WLAN BT Karte

  • Passt die den rein anstelle der Intel?


    Ansonsten findest Informationen hier.

    Wireless


    Die hier läuft native, andere auch auf der Seite.

    OOB BCM94360NG NGFF Broadcom Karte

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • ob die BT/WiFi Funktion der BCM94360CD auf Anhieb funktioniert

    Wenn sie passen würde, dann ja.

    Aber die passt mechanisch schon nicht. Du brauchst dazu noch einen PCIe Adapter

    Too Old To Rock 'n' Roll; Too Young To Die!

    Meine Systeme


  • danke für die rasche Antwort! Ziemlich untypisch für mich - aber seltsamerweise habi den Post sehr kurz & dementsprechend missverständlich verfasst...

    Ursprünglich dachti mir "OOB - fantastisch; das Ding muss her!" und hab zur vermeintlichen PCIe all-in-one Kombi-Lösung Fenvi T919 gegriffen. Also die Variante mit PCIe Steck-Karte inklusive Chip.
    Nur ging mein fast sündhaft bequemer Plan à la "Steck's ein & läuft fein" ganz und gar nicht auf und meine bisherigen Lösungs-Ansätze brachten mich immer nur knapp ans Ziel. Knapp vorbei.
    Drum kam der Gedanke auf, den onboard Chip zu entfernen und den broadcom stattdessen an der Stelle einzusetzen.


       

    Die Karte wird zwar gelistet aber dennoch nicht erkannt bzw. nicht drauf zugegriffen.


    Habe mir erklären lassen, dass die internen USB-Ports nicht gemappt sind und daraufhin zu meinem X570 board kompatible SSDTs geladen. Da nicht alle boards 100% gleich sind habi geschaut obi womöglich über das 15 Port Limit gekommen bin aber scheint nicht der Fall zu sein. Sogar die mit "internal" angezeigte erste Position im USB mapping von Hackintool scheint mir Sinn zu ergeben. (Nicht zu vergessen, dass eigentlich alles Sinn zu ergeben scheint, wenn man so viel davon versteht wie ich).

    Lange Rede kurzer Sinn: Chip-Karten tauschen - haut das wohl hin?

    _______________________________________________________
    wenn hier nichts steht - war's mir zu spät

    Edited 2 times, last by Gabo ().

  • Verwendest du zu dieser Karte irgendwelche Patches oder Kexte? Die blockieren normalerweise die Funktion einer Nativ unterstützten Karte.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Soweit ich das einschätzen kann sind nur die Basics im Einsatz.
    Nur das PowerTool konnti mir nicht verkneifen da ich wegen der Broadcom Geschichte so gefrustet war und zumindest irgendwas zum Laufen kriegen wollte.


    AMDRyzenCPUPowerManagement.kext

    AppleALC.kext

    Lilu.kext

    RealtekRTL8111. kext

    SMCAMDProcessor.kext

    VirtualSMC.kext

    WhateverGreen.kext

    Bei ACPI habi SSDT-EC-USBX entfernt und gegen SSDT-USBX.aml + SSDT-XHC.aml ausgetauscht. Hätti danach vielleicht den "Besen" im Hackintool/USB Sektion nutzen müssen dass eine erneute Zuordnung durchgeführt wird oder so?

    _______________________________________________________
    wenn hier nichts steht - war's mir zu spät

  • Lade bitte mal denn Report vom Kextupdater hier hoch. Der ist anonymisiert.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Hier der Report

    Files

    • Report_.pdf

      (172.25 kB, downloaded 6 times, last: )

    _______________________________________________________
    wenn hier nichts steht - war's mir zu spät

  • Interessant wäre die ZIP-Datei

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • ahhhh, die ZIP Datei.
    Das macht Sinn ... sicher zweckmäßig & zielführend =D

    Files

    _______________________________________________________
    wenn hier nichts steht - war's mir zu spät

  • Schaue mir die später an. Muss was abholen.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Im Voraus vielen Dank für die Mühe & nur keine Hektik!

    _______________________________________________________
    wenn hier nichts steht - war's mir zu spät

  • Irgenwie hat das bei dir nicht geklappt. Da ist nur eine leere config.plist und die PDF in der ZIP. Die ganzen restlichen OpenCore Konfigurationen fehlen.


    Am Kextupdater liegt es nicht. Bei mir mach der einen vollständigen Report inklusive anonymisiertem OpenCore EFI-Ordner.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Ich hab auf den Report button gedrückt. Diesmal geh ich zuerst auf "Prüfen" und dann "Report". Und was seh ich denn da...?


    _______________________________________________________
    wenn hier nichts steht - war's mir zu spät

  • OK, das ist dann so nötig für den Report in der OpenCore config.plist das so einzustellen. Ich habe das bei mir so eingestellt.


    Wichtig wäre um eventuell helfen zu können deinen EFI-Ordner komplett zu sehen.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Yo, den EFer hätti dir auch schicken können aber als komprimiertes Komplett-Paket ist's natürlich geschmeidiger. Und wie das zu bewerkstelligen ist habi jetz auch raus. Sicher nicht verkehrt^^

    Files

    _______________________________________________________
    wenn hier nichts steht - war's mir zu spät

  • Vorab erst mal ich habe keinen einzigen AMD Hack. Aber egal versuchen wir mal eines nach dem anderem.


    Erst mal BT:

    Das Modul was du oben zeigst "8087:0AA7" ist dein Intel BT Modul und nicht das Broadcom Modul.

    Könnte hiermit laufen. Zumindest wird es dort als unterstützt gelistet.

    https://github.com/OpenIntelWireless/IntelBluetoothFirmware


    Womit wir bei den USB-Ports sind.

    Ändert sich was an BT wenn du das hier aktivierst Ist bereits aktiviert.

    Wobei ich nicht weiß ob zwei BT-Module bei OSX Funktionieren.


    Wlan:

    Bin auch hier nicht sicher, aber eventuell blockt auch hier das Intel Modul das Broadcom Modul.


    Möglichkeit eins:

    Die Broadcom Karte ausbauen und den Intel BT Kext von obern verwenden + denn AirportItlwm

    https://github.com/OpenIntelWireless/itlwm/releases


    Möglichkeit zwei:

    Die Intel ausbauen oder im BIOS deaktivieren wenn möglich.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Danke für die Tips!
    Vielleicht haben wir an einander vorbei gedacht, weil ich dich so verstanden habe dassi mit der IntelBluetoothFirmware versuchen sollte das Intel Modul zum laufen zu bekommen.
    Weil das funktioniert bereits und lässt keine ordentliche Nutzung der Mac Funktionen zu. Also Trackpad und so. Habe von Broadcom Kexten was gelesen & dass man nur eines der 2 im System nutzen soll. Vielleicht Fahr ich das Ding jetzt einfach runter, schraube es auseinander und entferne die intel Karte. Ne, vielleicht macht zwar vieles aber das viel zu leicht.

    Drum folgender Plan: Bin mal eben off und werkel am board leicht schroff.

    _______________________________________________________
    wenn hier nichts steht - war's mir zu spät

  • Weil das funktioniert bereits und lässt keine ordentliche Nutzung der Mac Funktionen zu. Also Trackpad und so.

    >>> Deshalb den Intel BT Kext welcher dann die Funktion gewährleisten sollte. Die Apple eigene Firmware ist nicht geeignet für das Intel BT Modul.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Dass die Apple eigene Firmware nicht für Intel geeignet ist weiss ich. Deshalb hab ich mir die Hardware gekauft welche sämtliche Apple Funktionen gewährleisten kann weil Apple diese in den eigenen Macs verbaut. Also genau die Hardware die ein Mac hat. Intel hab ich jetzt ausgebaut weil es schon auf dem Mainboard verbaut war aber damit nichts anfangen kann.

    Allerdings habi gleich ein komplettes Gehäuse swap gemacht und bin jetzt erstmal happy dass der Rechner wieder läuft. Hatte ganz schön zu fummeln weil das ein modded Gehäuse ist und teilweise Spacer für's Mainboard abgebrochen waren.



    _______________________________________________________
    wenn hier nichts steht - war's mir zu spät

  • So, kleines Status Update - die onboard intel-Karte hab ich einfach entfernt und eben die Fenvi T919 eingebaut. Diese wird in den Systeminformationen unter BT und WiFi auch angezeigt und WiFi läuft bereits.




    Ob BT aufgrund von "Sichtbar: nein" nicht nutzbar ist mag womöglich sein. Immerhin lässt es sich im OS ganz normal aktivieren & deaktivieren. Wenn mein Trackpad & die Magic Mouse dann (hoffentlich) in Verwendung sind, werdi mich bestimmt nochmal melden. Eventuell klatsche ich meine ursprünglich verwendete SSDT auf's System. Vielleicht setze ich die broadcom Karte in das Micro-Gehäuse ein welches ich vom Mainboard entfernt habe und stecke es wieder ein. Somit würdi einen PCIe Platz frei machen da durch den Komplett-System Umzug ins gemoddete Gehäuse unerwartet so manche PCIe Steckplätze nicht mehr nutzbar sind. Sachen gibt's^^

    Zum Glück gibt's ja Dremel.... doch die broadcom BT Geschichte geht definitiv vor.



    Kleines Update (Bild 2): BT wird jetzt laut Systeminformation "sichtbar" angezeigt. Nur klappt's immer noch nicht mit der Konnektivität : I

    And another one:.... broadcom BT & WiFi läuft jetzt. Wäre schön wenn's wirklich geschmeidig läuft aber positiv betrachtet habi so noch etwas zum tüfteln.


    und ein letzter Nachtrag ..... es funktioniert jetzt wunderbar =D