Festplatten nicht alle erkannt

  • Hallo Opencore-Cracks,


    habe ein recht nerviges Problem, wofür ich bislang keine Lösung gefunden habe.

    Fahre ein Triple-Boot System mit Opencore/BigSur, Gentoo Linux und Windows. Naturgemäß sind die zugehörigen Festplatten entsprechend ihrem Betriebssystem formatiert, also Windows mit NTFS, BigSur mit APFS und Gentoo mit BTRFS und EXT4. Ich verstehe, dass MacOS nicht alle diese Dateisysteme kennen kann. Für NTFS habe "Mounty" installiert (nach Versuchen mit ntfs-3g und Paragon NTFS), für btrfs bzw. ext4 gibt es nix gescheites.


    Fehlermeldung:


    Es erscheinen 2 solche Fenster. Nach klicken auf "Initialisieren" öffnet sich automatisch das Festplattendienstprogramm, die Mac-Systemplatte mit APFS ist markiert. Nach Schließen des FP-Dienstprogrammes bleibt die Fehlermeldung verschwunden und ich kann das System normal benutzen.


    Habe also folgende Fragen:

    Liegt die Fehlermeldung an dem nicht erkannten Dateisystem?

    Liegt ein Problem mit meinen beiden NVME-Platten vor?

    Muss ich diese Fehlermeldung tolerieren oder bekommt man sie irgendwie weg?


    Zur Info:

    ForceMP 600 NVME (M.2 SSD) als Systemplatte für Windows

    Samsung 970 EVO Plus NVME (M.2 SSD) für Gentoo Linux

    SATA 250GB SSD als Systemplatte für MacOS (als einzige ESP-Partition benutze ich inzwischen die Windows-ESP, also dort zusätzlich mit Gentoo und Opencore)

    weitere SATA-Platten als Datengräber.


    ASUS ROG Strix X570-E Gaming

    32GB RAM

    Vega 56 GraKa mit 8GB

    Ryzen 3900X


    Meine config.plist habe ich angehängt, habe für OpenCore und die Kexte die nightly builds benutzt.


    Mal gespannt, ob jemand helfen kann oder dasselbe Problem hat.


    Gruss, Christian.

    Files

    • config.plist

      (60.04 kB, downloaded 16 times, last: )
  • Ich denke nicht, dass das nur mit OpenCore gelöst werden kann. Schau doch einmal in diesen Thread, dort wurde dies schon diskutiert und es gab auch Lösungen.


    Sorry, ich sehe gerade, dass das nicht genau dein Thema war. Aber ausblenden der Platten die MacOs ohnehin nicht nutzen kann wäre doch auch eine Möglichkeit.

    Grüße, MacDream

  • Ich drnke, dass die NVME-Platten das Problem sind. Bei meinen anderen Platten wird die Partitionierung unabhängig vom Dateisystem korrekt angezeigt, nicht jedoch bei den beiden NVME-Platten. Hier wird jeweils lediglich eine Partition angezeigt.

    Im Terminal mit „diskutil“ lässt sich aber alles richtig darstellen.

    Irgendeine Idee, wie ich die NVME-Platten besser einbinden kann?

  • Hm, MacOs kann die Dateisysteme doch ohnehin nicht bearbeiten, wozu dann einbinden?

    Grüße, MacDream

  • Erstens habe ich meine EFI-Partition auf der Windows-NVME und zweitens bleibt die eingangs erwähnte nervige Fehlermeldung, die man jedesmal wegklicken muss.

  • Nein, ich denke nicht. Wenn die Partitionen nicht eingebunden werden, gibt es auch keine Fehlermeldungen mehr. Vielleicht gibt es auch eine andere Lösung,

    ist mir allerdings nicht bekannt, tut mir leid.

    Grüße, MacDream