Was ist hier los? Der Versuch, in macOS High Sierra zu booten, wirft alles durcheinander...

  • Hat jemand hier eine Idee, woran das folgende liegt?


    Vorausschicken möchte ich, dass ich die verursachten "Schäden" wieder bereinigen konnte, ich also nicht "in Not" bin. Trotzdem aber möchte ich wissen, warum was passiert ist.


    Anfangsbedingungen: Catalina 10.15.7 und Big Sur 11.2.3 laufen unter Clover V5133 und auch OpenCore 0.6.7 wunderbar (OpenCore mit Einschränkungen, da ich noch kein Feintuning gemacht habe).


    Was ich erreichen wollte: Vor Monaten habe ich meinen Hackintosh unter Clover V5122 und High Sierra zu Laufen gebracht. High Sierra deswegen, weil das das OS auf meinem Mac mini war, bevor dieser seinen Dienst eingestellt hatte. Ich wollte nun wieder High Sierra betriebsbereit bekommen, 1.) aus Neugier und Interesse und 2.) weil unter HS das iTunes mit integriertem AppStore am besten läuft. Mit einem Patch geht das zwar auch unter Catalina, aber nicht immer zuverlässig.


    Ich habe also die EFI mit Clover Version 5122 aus meinem Archiv geholt und auf die Boot EFI kopiert, die externe FP mit der High Sierra Installation angeklemmt und gestartet. Anschließend habe ich im Bootmenü High Sierra ausgewählt... und das Chaos begann. Ich habe leider nicht den Verbose Mode eingestellt, da ich davon ausgegangen bin, dass es läuft, denn es lief ja schon mal. High Sierra lief hoch, auch wenn das Booten sehr lange gedauert hat. Später dann wollte ich wieder in Big Sur rein, also EFI umstellen, runterfahren und ausmachen, die FP mit HS wieder abgezogen und booten. Das Ergebnis:



    Beim genauen Hinschauen fällt auf, dass das Icon für Big Sur durch das Icon für HS ersetzt wurde. Ich dachte mir, na was solls, aber es klappte nicht, es kam das Parkverbotszeichen. Ich habe natürlich das NVRAM zurückgesetzt, aber keine Änderung. Dann meine OpenCore EFI scharf geschaltet, denn OpenCore soll ja viele Probleme per se lösen können, aber ebenfalls Fehlanzeige:



    Natürlich habe ich auch über das OpenCore Menü den NVRAM Speicher gelöscht, brachte aber auch keine Änderung.


    In Catalina konnte ich problemlos booten.


    Gelöst habe ich das Problem, indem ich mittels Bootstick Big Sur 11.2.3. neu installiert habe. Danach war wieder alles beim alten.


    Was ist da passiert?


    Gruß


    Gerhard

  • SMBios passt nicht zu High Sierra...

  • Ich hätte noch schreiben sollen, dass ich High Sierra unter dem SMBios iMac 18,1 zum laufen bekommen hatte. Dieses hatte ich in meiner alten EFI bzw. der config.plist auch wieder eingestellt.

  • -no_compat_check zu Config.plist -> NVRAM -> Add -> 7C436110-AB2A-4BBB-A880-FE41995C9F82 -> boot-args hinzufügen

  • theCurseOfHackintosh Danke für den Tipp, werde ich versuchen. Diesmal aber entferne ich vorsichtshalber alle anderen Platten.


    Was wurde durch meinen oben geschilderten Bootversuch beschädigt?

  • Eigentlich wird dadurch nichts zerstört.. Wieso verwendest du noch Clover, obwohl du eine OC-EFI hast? :/

  • theCurseOfHackintosh Irgendetwas muss geändert worden sein, oder im NVRAM war noch irgendetwas unlöschbares versteckt, denn woher kam das HS Icon? Auch wundert (und natürlich freut) es mich, dass das Überbügeln mit der Big Sur Installation das Problem beseitigt hat. Daraus schließe ich, dass irgendwo (in den Systemdateien?) eine Veränderung stattgefunden hat.


    Ich nutze noch Clover, weil es mir bisher sehr gute Dienste geleistet hat und vor allem sauber läuft. Bootzeiten sind gefühlt sehr kurz, und alle iMac Funktionen laufen wie bei einem echten iMac 19,1. Die OpenCore EFI habe ich mir nur zu Vergleichszwecken aufgestellt. Bisher habe ich keine Vorteile feststellen können, werde aber noch etwas feintunen, um noch besser vergleichen zu können.

  • Beim High Sierra icon stand aber Big sur dabei? War HS da noch auf der Platte? Vielleicht auch ein Bug von clover, das kann mehrere Ursachen haben...


    Mein PC läuft auch mit opencore, obwohl mir ozmosis immer gute Dienste geleistet hat. :D

  • Die HS Platte war nicht mehr im System, trotzdem erschien das HS Icon mit dem Big Sur Preboot Hinweis, deswegen bin ich ja etwas verwundert.


    Ich habe mir ja die OC EFI zusammengebaut und lauffähig gemacht, obwohl Clover bisher super läuft. Wenn ich das Feintuning fertig habe, vergleiche ich beides nochmal, dann sehen wir weiter.

  • SMBios passt nicht zu High Sierra...

    High Sierra ist kein OS X sondern ein macOS.

    Grüße

    Arkturus

    "Ein Hackintosh ist wie ein Garten - es gibt immer was zu tun"

  • High Sierra repariert / zerstört beim ersten Start das System-Volume von Big Sur.

    Diese leidvolle Erfahrung konnte ich vor ein paar Tagen machen.

    Dabei ist es nicht relevant, ob beide Systeme auf einem oder getrennten
    Laufwerken installiert sind. Dumm gelaufen.