Suche Hilfe für/mit Open Core

  • Hab mir einen neuen Hackintosh zusammengebaut mit nem i3 10100, ner RX 580, 16 GB RAM und nem ASRock H570M-ITX/ac. Wollte Open Core ausprobieren aber ich bekomme es nicht hin. Bis zum Bootmenü komme ich aber sowie ich ein System zum starten auswähle bekomme ich sofort der Kreis mit dem Querbalken drin (auch wenn Verbose an ist). Mein aktuelles EFI hab ich mal angehangen, vielleicht sieht einer von euch wo es hier klemmt. Ich möchte gern Mojave nutzen da ich gern noch 32 bit Software nutzen will. Wäre prima, wenn mir hier jemand helfen könnte.

    Files

    • EFI.zip

      (14.65 MB, downloaded 13 times, last: )
  • Hi Madcat,


    das dürfte ziemlich sicher an der von Dir gewählten Einstellung zum SecureBootModel liegen denn j185 (iMac20,1) hat als Mindestanforderung macOS 10.15.6 (Catalina) wenn Du nun versuchst macOS 10.14 (Mojave) zu installieren scheitert das weil die Einstellungen zu Secure Boot das so nicht zulassen. Abhilfe schafft entweder das deaktivieren von SecureBoot (SecureBootModel auf Disabled) oder die die Wahl der Default Einstellung (SecureBootModel auf Default oder x86legacy). Probier mal aus sollte so eigentlich klappen ;)


    Good Hack.

  • Hab ich alles ausprobiert. Will nicht. Also hab ich das Model geändert mal auf einen iMac 18.1. Das schaut dann zwar etwas besser aus aber der Hackintosh bleibt dann bei End Randomseed stehen...da hab ich erstmal keine Ahnung mehr von.

  • Achtung ich spreche nicht vom SMBIOS (PlattformInfo -> Generic) sondern vom SecureBootModel (Misc->Security -> SecureBootModel) also hiervon:



    Stell hier einfach Disabled ein und das Thema sollte gegessen sein ;)

  • Genau das hatte ich geändert, hatte aber nix gebracht. ;)

  • Auf Disabled hast Du es aber schon gestellt oder einfach nur ein anderes Modell gewählt?


    Ansonsten ist das was Du beschreibst eigentlich fast immer ein AptioFix Thema (End Random Seed). Wenn ich in die Config schaue hast Du Dich streng an das gehalten was bei Dortania zu der Plattform beschrieben ist was eigentlich auch gut so ist und grobe Schnitzer sehe ich jetzt auch nicht wirklich mal abgesehen davon das Du es mit den SSDT's ein wenig übertrieben hast. Ich hab das SSDT Thema mal auf das notwendige reduziert probier mal hiermit: config.plist


    Edit: Bios Einstellungen hast Du entsprechend gesetzt soweit das möglich ist: https://dortania.github.io/Ope….html#intel-bios-settings

  • Auf Disabled hast Du es aber schon gestellt oder einfach nur ein anderes Modell gewählt?

    Auf Disabled und auf x86 Legacy sowie Default. Alles führte leider zum Kreis mit dem querstrich.


    Leider hat auch deine Anpassung nichts verändert.

  • Madcat

    Prüf mal bitte deine BIOS Settings akribisch.


    Daran kann es auch liegen.

  • Hum okay kannst Du mal den Verbose Mode aktivieren? Ich denke damit kommen wir der Sache dann schon näher als mit dem "Einfahrt Verboten" Schild ansonsten auch das was kaneske sagt denn oft hängt es da wirklich an Details...


    Aber nochmal was anderes wenn ich so in Deine EFI schaue ist da auch schon eine USBMap.kext eingebunden wo kommt die her und ist die auf Dein System angepasst? Bei den Extensions ist gerade am Anfang also wenn es um die Installation geht auch weniger mehr hier kann man sich nämlich ansonsten mitunter auch schon die Karten legen wenn man da was reinpackt das nicht passt. Ich habe hier mal alles deaktiviert was nicht passt bzw. eben auch erstmal nicht notwendig ist (Fehlerquellen ausschließen) und nebenher auch mal Verbose gesetzt ;) : config.plist

  • Mach mal dein BIOS auf Defaults, dann CFG-Lock Disabled, CSM OFF, Secure Boot OFF, IGPU Multimonitor Disabled, Serial Port Disabled, Resizeable Bar Disabled


    ABER Above 4G Enabled!


    Gruss


    -bin mobil unterwegs kann keine Bilder dazu liefern, sorry-

  • griven

    Wie gesagt, bei Verbose Mode aktiv sagt er mir, wenn ein iMac 20.1 eingestellt ist, dass das System auf so einem Mac nicht läuft (egal wie das SecureModel eingestellt ist), ist ein 18.1 Mac eingestellt kommt das mit dem Randomseed.

    Die USB-Map hab ich hier aus dem Forum geklaut von einem sehr ähnlichen Build nur dass hier ein ASRock H470M-ITX im Rennen war. Hatte die aber auch schon rausgeworfen und gegen die allgemeine USBInjectAll getauscht gehabt, hatte auch keinen sichtbaren Effekt für mich.


    Wegen dem Bios: Das prüfe ich nachher noch mal genau

  • Und wenn Du am SecureBootModel was änderst NVRAM nicht vergessen das wäre vielleicht auch nochmal wichtig zu erwähnen weil der Wert landet letztlich im NVRAM ;)

  • Ich hab jetzt alles, was wir hier besprochen haben, probiert aber es funktioniert nicht. Ich denke ich werde es mit Clover probieren. Selbst einen Versuch mit Catalina klappte nicht :(


    EDIT:

    Auch mit Clover läufts wie mit OC, weiter als hier:

    komme ich nicht. Bin mit meinem Latein am Ende.

  • Bleib besser bei opencore, gerade bei so neuer Hardware...

    Bios settings hast du, wie im Guide steht, angepasst? Die efi hast du nach dem dortania Guide erstellt? Hast du auch die igpu deaktiviert?

  • Madcat


    Fangen wir mal so an um welche OpenCore version geht es ?

    Hackbook HP Notebook - 15-ac135ng (ENERGY STAR)


    MacBookPro13,2 , CPU i5-6200U , 12GB RAM , Intel Grafik HD520 , OpenCore 0.7.0

  • Bleib besser bei opencore, gerade bei so neuer Hardware...

    Bios settings hast du, wie im Guide steht, angepasst? Die efi hast du nach dem dortania Guide erstellt? Hast du auch die igpu deaktiviert?

    Ja, ja und ja ;)



    Madcat


    Fangen wir mal so an um welche OpenCore version geht es ?

    Die aktuelle 0.7.3 aus dem Github hab ich probiert aber auch andere (bin bis 0.6.5 oder so runter gegangen beim Testen)

  • Hab mir einen neuen Hackintosh zusammengebaut mit nem i3 10100, ner RX 580, 16 GB RAM und nem ASRock H570M-ITX/ac

    Mit einem 500 Chipsatz + 10Gen Comet Lake CPU ist Aktuell nicht möglich mit der Intel Grafik Grafikbeschleunigung zu bekommen .


    In deinem fall macht es nur sin das SMBIOS iMacPro1,1 + deiner RX 580 zu verwenden .

    Hackbook HP Notebook - 15-ac135ng (ENERGY STAR)


    MacBookPro13,2 , CPU i5-6200U , 12GB RAM , Intel Grafik HD520 , OpenCore 0.7.0

  • In deinem fall macht es nur sin das SMBIOS iMacPro1,1 + deiner RX 580 zu verwenden .

    OK, das werde ich auch mal probieren aber ich denke nicht, dass das das aktuelle Problem ist.

  • Madcat Tu dir doch selber einen Gefallen und installiere Big Sur, Mojave auf Comet Lake bereitet nur Probleme… Ansonsten kannst du noch die EFI im Anhang testen, ich hab ne Fake-Id für die CPU hinzugefügt und das SMBIOS auf iMac18,1 geändert.

    Files

    • EFI.zip

      (14.66 MB, downloaded 2 times, last: )

    !!!KEIN SUPPORT PER PN!!!

  • Efi werde ich testen wenn ich wieder daheim bin, vielen Dank schonmal dafür. Catalina hatte ich schon probiert, das geht auch nicht. Von Big Sur halte ich nicht viel. However, weder Catalina noch Big Sur würden mir helfen da ich, wie ich oben schrieb, ja gern eine 32bit Software nutzen möchte. Big Sur kann ich auch mal probieren aber Ziel ist halt ein System, dass noch 32bit Software ausführen kann.