Mit clover5128 auf BigSur die Sip deaktivieren

  • Hallo,

    habe mit clover5128 über Catalina auf Big Sur erfolgreich upgedatet. Leider ist die Sip noch aktiviert und der Recovery Modus wurde nicht mit aktualisiert, so das ich keine Möglichkeit habe auf den Recovery Modus zu kommen.Was ich schon probiert habe ist, über den Bootstick auf die Recovery zu kommen war leider auch nicht möglich.

    Mit dem cloverconfigurator unter "CsrActiveConfig 0x3E7" einzutragen wurde die Sip auch nicht deaktiviert.

    Hatte noch einen alten Catalina Installationsstick, leider war dort ein älterer Clover installiert der wohl auf dem neuen Big Sur nicht starten wollte.

    Ist es denn Möglich über einen aktuellen Installationsstick mit Big Sur in den Recovery Modus zu kommen um die Sip zu deaktivieren?


    Gruß

    kaha

    Mainboard: ASRock-Z370 Extreme4

    Prozessor: i7-8700K

    Grafikkarte: Radeon RX580

    SSD: 2x500GB Samsung 970 Evo M2

    Betriebssysteme: Win10 u Catalina 10.15.7, Big Sur 11.1

  • Du solltest zum deaktivieren der SIP 0x67 eintragen.


    Weitere Details und Einstellungen sind hier zu finden.

    Grüße, MacDream

  • Hallo macdream,

    das ist leider ein alter Hut, denn die 0x67 habe ich eingetragen.man kann es eigentlich nur über den Recovery Modus bei Clover deaktivieren in Big Sur.


    update:

    habe mir jetzt einen neuen Bootstick mit Big Sur über ANYmacOS erstellt.Bin über den Installmodus auf den Recovery Modus gegangen, von dort aufs Terminal und habe "csrutil authenticated-root disable" eingegeben, leider sagt er daraufhin "failed to update system intregrity configuration: failed to set csr aktive-config".

    Habe es auch mit den Befehl "csrutil disable" probiert, leider mit dem selben Ergebnis.


    update2:

    habe mal den csrutil status im normalem Betrieb abgefragt.

    Terminal: csrutil status

    Configuration:

    Apple Internal: disabled

    Kext Signing: disabled

    Filesystem Protections: disabled

    Debugging Restrictions: disabled

    DTrace Restrictions: disabled

    NVRAM Protections: disabled

    BaseSystem Verification: enabled


    Jetzt frage ich mich,ob es völlig normal ist oder ein Fehler des "Kext Updater" ist wenn man dort auf Werkzeuge geht und dort die Meldung bekommt "Authenticated Root ist aktiv" und root steht nur auf lesen.

    Mainboard: ASRock-Z370 Extreme4

    Prozessor: i7-8700K

    Grafikkarte: Radeon RX580

    SSD: 2x500GB Samsung 970 Evo M2

    Betriebssysteme: Win10 u Catalina 10.15.7, Big Sur 11.1

    Edited 2 times, last by kaha: update ().

  • Das mit dem "alten Hut" ist schon möglich, ich benutze Clover schon lange nicht mehr und meine SIP ist grundsätzlich aktiviert. Mein letzter Wissensstand bei Clover ist/war die 0x67 und damit hat es "damals" auch geklappt. Natürlich musst du auch bei deaktivierter SIP das Root Verzeichnis auch rw mounten. Das klappt eben nur wenn SIP nicht aktiv ist.

    Aber wie gesagt, meine Erfahrung diesbezüglich ist schon etwas älter.

    Grüße, MacDream

  • Ja du hast recht,es ist ja auch der letzte Wissensstand von clover. Es funktionierte ja auch bis Catalina nur bei Big Sur eben nicht mehr.
    Bei opencore ist es ein wenig leichter den Rootzugang zu deaktivieren.

    Jetzt frage ich mich ob nicht auch der selbe Effekt eintrifft wenn ich eine clean Installation mit Big Sur über clover anstoßen würde, oder wird bei einer Neuinstallation eine Recovery Partition von Big Sur angelegt?

    Mainboard: ASRock-Z370 Extreme4

    Prozessor: i7-8700K

    Grafikkarte: Radeon RX580

    SSD: 2x500GB Samsung 970 Evo M2

    Betriebssysteme: Win10 u Catalina 10.15.7, Big Sur 11.1

  • Darf ich fragen warum da noch auf Clover gesetzt wird wenn man doch selber sieht das es ab BigSur OpenCore im Untersatz braucht.

    Klar, bis Catalina war das noch ok, aber man sieht doch selber das dieses misch masch vom alten Clover und neuen OpenCore nicht sauber durchdacht und umgesetzt ist.

    Ist es die Herausforderung oder das einfache Dateien ins Ordner werfen wird schon anstatt die einzelne einpflegen wie unter OpenCore? :-)

    Einmal sauber eingerichtetes OC funktioniert doch mit fast jedes MacOS die dein Smbios erlaubt.

    Verstehe wirklich nicht warum man bei jedem MacOS Wechsel noch mit Clover Anpassungen quälen soll :-)


    Gruss Coban

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Gutes argument, VHS kann aber nicht FullHD... :D



    Gruss Coban

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • kaha Ich weiß nicht, ob es Dir weiterhilft, aber auf meinem Hackintosh laufen Catalina 10.15.7 und Big Sur 11.1 unter Clover V5128 sehr sauber (inkl. AirDrop, Sidecar und Handoff) und bisher störungsfrei (knock on wood ;-) ), und ich kann die System Integrity Protection bei beiden macOS über CsrActiveConfig beliebig ein- und ausschalten. Ein: 0x0, aus: 0x67.


    Gruß


    Gerhard

  • @cobanramo

    Im Prinzip gebe ich dir völlig recht, aber es war tatsächlich eine Herausforderung mit clover weiterzumachen. Eigentlich bin ich im Windows bereich beheimatet, habe dann ein paar außreißer im Linuxsystemen gemacht und bin anfang 2019 erst zu Mojave gekommen.Der nächste schritt geht wohl zum OC.


    @GerhardM

    Auf meinen Rechner läuft auch alles tadellos(Win10,Catalina,BigSur), aber seit BigSur hat es gravierende änderungen gegeben. Wenn du im Terminal "csrutil status"eingibst wirst du feststellen das selbst bei 0x67 der "BaseSystem Verification: enabled" aktiv ist, und das eben nur über den Recovery Modus=Terminal deaktivieren kannst.Dieser Recover Mode ist bei mir warscheinlich durchs upgrade nicht mitgenommen worden.


    @5T33Z0

    Danke, habe es mir auch mal angeschaut, leider bin ich auch erst bei "nix verstehn".


    @BigHackintosh

    es gibt auch Menschen die gerne vor einigen Problemen davon laufen :wallbash:

    Mainboard: ASRock-Z370 Extreme4

    Prozessor: i7-8700K

    Grafikkarte: Radeon RX580

    SSD: 2x500GB Samsung 970 Evo M2

    Betriebssysteme: Win10 u Catalina 10.15.7, Big Sur 11.1

  • kaha das hat nichts mit davonlaufen zu tun, sondern clover ist inzwischen ein Konstrukt aus einem Sammelsurium an zusammengeklautem Code, "Gemurkse" und der Nutzung von Zombie-Code. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der Bootloader überhaupt nicht mehr funktioniert. OpenCore setzt an ganz anderen Punkten an und lässt grundsätzlich macOS - mal vom injizieren der Kernel Extensions - absolut in Ruhe.


    Natürlich darf man Clover nutzen, wenn man gut damit klar kommt, aber ich gehe mal stark davon aus, dass OpenCore das zukunftssichere System hat. Würde mich auch nicht wundern, wenn Clover bald fürs booten von macOS den OpenCore Code einsetzen würde.

  • .. Würde mich auch nicht wundern, wenn Clover bald fürs booten von macOS den OpenCore Code einsetzen würde.

    Das tut es ja seit / für Big Sur 'notwendigerweise' schon ...

    Lg TimmTomm

    ____________________________________________________

    Big Sur & Big Sur Beta - iMacPro1,1/ Asrock z370m Pro4 / i7 8700k / Asus Radeon VII /64 GB DDR4-3000 G.SKILL Aegis/ Broadcom Bcm943602cs 802.11ac WiFi Bluetooth / Zalman S2 / OpenCore 0.6

  • Siehst, dass wusste ich noch nicht mal, da ich Clover überhaupt nicht mehr in Betracht ziehe. Langfristig wird Clover entweder ein komplettes Re-Design durchleben müssen oder es wird halt weiter „gemurkst“.

  • Habe mir deinen Link zum github/CsrDecode mal angeschaut. Es ist ein Batchscript das man im Terminal über den command ausführen kann und damit den CsrActiveConfig an oder auschalten kann. Wurde wohl vor ein paar Tagen angepasst.

    Bis Catalina wird es auch funktionieren, leider für Big Sur nicht.Dort steht der Root immer noch auf "BaseSystem Verification: enabled".


    update:

    Hab dazu was in der englischen Übersetzung des aktuellen Clover Manuals gefunden, aber verstehe es 0:


    https://drovosek01.github.io/C…_Color_eng_5128.html#pf6f

    Dieser Link documentiert die CsrDecode,die man im Batchscript ausführen kann, der sogar um ein paar Punkte erweitert wurde.

    Aber was noch viel wichtiger ist das ab clover_5128 der Csr_key auf 0x3E7 gesetzt wurde und somit auf:

    Terminal: csrutil status

    Configuration:

    Apple Internal: disabled

    Kext Signing: disabled

    Filesystem Protections: disabled

    Debugging Restrictions: disabled

    DTrace Restrictions: disabled

    NVRAM Protections: disabled

    BaseSystem Verification: disabled



    Somit hat sich dieser Beitrag erledigt. Ich danke allen Helfern die sich noch für Clover angagieren.

    Mainboard: ASRock-Z370 Extreme4

    Prozessor: i7-8700K

    Grafikkarte: Radeon RX580

    SSD: 2x500GB Samsung 970 Evo M2

    Betriebssysteme: Win10 u Catalina 10.15.7, Big Sur 11.1

    Edited once, last by kaha ().