OC 0.65 H370 ASRock ITX Big Sur Updates nicht möglich

  • Tag in die Runde,


    seit 2 Tagen fummele Ich an einem Hacky rum, der einfach nicht will was ich will.


    Ausgangslage:
    H370 ITX Board mit getauschter WiFi Karte

    i5-8400 CPU

    RX560
    M.2 und SATA SSDs „EVO“


    Die Kiste läuft unter 11.0.1 sauber mit OpenCore hat NVRAM via SSDT und alles gut.


    Nun kommt das Problem:

    Stoße ich ein Update im OS, arbeitet er es ganz normal im OS ab bis er zum Neustart übergeht, macht diesen UND:


    Im Picker von OpenCore wird nicht das „Install macOS“ Volume angezeigt, sondern das normale Startvolume.

    Starte ich dieses kommt der Ladebalken „10 Minuten verbleibend...“ die Zeit läuft ab und ich lande im iCloud Anmeldedialog. Passwort eingeben, Desktop UND immer noch 11.0.1 🧐


    Nächstes Spiel:
    Installer Stick mit 11.1 drauf starten, dann „überbügeln“ im Setup auf das Big Sur Volume...arbeitet, startet neu und endet während der Ladebalken dann „26 Minuten verbleibend...“ anzeigt in einer Meldung „Ein Fehler ist aufgetreten...“
    Nach dieser Methode ist das OS nicht mehr zu starten...


    Temporäre Lösung:

    Clean install nach vorherigem Formatieren der betroffenen SSD, das klappt anstandslos...


    Kenn jemand die Lösung oder die Ursache???

    Images

  • Das hatte ich auch mal. Ich meine es lag daran, dass sich macOS immer nur diese kleine Version des Updates gezogen hat. Hab mir dann einen Full USB Installer Stick erstellt (mit der neuen Version auf die ich updaten wollte) und einfach nochmal die komplette macOS Installation über meine aktuelle macOS Installation drüber laufen lassen.


    Also ohne formatieren.

    My Youtube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCnohQxGguJlqTeOsZUl3E4A


    Desktop: MiniITX Build Asrock Z490 Phantom Gaming ITX/TB3 | Intel i9-10900k| Trinity 3090 für Windows, Sapphire Pulse 5700XT per TB3 im eGPU Case Razer Core X für MacOS | 32GBRAM TridentZ 36000Mhz | 1TB Samsung 960 EVO für macOS | 1TB Samsung 970 EVO für Windows 10 | 2TB Intel 660p als ExFat für Windows/Mac


    Laptop: MacBook Pro 16 Base Model

  • Danke, aber leider genau das verursacht ja den Fehler auf dem Bild.


    Beide Varianten eine Updates gehen nicht, Clean Install aber schon.

  • Ah sorry, das hab ich überlesen. Dachte du hast bisher nur normales Update versucht. In solchen Situationen habe ich einfach immer Clean Install gemacht. Früher, wo man sich noch um ein Backup seiner eigenen Dateien/HomeVerzeichnis kümmern musste, war das noch ein größerer Hazzle. Aber mittlerweile mach ich bei sowas einfach nen Clean Install als ewig zu versuchen das Problem zu lösen. macOS Installation 20-30min. Tools installieren. 20-30min. Und wieder ein frisches System.


    Aber kann es auch verstehen, dass du es anders probieren willst, vor allem wenn man viel Tools installiert hat oder Einstellungen vorgenommen hat.

    My Youtube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCnohQxGguJlqTeOsZUl3E4A


    Desktop: MiniITX Build Asrock Z490 Phantom Gaming ITX/TB3 | Intel i9-10900k| Trinity 3090 für Windows, Sapphire Pulse 5700XT per TB3 im eGPU Case Razer Core X für MacOS | 32GBRAM TridentZ 36000Mhz | 1TB Samsung 960 EVO für macOS | 1TB Samsung 970 EVO für Windows 10 | 2TB Intel 660p als ExFat für Windows/Mac


    Laptop: MacBook Pro 16 Base Model

  • Warum nach Clean-Install nicht die gewünschten Daten migrieren ? Dann hast du doch auch alle Einstellungen...

    Ok, Voraussetzung wäre natürlich ein Time Machine Backup

    Grüße, MacDream

  • Ja das verstehe ich alles, aber warum nimmt das System einfach das Update nicht vor.


    Das ist mir unverständlich...muss doch nen Grund haben...?

  • Genau das gleiche Problem hatte ich mit meiner alten EFI auch! Update hat weder vom Stick noch von Catalina ausgeklappt. Bei dir war die Lösung dann die Festplatte zu formatieren und clean zu installieren? kaneske Dann müsste ich ja meine SSD auf der grade Catalina sauber läuft formatieren :/


    Aktueller Stand: Neue aktualisierte EFI, lade jetzt nochmal Big Sur 11.1 runter und hoffe danach geht es. Bei der neuen EFI erhalte ich Leider einen anderen Fehler...

    Kein Support per Privatnachricht :)

    DU bist auf der Suche nach neuer hackbarer Hardware? Dann wirf doch mal einen Blick ins Hardware Center :)


    Zu deiner Hardware gibt es noch keinen Post im Hardware Center? Dann schreibe doch selbst einen kleinen Beitrag dazu und teile deine EFI mit der Community. Wir freuen uns von dir zu lesen :)

  • Ja genau das war die Lösung gerade, ich befürchte aber es wird bei 11.2 wieder von vorne los gehen...

  • habe es grade nochmal probiert über den Stick, Festplatte partitioniert, wieder Fehler..


    bleibt jetzt nur entweder wie du gesagt hast kaneske die Platte platt machen aber dann wäre wenn schief geht auch catalina hin .. oder neue Platte kaufen und auf der clean nochmal versuchen :/

    Kein Support per Privatnachricht :)

    DU bist auf der Suche nach neuer hackbarer Hardware? Dann wirf doch mal einen Blick ins Hardware Center :)


    Zu deiner Hardware gibt es noch keinen Post im Hardware Center? Dann schreibe doch selbst einen kleinen Beitrag dazu und teile deine EFI mit der Community. Wir freuen uns von dir zu lesen :)

  • Ich kann es auch auf keine Weise verstehen was da schief geht. Hab alles dreimal geprüft. NVRAM ist auch nativ vorhanden.


    Vollkommen merkwürdig.

  • Versuch mal all die Temp´s zu löschen, also das was Updater geladen hat.

    Erstelle eine neue Benutzer Profile.

    Wirf den Update von dort aus.

    Ansonsten müsste man die Log´s durchforsten auf was auffälliges.


    Gruss Coban

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • kaneske geht nicht so wie dir.. habe jetzt mal eine ssd genommen, die ich noch zufällig übrig hatte. Konnte bis disk utility ohne Probleme, dort die ssd gelöscht und neu formatiert, installation gestartet, wieder bis 13 min vor Ende danach „An error occurred loading the update. Jetzt fällt mir halt auch nix mehr ein ...


    edit: auch die Verwendung von anderen User bei denen big sur läuft brachte bei mir keinen Erfolg??
    dann hab ich es nochmal mit der Beta probiert aber auch das bringt nichts

    Kein Support per Privatnachricht :)

    DU bist auf der Suche nach neuer hackbarer Hardware? Dann wirf doch mal einen Blick ins Hardware Center :)


    Zu deiner Hardware gibt es noch keinen Post im Hardware Center? Dann schreibe doch selbst einen kleinen Beitrag dazu und teile deine EFI mit der Community. Wir freuen uns von dir zu lesen :)

    Edited once, last by Basti Wolf ().

  • So, nun wieder der selbe Fall bei 11.2. wie komme ich denn an die Logs des Versuches?


    cobanramo

  • Nichts auffälliges im Konsole?


    Guck mal im Install.log & Absturzberichte was da alles ist.

    Gruss Coban

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."