SMBIOS Seriennummer Default String

  • Ein Problem kommt selten allein.

    Heute ist nicht mein Tag. Aber es wird.


    Letzte Frage für heute:

    Mein SMBIOS Change wird nicht so angenommen wie gewollt.

    Ich erstelle die neue SMBIOS und trage MB, Serial, UUID und SMBIOS ein. Richtige Rom ist auch drin.

    Danach boote ich und es klappt nun alles. Nur unter MacInfo wird mir unter Seriennummer nur Default String angezeigt. Bei Mac steht gar nichts.


    Hab nun fast 2Std gegoogelt und alle Threads die ich finde sind ebenfalls unbeantwortet.


    Gruß Kexterhack

  • Danke


    compare tool meckert nur bei


    NVRAM -> Add -> 7C436110-AB2A-4BBB-A880-FE41995C9F82 -> prev-lang:kbd - Type Difference: String --> Data


    Das musste aber wg. de:3 so sein, sonst wird das nicht angenommen


    und


    config.plist -> PlatformInfo -> Generic - Missing Key: MaxBIOSVersion


    Muss ich mir mal in Ruhe ansehen. Letzeres macht da schon eher Sinn.

    Files

    • config.plist

      (17.5 kB, downloaded 13 times, last: )

    Gruß Kexterhack

  • kexterhack Moin. Wenn bei Kernel-Quirks->CustomSMBIOSGuid = NO, dann bei PlatformInfo->UpdateSMBIOSMode = Create

    config.plist -> PlatformInfo -> Generic - Missing Key: MaxBIOSVersion

    Dann passt deine Version der config.plist nicht zur benutzten OC Version.


    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • ich vermute mal OC v065?

  • Genau neueste OC0.65. Dann gehe ich alle Werte gleich mal manuell durch. Die jetzige Plist hat meine Boot Probleme gelöst, sollte aber eigentlich aktuell sein.


    Ich werde die sample plist aus dem OC Ordner zum Vergleich nehmen, gestern Abend hat das Compare Tool sich die eigene vom Server gezogen. Die spuckte dann Max. Kernel aus.

    Gruß Kexterhack

  • Dann passt deine Version der config.plist nicht zur benutzten OC Version

    kexterhack


    Könnte es sein, dass er damit etwas Anderes meint? Stammt diese config-plist auch exakt aus dem 065-Paket? Wenn nicht, bringt ein Vergleich der Werte eher nichts. Da wärst Du nicht der Erste (inkl. meiner Einer), der diesen Irrtum begeht.

    Gruß

    LOM



  • MaxBIOSVersion gibt es erst seit ein Paar Tagen in 0.6.6 und ist nur für alte Macs relevant, wenn ich es richtig verstanden habe.


    Aber ich denke nicht. dass die fehlende Zeile das Problem ist. Denn da in dem Info-Fenster wird ja nur die Zeile mit der Seriennummer angezeigt.


    Würde einfach mal neue Daten generieren mit GenSMBIOS

  • LuckyOldMan

    Das ist eine gute Frage; da ich gestern echt verzweifelt war und selbst Chris keine Lösung für mein Boot Problem wusste und ich selbst weit entfernt davon bin Informatiker zu sein, auch wenn Interesse besteht ist das für mich die reinste Suche nach der Nadel im Heuhaufen - ich rate mehr als gezielt eine Lösung zu wissen.


    Ich habe im WWW nach Hilfe gegoogelt und gesucht, und mit meiner bereit gestellten plist eine überarbeitete Lösung erhalten. Meine Plist ziehe ich seit 0.5x mit und passe Sie immer an.

    Nun läuft mein Hack wie und je (fast) - zumindest bootet er ohne Probleme.

    Nur halt das Problem das er keine Serials wie oben mehr annimmt. Gute Frage jetzt ob das nur visuelle Effekte hat. Ich werde mich der Sache aber mal annehmen und suchen. Immerhin komme ich nun ohne Probleme in den Hack rein.


    5T33Z0 So hatte ich erst zuerst auch aufgefasst, deshalb schrieb ich das ich die Werte mal abgleiche. Ich schmeiße seit ich aktiv im Hackintosh dabei bin (2020) nie eine meiner alten EFIs weg.


    Neues SMBIOS hab ich nur mehrmals durch. Sowohl 20,2 als auch 1,1.

    Gruß Kexterhack

    Edited once, last by kexterhack ().

  • Meine Plist ziehe ich seit 0.5x mit und passe Sie immer an.

    Was genau ziehst Du mit: die Einstellungen/Werte oder tatsächlich die Datei "config.plist" (so wie das früher bei Clover weniger kritisch war)?

    In jedem neuen Paket wird die config.plist als Sample.plist mitgeführt wird und die sollte man unbedingt verwenden und mit den Werten der "alten" config.plist füllen.

    Gruß

    LOM



  • LuckyOldMan


    Genau so - ich nehme das compare tool. Gleiche die Werte die es mir ausspuckt an meine bestehende plist an und lösche die nicht mehr notwendig sind.

    Dann aktualisiere ich die Kexte und mache einen Clean Snapshot - speicher und reboote. Lief bisher problemlos.


    ABER


    Wie ich nun immer mehr herausfand, reicht das einfach nicht. Es gibt viele Werte die das compare tool nicht anzeigt zB bootstrap noch aktiv - und man schleppt viel Altlasten mit. Deswegen fragte ich letztens mal ob einige hier Ihre config.plist jedes Mal komplett neu machen und das wurde bejaht. Sie nehmen die sample plist und passen Ihre Werte an - das mache ich noch nicht, da ich nicht genau weiß welche Werte ich dann übernehmen muss - bzw. klar mein Device Property Patch, meine Serials etc. und ggfs. Anpassungen wie HotPoll und CFG Geschichten wenn im BIOS ausgestellt. Aber da sind bestimmt noch andere Werte, und das muss ich vorsichtig testen, bevor ich mich aussperre.


    Deswegen sagte ich "mitziehe".

    Werde das nun mal machen und schauen wie weit ich komme und welche Werte am Ende kritisch mit Fragen offen bleiben.

    Gruß Kexterhack

  • Sie nehmen die sample plist und passen Ihre Werte an - das mache ich noch nicht,

    Das habe ich zu Anfang aus Unkenntnis auch gemacht, hat mir aber etliche Fehlermeldungen beschert.

    Ich gehe da recht pragmatisch vor, öffne mit einem PlistEditor die alte config.plist und die sample.plist nebeneinander und übertrage. Wie ich gelesen habe, machen das Etliche auch so.

    Was mir aus der alten unbekannt ist, lasse ich entweder weg oder lese nach, ob sich dahinter eine neue Funktion ergibt, die eine andere Einstellung ersetzt.

    Gruß

    LOM



  • Ja genau das werde ich nun auch mal machen - mit allen Werten. Habe die auch immer nebeneinander gehabt, aber nur das geändert was das Tool mir sagte.


    Meine jetzige gut bootende EFI ist zur Sicherheit auf dem Stick.

    Gruß Kexterhack

  • Ja bin gerade dabei- in der EFI ist alles schick und up to date, sagt auch der KextUpdater.


    NVRAM Reset habe ich gestern schonmal durch, dabei muss ich sagen hatte ich im BIOS unter Boot Prios neben meinen 2 NVMEs (Win und MacOS) auch nochmal OpenCore selbst zusätzlich stehen. Dieser Eintrag wurde durch den Reset wohl weggefegt. Hatte danach nämlich nochmal zur Sicherheit alle Einstellungen überprüft.


    Las hier im Forum von einem Weg den über Win wieder zu implementieren.

    Aber soweit bootet alles - auch ohne den Eintrag - Hacki Platte ist als erste eingestellt.

    Gruß Kexterhack

  • 5T33Z0

    Danke dir für die Erklärung, das macht wirklich Sinn. Dann ist der Eintrag schon vor dem Reset verschwunden, als griven mir den Tipp mit bootstrap vor wenigen Tagen gab.


    Mein System bootet nun wieder sauber inkl. der 5600XT und SMBIOS aktiv karacho

    Dein Tipp mit Create war wohl der Entscheidende. Dicken Dank dafür!!!

    Auch funktioniert wohl Sleep wieder - wenn ich manuell in Ruhezustand gehe - wacht der Hack danach wieder auf. Obwohl mir diese PowerNap Einstellung fehlt. Siehe Bild.



    Sanity Checker gibt soweit grünes Licht, außer das es mit SMBIOS iMacPro1,1 meckert. Schlägt iMac20,2vor.

    Ich kann leider keine GPU Temps auslesen mit istat, aber das war auch vorher schon so, wohl wg Dual GPU.


    Ich denke ich werde jetzt einfach mal bei dem allzeit beliebtesten iMacPro1,1 bleiben, da dort alles funktioniert - ebenso die HW Video-Beschleunigung. Dortania empfiehlt zwar für Comet S-Lake ab i9 iMac20,2 aber da gibt es noch keine HW Vid-Beschleunigung. Wie hast du das gelöst 5T33Z0?

    Haben ja die gleiche CPU - bist du noch auf Catalina? Konnte in deinem Profil nichts zu deinem SMBIOS finden.


    Ich habe mich auch daran versucht, die sample.plist in meine neue config.plist zu ändern LuckyOldMan , aber ich bekomme einfach keinen boot damit hin. Hängt direkt zu Beginn. Habe dann meine bestehende plist weiter bearbeitet.

    Hier sind mir noch ein paar offene Fragen geblieben im Vergleich zum sample:


    Zum einen sind in der sample plist einige Werte auf False oder True welche wenn man Dortania oder Sanity Checker vergleicht falsch sind. Ich weiß das ist relativ individuell zu sehen.

    Wieso sind die in der sample nicht direkt korrekt hinterlegt?

    Als Beispiel:


    AllowNvramReset, Apple Debug, ApplePanic.... etc.

    Bei SetupVirtualMap ist bei mir True eingestellt = sample auch = Dortania sagt wieder was anderes

    Da muss ich mich mal in die Differences.pdf einarbeiten.


    Zum anderen gibt es Bereiche die in der sample plist sind, die ich aber nicht habe - benötige ich die?

    zB. Bereich Patch unter ACPI



    oder diesen PCI Root Eintrag unter Device Properties?



    oder Reserved Memory am Ende der sample plist aus 0.65

    Scheint aber wohl für Laptops relevant


    Gruß Kexterhack

  • 5T33Z0

    Die iGPU ist sowieso aus.Nutze für den hack die 5600XT und für Win im Moment die 3080.


    Bin ich unter iMac20,2 funktioniert VideoProc nicht.

    Unter iMacPro1,1 mit der 5600XT alles grün.


    Gruß Kexterhack