Big Sur Festplattenprogramm keine Laufwerksanzeige

  • g-force und apfelnico:


    also für mich zum Verständnis:

    1. In Catalina mein FDP starten

    2.Partition Catalina auswählen und dort Volume auswählen und auf das " +"

    3. Format erstellen als APFS

    4. Big Sur auf diese neue APFS installieren.


    (>>>>Testen, und wenn alles ok dann Catalina löschen)


    Anm.: Ich habe heute versucht mit CCC Catalina zu klonen. Alles lief gut. Die Copy-Catalina war da. Aber diese neue SSD lässt sich nur booten, wenn meine "Original"-Catalina-SSD drin bleibt. Stecke ich diese aus dann ist die Copy im BIOS nicht vorhanden und ich kann deshalb nicht davon booten... was mach ich falsch?

    Ich würde es gerne nämlich auf diese zuerst probiert, falls was schief gehen sollte mit meiner "Original"-Catalina SSD.

    Fertigsystem: ASUS K31CD-K Desktop

    Mainboard: ASUS K31CD-K

    Bootloader: OC 0.6.6

    3SSD >> 1x Windows 10 PRO, 1x BIG SUR 11.2.3

    CPU: Intel Core I5 7400 CPU/Kaby Lake,

    Chipsatz: Intel H110

    GraKa: Radeon AMD RX560

    Audio: Realtek ALC 887

    Ethernet: RealtekRTL 8111.

  • Es sollte gefahrlos möglich sein, in einem eigenen Container Big Sur zu installieren, um das zu testen.

    https://support.apple.com/de-de/HT208891

    iMac19,1: Big Sur, Windows10, BL: OpenCore v063, Mainboard: Gigabyte Designare, CPU: i7-9700K, Ram: 32Gb Corsair Vengeance LPX; Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: Samsung 970 NVME 500GB, Samsung 850 Evo 500Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi/Bluetooth: BCM94360CD Combo (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4

  • Moin,

    vermutlich ist deine CCC-Festplatte noch nicht mit der EFI ausgestattet. Wenn du einen USB-Stick hast, kannst du deine funktionierende EFI mounten (z. B. mit Clover-Configurator) und einfach auf den Stick (FAT32-Format) kopieren. Diesen als Backup gut verwahren. Dann probieren, ob du damit deine CCC-Platte booten kannst. In dem Fall beide EFI mounten und die EFI vom StIck auf die Platte kopieren. Dann sollte es laufen.


    Viel Erfolg

  • Dr. Moll :top:


    das klingt plausibel. Soll ich also wie folgt vorgehen:

    1. laufende Catalina mit CCC auf zweite Festplatte klonen.

    2. kopierte EFI vom Stick einfach auf die zweite, geklonte Festplatte kopieren.


    dumme Frage vielleicht:

    oder soll ich zuerst den kopierten EFI ( USB Stick) von der ersten SSD auf die zweite SSD kopieren.... und erst dann die erste SSD auf die zweite SSD klonen... wird hierbei eventuell die kopierte EFI überschrieben... ? :/

    Fertigsystem: ASUS K31CD-K Desktop

    Mainboard: ASUS K31CD-K

    Bootloader: OC 0.6.6

    3SSD >> 1x Windows 10 PRO, 1x BIG SUR 11.2.3

    CPU: Intel Core I5 7400 CPU/Kaby Lake,

    Chipsatz: Intel H110

    GraKa: Radeon AMD RX560

    Audio: Realtek ALC 887

    Ethernet: RealtekRTL 8111.

  • CCC kopiert keine EFI mit, also kann auch nicht überschrieben werden. Kopie der EFI auf Stick und später vom Stick in die neue EFI kopieren.

  • hallo Jungs,

    so jetzt möchte ich ein Fazit ziehen der letzten Tage.


    Ich habe ein Hacki, was wie folgt läuft:

    3 SSD, Graka RX 560 / 1x Windows, 1x Catalina 10.15.7, 1x BIG SUR 11.2 (external)

    Praxis:

    Beim Booten OC-Catalina heraus bekomme den kompletten Bootmenü zur Auswahl, also alles top. ( Win bootet, BS bootet, Catalina bootet, NAS vorhanden)

    Beim Booten von BIG SUR heraus ( mit USB mit Beaster erstellt) geht es nicht. Ich bekomme im Clover Windows, Catalina und BS nur als Preeboot. Was ja nicht gehen kann.


    D.h.: Ich brauche also immer die Catalina SSD, damit BIg Sur bootet. Im BS Finder sehe ich dann keine Catalina und keine Windows SSD´s. Nur meine NAS.

    Warum Beaster: Ich konnte bis jetzt kein Stick erstellen, der mir dann im FDP meine 3. SSD anzeigt als Auswahl. Keine Ahnung warum.

    Ich habe die SSD mit GParted formatiert, als HSF+, usw... also alle möglichen Formate versucht, sie wird mir einfach nicht angeboten als Install-SSD. Ich würde aber mein BIG SUR gerne auf meiner dritten, internen SSD installieren, weiss aber nicht wie ich es anstellen soll, damit mir das FPD diese auch anzeigt...:wallbash:


    Kann mir jemand helfen?

    Mein System ist hier aufgeführt.. bin über jeden (positiven) Vorschlag sehr dankbar... Ich könnte - bei Bedarf- gerne meine config.list hochladen.. einfach melden.


    Danke euch schon mal jetzt :-):danke2:

    Fertigsystem: ASUS K31CD-K Desktop

    Mainboard: ASUS K31CD-K

    Bootloader: OC 0.6.6

    3SSD >> 1x Windows 10 PRO, 1x BIG SUR 11.2.3

    CPU: Intel Core I5 7400 CPU/Kaby Lake,

    Chipsatz: Intel H110

    GraKa: Radeon AMD RX560

    Audio: Realtek ALC 887

    Ethernet: RealtekRTL 8111.

  • Beim Booten OC-Catalina heraus bekomme den kompletten Bootmenü zur Auswahl, also alles top. ( Win bootet, BS bootet, Catalina bootet, NAS vorhanden)

    Beim Booten von BIG SUR heraus ( mit USB mit Beaster erstellt) geht es nicht. Ich bekomme im Clover Windows, Catalina und BS nur als Preeboot. Was ja nicht gehen kann.

    Diese beiden Sätze verstehe ich nicht. Hast Du mehrere EFI auf mehreren Festplatten auf einem Rechner? Wenn ja, warum?

  • @gforce

    Ich drücke es besser aus.

    1.ssd: Windows mit eigenem MBR,

    2.ssd: Catalina. Hierüber boote ich alles, je nach Wunsch. Im Menü stehen alle Systeme zur Auswahl. ( Windows, Bug Sur external, Catalina)

    3. SSD: ist leer. Würde gerne Bug Sur drauf packen. Problem hab ich beschrieben.

    4 SSD portable: Bug Sur, hängt am USB Anschluss. Diese hier bootet aber nur über die Menüauswahl, wenn ich im BIOS als Fürst device das EFI von Catalina nehme.

    Ich habe testhalber auf der Bug Sur Platte das EFI vom USB Stich reinkopiert um zu sehen, ob es vielleicht eigenständig bootet ohne " Catalina- Bootmenü". Aber das geht nicht. Also das EFI von Big Sur wieder rausgeholt. Bringt ja nichts.

    Das heißt: Windows kann alleine booten, ohne Catalina SSD , Catalina bootet auch, nur Bug Sur bootet nur dann wenn ich BIOS immer die EFI von Catalina als Fürst device nehme. Dann bekomme ich nach dem BIOS start alle Systeme aufgelistet , auch Big Sur,bdann geht es. Wenn ich die SSD von Catalina abklemme bootet nur Windows, Big Sur wied nicht angeboten im BIOS...und als ich noch das EFI drin hatte bekam ich nur zur Auswahl: Big Sur preeboot, und das war's...


    Hoffe dass es jetzt verständlicher war ...

    Fertigsystem: ASUS K31CD-K Desktop

    Mainboard: ASUS K31CD-K

    Bootloader: OC 0.6.6

    3SSD >> 1x Windows 10 PRO, 1x BIG SUR 11.2.3

    CPU: Intel Core I5 7400 CPU/Kaby Lake,

    Chipsatz: Intel H110

    GraKa: Radeon AMD RX560

    Audio: Realtek ALC 887

    Ethernet: RealtekRTL 8111.

  • Nicht besonders glücklich in der Begriff-Auswahl, aber verständlicher.


    Eine Frage, bevor ich weiterhelfe: Du schreibst bei Windows von "MBR" - ist das Windows im Legacy-Modus installiert oder im UEFI-Modus?

  • Hi,

    Im uefi Modus.

    Also: ssd1 mit Windows kann vom BIOS als First Boot Priority ausgewählt werden und es bootet. Wie wir alle kennen.

    Ssd2 ist Catalina, diese kann im BIOS auch als First Boot Priority ausgewählt werden, es kommt nach dem BIOS Start das Auswahlmenü, wo ich alle 3 Systeme sehe (auch big Sur, external USB) und ich wähle dann das System aus worin ich gehen will. Also auch gut.

    SSD 3 ist leer.

    Bei der Installation von big Sur wurde mir nur die externe ssd portable angezeigt, deshalb liegt jetzt mein big Sur auf der externen ssd.

    Wenn ich die ssd2 abklemme dann kann Windows im BIOS ausgewahlt werden , und big sur. aber wenn ich big sur jetzt als First Boot Priority setze, dann bootet es einfach nicht .. der Bildschirm bleibt einfach schwarz. Die ssd mit dem Big Sur wird also nur gebootet, wenn die ssd2 mit Catalina dran hängt.

    Ich würde big sur aber gerne auf die leere ssd3 installieren...aber wie gesagt, der FDP bietet es mir nicht an..leider. es zeigt mir unter allen Volumen immer nur die externe, portable SSD an.. Catalina und Windows erkennen aber diese ssd3. Also kaputt ist sie nicht. Ich habe sie schon mehrfach in allen Variationen formatiert, mit gparted, mit Windows, mit Catalina FPD... alle Formate ausprobiert....einfach keine Chance..ich bin mit meinem Latein also am Ende..😒


    Ich hoffe jetzt ist es besser....

    Fertigsystem: ASUS K31CD-K Desktop

    Mainboard: ASUS K31CD-K

    Bootloader: OC 0.6.6

    3SSD >> 1x Windows 10 PRO, 1x BIG SUR 11.2.3

    CPU: Intel Core I5 7400 CPU/Kaby Lake,

    Chipsatz: Intel H110

    GraKa: Radeon AMD RX560

    Audio: Realtek ALC 887

    Ethernet: RealtekRTL 8111.

  • Das "Auswahlmenü" auf SSD2 ist ja vermutlich dein Clover, oder interpretiere ich das falsch?


    EDIT:

    Ich entdecke grade in deiner Signatur "Opencore", im Profil steht aber "Clover" - was denn nun?

  • Hallo Jungs!

    Ich habe es endlich geschafft, dass mir das FDP beim Installieren alle Festplatten anzeigt.:klatschen:

    WIE? Ich musste 2 Kexte noch einbauen in den Ordner "KEXTE". Einmal AHCPIPortinjektor.kext und den AppleATIATA.kext.

    DAs heisst ich habe jetzt:

    1x SSD mit WINDOWS

    1x SSD mit Catalina

    1x SSD mit BIG SUR

    Im Bios ist soweit alles vorhanden. Kann meine First Boots Priorities setzen wie ich will...alles läuft.


    Jetzt habe ich folgendes kleines Problem beim Booten meiner SSD BIG SUR::help

    genauer gesagt:

    Es bootet nur dann, wenn ich in der Auswahl " Boot BIG SUR via Preboot" auswähle!!?

    Wähle ich " Boot .... BIG SUR" dann bleibt es kurz danach hängen.. und geht nicht weiter. siehe Bilder.Hoffentlich kann jemand damit was anfangen...

    Ich weiss nicht wo ich was ändern muss.. da fehlt mir einfach Wissen...:think:


    Ich hab meine config.list auch mit angehängt. Könnte sich das jemand anschauen und mir sagen wo ich was ändern soll.. das wäre super von euch :thumbup:

  • theCurseOfHackintosh

    Runtergeladen im Apple Store...

    Fertigsystem: ASUS K31CD-K Desktop

    Mainboard: ASUS K31CD-K

    Bootloader: OC 0.6.6

    3SSD >> 1x Windows 10 PRO, 1x BIG SUR 11.2.3

    CPU: Intel Core I5 7400 CPU/Kaby Lake,

    Chipsatz: Intel H110

    GraKa: Radeon AMD RX560

    Audio: Realtek ALC 887

    Ethernet: RealtekRTL 8111.

  • Sieht nach einem Verstoß unserer Forenregeln aus. Nach 36 posts würde ich davon ausgehen, dass dem TE unsere Regeln bekannt sind.

    iMac19,1: Big Sur, Windows10, BL: OpenCore v063, Mainboard: Gigabyte Designare, CPU: i7-9700K, Ram: 32Gb Corsair Vengeance LPX; Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: Samsung 970 NVME 500GB, Samsung 850 Evo 500Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi/Bluetooth: BCM94360CD Combo (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4

  • Oh, entschuldigung...das war der falsche Screenshot...ich will sicherlich keine Forenregeln verletzen...[floet]:facepalm:

    Fertigsystem: ASUS K31CD-K Desktop

    Mainboard: ASUS K31CD-K

    Bootloader: OC 0.6.6

    3SSD >> 1x Windows 10 PRO, 1x BIG SUR 11.2.3

    CPU: Intel Core I5 7400 CPU/Kaby Lake,

    Chipsatz: Intel H110

    GraKa: Radeon AMD RX560

    Audio: Realtek ALC 887

    Ethernet: RealtekRTL 8111.

  • Es gab ein Clover-Theme von "Olarila" zu sehen - nicht mehr und nicht weniger. Kein Grund zur Aufregung.

  • @gforce

    Ja, ich hab nochmal nachgeschaut und zu meiner Verwunderung hab ich festgestellt, dass ich tatsächlich olarila genommen habe. Mit der hackintosh Anleitung komme ich nicht klar... Ich weiss hierbei nicht wann und in welchem Ordner ich meine kexte, drivers hinein setzen soll, vor dem install Boot? Danach? Aber wie? Ich hab z.b. kein realtek.kext nach der Installation für mein Internet...

    Ich hab es wie folgt probiert:

    -Mein EFI heruntergeladen hackingtosh

    -USB Stick erstellt mit transmac hackingtosh

    -Im bootloafer Stick die 2 entpackten Ordner hineinkopiert.

    - vom USB gestartet, installiert, soweit so gut...aber ich hatte dann kein Internet, (realtek fehlt) keine USB Erkennung,...

    Wie soll ich es richtig machen?

    @ kann sich vielleicht trotzdem jemand meine config.list anschauen und mir vielleicht da was dazu sagen?


    Danke für beides...:gänsefuss:

    Fertigsystem: ASUS K31CD-K Desktop

    Mainboard: ASUS K31CD-K

    Bootloader: OC 0.6.6

    3SSD >> 1x Windows 10 PRO, 1x BIG SUR 11.2.3

    CPU: Intel Core I5 7400 CPU/Kaby Lake,

    Chipsatz: Intel H110

    GraKa: Radeon AMD RX560

    Audio: Realtek ALC 887

    Ethernet: RealtekRTL 8111.

  • transmac

    Das klingt nach Verstoß, bzw. bewusstem Verstoß! Es wäre sehr nett wenn jemand diesen Thread schließen würde! Du schreibst du hättest es aus dem App Store heruntergeladen, aber anscheinend doch nicht, was jetzt?


    :vote4close: