Hackintosh für 200€ möglich?

  • Moin,


    ich benötige aktuell fürs Studium einen Hackintosh so günstig wie möglich. Meine Frage, ist das machbar für 200€?
    Wenn ja, was könntet ihr empfehlen? Er sollte nur für reine Word und PowerPoint arbeiten genutzt werden.

    AirDrop, iCloud und WLAN dazu währen ein Traum.


    Vielen Dank vorab.

  • Willst du den stationär oder mobil benutzen ? :/

    Kein Support per Privatnachricht :)

    DU bist auf der Suche nach neuer hackbarer Hardware? Dann wirf doch mal einen Blick ins Hardware Center :)


    Zu deiner Hardware gibt es noch keinen Post im Hardware Center? Dann schreibe doch selbst einen kleinen Beitrag dazu und teile deine EFI mit der Community. Wir freuen uns von dir zu lesen :)

  • Für mobil kannst du dich zb nach Lenovo x250 oder t440(p/s) umsehen. Derzeit sind die Preise dafür aber höher als 200€. Meinen x250 hab ich damals für 180€ gekauft und nutze ihn selbst teilweise fürs Studium und das geht super. Alternativ kannst du dich im Hardware Center umsehen, dort findest du gute hackbooks mit Efis.

    Notebooks



    Stationär sind 200€ etwas knapp aber machbar. Hier könnte man sich zb nach einem Dell optiplex, Lenovo thinkcenter oder Intel nuc umsehen. Auch ein Blick in den all in one Bereich des Hardware Centers lohnt sich.


    Komplett PC's / All in One


    Alternativ kannst du dich auch hier inspirieren lassen


    [Vorstellung] 265 Euro Hackintosh, erweiterungsfähig, klein, energiesparend und mit aktueller Hardware


    edit: für die genannten Dienste funktionieren mittlerweile auch einige Intel wifi Card mit entsprechenden kexten. Damit kannst du iCloud, iMessage, FaceTime, Handoff, bt nutzen. AirDrop geht (noch) nicht. Dafür brauchst du vorerst noch eine kompatible Card. Wenn du so eine kaufen willst, um airdrop zu nutzen, achte drauf, dass das Gerät nicht über eine Whitelist verfügt (zb bei Lenovo Laptops)

    Kein Support per Privatnachricht :)

    DU bist auf der Suche nach neuer hackbarer Hardware? Dann wirf doch mal einen Blick ins Hardware Center :)


    Zu deiner Hardware gibt es noch keinen Post im Hardware Center? Dann schreibe doch selbst einen kleinen Beitrag dazu und teile deine EFI mit der Community. Wir freuen uns von dir zu lesen :)

  • Stationär wird wirklich knapp, aber machbar wenn es keine Punktlandung werden muss:

    Vorteil aufrüstbar und aktuell.


    Netzteil: ca. 39€ neu zB BQ 400W

    Mobo zB. H410 ca. 60€ auf neuer Sockel1200 Basis -upgradbar

    CPU: i3 mit igpu (10100) ca. 100€ 4Kerne/8Threads vll. auch gebraucht für weniger

    Ram: zB gebraucht bei Amazon - DDR4 Ram - 4GB zB. für 18€ oder neu 8GB für ca.43€

    Gehäuse: Vll. was gebrauchtes 10-15€

    Nvme: ca.23€ oder eine Sata ab 15€


    Optional: GPU GT710 35€


    Ohne extra GPU bei ca. 250€


    Wlan Stick gabs bei Amazon für ca. 6,50€ im Angebot, gibts schon recht günstig, genau wie BT Sticks.

    Die BT-Teile liefen auf MacOS oob.


    Mit den Teilen, könntest du später auch noch etwas upgraden.

    Wenn du 300€ hättest, könntest du auch direkt einen besseren unterbau nehmen:

    zB. ein B460/Z490 Board für ca. 80-120€. Später kann da auch ein besserer Prozessor drauf etc.

    Hat auch je nachdem 2x NVME Plätze falls du auch noch schnelles Windows nebenbei laufen haben möchtest.


    Nur mal so als Einwurf und Idee.

    Monitore gibts gebraucht bei Ebay für sehr kleines Geld.

    Etwas besser, gibts Office Full HD Monis schon um die 80€, auch mal von Dell und Co.


    Denke an Payback, Shoop und Co. Diese Cashbackportale bringen nochmal etwas Kleingeld zurück, wovon dann auch mal eine kleine NVME oder SSD bezahlt werden kann.

    Gruß Kexterhack

  • Habe letztes Jahr noch einen für 200 Euro verkauft. Also wenn Du wirklich sparen willst, würde ich alles gebraucht kaufen. Und dann last gen oder Skylake. Reicht vollkommen aus für so n bisschen Word oder Powerpoint.


    Oder nach gebrauchten Lenovo Notebooks bei zoll-auktion.de gucken.

  • Top, erstmal danke ich euch für die Tipps.

    Also aktuell schaut es so aus das ich noch eine 500GB WD Blue SATA SSD bei mir liegen habe. Habe bei Ebay jetzt mal dieses Angebot gefunden. https://www.ebay.de/itm/383954137971

    Ist ein Hackintosh auf dem Ding möglich?

  • Sollte gehen aber nach big sur dürfte dann evtl bei der Schluss sein da Intel HD4600 man weis es nicht genau :) aber ich geb dir einen Tipp Kauf lieber noch eine billige ssd dazu sonst hast du echt keinen Spaß :D

    Kein Support per Privatnachricht :)

    DU bist auf der Suche nach neuer hackbarer Hardware? Dann wirf doch mal einen Blick ins Hardware Center :)


    Zu deiner Hardware gibt es noch keinen Post im Hardware Center? Dann schreibe doch selbst einen kleinen Beitrag dazu und teile deine EFI mit der Community. Wir freuen uns von dir zu lesen :)

  • Er schrieb doch:


    500GB WD Blue SATA SSD


    ;)

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • Da hab ich dann wohl falsch gelesen :think:[floet] ich schieb es mal auf die Müdigkeit :D

    Kein Support per Privatnachricht :)

    DU bist auf der Suche nach neuer hackbarer Hardware? Dann wirf doch mal einen Blick ins Hardware Center :)


    Zu deiner Hardware gibt es noch keinen Post im Hardware Center? Dann schreibe doch selbst einen kleinen Beitrag dazu und teile deine EFI mit der Community. Wir freuen uns von dir zu lesen :)

  • Was spricht gegen den hier?

  • Eigentlich nichts , der Preis ist auch erstaunlich günstig und mit der IGPU sollte auch noch nach BigSur laufen.

    Frage ist nur wie verkorkst das Bios ist um das ding hacky fähig zu machen.


    KEIN SUPPORT PER PN!

    julian.png

  • Der hier wäre auch eine Option.

  • Warten wir mal ab was der te sagt, bei Studenten ist das immer so eine Sache mit dem Geld, da ist man froh, wenn man was Gutes für wenig Geld bekommt, umso günstiger umso besser. (Bei vielen Studenten ist das zumindest so) Ich bin aber selbst aber ein Freund von „einmal, dafür richtig .. kaufen“

    Kein Support per Privatnachricht :)

    DU bist auf der Suche nach neuer hackbarer Hardware? Dann wirf doch mal einen Blick ins Hardware Center :)


    Zu deiner Hardware gibt es noch keinen Post im Hardware Center? Dann schreibe doch selbst einen kleinen Beitrag dazu und teile deine EFI mit der Community. Wir freuen uns von dir zu lesen :)

  • Basti Wolf Geld ist halt immer so eine Sache, aber ich denke der Dell, oder noch besser der Fujitsu passe ins Budget noch rein, der TE hat ja geschrieben max. 200€

  • Bin ich ganz bei dir :) für den Preis echt top gutes Angebot :top:

    Kein Support per Privatnachricht :)

    DU bist auf der Suche nach neuer hackbarer Hardware? Dann wirf doch mal einen Blick ins Hardware Center :)


    Zu deiner Hardware gibt es noch keinen Post im Hardware Center? Dann schreibe doch selbst einen kleinen Beitrag dazu und teile deine EFI mit der Community. Wir freuen uns von dir zu lesen :)

  • "einmal, dafür richtig" ist auch so ne Sache ;) Dem einen reichen 4GB RAM zum Lesen und Browsen und wenn es mal etwas dauert ist das auch nicht schlimm, der andere würde dabei wahnsinnig werden. Gleiches ja mit Kamera, Smartphone, Auto, Haus... Also kommt echt auf den TE drauf an, wenn im Studium nur PDFs, PowerPoints und Browsen machen muss könnte ja schon ein Dual Core mit 8GB reichen. Wenn er CAD o.ä. machen muss...

    iMac Pro: Asus Prime Z390-A, i5-9600K, Vega 56, BCM943602cs - OC
    MacBook Pro 13" 2020: Lenovo IdeaPad 5-15IIL05: i7-1065G7, Iris Pro Plus G7, Intel AX201 - OC
    ________________________________

    - Was ist mein Problem? > Ordentlich beschreiben!

    - Gibt es das schon im Forum? > Suche nutzen

    - Wie kann mir geholfen werden? > Ordentlich beschreiben! Nett sein & Danke sagen!

  • Dennoch sollte nach oben Luft sein, denn grade jetzt in Coronazeiten kommen Dozenten auch gerne mal auf die Idee Videos, Podcast etc erstellen und schneiden zu lassen. Dies kann je nach Studiengang sehr anspruchsvoll werden. Dadurch wird Rechenleistung auch im Studium für die Zukunft immer wichtiger werden. Daher lieber etwas Luft nach oben lassen. 4gb für big Sur finde ich etwas gewagt, aber gut wie du sagst, muss jeder selbst entscheiden.

    Kein Support per Privatnachricht :)

    DU bist auf der Suche nach neuer hackbarer Hardware? Dann wirf doch mal einen Blick ins Hardware Center :)


    Zu deiner Hardware gibt es noch keinen Post im Hardware Center? Dann schreibe doch selbst einen kleinen Beitrag dazu und teile deine EFI mit der Community. Wir freuen uns von dir zu lesen :)

  • sehe es auch so wie Basti Wolf

    Ein bier weniger und gut ;)


    Ne spass aber das problem bei der alten Hw ist auch ggfs der verbrauch, garantie, upgradbarkeit, lautstärke.


    Würde daher - direkt richtig - die grundlage schaffen, auf der man dann weiter aufbauen kann. zB mit nem.i3 anfangen. Hat man auch mehr leistung als in den alten kisten.


    Sollte es doch verkauft werden bekommt man für das neue meist je nachdem.mehr, also geringerer wertverlust.


    Wie ich oben schrieb lässt sich für 200eur auch gut was selbst bauen.

    Gruß Kexterhack

  • Also ich hab als Student auf die Möglichkeit zu upgraden geachtet. Da sind 50 Euro mehr an der richtigen Stelle Gold wert. Bei gebrauchten Kram hat man immer das Risiko sich was zu kaufen das in kürzester Zeit den Geist aufgibt. Ein Nuc ist nicht wirklich aufrüstbar (mehr RAM, grössere SSD und Ende)


    Deswegen B460 oder Z490 Board mit einem i3. Z490 ist da zu favorisieren aber teurer.

    Der i3 10100 hat schon ganz schön was drauf. Die interne Grafik ist übrigens leistungsfähiger als die alte GT710. Die GT710 ist aber unproblematischer zum laufen zu bringen.


    Ich würde also erstmal B460 mit interner Grafik nutzen. Dank Quicksync kann man da auchmal ein Video schneiden. Der 460er Chipsatz gibt ihm dann auch die Möglichkeit später wenn wieder Geld da ist und die Grafikkartenpreise normalisiert haben auf eine dickere Grafikkarte aufzurüsten.


    Also der 265 Euro Hackintosh aus dem Link oben ist auf jeden Fall eine gute Basis für den Start. Da geht auch sofort die interne Grafik ohne rumgefrickel weil ich ja eine EFI dafür zur Verfügung stelle.


    Ausser WLAN/BT und dicker Grafikkarte hat er schonmal alles an Board. BT Sticks gibts ab 10 Euro (Dann kein handoff und Airdrop aber der normale BT Kram geht)


    Später wenn wieder Geld da ist eine Fenvi oder was vergleichbares für BT/WLAN mit Airdrop und Handoff und Sidecar und oder eine dickere Grafikkarte.


    Also statt 200 Euro 300 und er hat damit ein leistungsfähiges, upgradefähiges System auf aktuellem Stand der (Hackintosh) Technik.


    Gruss,

    Joerg


    PS: Statt i3 einen Pentium Gold G6400 könnte noch funktionieren. Dann ist er gut bei ca. 210 Euro. Aber der ist dann wirklich nicht so leistungsfähig, mit einem i3-8100 vergleichbar (iirc). Da fehlt dann die halbe Anzahl Kerne und Threads. Davon mal abgesehen das ich nicht weiss ob der G6400 funktionieren würde.