Problem nach BIOS-Flash

  • Hallo zusammen,

    ich wollte heute anfangen mein System von El Capitan auf High Sierra zu bringen, aber das scheiterte schon beim flashen des Ozmosis-BIOS (Z97MD3H_HighSierra.F8)
    Ich habe alles nach Vorschrift gemacht, also erst das alte BIOS auf Voreinstellungen zurückgesetzt und dann das neue über Q-Flash geflasht.
    Jetzt bleibt er aber bei dem Auswahlscreen stehen wo man auswählen kann wohin man im BIOS möchte (in der Mitte das Gigabyte Logo und unten DEL: BIOS Setup/Q-Flash - F9: System Information - F12: Boot Menu - END: Q-FLASH) Er reagiert auf keine Tastatureingabe mehr. Das einzige was noch funktioniert ist die ESC-Taste nach dem einschalten, die mir mit dem roten Bildschirm zeigt das Ozmosis deaktiviert ist, aber danach bleibt der Bildschirm schwarz. Da das Board ja ein Dual-BIOS hat wollte ich dann wieder auf das Originale wechseln, aber alle Tricks die das Netz hergabt, bringen keinerlei Veränderung.
    Was ich noch seltsam finde ist, dass wenn ich die Grafikkarte ausbaue und einen Monitor direkt and das Mainboard anschließe, passiert gar nichts, also der Bildschirm bleibt schwarz.

    Hat jemand noch eine Idee was ich noch versuchen könnte?

    Grüße aus Wuppertal
    Arno

    Experience is what you get when you didn't get what you wanted.

  • Da rufe ich mal den theCurseOfHackintosh in deinen Thread, der kennt sich mit Ozmosis ganz gut aus.

  • Steck deine Festplatten ab, dann solltest du wieder ins Bios kommen. Von dort aus kannst du wieder das El capitan Bios Flashen, und ich kann morgen ein Catalina Rom hochladen :)

  • Ich bin zwar nicht der theCurseOfHackintosh , aber ich eine Idee woran das liegen kann.


    Bei mir war das die Zeit mit der GTX770...

    Nach dem flashen neuer OZM-Roms für mein damaliges Z87X-UD3H hatte ich das Problem auch.

    Ursprung:

    Das BIOS im ROM hat meistens die interne Grafik als Standardausgabe gewählt.

    Lösung:

    Graka ausbauen, Monitor direkt ans Board hängen, ins BIOS booten, Standardausgabe auf PCIe ändern, Kiste ausschalten, Graka wieder einbauen, Kiste wieder einschalten und weiter geht's.

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Hast du zufällig einen USB Stick angeschlossen? DeePoP

    Wenn der PC auf die Interne gpu geschalten hätte, würde es dann überhaupt ein Bild geben (roter Bildschirm - oz disable)? al6042

  • Er startet dann tatsächlich kurz und bleibt beim Gigabyte-Logo stehen...
    NVRAM-Reset per OZM-Tastenkombi, mit dem die bunten Screens auftauchen, hilft auch nicht.

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Gpu raus, CMOS Reset am Board, und erneut ohne gpu versuchen.

  • DeePoP

    hattest du bei deinem Versuch auch die GTX760 ausgebaut?

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Auch blackscreen, oder Gigabyte Logo?

  • al6042 Die Vermutung hatte ich auch schon, aber wie ich oben schon schrieb, zeigt der Monitor direkt am Mainboard nur noch einen schwarzen Bildschirm.

    Bei dem Versuch, meinte ich.

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Da bin ich gerade unsicher, ich versuche es jetzt direkt mal.


    EDIT: Habe jetzt mal die GTX ausgebaut und dann einen CMOS-Reset gemacht, dann einen Monitor direkt an Board geklemmt und gestartet. Leider auch dann nur ein schwarzer Bildschirm.

    Im Gigabyte Handbuch steht, dass man den CMOS-Reset (verbinden der beiden Pins) bei stromlosem Board machen soll. Ist das richtig so?

    Experience is what you get when you didn't get what you wanted.

  • Ein erfolgreicher CMOS-Reset setzt ein völlig stromloses Board voraus. Ich mache das (auf der Arbeit mehrmals am Tag) wie folgt:


    - Netzkabel ab

    - Netzteil EINschalten

    - den PC-Einschaltknopf mehrfach betätigen (es sollte nichts mehr irgendwo leuchten)

    - Batterie rausnehmen (kleine Federhalterung nach außen drücken)

    - mit der Batteriekante die offenliegenden Kontakte verbinden


    - Batterie rein, Netzkabel rein, Neustart

  • @g-force Ich habe es jetzt mal genau so gemacht wie du geschrieben hast. Was dabei aufgefallen ist, ist dass nach dem Einschalten der Rechner wieder ausging und danach allein wieder an, aber leider leider immer noch schwarzer Bildschirm (ohne GTX, Monitor direkt am Board)

    Experience is what you get when you didn't get what you wanted.

  • @theCurseOfHackintosh Danke, probiere ich sofort aus, ich muss nur einen Jumper finden.


    EDIT: Tja, das war ein Schuss in den Ofen. Das Board sagt jetzt keinen Muks mehr!

    EDIT 2: UFF! Nach wiederholtem ein- und ausschalten hab ich jetzt wieder "Fanspin" aber immer noch kein BIOS-Bild.

    Experience is what you get when you didn't get what you wanted.

    Edited once, last by DeePoP ().

  • Es kann auch sein, dass es nicht direkt am Ozmosis liegt, sondern am Bios Chip. Die gehen bei den (Gigabyte) Z97 Boards seit einiger Zeit immer öfter kaputt... Dazu kann man entweder versuchen, den Chip mit einem Programmer neu zu Flashen (hilft nicht immer, wenn der defekt ist), oder den Chip zu ersetzen.

    Eine Möglichkeit gibt es jedoch noch: https://www.insanelymac.com/fo…0-85495200-1515182984.png

  • Die Möglichkeit habe ich auch schon bei superuser.com gesehen:

    "Method 3

    Only use this if nothing else works.

    1. Short out pins 1 and 6 on the main BIOS chip by attaching a jumper to both the pins (pin #1 should be marked with a red dot or whatever)
    2. Tell a friend to press the power on button while you do this because right now you are holding the jumper on the pins
    3. Remove the jumper you're holding between pins 1 and 6 as soon as you hear a beep.
    4. Backup BIOS should boot now."


    Dazu werde ich morgen mal einen Nachbarn hinzuziehen, da mir das mit "nur" zwei Händen etwas zu fummelig ist.

    Experience is what you get when you didn't get what you wanted.