Sleep funktioniert nicht mehr auf Optiplex 7060 SFF

  • Moin, also mein MFF schläft auch mit Big Sur perfekt und ist noch nicht einmal abgestürzt. Das Problem hab ich nur mit der größeren Variante, dem SFF.

    Die Kisten sind bis auf das Mainboard identisch aufgebaut


    ist jetzt etwas off topic: Wo stürzt dein MFF denn ab? und mit welchem Fehler?


    bis 10.14. sind die Kisten alle stabil gelaufen, deswegen tippe ich auch auf ein Software-Problem, finde aber keinen Ansatzpunkt

  • Guten Tag ich habe seit einem Monat angefangen ein Hacintosh zu bauen mit Windows 10 Trans Mac aber ich komme nicht weiter mit den EFI Einstellungen (hardware eintragen) wäre nett wenn sie mal Ihre Efi plist schicken können

    Habe ein

    Dell optiplex 7040

    i3-6100 iGpu hd530

    8gb ram

    • Helpful

    kuckkuck tatsächlich ist er nach 25 sleep wake cycles mit folgenden Einstellungen nicht mehr abgestürzt:


    Serial: COM2 (COM1 stürzt manchmal ab, Deaktiviert: stürzt immer ab)

    C-States und Turbo Boost im BIOS deaktiviert - geht trotzdem auf 4.1 bis 4.2 Ghz hoch, 4.3 seh ich nicht, aber die kommen auch nicht wenn die anderen Cores auch arbeiten).


    Ich teste weiter, aber wenn es das war dann liegt es am Serial Port (also der Speicherbelegung dahinter tippe ich), der lässt sich nämlich auf dem MFF weder aktivieren noch deaktivieren.

  • der lässt sich nämlich auf dem MFF weder aktivieren noch deaktivieren

    Mal das ROM durchsucht? Sonst häng mal dein ROM an und frag zB theCurseOfHackintosh, der kann da bestimmt mal mit AMIBCP reinschauen :)

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Prüfen ob eine Einstellung zum Serial port vorhanden ist? Kann ich machen, dazu benötige ich das BIOS von deinem PC.

  • Hi, ne, das hab ich schon. Ich kenn die UEFI-Variable, das interessante ist:


    Enable PCI Slot", Help: " ", QuestionFlags: 0x10, QuestionId: 365, VarStoreId: 1, VarStoreOffset: 0x13ED, Flags: 0x0

    Default DefaultId: 0 Value: Other


    Enabling this feature provides additional UEFI SMM Security Mitigation protections. However, this feature may cause compatibility issues or loss of functionality with some legacy tools and applications.

    ", QuestionFlags: 0x10, QuestionId: 303, VarStoreId: 1, VarStoreOffset: 0x13DB


    "", Help: "", QuestionFlags: 0x10, QuestionId: 173, VarStoreId: 1, VarStoreOffset: 0x13DF, Flags: 0x0

    Default DefaultId: 0 Value: Other



    SFF:264,265c

    000013d4 00 02 01 00 00 00 00 00 01 00 00 00 00 00 02 01 |................|

    000013e4 01 01 01 01 00 00 01 00 00 00 01 00 00 01 00 00 |................|

    MFF:265,266c

    000013d4 00 02 01 00 00 00 00 00 01 00 00 01 00 00 02 00 |................| 13de <- Serial is set to COM1 on the MFF, although there is no option

    000013e4 01 01 01 01 00 00 01 00 00 00 01 00 00 01 00 00 |................| MFF has PCI-Slot enabled, although MFF has no PCIe Slot



    Letztendlich stürzt der SFF ja momentan nicht mehr ab -> also Ziel erreicht!

    Der Grund waren entweder die C-States, TurboBoost oder eben das Setzen von COM1 auf COM2

  • interessant wäre jetzt aber schon der Grund, denkt ihr C-States und TurboBoost sind verantwortlich?


    Würde das EFI gerne online stellen, will aber sicher sein, dass es sinnvolle Settings sind.

  • Korrektur, das war es noch nicht: folgende Kombi läuft aber seit vier Wochen ohne Crash:

    CSM an, COM1 an (mag sein, dass das nicht mehr relevant ist, das half nur früher Sleep überhaupt zum funktionieren zu bekommen)

    ASPM aus (ggf. auch nicht mehr nötig, aber steht evtl. im Zusammenhang mit dem nächsten Punkt):

    UEFI 0xAEF auf 1 (das könnte entscheidend sein, da ich nie Logs bekommen habe, was Sinn macht wenn die SSD nach dem Sleep nicht reagiert und CLKREQ15 evtl. die Nvme-SSD betrifft)

  • nach langer Zeit wieder abgestürzt, vermeintlich aus demselben Grund.


    Eine Frage: ich kann mir vorstellen, dass es an der SSD liegt - ich bekomme aber weder vom Nvmefix noch von Lilu Debug-Messages. Hab die Debug-Versionen in den Ordner gepackt und die Flags (siehe oben) gesetzt. Ein "log show --last 1h | grep Lilu" liefert aber kein Ergebnis - was mache ich da falsch?

  • Sorry für die späte Reaktion.

    Wenn du Lilu DBG Messages willst, brauchst du noch -liludbg. Ansonsten kannst du dir auch noch liludump=N ansehen mit N in Sekunden nach dem Boot.


    Code
    1. log show --predicate 'process == "kernel" AND (eventMessage CONTAINS "Lilu")' --style syslog --source

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • scheint jetzt sehr selten aber doch noch manchmal hängenzubleiben, hier mal die Ausgabe der Serial Console

  • hier die Logs eines sauberen Restarts