OpenCore meldet falsche Version

  • Hallo zusammen,


    Ich habe ein seltsames Problem, ich habe OpenCore auf die Version 0.6.6 aktualisiert, das Boot-Menu zeigt es auch richtig an. Wenn ich nach dem Booten dann Hackintool starte, zeigt es mir Version 0.6.3 an. NVRAM und diverse andere Resets habe ich schon durchgeführt. An sich kein Problem, hoffentlich nur ein Schönheitsfehler, trotzdem würde ich gerne wissen, woran es liegt.


    Googeln oder im Forum suchen ist etwas schwierig mit den Begriffen... :-(

    GA-Z97X-UD7 TH / 4790K / GTX750Ti / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / GTX750Ti
    HP ProBook 650 G1 / Clover

  • Starte mal den Kext Updater. Was für eine Version zeigt der dir an?

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • Was gibt der terminal aus, wenn du diesen befehl mal eingibst?

    nvram 4D1FDA02-38C7-4A6A-9CC6-4BCCA8B30102:opencore-version

    Und was für eine version gibt der KextUpdater an?

    Lenovo IdeaPad 3 14 iiL05 // i3-1005G1

  • Beides zeigt 0.6.3 an. Also wird der Wert seitens OpenCore nicht korrekt gesetzt. Hmm, ich schaue mal in die NVRAM-Problematik rein....


    Mit der Kiste (Dell XPS 17) habe ich noch ein seltsames Problem, der interne Bildschirm bleibt nach dem Booten 2-3 Minuten schwarz, danach kommt das Bild von alleine und alles ist gut.


    Update: NVRAm ist beschreibbar, CFG Lock deaktiviert, ExposeSensitiveData = 7

    GA-Z97X-UD7 TH / 4790K / GTX750Ti / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / GTX750Ti
    HP ProBook 650 G1 / Clover

    Edited once, last by EdD1024 ().

  • Dann startest du tatsächlich mit 0.6.3. Hast du vielleicht irgendwo in deinem System noch eine andere EFI von der evtl. gebootet wird?

    Bei mir zeigt er im OC Picker nicht die Version. Bei dir schon?

    Du könntest auch mal deine EFI hochladen.

    Lenovo IdeaPad 3 14 iiL05 // i3-1005G1

  • Vielen Dank für die Hilfe aber ich mache es einfach neu mit OC-Gen-X. Ich weiß an sich, was ich tun muss, die Config, Kexts und die ACPI-Files übernehme ich schnell und gut is.


    Ich bin mir recht sicher, dass ich keine andere EFI boote aber die aktuelle habe ich tatsächlich von GitHub um zu sehen, wie gut es mit dem funktioniert. Ich mach' einfach alles neu und so wie es mir gefällt, der Kollege hat recht viel am ACPI gefummelt, gefällt mir ohnehin nicht.


    Auf jeden Fall besten Dank im die Runde!

    GA-Z97X-UD7 TH / 4790K / GTX750Ti / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / GTX750Ti
    HP ProBook 650 G1 / Clover

  • Ich tippe mal, dass der Rechner nicht von dem Laufwerk gebootet wird, auf dem sich 0.6.6 befindet.

  • Ich finde die Geschichte auch interessant, vielleicht können wir noch ein wenig knobeln. Folgendes ist bislang passiert:

    1. Laptop kaputt (XPS13), lässt sich nicht mehr einschalten. Lief bis dato mit Clover und Catalina. Da ich keinen Mangel an Laptops habe, lag das auch vielleicht ein halbes Jahr rum.
    2. Laptop bestellt (XPS 17), rumprobiert, für lecker befunden, vor allem das riesen-Touchpad, wie bei Macs, tolles 4k Display, Tastatur, wie Dell das halt so macht. Sackschwer das Gerät, soll eine spezielle Kühlung haben für die NVidia. 17" Display im 15" Formfaktor. Tolles Gerät.
    3. Aha, 2 SSD Slots verfügbar, nur ein Slot belegt mit Eindows. Boden auf, die 32GB aus dem alten Laptop sowie die EVO+ kommen in das neue Gerät.
    4. Die Clover EFI nach EFIXPS15 unbenannt (das alte Gerät will ich noch reparieren lassen nach Möglichkeit.
    5. Neues EFI aus dem Internet geladen. Hm, doof OCv0.6.3 - gut ist erstmal so.
    6. Nach einigen Versuchen machen wir mal ein OC Update, SSDTime unter Windows ausgeführt, das EFI auf meinem anderen Hack auf 0.6.6 aktualisiert, bis ocvalidate nicht mehr meckert. Bootstrap entfernt, bootet.
    7. Auf die Mac-SSD ein neues Volume erstellt, BigSur drauf, läuft. Bis auf 2 Merkwürdigkeiten:
      1. Der interne Bildschirm bleibt eine Minute schwarz und kommt dann. Funktioniert danach einwandfrei. (zwischendurch war es OK, hatte dann irgendwas verstellt, doof)
      2. Der OC wird nach wie vor mit 0.6.3 angezeigt, obwohl das Boot-Menu 0.6.6 anzeigt.

    GA-Z97X-UD7 TH / 4790K / GTX750Ti / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / GTX750Ti
    HP ProBook 650 G1 / Clover

  • Die Windows disk hat auch ne EFI Partition… mounte die doch mal testweise…

  • Drei Ordner, boot (darin eine bootx64.efi), Dell und Microsoft

    GA-Z97X-UD7 TH / 4790K / GTX750Ti / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / GTX750Ti
    HP ProBook 650 G1 / Clover

  • Welche Festplatte ist im BIOS als Boot-Laufwerk eingetragen? Die darauf befindlich EFI, davon wird gebootet.


    Beim OpenCore Update müssen folgende Dateien ersetzt werden:


    • EFI > BOOT > BOOTx64.efi
    • EFI > OC > Drivers (nur bereits vorhandene .efi-Dateien ersetzen)
    • Tools (sofern vorhanden)
    • EFI > OC > OpenCore.efi
  • Eingetragen ist die Big Sur SSD, die vorher im XPS 15 war und jetzt im XPS 17 steckt. Die original-SSD, die mit dem Gerät mitkam, habe ich nicht angefasst. Die wollte ich auch so lassen.

    GA-Z97X-UD7 TH / 4790K / GTX750Ti / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / GTX750Ti
    HP ProBook 650 G1 / Clover

  • Im Kext Updater die Boot EFI mounten, so wird auf jeden Fall die EFI gemountet von der gebootet wurde. Wenn du OC dann dort mit der neuen Version ersetzt, müsste diese Version auch booten und dementspechend korrekt angezeigt werden.

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • Ich kann unmöglich falsche EFI booten, wenn ansonsten alles normal läuft, sprich Konfig ändert sich, wenn ich was ändere, Kexts ein- oder ausschalte. Wird wohl erstmal ein Geheimnis bleiben zwischen OpenCore und Dell...

    GA-Z97X-UD7 TH / 4790K / GTX750Ti / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / GTX750Ti
    HP ProBook 650 G1 / Clover

  • Mache ich, danke!


    Allerdings ist es aktuell rein optisches Problem. Temporärer Blackscreen auf dem internen Display stört mich aktuell mehr...

    GA-Z97X-UD7 TH / 4790K / GTX750Ti / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / GTX750Ti
    HP ProBook 650 G1 / Clover

  • Also die Lösung für das Problem war die Variable explizit zu löschen, wie das z.B. für csr-active-config erforderlich ist, wenn man sie wieder auf 000000 setzen möchte. Jetzt zeigt alles alles richtig an...


    Besten Dank nochmals!

    Was gibt der terminal aus, wenn du diesen befehl mal eingibst?

    nvram 4D1FDA02-38C7-4A6A-9CC6-4BCCA8B30102:opencore-version

    Und was für eine version gibt der KextUpdater an?

    GA-Z97X-UD7 TH / 4790K / GTX750Ti / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / GTX750Ti
    HP ProBook 650 G1 / Clover

  • Hast Du "csr-active-config" auch unter "NVRAM > Delete > 7C436… eingetragen:



    Weil dann kannst Du nämlich später problemlos zwischen deaktiviertem SIP und 00000000 wechseln, wenn du den Wert änderst. Der wird dann nach Neustart aus dem NVRAM gelöscht und durch den neuen Wert in "Add" ersetzt. Dann funktionieren Updates auch vernünftig. Insbesondere unter Big Sur.

  • Genau das habe ich gemacht und dann fiel es mir ein, dass das natürlich genau so mit der OC Version im NVRAM funktioniert. Und flugs wird die richtige Version angezeigt.

    GA-Z97X-UD7 TH / 4790K / GTX750Ti / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / GTX750Ti
    HP ProBook 650 G1 / Clover

  • Und was hast Du dann da eingetragen als Delete?


    opencore-version oder wie heisst der Parameter?