2

    MacPro3,1: 2 x Xeon E5462  2,8GHz  12GB DDR2  NVIDIA Quadro K600 1GB  SSD 2x250GB + 480GB  10.15.7 / 12.2 DP2

    iPhone8 64GB: iOS 15.2.1  iPad Pro 9,7" WiFi 32GB: iPadOS 15.3