Bootet nicht nach Clover Update

  • Hallo zusammen,


    ich hab mir vor ein paar Jahren einen Hacki gebastelt mit Mojave. Habe dann im Laufe der Zeit auf Catalina geupdatet. Soweit so gut. (War mein erster Hacki und bin auch nicht suuuper befangen mit der Materie).
    Nun wollte ich heute meinen Clover Bootloader von 5103 auf 5136 updaten (um danach Big Sur zu installieren), was auch soweit geklappt hat (habe vorher ein Backup meines Efi gemacht). Wenn ich aber jetzt boote spuckt er einen Fehler aus und weiter als das Apple Logo komme ich nicht mehr. (Neuer Bootloader ist aber drauf).
    Mein Plan dann: Catalina Boot Stick mit altem Efi drauf erstellen, booten und neu versuchen bzw. Fehler behandeln.
    Wenn ich jetzt aber vom Stick boote, komme ich nicht in den alten Bootloader 5103 sondern auch in 5136...

    Ich komme also nicht mehr ins Betriebssystem...

    Weiß jemand was man machen könnte?
    Schonmal Danke und LG

  • moin 1paul6 ,

    bitte trage deine systemspecs ein, damit dir besser geholfen werden kann, jetzt und auch später

    wie das geht? siehe Systeminformationen eintragen


    zu deinem update- hast du dich -vorher- schlau gemacht? siehe Vorsicht beim Update von CLOVER (v.5123 und neuer) !



    lg und :welcome:

  • Warum nicht OpenCore? Beim aufsetzten von OpenCore lernt man, dank dem Dortania Guide, eine Menge dazu.

    !!!KEIN SUPPORT PER PN!!!

  • 1paul6

    du kannst dir auch einen opencorestick basteln, und hierbei sowie fürs forum gilt- hilfe zur selbsthilfe, damit du dir im zweifel auch selbst helfen kannst :) , desweiteren bist du hier bei guten helfern


    lg :)

  • Danke schonmal apfel-baum !

    Hab mir natürlich vorher nichts durchgelesen...||

    Werde ich jetzt tun.

    Dann weitere Fragen: habe in der Zwischenzeit die SSD ausgebaut und an mein MacBook angeschlossen und das alte EFI wieder drauf gemacht. Nach dem Einbau bootet er jetzt aber nicht mal mehr in Clover sondern, egal welche Festplatte ich auswähle, in Windows...

    Angenommen ich bekomme es hin, dass er wieder in den Bootloader bootet (Clover 5136), reicht es wenn ich über das Macbook die entsprechenden Änderungen im Efi/der config durchführe und danach die SSD wieder einbaue?

    LG

  • also, zuerst- vorsicht beim einbauen mit bootloader-in ein macbook- das kann unter umständen dazu führen, das du dein mb schrottest...

  • ok, dann mal eine bestandsaufnahme-


    • welches os ist aktuell installiert?
    • auf welches ggf. upgegradet - updatet werden?
    • welchen bootloader möchtest du nutzen?
    • welche mainboard revision hast du, 1.0 oder 1.3 ?

    du hast ein macbook zur verfügung, zur erstellung der efi - ggf. os download

  • also auf dem Hackintosh läuft Catalina 10.15.7

    sollte nach dem Clover Update auf Big Sur geupdatet werden (kein spezieller Grund)

    Da ich jetzt schon etwas mit Clover gearbeitet hatte würde ich auch dabei bleiben wollen, außer opencore ist deutlich besser/leichter/stabiler etc.

    Macbook steht zur Verfügung mit Big Sur (gepatched)

  • siehe link, clover hat sich verändert, da kommt also neues auf dich zu siehe link oben, opencore wäre auch neu, ggf. hast du da mehr von, was die weitere osx86 laufbahn angeht. und welche boardrevision hast du, so kann dir ggf. noch zu einem soweit möglich zu einem aktuellen bios verholfen werden, via ubu -uefi bios updater, siehe winraid forum.

  • Board hat Revisionsnummer 1.0

    Dann können wir es auch gerne mit Opencore probieren. Jedoch weiß ich in der Hinsicht noch garnichts.

    Dachte halt es gäbe ggf einen easy-fix wie efi Ordner austauschen, aber da er ja jetzt nicht mal mehr in den bootloader bootet...

  • Der größte Vorteil von OC ist, meiner Meinung nach, dass OC sehr gut dokumentiert ist, und man bei dem Dortania Guide sehr viel lernt. Nach dem Guide hatte ich das ganze Thema auch besser verstanden, und es ging total einfach, weil ich dank dem Guide ein enormes Grundwissen hatte und hier im Forum mir sehr viel geholfen wurde.

    !!!KEIN SUPPORT PER PN!!!

  • okay danke HackBook Pro

    Dann würde ich sagen probiere ich es mit opencore

    aber wie gehe ich dann am besten als nächste vor? einen open core Bootstick o.Ä. erstellen?

    Schaue mir heute Abend bisschen was dazu an, da ich jetzt leider noch was zu erledigen habe

    LG

  • ja, letztlich wirst du eh dazulernen müssen, danach bist du auch fitter in der materie. der dortania guide ist gut und wenn es hakt bekommst du hier auch hilfe

  • Der Dortania Guide ist sehr empfehlenswert.

    !!!KEIN SUPPORT PER PN!!!

  • vorgehensweise - dortania guide, du brauchst: 1 usbstick, dein macbook - geduld :) , und hier sind u.a. helfer im board :)


    edit- eh ich es vergesse, hast du bereits das "neuste" bios eingespielt- mit uefi?


    edit 2- hier wäre noch das bios, mit nvme mod, enhanched fat, , das heißt, du kannst via slot-adapter eine sata, oder nvme ssd nutzen- das ist das "neuste" bios welches nun uefi ist, flashen geschieht auf eigene gefahr - entferne die ".zip" endung, dann kannst du es flashen

    bios-basis ist die beta, die uefi ist - https://www.gigabyte.com/Mothe…3/support#support-dl-bios


    edit 3- nehme nvme m.2 , die sind preislich günstiger und schneller, als die s-ata m.2

    edit4- anhang gelöscht

    lg :)

  • okay, meine frage aber, das klingt ja alles irgendwie nach einer Neuinstallation. Wenn ich also diesen dortania guide durchführe und davon boote sollte alles wie vorher sein?

    LG


    edit: bios version U1d habe ich schon installiert gehabt


    edit 2: ist dann aber nicht die Version mit dem Nvme mod, glaube ich...

    brauche ich aber eh nicht :)

  • jo, mußt du selbst wissen und natürlich- der mod ist nicht seitens des org bios vorhanden, sonst wäre es auch kein mod.

  • Warum wird der TE nicht zuerst dabei unterstützt, die alte Konfiguration wiederherzustellen? Es gibt doch offenbar Backup der alten EFI (Clover) und am macOS hat sich ja offenbar noch nichts geändert.

  • Stimmt der einfachste Weg, vorausgesetzt man ist mit der UEFI Shell einigermaßen vertraut, wäre es das Backup das Clover standardmäßig von der EFI beim Update erstellt zurück auf die EFI Partition zu packen denn damit wäre dann alles erstmal wieder so wie es vor dem Update war. Die EFI Shell hat Clover ja per default an Bord ;)


    1paul6 wie schaut es aus traust Du Dir das Manöver über die Shell zu?