Was muss ich ändern?

  • Hallo. Bin neu hier und habe Interesse meinen PC zum Hackintosh umzubauen. Es soll Windows noch laufen für Spiele im Dual Boot aber Alltag Office Foto und Videobearbeitung über Mac. Neben dem PC gibt es noch ein iPhone 12 und FireTV im Haushalt. Dazu noch iPad und MacBook Air M1 meiner Partnerin. Es sollte möglichst alles funktionieren wie AirDrop und ggf. telefonieren.


    Mainboard

    Asus B450-I ITX. Front USB wird nicht genutzt.


    WiFi

    Nicht die originale Karte vom Mainboard sondern Intel AX200.


    CPU

    Ryzen 3700X


    RAM

    2x Crucial Ballistix 16GB 3600 MHz


    HDD

    1x 1TB Samsung Evo 970 M.2 als Systemplatte. 1x 2TB SanDisk Ultra 2,5“ SSD.


    Sound

    Sennheiser GSX 1000. Onboard deaktiviert. Hier habe ich gelesen dass es mit externen Soundkarten zu Problemen kommen kann obwohl die offiziell für Mac beworben wird von Sennheiser.


    Bildschirm

    27“ Asus WQHD mit 170Hz. Gehen die 170Hz unter MacOS?


    Maus

    Asus Pugio. Gibt es hier Möglichkeiten Maustasten beliebig zu belegen?


    Grafikkarte

    NVIDIA 2070 Super. Die scheint ja nicht zu funktionieren. Die Alternative wäre dann eine 5700 XT?


    Was wäre hier mit OC bis auf die 2070 Super möglich mit aktuellster MacOS Version? Einschränkungen? Was sollte ich tauschen?


    Mich reizt ja auch ein Mac Mini M1 aber von den Festplatten halt kastriert was die Größe angeht und hin und wieder zocken wäre nicht möglich. Eine 5700XT wäre zwar ein kleines Downgrade zur 2070 Super aber alles zusammen im Ncase M1 mit Wasserkühlung wäre auch nicht zu verachten.

  • NVIDIA nur die GTX karten und auch nur bis High Sierra.


    Je nach dem welches Programm du für Bildbearbeitungs benutzen willst brauchst du patches dafür das es mit dem AMD Prozessoren funktioniert.

    Ohne zb ein FENVI T919 oder Originale BCM Card wird kein Airdrop laufen, bisher ist handoff das einzige was geht mit den Intel karten


    KEIN SUPPORT PER PN!

    julian.png

  • Für Bild und Video wären es Davinci, Lightroom, Photoshop und Luminar.


    Neue WiFi Karte ist ja nicht das Problem.

  • Soweit mir bekannt ist, musst du Lightroom Photoshop und Luminar patchen. Das ging auch nur bis 2020. Die M1 Versionen sollen glaube ich ohne patches laufen. Davinci ist kein Problem.

  • Heiko77

    Der Patch war wegen der Ryzen Prozessoren für Adobe Produkte. Bei einem M1 muss er gar nix patchen. Da original Mac läuft das auch so. :P

    Und die M1 Versionen der Adobe SW werden sicher nicht auf einem Hackintosh ohne M1 Prozessor laufen ^^



    Ryzen eignet sich nur bedingt für Hackintosh. Alles zum laufen zu bringen ist schwer und kostet Zeit und man braucht ein gutes Wissen dafür.


    Noch dazu ist die Grafikkarte für aktuelle OSX Versionen ungeeignet. Bei einem Intel System mit interner GPU könnte man jetzt die Nvidia in OSX deaktivieren und mit der internen Grafik arbeiten und beim Windows boot mit der Nvidia. Aber dein Ryzen hat keine interne Grafik und die Ryzen die eine haben, für die gibt es keine Treiber.



    Gruss,

    Joerg

  • MPC561 ich bezog mich auch nicht auf den M1, sondern auf den Hackintosh.


    Der TE will ja wissen was mit deinem Hackintosh läuft und nicht mit dem M1.


    Die Erwähnung mit dem M1 bezieht sich darauf das die Entwickler Änderungen vorgenommen haben, die Patches teilweise unnötig gemacht haben. Da scheinen also auch Änderungen mit in die Intel Plattform geflossen zu sein. Siehe Screenshot.



    Da ich auf Intel umgestiegen bin, kann ich dies leider nicht bestätigen.


    Gruß, Heiko

  • Vielen Dank. Das mit der Grafikkarte wusste ich ja schon. Aber inwieweit ist der Ryzen suboptimal? Gibt es dazu etwas Lesestoff was genau da hakt und warum?

  • Er ist suboptimal, dass er nicht 100 prozentig Intel kompatibel ist. Ich hatte zuvor einen Ryzen und bin auf Intel umgestiegen. Einfach wegen der Kompatibilität. Hier hängt es aber davon ab, was du nutzen möchtest. Virtualisierungssoftware ist zum Beispiel ein Graus mit AMD unter macOS. Ebenso laufen viele Plugins von Final cut oder auch Logic Pro nicht. So geht es weiter mit Adobe und wie sie alle heißen.

  • Ok. Ich möchte eigentlich schon weniger fummeln und mehr damit arbeiten.


    Die Überlegung wäre ein 8700k mit B360 Mainboard. Könnte ich günstig haben.
    Oder neuer ein 10400 oder 10700 mit H470 oder lieber gleich ein B560 Mainboard mit evtl. 11000er CPU. Die hätten dann ja Intel integrierte Grafik.

    Somit könnte ich die 2070 Super behalten und unter Mac integrierte Grafik verwenden. Fehlt nur noch die WiFi Karte zum Tausch.


    Wären diese Kombinationen empfehlenswert? Oder sind die Prozessoren bzw. Chipsätze dann ggf. zu neu?


    Und abgesehen davon. Sind die 170Hz am Monitor problemlos möglich?

  • Dann kann ich Dir das hier nahelegen:


    265 Euro Hackintosh aus aktuellen Komponenten

    Klick Mich


    Da gibts eine von mir gepflegte EFi dazu.

    Kostet wegen der HW Preise vielleicht paar Euro mehr. Basis ist ein I3 10100 (den man aber ohne Änderungen an der EFI auch gegen einen I5 10400 o.ä. austauschen kann, oder auch einfach eine grössere SSD nehmen, oder ein anderes Netzteil weil man später noch eine dickere Grafikkarte haben will).


    170 Hz mit iGPU weiss ich nicht. Auf meinem Mainhackintosh (der hat aber eine RX 5700 XT als Grafikkarte) fahre ich 164 Hz auf meinem 32 Zoll Monitor).

  • Danke. Sollte mit einem 10400 und Strix B460 oder H470 ITX Mainboard dann auch problemlos funktionieren?


    Wobei es womöglich ein 8700k mit Strix Z370 sein könnte. Da dann wifi wechseln und sollte gut laufen meinem Verständnis nach.

    Edited once, last by Tomsen ().

  • Keine Ahnung. Ich biete die EFI fertig in dem Thread an. Bei Änderungen wie Mainboard bin ich raus. Das hat dann einfach nix mit der EFI aus dem Thread zu tun. Die muss man sich dann selber bauen.

  • 11000er CPU.

    die haben neue iGPUs da ist noch nicht sicher ob die lauffähig sind dann.


    KEIN SUPPORT PER PN!

    julian.png

  • Ich habe einen 10400F also ohne igpu auf einen asrock z490 Pro 4. hier läuft alles gut. War bei mir auch eher eine Kostenüberlegung. Habe ein guide dazu geschrieben. Hier findest du es

  • Wenn Sie ein Profi sind, können Sie für die Videobearbeitung Premier Pro, Divinci Resolve (funktioniert am besten für Tonmischung), Hit Film usw. verwenden, andernfalls verwenden Sie Filmora. Und für die Fotobearbeitung können Sie Photoshop verwenden, wenn Sie wie ein Profi arbeiten möchten, andernfalls können Sie Canva, Picasa usw. verwenden, was sehr einfach zu bedienen ist.