I7-5820K auf MSI X99 S Sli Plus - GraKa-Empfehlung & macOS-Installation


  • iMac17,1 GA-Z170N WiFi F22f |i5-6600 HD530 |RX 560 |16GB |250GB SSD |macOS 11.2 .1| *
    iMac20,1 NVISEN Y-MU01 |i7-10510U |16GB |256GB SSD |macOS 11.2.1 & 11.3 b1 | *
    MacBookPro14,1 XiaoMi-Pro-15,6" |i5-8250U UHD620 |8GB |250 & 250GB SSD |macOS 10.15.7 (19H524) | *
    MacBookPro16,1 RedMi 14" |i7-10510U | 8GB | 512GB SSD |macOS 11.2.1 & 11.3 b1 | *
    MacMini8,1 HYSTOU P05B |I7-8550U UHD620|16GB |500GB SSD |macOS 10.15.7 (19H524) & 11.2.1 | *
    MacMini8,1HYSTOU S210H |I9-9880H UHD630|32GB |250GB SSD |macOS 11.2.1 & 11.3 b6| *

    | * BootLoader OpenCore REL-069-2021-04-10

  • apfelnico Muß beim Export sämtliche Hardware angeschlossen sein, die später zum Einsatz kommt? Ich denke da besonders an USB-Geräte wie meine externe Focusrite.


    EDIT:

    Ich habe die Daten exportiert.

  • Moin g-force

    hier ein neuer EFI-Ordner. Ich habe in der "config.plist" deine "ROM" (PlatformInfo\Generic) eingetragen, eine DSDT und SSDT eingefügt und entsprechend in den "Quirks" berücksichtigt, eine System-SSDT entfernt. Vielleicht zu viel des Guten, teste das mal. Wenn hochgefahren, bitte IOReg und Systembericht zurück.

    Files

    • EFI.zip

      (10.23 MB, downloaded 14 times, last: )

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64 • BMD Intensity Pro 4K

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • BMD DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • Hallo apfelnico!

    Die neue EFI bzw. Opencore funktioniert eigentlich genau wie deine erste Version, Boot von Catalina ist ohne Probleme möglich. Danke!

    Durch kleine Änderungen konnte ich Windows zum Bootpicker hinzufügen - ich hatte zuerst manuell einen Eintrag erstellt, dann aber in "Scan Policy" Einstellungen verändert, was den Eintrag auch sichtbar machte.


    Was noch nicht klappt:

    Ich boote ja einen Catalina-Klon (mit Macrium Reflect recovered) - eine frische Installation von Catalina (vom Stick) ist nicht möglich.

    Ein Boot eines Big Sur-Klons landet wieder im Picker, ebenso eine versuchte Parallel-Installation von Big Sur.

    Das wundert mich eigentlich, denn bisher war meine Erfahrung, daß eine EFI für Installation und normalem Start von macOS ausreicht.

  • g-force

    Können ja noch weiter dran tüfteln. Kannst mir auch gern dein EFI per PM schicken mit deinen Änderungen, dann bin ich da auf dem neuesten Stand. Und bitte nochmal jetzt einen Systembericht und IOReg. Denn die letzten Änderungen waren sehr umfangreich, ich hatte ja alles in die DSDT reingepackt, vorher diese komplett fehlerfrei gestaltet. Hatte weitere Geräte eingebunden, wollte mal die Auswirkungen sehen.

    Aufgefallen war mir noch, dass deine Grafikkarte nicht an CPU/PCIe hängt, sondern an RPxx, also PCH/PCIe mit nur x1 angebunden. Möglicherweise rühren auch da deine Probleme her, denn auch wenn es ein altes Modell ist, sollte die doch mindestens mit x8 angebunden werden (Edit: vielleicht änderst du nochmal die Reihenfolge deiner eingesetzten PCIe-Karten, Grafikkarte auf den ersten Slot). Weiterhin hatte ich mich um deine USB gekümmert, würde wie gesagt mal sehen, was davon schon gefruchtet hat. Der VIA-Controller zum Beispiel hat vorerst nur vier Ports offen, hat aber insgesamt acht. Der ASMedia1042 hingegen war bisher nicht eingebunden, auch da bin ich gespannt. USB ist bei den Boards eh noch ein Thema für sich, neben den XHCI haben die ja noch zwei EHCI.

    Bin gespannt … :)

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64 • BMD Intensity Pro 4K

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • BMD DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

    Edited once, last by apfelnico ().

  • Dieses Mainboard ist wirklich spannend... [floet]

    Ich rätsele auch über einige Einstellungen im BIOS, wobei im zum jetzigen Zeitpunkt denke, daß das soweit optimal eingestellt ist.

    Die Menge an USB-Ports und PCI-Slots ist wirklich reichlich und bereitet mir auch einiges an Kopfzerbrechen. So stelle ich z.B. fest, daß die Maus (Mini-USB-Receiver, Logitech) total hängt, wenn ich meine externe USB-Platte (WD 4TB) mit an einen Front-Port stecke (wird an der Stromversorgung liegen, die WD hängt nun hinten an einem USB, keine Probleme mehr). Die momentan eine Festplatte ist eine Samsung 860 EVO NVMe M.2, die ursprünglich im Onboard-M.2 steckte - und dort unterirdische Werte (unter Windows) anzeigte. Diese steckt momentan in einem PCI-Adapter, wo sie wesentlich schneller läuft - was sich aber mit der GT710 im PCIe-Slot beißen könnte. Da sind sicher noch einige Experimente durchzuführen. Die Anforderungen an die GraKa sind nicht sehr hoch, hier hängt ein AOC mit 4K dran, Qualtät ist völlig ausreichend.


    Bevor ich einen aktuellen Systembericht und IoReg schicke, werde ich die gesamte Hardware-Konfiguration mal komplett verkabeln, das dauert noch ein paar Minütchen - ich habe momentan zuviele Baustellen.

    Ich danke Dir aber sehr für dein Interesse, Rat und Tat! apfelnico

  • g-force

    Die Karten würde ich trotzdem noch mal neu sortieren. Du hast zwar nur eine "kleine" CPU drin (28 Lanes statt möglicher 40), aber das die Grafikkarte statt an der CPU am Chipsatz mit nur x1 angebunden ist, halte ich für suboptimal. Und tut auch nicht not, da du genügend Reserven hast.


    Jupp, steck das mal um und dann erst die Files generieren. Bis denne … :)

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64 • BMD Intensity Pro 4K

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • BMD DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • Ein Boot eines Big Sur-Klons landet wieder im Picker

    Probier' mal das System dann direkt aus dem Pickert noch einmal zu starten. Das habe ich auch regelmäßig bei meiner Standard-Z390-Hardware. In der Regel klappt dann der nächste Start. Spätestens nachdem 3. Versuch startet dann das System, egal ob Catalina oder BigSur. Als Fehler sehe ich dann "OCB: Load Image failed". Ist merkwürdig, aber ich ignorier das bisher erfolgreich. ;-)

    Power Mac G5
    (Late 2004)



    CPU: Intel Core i9-9900K (Coffee Lake)
    Mainboard: GIGABYTE Z390 M GAMING
    Grafik: SAPPHIRE Pulse Radeon RX 580
    Bootloader: OpenCore (0.6.6)
    Operation Systems: macOS "Catalina" 10.15.7
    Power Mac G4
    (Quicksilver)



    CPU: Intel Core i5-3570 (Ivy-Bridge)
    Mainboard: ASUS P8H77-I
    Grafik: MSI Radeon RX 560 AERO ITX 4G OC
    Bootloader: OpenCore (0.6.4)
    Operation Systems: macOS "Mojave" 10.14.6, Windows 10 Professional


  • atl Fehler wird keiner angezeigt, die von Dir beschriebenen Fehler kenne ich zwar, aber nur VOR dem Laden des Pickers.

    Ich habe es übrigens auch vor deinem Hinweis mehrfach nacheinander versucht, ohne Erfolg.


    apfelnico Ich habe umgesteckt und nun auch die externe Soundkarte (Focusrite Scarlett per USB) angeschlossen. Ich teste das System mal bis morgen abend, ob es überhaupt so funktioniert und lade dann die geforderten Dateien hoch.


    EDIT:

    Die Focusrite läuft, auch in Verbindung mit "Sonarworks Systemwide", an einem USB3-Backpanel. Ich teste aber liueber etwas weiter, bevor ich berichte.

  • Nachdem ich längere Zeit andere Baustellen hatte und zudem mit Erkältung flachgelegen habe (trotzdem morgen früh Corona-Schnelltest), habe ich nun etwas Zeit für das Thema "X99".

    Hier ein kurzer Bericht, was funktioniert und was nicht (bezieht sich alles auf die aktuell angehängte EFI):


    - Boot von Windows und Catalina mit OC funktioniert (macOS wurde als Backup vom Z170 auf dem X99 wiederhergestellt)

    - Hardware (auch Nvidia GT 710) wird vollständig erkannt, es sind keine Probleme mit USB, Audio und Video erkennbar


    - es ist weder Installation noch Update / Upgrade von macOS möglich (weder mit Stick als auch direkt aus macOS)

    - bei einem versuchten Update (10.15.7 "Supplemental") erscheint zwar "Install..." im Bootpicker, nach kuzem Verbose erscheint aber wieder der Picker

    - nach gescheitertem Updateversuch kann macOS nicht mehr gebootet werden, fällt ebenfalls wieder zurück in den Picker

    - ein "Reset NVRAM" im Picker entfernt die Bootoption "OpenCore", der Eintrag läßt sich nur mit EasyUEFI wiederherstellen

    - ein "Reset NVRAM" zerstört dem Windows Bootloader, es startet die Auswahl "Tastaturlayout wählen", eine Reparatur ist aber nicht möglich


    Daß macOS nun bootbar ist, verdanke ich der OC-EFI von apfelnico , ich schließe mich aber Erkenntnissen von LuckyOldMan an, wonach Opencore auf älteren Systemen (er nennt u.a. Z87) bedenklich ist.

    Es wäre interessant zu wissen, ob ein älterer Clover (ohne Quirks) für das Z99 besser geeignet wäre. Leider ist der OC von apfelnico recht komplex, so daß mir eine "Übersetzung" zu Clover nicht gelingt.

    Ich hänge die aktuelle EFI an (Ordner "microsoft" entfernt):

  • g-force


    Da meine OC-Kenntnisse überschaubar sind und mich deshalb weniger voreingenommen agieren lassen ;) , würde ich das Verfahren vorschlagen, das ich (wie Andere auch) früher bei OC-Aktualisierungen und dann beim Umstieg von OC auf Clover 5127 genutzt habe. Mit dem Plist-Editor/OCC meine OC-config.plist öffnen, daneben z. Bsp. eine via CC geöffnete 5112-config.plist daneben stellen und alle Felder durchgehen & übertragen.

    Versuch macht kluch. [wech]

  • apfelnico Hast Du eine Erklärung dafür, warum weder Updates noch Installationen mit dem OC funktionieren?