Z170-HD3P Fragen zur EFI aus dem Hardware Center

  • Edit theCurseOfHackintosh: Verschoben aus Gigabyte GA-Z170-HD3P (rev. 1.0)


    Hallo Harper Lewis,

    Habe das gleiche Gigabyte Board, allerdings keine amd Graka..

    wie nehm ich die raus und wie bau ich oc auf meinen Installationsstick...

    Möchte gerne bs draufspielen, hatte bisher mit Clover gearbeitet..

  • rabbaber

    Keine Fragen ins Hardware Center!

    Ich habe das mal verschoben...

  • Danke dir.

    Ich habe die EFI von Harper Lewis mit der EFI vom Installationsstick eingetauscht.

    Damit lässt es sich auf jedenfall nicht installieren, leider.

    Habe ich was falsch gemacht?

  • Mahlzeit,


    ist halt leider nicht mehr aktuell, der Download. Kexts und OpenCore müssten aktualisiert werden. Das habe ich am Rechner natürlich längst getan, aber sitze gerade nicht an diesem.

  • Der Verbose Mode (-v) lässt sich mit/unter OpenCore exakt auf die gleiche Art und Weise triggern wie bei einem echten Mac. Drück einfach CMD+V oder Win+V auf der Tastatur, bevor Du das zu startende Volume gewählt hast und schon startet die Möhre im Verbose Mode. Es wird aber schon so sein wie Harper Lewis schreibt der EFI Ordner wird Überarbeitung bzw. Aktualisierung nötig haben. Generell dienen die dort verlinkten EFI Ordner (letztlich stammen sie aus den Sammelthreads) auch eher als Blaupause bzw. Vorlage für das eigenen System und nicht als garantiert lauffähiges Komplettpaket.


    Bei der Vielzahl der verfügbaren Boards und Komponenten und den ebenso großen Möglichkeiten diese miteinander zu kombinieren ist es auch beinahe unmöglich solche rundum sorglos Pakete zu schnüren und zu pflegen hier kann es immer nur Vorlagen geben die an die eigenen Bedürfnisse anzupassen sind oder anders gesprochen man kommt ums selbst denken und recherchieren nicht ganz herum hat aber zumindest schon mal einen Ausgangspunkt der einem dabei hilft nicht komplett bei null anzufangen 😉 Vielleicht mag aber ja Harper Lewis bei Gelegenheit mal eine aktualisierte Version des EFI Ordners bereitstellen?

  • Hallo,


    aber klar doch, das werde ich gerne so bald wie möglich tun. Allerdings wird es dann keine Version für Rechner ohne DGPU von mir geben, aber das ist dann ja auch nur eine kleine Anpassung. Nachtrag: Werde das vermutlich heute noch erledigen können.

  • Wenn er das machen könnte, wäre das echt super..

    Das rundum sorglos Paket waren die EFI Ordner von Al, die jetzt ja leider....


    Zitat Harper Lewis:

    Hallo,


    aber klar doch, das werde ich gerne so bald wie möglich tun.


    Herzlichen Dank!



    Allerdings wird es dann keine Version für Rechner ohne DGPU von mir geben, aber das ist dann ja auch nur eine kleine Anpassung.


    Ich habe nur eine igpu..

    Wie mache ich die Anpassung?🤔😭


    Nachtrag: Werde das vermutlich heute noch erledigen können.


    🙏🙏

  • So rundum sorglos waren auch die EFI Pakete von al6042 nicht denn auch diese Clover Pakete waren nicht mehr als der kleinste gemeinsame Nenner und damit genauso wenig dafür gedacht mehr als eine Vorlage zu sein wie es die EFI Ordner aus den Sammelthreads bzw. aus dem Hardware Center sind. Was Deine Frage nach der iGPU angeht hängt das ein wenig davon ab sie Du die iGPU nutzt und mit welchem SMBIOS Du das ganze kombinieren möchtest. Die HD530 braucht erstmal nichts weiter als Lilu und WhatEverGreen und funktioniert damit im Standard schon mal in aller Regel OOB sofern der Monitor nicht irgendwie exotisch angebunden ist Du kannst aber diese Details im Grunde auch aus Deiner bestehenden Clover Configuration übernehmen…

    • New
    • Helpful

    So, das EFI-Verzeichnis für OpenCore 0.6.6 anbei. Bemerkungen dazu:


    1. Wenn du den CFG-Lock nicht so wie ich per EFI-Shell deaktiviert hast (s. dazu Configuration.pdf von OpenCore), wirst du diesen Quirks benötigen: Kernel → Quirks → AppleXcpmCfgLock = true
    2. Die IGPU ist connectorless konfiguriert (DeviceProperties → PciRoot(0x0)/Pci(0x2,0x0)). Hier wie griven schrieb die Werte aus deiner config.plist übernehmen. shikigva kannst du dort auch entfernen, das habe ich leider vor dem Hochladen vergessen.
    3. Der USB-Controller von ASMedia ist per SSDT konfiguriert. Ich habe aber gar nicht ausprobiert, ob unter Big Sur alle Ports funktionieren. Kannst du ja mal testen.
    4. layout-id ist bei mir 3. Als ich das kürzlich mal benötigte, hat der Mikrofoneingang am Frontpanel des Gehäuses damit nicht funktioniert. Welche layout-id benutzt du?

    Files

  • So rundum sorglos waren auch die EFI Pakete von al6042 nicht denn auch diese Clover Pakete waren nicht mehr als...

    jo, garstiger Hobbit :D^^:D


    oob mit hdmi Monitor passt schon.., mehr brauch ich nicht.

    mit den Dingern von al bin ich Jahrelang gut gefahren.. bevor ich die efis von al hatte, hatte ich deutlich mehr Arbeit..

    ich versuche erst mit der EFI von dem lieben Harper Lewis weiter zu kommen...

    werde auf jedenfall von Erfolg oder Misserfolg berichten.


    Danke bis hierher.:danke:



    Hatte grade Harper Lewis geantwortet, wurde aber gelöscht , wieso darf man eigentlich nicht 2 Beiträge schreiben?


    Wollte eigentlich nur fragen, mit welchem tool ich das ganze bearbeiten oder ändern kann.... Clover Configurator ist es ja wahrscheinlich nicht mehr, oder?

    und habe natürlich noch mal separat gedankt:danke2:



    Im ersten Versuch allerdings ohne der genannten Änderungen hatte ich dieses Bild:

  • Die Puristen unter uns würden sagen die config.plist von OpenCore bearbeitet man am besten mit einem plist Editor (ProperTree, plistEdit Pro, X-Code) das ist dann zwar nicht wirklich intuitiv und grafisch und bietet auch wenig bis keine Möglichkeiten sich die Konfiguration CloverConfigurator Like zurecht zu klicken hat aber den charmanten Vorteil das man damit die config auch nicht ungewollt kaputt fummelt. Wer es doch grafisch und zum klicken haben möchte der kann den OpenCoreConfigurator von mackieprojects verwenden das Tool kommt aus dem selben Hause wie der CloverConfigurator und funktioniert auch ganz ähnlich wie der CloverConfigurator hat allerdings den Nachteil das es dazu neigt eine ungültige config.plist zu generieren die im schlimmsten Fall dazu führt das OpenCore nicht mehr startet.


    OpenCore hat eine ähnliche Lernkurve wie Clover allerdings mit dem Unterschied das OpenCore gut dokumentiert ist und es für jede, wirklich jede Einstellung in OpenCore eine Erklärung gibt (geschenkt das vieles ohne den technischen Background vielleicht nicht verständlich ist aber dafür sind wir mit dem Forum ja da). Man muss sich halt eben die Zeit nehmen und sich ein wenig in OpenCore einarbeiten ist natürlich erstmal eine Hürde die genommen werden muss aber dann geht es einem eigentlich genauso leicht von der Hand wie das anpassen einer Clover config. Für den ersten Aufschlag und zum testen anbei mal die config von Harper Lewis auf die schnelle an Deine Gegebenheiten angepasst teste mal ob Du damit weiter kommst ;)

    Files

    • config.plist

      (18.78 kB, downloaded 6 times, last: )
  • Komme jetzt weiter...danke dir.

    Nun sehe ich dieses Ende...

    Suche den Fehler in der BIOS..vt-d eben ausgeschaltet..ansonsten vermute ich, dass zuviele Platten angesteckt sind🤷‍♂️

    Sagt dir das Bildchen etwas?

    Nach dem deaktivieren von vt-d sieht das Ende anders aus¿


    Noch ein edit:

    Die Catalina Platte endet mit dem letzten Foto, unglücklich leider..

  • Generell ist es sinnvoll einen NVRAM Reset zu machen wenn man von Clover auf OpenCore umsteigt denn Clover legt eine Menge Dinge in den NVRAM die mit OpenCore kollidieren können. Bevor wir jetzt irgendwie anfangen wild weiter an der config zu schrauben wäre das das erste was ich probieren würde.

  • habe jetzt mit hackintool alles gelöscht... hoffentlich kann ich gleich nochmal Catalina starten:oops:


    Harper Lewis übrigens ist bei mir die layout-id mit 1 gespeichert und läuft alles



    Genau..das wollte ich auch eben sagen..


    Okay, sieht jetzt einbischen anders aus.

  • Mit dem Hackintool wird das nicht viel bringen ;)


    OpenCore bietet im Bootmenu einen Auswahlpunkt für den NVRAM Reset den bitte einfach benutzen damit ist es dann auch wirklich richtig geputzt und sichergestellt das keine Reste mehr im NVRAM verbleiben die da nicht hingehören. Das im Userland zu machen bringt nicht sonderlich viel da beim herunterfahren und im Betrieb von macOS bereits wieder Dinge im NVRAM landen die man ja gerade eben da nicht haben möchte.

  • Ich bin leider nicht weiter gekommen, trotz der freundlichen Unterstützung..

    Vor ein paar jahren kam ich leider auch nur mit den Tools von tony..macx weiter, lief aber auch nicht rund.

    Falls ihr keine Tipps mehr habt, würde ich das nochmal mit den beastern probieren.

    Oder bringt das was, wenn ich die ganzen Festplatte abklemme?

  • Seltsam. Firmware ist aktuell? BIOS-Einstellungen hast du geprüft?

  • Merkwürdig ist ja im Grunde auch schon die Fehlermeldung denn der Bezug zum AHCI Conroller (AppleIntelPchSeriesAHCI) ist schon sehr merkwürdig und mir bei einigermaßen aktuellen Systemen (Sandy Bridge aufwärts) so auch noch nicht untergekommen. Man kann jetzt hier natürlich viel spekulieren aber ohne zu wissen wie das Installierte System (Beaster Einfluss) sowie der Installer usw. aussehen wird man da kaum auf einen grünen Zweig kommen.


    rabbaber wie Harper Lewis schon schrieb bitte mal die Bios Settings checken und ggf. auch mal das Bios auf die aktuelle, letzte von Gigabyte angebotene Version bringen zudem ergänze mal Details zu Deinem System Du sprichst zum Beispiel von vielen Festplatten wie sind die denn im System angebunden alle onBoard oder steckt in irgendeinem PCI Slot wohlmöglich noch ein SATA Controller der weitere Platten anbinden?