WINDOWS nachträglich installieren

  • wie ich gestern schon in post2 geschrieben hatte

    Too Old To Rock 'n' Roll; Too Young To Die!

    Meine Systeme


  • Liebes Forum,


    Es führte kein Weg vorbei....


    Alles Platten inkl. m2 abklemmen und Windows installieren.


    Läuft dann super durch....


    Wenn man die Zeit betrachtet, wie lange man herumprobiert und wie lange das abstecken der SATAS und ausbauen der m2s dauert, dann nehmt bitte gleich den Schraubenzieher.



    PS.:


    Gibt es noch einen Trick, wie man die genaue UUID Adresse des Windows Laufwerkes für Open Core schneller und leichter bekommt?


    Danke für Eure Hilfe

  • bla bla bla:-)

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Sorry, cobanramo was is denn des für ein geiles Tool?


    Mach immer alles mit dem PLIST Editor

  • was is denn des für ein geiles Tool?

    ;)

    Files

    Hackintosh iMac 20.2 (Big Sur 11.2, Build 20D64):

    Bootloader => OpenCore 0.6.6

    MB => ASUS Q87M-E

    BIOS => 3801 (x64)

    CPU => Intel i7-4790K (Haswell)

    dGPU => Nvidia Quadro K2000

    RAM => Corsair Vengance 4x 4GB 1600MHz (sind eigentlich 4x 8GB da doppelseitig bestückt, jedoch wird das nicht v. MB unterstützt)

    SSD => Kingston SA400S3724OG (250GB)

    Monitor => 1x ASUS VE278

    Backup Volume 'Time Machine' => Synology NAS DS218+

  • Das ist die OpenCore Configurator.

    Meine Empfehlung ist auch ein Plist Editor, ist auch viel besser um die Struktur zu verstehen.

    Aber für die PCI Pfad und die UUID ist aber das Tool sehr gut... :-)

    Ist auch von dem Clover Configurator ersteller.


    Gruss Coban

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • cobanramo


    bei "Browse" kommt leider bei mir nichts.....;(;(

  • Ach sorry, hab vergessen zu erwähnen, bevor du den Tool startest muss die "Start EFI" Partition gemountet sein damit man den "browse" funktion bedienen kann.


    Gruss Coban

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Stimmt,


    Man muss aber dann auch auf dem gewünschten Pfadlaufwerk die EFI haben und von der Booten.


    Habe die richtige WINDOWS EFI bzw das bootfile ausgewählt, und er hat mit dann den Pfad von einer M2 SSD ausgegeben, wo aber kein Windows oben ist.


    Hat dann natürlich auch nicht richtig funktioniert.


    Meine Lösung war:


    Hab mit Clover gebootet, windows ausgewählt und dann die Space Taste gedrückt.


    So bekommt man dann auch leicht den Pfad....


    ...muss halt abfotografiert werden..

  • Der Clover Configurator zeigt die Laufwerke mit Partitionen und UUID ebenfalls genau an.