Intel Xeon x5670 Msi x58 pro-e MacOS installieren?

  • Hallo zusammen ich würde gerne auf meinem Hauptrechner Mac OS installieren...

    Mein Rechner hat folgende Komponenten:

    CPU: Intel Xeon x5670

    GPU: Nivdia GTX 1050ti

    Mainboard: MSI x58 pro e

    Ram: Kingston 24gb ddr3 genauer Bezeichnung siehe bild


    Habe aktuell Windows 10 Windows 7 Linux Ubuntu und jetzt wäre es noch super wenn ich MacOS auch noch installieren könnte also dual boot mit mehreren System muss möglich sein.


    Ich bin um jede Antwort dankbar


    Mfg

  • macOS ist mit deiner Hardware an sich zwar möglich, aber ich würde dir eher zu einer anderen Grafikkarte, wie z.B. der GTX 770 raten, denn mit deiner 1050 Ti läuft maximal High Sierra und dort laufen manche Programme nicht mehr. Auf jeden fall geht damit aber mehr wie mit deinem uralt Laptop:). bounty96 kennt sich sehr gut mit den X58 Boards aus:).

  • macOS 10.13.x wäre mit der Grafikkarte maximal drin. Als SMBIOS würde "Mac Pro 5.1" oder "Mac Pro 6.1" passen …

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64 • BMD Intensity Pro 4K

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • BMD DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • SMBIOS MacPro5,1 würde ich empfehlen. Damit kannst du (passende GraKa vorausgesetzt) bis Catalina betreiben.

    MacPro6,1 brauchst du glaube ich für Big Sur. Für Big Sur fehlt mir allerdings die Erfahrung.


    Angesichts der aktuellen Preise für Grafikkarten wäre wie @HackBook Pro schon geschrieben hat eine GTX770 empfehlenswert da man diese zu einigermaßen vernünftigen Preisen bekommt (gebraucht natürlich) und weil diese OOB unterstützt wird.

    Wenn es erstmal zum überhaupt ins Thema reinkommen ist, ist auch eine GT710 (Kepler) Grafikkarte empfehlenswert da diese die gleichen Eigenschaften hat wie eine GTX770 nur halt günstiger (weil langsamer).

    Oder du behälst deine und versuchst erstmal High Sierra zum laufen zu bringen.


    Der Rest deiner Hardware sieht gut aus. Da kannst du den Dortania Guide durcharbeiten wenn du mit Opencore arbeiten willst. Für Clover gibt es hier im Forum Anleitungen.

    Netzwerkkarte und Soundkarte sollten mit den passenden Kext's laufen.


    Dual Boot mit mehreren System sollte mit OC und Clover ebenfalls möglich sein, aber das ist nicht mein Fachgebiet xD

  • Peam: hat eine vollfunktionsfähige OpenCore EFI für x58, mit der Big Sur kein Problem ist. Bin da mit ihm im regelmäßigen Austausch, was LegacyHW angeht. Der hilft dir sicher gerne!


    Das Problem wird hier aber definitiv die Grafikkarte sein... die GTX770 ist ein guter Vorschlag!

  • Ja, da habe ich was für dich :)

    Tatsächlich benutze ich das exakt gleiche Mainboard wie du und habe seit ein paar Wochen läuft sogar OpenCore. Jedoch läuft auch die Clover EFI von taube111111 klasse wenn du dich damit besser auskennst ;)


    Catalina ist keine große Sache. Installer erstellen, EFI drauf und einfach installieren. Bei BigSur brauchst du entweder

    Eine VM, in die du eine physische Festplatte einbinden kannst

    Einen zweiten Hackintosh / Mac

    Oder du installierst Catalina und updatest dann auf BigSur

    Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass MacOS etwa 10 Sekunden schneller startet wenn du von Catalina updatest anstatt eine VM zu nutzen um Big Sur auf deine Platte zu installieren.

    Jedoch kannst du hier nicht einfach auf Updaten klicken. Du musst erst den emulierten NVRAM aktivieren und eine kleine Änderung in der Config.plist vornehmen



    Wenn du keine separate Festplatte mehr über hast für MacOS kannst du dich schonmal damit beschäftigen, deine Daten zu sichern da MacOS eben die GPT Partitionstabelle benötigt.

    (Kleiner Tipp: Wenn du Windows mit OpenCore, also auch GPT neu installierst dann startet Windows sogar schneller ;) )


    Ich habe dir die EFI für OpenCore mal hochgeladen, wenn du irgendwo stecken bleibst sag bescheid :)

    (Sorry, ich hatte bisher keine Lust auf die neuste OC Version, wenn ich nicht falsch liege 0.6.7 zu aktualisieren, aber das sollte nicht zu schlimm sein!)

    Edit: ich lade nachher eine Version inkl. Anleitung hoch! Dann ist es etwas einfacher für dich :)


    Edit 2: EFI ist jetzt hochgeladen inkl. ausführlicher Anleitung mit BIOS Einstellungen etc.


    Darf ich fragen: Wie hoch hast du deinen x5670 getaktet? (oder betreibst du kein Overclocking)

    Über 4ghz? Mit meinem x5650 komme ich auf nur max. 4ghz, da geht gar nichts mehr. Ich bin sogar schlussendlich "nur" bei 3.8ghz + TurboBoost geblieben, da die 4Ghz nicht wirklich alltagstauglich waren ^^




    Übrigens, ich empfehle dir deine 1050TI zu verkaufen. Dafür bekommst du momentan echt ordentlich was, locker 90€. Dann könntest du dir z.B. eine GTX 670 (50€), GTX 770 (65€) oder eventuell sogar eine GTX 780 (100€) besorgen. Die 770 ist laut GPUUserBenchmark etwa 17% schneller als deine 1050ti, die GTX 780 hätte sogar einen Leistungsanstieg von 53%.

    Das gute ist ja, dass alle drei genannten GPUs die neusten NVidia Treiber unter Windows & Linux unterstützen. Es gibt also wirklich kaum einen Nachteil, zu einer GTX 770 oder 780 zu wechseln! ;)

  • locker 90€

    Ebay sagt da aber was anderes, bzw. so um die 150€.

  • Huiuiui!

    Ich habe nur bei Kleinanzeigen vorbeigeschaut, die absolut günstigste Karte geht für 90€ (da gibt's 3 verschiedene Verkäufer für den Preis)

    Wenn die auf eBay besser weggeht & für einen höheren Preis, na dann... :) Sorry für die Fehlinformation

  • Catalina ist keine große Sache. Installer erstellen, EFI drauf und einfach installieren.

    Kurze Zwischenfrage aber ist das nicht mit Big Sur das gleiche?

    Kann man nicht auch einfach einen Big Sur Stick mit dem createinstall Befehl erstellen und (passende EFI natürlich) einfach auf dem Rechner installieren wie die OS's davor?


    Oder ist das immer so umständlich mit VM und physische Platte einbinden, Catalina -> Update Big Sur, zweiten Hack/Mac?

    • Helpful

    bounty96

    Leider geht das eben nicht so einfach. Legacy Boards haben keinen nativen NVRAM für MacOS. Bei Stage 1 der Big Sur Installation werden variablen in dem NVRAM gespeichert, die er braucht um in Stage 2 mit der Installation fortzufahren. Beim Emulierten NVRAM wird bei jedem Shutdown im MacOS in die nvram.plist geschrieben, jedoch gibt's in dem Big Sur Installer keine Möglichkeit den logouthook command ausführen zu lassen weshalb selbst der Emulierte NVRAM hier nicht weiterhilft.


    Bei einem nicht funktionierenden NVRAM & versuchter Big Sur Installation startet er bei Stage 2 bis der Ladebalken unter dem Apfel komplett gefüllt ist. Die GPU Treiber etc werden bereits geladen, oben links erscheint kurz ein Maus Cursor. Kurz danach startet er einfach neu.

  • Ah ok. Vielen Dank für die Erklärung. Dann lasse ich erstmal weiterhing die Finger von Big Sur bis ich wieder ein bisschen mehr Zeit habe um mich genauer damit zu beschäftigen.

  • Hallo danke für die vielen Antworten


    Ich würde jetzt erstmal mit meiner 1050 ti MacOS installieren.


    Darf ich fragen: Wie hoch hast du deinen x5670 getaktet? (oder betreibst du kein Overclocking)

    Über 4ghz? Mit meinem x5650 komme ich auf nur max. 4ghz, da geht gar nichts mehr. Ich bin sogar schlussendlich "nur" bei 3.8ghz + TurboBoost geblieben, da die 4Ghz nicht wirklich alltagstauglich waren ^^

    Meiner läuft gerade 4,2ghz bin aber noch nicht fertig mit dem übertakten ich muss noch mal schauen was noch mehr geht und wie stabile im Endeffekt läuft davor hatte ich aber auch den x5650 bin am Anfang auch Mal auf 4gbz würde aber nach der Zeit würde es dann zu instabil und ich bin dann auf 3,7ghz runter.....



    Habe ich das jetzt richtig verstanden ich kann die Dateien von Peam runterladen Danke!



    Die auf einen Stick tun auf einen anderen Stick MacOS drauf laden und dann das ganze installieren wie läuft das ganze dann mit dualboot habe ich was vergessen oder muss ich noch etwas anderes beachten ich würde Mac OS auf eine extra SSD installieren

  • Ome ja die Dateien kannst du Herunterladen. Du kannst MacOS und OpenCore auf den gleichen USB stick packen. Eine extra SSD ist 👍 denn die muss eh komplett formatiert werden, schon alleine wegen dem Partitionsschema GPT. In OpenCore sollten alle deine Betriebssysteme gelistet sein also Dualboot (bzw Triple Boot bei dir mit win & Ubuntu) sollte auf Anhieb funktionieren. Achte darauf, dass du die BIOS Einstellungen, wie sie in der Anleitung stehen (in meiner ZIP Datei stehen ein paar Infos) übernimmst dann solltest du startklar sein.


    Hast du einen funktionierenden Mac um den MacOS USB zu erstellen?


    Edit: Wenn du es mit deiner 1050ti zuerst testen willst musst du leider MacOS High Sierra oder älter nutzen! Bei neueren Versionen hast du ansonsten keine Grafikbeschreibung (oder er startet überhaupt nicht in MacOS, noch nie getestet). Dafür bräuchtest du eben eine der Nvidia GTX 600er oder 700er Serie.

  • Danke nein leider habe ich kein Mac oder ein MacOS zum erstellen des USB-Sticks aber ich werde es wie in dem Thead HowTo: Ryzentosh machen.


    Da ich ja wie in dem Thead beschreiben das MacOS mit einem speziellen Programm auf den Stick laden ist es dann noch möglich dein Ordner auf dem selben Stick zu laden?

    Und wenn ja wie? In dem Ordner ist ein Ordner der heißt "_MacOSx" wo wieder Rum ein Ordner drin ist der genau so heißt wie der zweite Ordner was soll ich genau davon auf den USB Stick laden und kann ich das einfach auf den USB Stick kopieren oder muss ich es auch speziell über einen Programm draufladen?


    Edit: Habe gerade gemerkt es es in dem Thead um einen Ryzentosh geht kann ich trotzdem davon MACOS herunterladen



    Mit freundlichen Grüßen

    Edited once, last by Ome: noch eine andere frage ().

  • Ome

    Wie in der Anleitung steht habe ich leider noch nie mit Windows einen USB erstellt. Ich werde heute am späten Nachmittag oder abends versuchen, einen Stick unter Windows zu erstellen & dann kann ich dir berichten wie es bei mir (hoffentlich) geklappt hat.

    Den USB unter Windows zu erstellen geht nicht nur anders als unter MacOS, sondern es gibt auch einen kleinen Nachteil:

    Du brauchst Internet wahrend der Installation. D.h. du brauchst eine Verbindung über LAN Kabel direkt ans Mainboard, da während der MacOS Installation das eigentliche Betriebssystem noch heruntergeladen werden muss.


    Wenn du eine WiFi pcie Karte hast, gebe mir doch mal das Modell durch. Ich werde checken, ob die mit MacOS läuft oder nicht (wahrscheinlich eher nicht, ein Versuch ist es aber wert!)

  • Edit by NoirOSX -> Das Zitieren muss hier nicht sein. Ein einfaches Username reicht aus und bläht den Thread nicht unnötig auf...



    Danke da du die die Mühe gibt's und schaust ob es auch bei Windows funktioniert


    DANKE🙏


    Das ist kein Problem bei mir da beim Mainboard am LAN angeschlossen ist....


    Habe keine WLAN Karte nütze LAN vom Mainboard.

  • Ome


    Also, funktioniert einwandfrei unter Windows. Du brauchst hierfür erstmal Python. Also im CMD einfach "python" eingeben, enter und dann sollte sich der Microsoft Store öffnen und du musst nur noch auf Installieren klicken. Wenn python installiert ist musst du die macrecovery zip im Anhang entpacken und mit dem CMD in den macrecovery Ordner navigieren, wo das Script enthalten ist.

    Mit dem folgenden Befehl kannst du dann macOS High Sierra (aufgrund deiner 1050ti) herunterladen:

    Code
    1. python macrecovery.py -b Mac-7BA5B2D9E42DDD94 -m 00000000000J80300 download

    Bei mir dauerte das etwa 2-3 Minuten.


    Jetzt musst du die rufus.exe hier herunterladen und öffnen. Nun befolgst du folgenden Anweisungen zum korrekten Formatieren des USBs:



    Hier ist es ganz wichtig, dass du in Rufus als Partitionsschema GPT wählst. Sonst funktioniert das ganze nicht.

    Wenn du das alles durch hast musst du im Explorer deinen USB Stick öffnen. Hier erstellst du im Root des Sticks einen Ordner namens

    com.apple.recovery.boot

    In den Ordner musst du die zwei soeben übers CMD heruntergeladenen Dateien "BaseSystem.chunklist" und BaseSystem.dmg" kopieren, welche sich beide in dem "macrecovery" Ordner befinden.

    Aus der ZIP in meinem Post von vorgestern (OpenCore 0.6.6 EFI MSI x58 Pro-E.zip) ist unter Anderem ein EFI-Ordner vorhanden. Den musst du auch ins Root vom USB kopieren.

    Außerdem benötigst du noch, da es sich hier um ein LegacySystem handelt, eine "boot" datei. Diese erstellst du mit dem Programm BOOTICE, welches ich ebenfalls hier angehängt habe (extrahieren + exe ausführen). Im Programm wählst du bei "Physical Disk" deinen USB Stick aus.

    Jetzt klickst du auf "Process MBR" und dann in dem erscheinenden Fenster auf "Restore MBR". Der MBR Type muss auf "Windows NT 5.x / 6.x MBR" eingestellt sein.

    Als Restore file wählst du die boot0 Datei, welche auch hier angehängt ist & vorerst extrahiert werden muss.

    Wenn der Vorgang nach dem Klicken auf "Restore" abgeschlossen ist, musst du im Hauptmenü des Programms "Process PBR"

    (hier der PBR Type auf "BOOTMGR boot record (FAT/FAT32/NTFX/ExFAT)

    und dann "Restore PBR" anwählen. Hier benötigst du als "Restore file" die Datei "boot1f32", welche ich dir auch hochgeladen habe & extrahiert werden muss. Nun erneut auf Restore und danach kannst du das Programm wieder beenden.

    Wenn alles gut gegangen ist, sollte sich auf deinem USB Stick eine Datei namens "bootX64" befinden. Diese muss zu "boot" umbenannt werden, somit ist der USB Stick auch startklar! :)


    Wenn du alles richtig gemacht hast sollte dein USB Stick so aussehen:


    USB -> com.apple.recovery.boot -> BaseSystem.chunklist

    BaseSystem.dmg


    -> EFI -> OC ->...

    BOOT ->...


    -> boot (Datei, kein Ordner)


    Zu guter Letzt: Nicht vergessen, die Bios Einstellungen zu setzen, vom USB booten und du solltest macOS High Sierra auf deiner SSD installieren können :)


    Edit: Die Anleitung ist natürlich nicht von mir selbst sondern aus dem Dortania Guide!

    Files

    • macrecovery.zip

      (6.63 kB, downloaded 7 times, last: )
    • boot0.zip

      (513 Byte, downloaded 7 times, last: )
    • BOOTICEx64.zip

      (431.74 kB, downloaded 7 times, last: )
    • boot1f32.zip

      (517 Byte, downloaded 7 times, last: )

    Edited once, last by Peam ().

  • Wenn python installiert ist musst du die macrecovery zip im Anhang entpacken und mit dem CMD in den macrecovery Ordner navigieren, wo das Script enthalten ist.

    Wie kann ich mit der CMD den macrecovery Ordner navigieren?



    Aus der ZIP in meinem Post von vorgestern (OpenCore 0.6.6 EFI MSI x58 Pro-E.zip) ist unter Anderem ein EFI-Ordner vorhanden. Den musst du auch ins Root vom USB kopieren.

    In deinem Ordner sind 2 Unterordner welchen EFI-Ordner meist du?


    --> OpenCore 0.6.6 EFI MSI x58 Pro-E--> __MACOSX --> OpenCore 0.6.6 EFI MSI x58 Pro-E --> EFI den EFI Ordner mit 35,6KB 170 Dateien und 53 Ordner oder


    --> OpenCore 0.6.6 EFI MSI x58 Pro-E --> OpenCore 0.6.6 EFI MSI x58 Pro-E --> EFI den EFI Ordner mit 6,59MB 119 Dateien und 53 Ordner


    Welchen von denen beiden ist denn wo ich auf den USB-Stickt kopieren muss?


    Muss ich den ganzen EFI Ordner in den Root Ordner kopieren oder nur den Inhalt des EFI Ordner in den Root Ordner kopieren?


    MFG

  • Ome

    Der EFI Ordner mit ~7mb.

    Du kannst im CMD mit "cd" den Pfad deiner aktuellen CMD instanz ändern (sollte dir von Linux bekannt sein)

    Einfach cd C:\Users\deinbenutzer\Downloads\macrecovery\

    (Falls du die Datei im Downloads Ordner entpackt hast)


    Ich habe gerade versucht, den HS Installer zu starten. OpenCore bootet aber nicht der High Sierra Installer, d.h. im Umkehrschluss die komplette Anleitung ist für den Müll ^^ sorry!


    Ich werde versuchen einen HighSierra Installer unter MacOS zu erstellen & dann ein Image von dem gesamten USB Stick auf eine Drive hochzuladen. Das wird wahrscheinlich etwas dauern... Der Installer ist ~5,5 GB groß, muss heruntergeladen werden, auf den USB geschrieben, getestet und dann noch ein Image mit 5,5GB erstellt sowie hochgeladen werden :|


    Ich werde diesen Post editieren um dir manchmal meinen aktuellen Fortschritt zu schildern :)


    Sorry dass ich nicht gestern richtig getestet habe, aber ich hoffe so wird alles klappen (bzw kann kaum mehr was schiefgehen, einfach mein Image auf deinen USB & das war's ;) )

    Sobald alles fertig ist packe ich dir einen Drive Link hier rein zum Image!


    Edit: Das Image ist jetzt fertig hochgeladen. Um mir etwas Zeit zu sparen habe ich einen Online Installer erstellt, d.h. du brauchst auf jeden Fall ein LAN Kabel ;)


    Hier kannst du dir das Image herunterladen:

    https://drive.google.com/file/…AOPNPQMh/view?usp=sharing


    Das Image wurde getestet und funktioniert einwandfrei :) Du benötigst zum Flashen des Images ein Tool wie z.B. balena Etcher:

    https://www.balena.io/etcher/

    Das funktoniert auf Windows sowie Linux. Einfach installieren & öffnen, eigentlich recht selbsterklärend: Bei Select Image wählst du das Image aus meiner Google Drive (Link befindet sich ja oben) und als Drive wählst du deinen USB Stick. Der Stick muss 2GB oder größer sein.

    Danach einfach auf Flash klicken & warten bis der Prozess durchgelaufen ist.


    Jetzt nur noch die Einstellungen im Bios festlegen wie ich sie dir in der kleinen Anleitung notiert habe. Im BIOS Save& Exit, dann vom USB Booten (mit F11 kommst du ins Boot Menü, aber da hast du bestimmt schon Erfahrungen bei der Linux Installation gemacht ;) ). Es sollte ein grafischer Bootloader (OpenCore) erscheinen. Aus dem Menü wählst du das Einstellungsrad mit dem Namen "MACOSUSB" (mit den Pfeiltasten navigieren & mit Enter bestätigen).

    Es könnte bis zu 10 Minuten dauern, bis der macOS Installer gestartet hat, also keine Panik wenn es so scheint als hättest du einen Blackscreen oder ähnlichem. Einfach kurz warten, bis nach einiger Zeit das macOS Recovery Bildschirm erscheint.


    Falls es irgendwo Probleme geben sollte, sag bescheid. Ich denke mit dem Image solltest du keine Probleme bekommen & als kleiner Bonus ist es auch so kinderleicht für dich ;)



    PS: Sag mir am Besten bescheid sobald du das Image heruntergeladen hast. Dann kann ich auf meiner Drive wieder Platz schaffen ^^

    Edited once, last by Peam ().

  • Hallo habe die Datei und das Programm heruntergeladen


    Habe gerade den USB-Stickt formatiert und mit balena Etcher die MacOS Datei drauf Flashen wollen leider kam beim Flashen dann ein Fehler (siehe Bild)


    Der USB-Stickt würde danach nicht mehr erkannt habe ihn jetzt raus gesteckt und wieder eingesteckt jetzt würde er wieder erkannt der Stickt heißt jetzt MACOSUSB und hat siehe Bild die Daten enthalten...


    Soll ich ihn nochmal Formatieren und wenn ja in welches Format? Und dann nochmal erneut versuchen?


    MFG

    Jerome