Virtuelles mac OS auf UNRAID

  • Hier jemand unterwegs der auch UNRAID nutzt und seine mac OS damit als virtuelle Maschine am laufen hat? Eventuell kann man ja mal Erfahrungen austauschen.

    Gruß,
    derpuma

    Edited once, last by derpuma ().

  • derpuma

    Changed the title of the thread from “Update Problem von Catalina auf Big Sur - KVM (Unraid)” to “Virtuelles mac OS auf UNRAID”.
  • würde mich auch interessieren...

  • Ich hatte es mal am laufen einfach aus Interesse. Funktioniert eigentlich sehr gut aber ohne dedizierte Grafikkarte nicht wirklich gut. Mit Grafikkarte aber sicherlich ganz gut nutzbar. Installation funktioniert aber 1a wie es mit Big Sur läuft. weiss ich allerdings nicht.


    Mit dem Tutorial von SpaceinvaderOne klappt das alles:

    Gigabyte Z490 Vision G
    Intel Core i7-10700k
    Ram 32GB DDR4
    AMD RX 570

  • Hallo in die Runde.
    Also ich hab mit meinem Board so ziemlich alles durchreichen können was an PCI-Devices in meinem Rechner steckt. Der Erfolg hängt da natürlich stark vom Mainboard und Bios ab.
    Das Gigabyte X570 Pro ist da echt ein Träumchen, das sich wirklich alle IMMO Groups trennen lassen.
    Bei mir schaut das so aus:


    Passthrough hab ich für ne 5700 XT, ne RX480, 10Gbe, Onboard Sound, sowie für zwei USB Gruppen. Eine bleibt immer dem UNRAID, da dort ja der Bootstick dranhängt.


    Das System hab ich nunmehr schon mehrere Monate produktiv im Dauereinsatz.
    Fahre darauf momentan Ubuntu, Windows 10, Catalina, Big Sur...

    Nutze es also lediglich als reine Virtualisierungsmaschine.


    Momentan läuft alles auf einer NVME die als array Disk angelegt ist.

    Das werde ich aber noch ändern, sprich eine zweite baugleiche NVME holen und dann auf Cache Raid 1 gehen. Das macht die Sache dann nochmal wesentlich schneller was die Schreib/Lese Geschwindigkeit angeht und es kommt Redundanz rein.

    Das Array mache ich dann wahrscheinlich ganz dicht, ohne jegliche Platte. Oder ich baue eine ein, auf der ich die Timemaschine laufen lasse...

    Die Geschwindigkeit ist dank passthrough keinen Deut langsamer als Bare Metal mac OS.


    Und Higgins 12:


    Ja die Installation mittels Macinabox von SpaceinvaderOne ist denkbar einfach. Leider setzte er damals aber auf Clover als Bootloader, was ein einfaches Update auf Big Sur schwieriger macht.


    Ich hab mir ne passende OpenCore config erstellt und damit lief dann auch das Big Sur Update, welches aufgrund des alten Clover von Macinabox natürlich vorher nicht durchlief...

  • Hier ein Video über MacInABox, das jetzt auch Big Sur unterstützt

    [External Media: https://youtu.be/7OunFLG84Qs]

  • Grüß euch,


    ich hab versucht nach Videoanleitung eine VM am unraid zu erstellen. Hab jeden Schritt exakt befolgt, jedoch taucht keine VM unter VMs auf. In dem Share liegt sie aber. Any Idea?

  • Hallo bin neu hier,


    habe fast gleicher Hardware, wie Puma unter #4 beschrieben. Lasse darauf bisher einen Hackintosh mit Big Sur unter Opencore laufen. Leider gibt es dabei immer wieder Probleme mit Adobe Software.

    Z.Zt läuft Photoshop nicht. Auch Luminar AI läuft nur mit Patch.

    Ich habe gelesen, dass diese Probleme bei MacOs in einer VM nicht auftreten würden.
    Kann derPuma bestätigen, das Adobe Software und evtl. auch Luminar auf seinem System ohne Probleme laufen?

    Wenn ja, hätte ich noch folgende Fragen.

    MacOs ist auf einer 1 TB Nvme SSD installiert. Kann man diese Installation in eine VM integrieren? Dasselbe gilt für eine Windows 10 Installation, die auf einer 2ten 1TB NvmeSSD liegt?


    Gruß SKJ

    MB: GA X570 Aorus Pro

    CPU: AMD Ryzen7 33700

    GPU: ASUS Radeon™ RX Vega 64 ROG Strix OC 8GB

    RAM: HyperX Predator HX432C16PB3AK2/32

    Samsung MZ-V7E1T0BW 970 EVO 1 TB NVMe M.2

    Sabrent 1 TB Rocket NVMe PCIe M.2 2280 SSD

    SanDisk Ultra 3D SSD 2 TB

    SanDisk SSD Plus 1TB

  • Grüß euch,


    ich hab versucht nach Videoanleitung eine VM am unraid zu erstellen. Hab jeden Schritt exakt befolgt, jedoch taucht keine VM unter VMs auf. In dem Share liegt sie aber. Any Idea?


    Hast du das Problem gelöst? Wäre dir sehe dankbar ich hänge an der gleichen Stelle! Danke

  • Leider gibt es dabei immer wieder Probleme mit Adobe Software.

    Z.Zt läuft Photoshop nicht. Auch Luminar AI läuft nur mit Patch.

    Hallo Skj,


    sorry eben erst gelesen. Genau aus diesem Grund bin ich vom Ryzentosh auf KVM/Unraid umgestiegen.
    Alle Adobe Programme laufen einwandfrei und problemlos wie auf einem nativen Mac.
    Nutze Sie täglich bei meiner Arbeit.
    Leistungsverlust durch das Durchreichen der Grafikkarte ist wirklich minimal. Ich schätze unter 1% was die GPU Power angeht.
    Ich habe zur Zeit Catalina, Big Sur, Win 10 und Ubuntu im Einsatz.
    Produktiv arbeite ich auf Catalina 10.15.7 mit zugewiesenen 16 Kernen und 57Gb RAM.

    Wenn du Tips zum Installieren brauchst, kannst du dich gerne melden.
    Ich hab schon ne zeitlang benötigt, bis ich alles fehlerfrei zum laufen gebracht hatte. Insbesondere der Reset Bug bei der AMD GPU hat genervt.
    Dafür gibt es jetzt aber nen Linux Patch, welcher einwandfrei funktioniert und so kann ich problemlos zwischen den VMs booten.
    Da ich auch noch ne RX 570 im Rechner hab, laufen selbstredend auch 2 VMS gleichzeitig.
    Mit Barrier von Github muss man nichtmal ne zweite Maus oder Tastatur anschließen.
    https://github.com/debauchee/barrier
    Mittlerweile bin ich rundum froh. Vor allem auch wegen der Docker die unter Unraid laufen.

    Ich hab also quasi meine macOS VM und gleichzeitig nen VPN Docker, DuckDNS Docker der es mir ermöglich mit guter VPN Geschwindigkeit über Remotezugriff

    aus der Ferne auf dem Ding zu arbeiten.



    Grüß euch,


    ich hab versucht nach Videoanleitung eine VM am unraid zu erstellen. Hab jeden Schritt exakt befolgt, jedoch taucht keine VM unter VMs auf. In dem Share liegt sie aber. Any Idea?

    Standardmäßig sollten sich die VMs im Ordner domais unter den Shares liegen. Wenn Sie irgendwo anders hin installiert hat, dann ist irgend eine Grundeinstellung bei dir verrutscht.

    Wenn Sie überhaupt nicht unter dem Punkt VMS auftaucht, dann müsst man sich mal die Konfiguration deines VM-Managers näher betrachten.

    Irgendwo ist dann doch was schiefgelaufen.

    Du müsstest dann mal nähere Infos liefern (Screenshots).

    Hast du mit Macinabox installiert? Wenn du ein laufendes macOS Catalina oder Big Sur hast, dann kannst du das auch einfach in ein Image Clonen. Das funktioniert dann sofort im Zusammenspiel mit einer korrekten VM XML, ganz ohne Installation.

    So ein Image erstellst du über Terminal (xx und Pfad natürlich individuell anpassen):

    emu-img convert -p -O raw /dev/sdxx /mnt/domains/dein_ordner_des_imagefiles/macOS.img

  • Moin,

    ich hänge mich mal dran, ich habe seit längerem einen Unraid Server.

    Seit kurzem habe ich eine RX 5700 XT eingebaut, mit dem Ziel eine Windows 10 Gaming VM zu bauen für das Wohnzimmer. Das klappt soweit auch ganz gut. Die CPU könnte besser sein, aber was solls. :)


    Zum Problem:

    Weil ich nicht weiß ob meine 6000er Serie in meinem Hackintosh irgendwann noch mal unterstützt wird, sehe ich mich nach Alternativen um.

    Die MacinaBox ANleitung funktioniert so lange, bis ich die Grafikkarte einbinde. Ich vermute, ich muss den pikera Bootflag setzen, allerdings komme ich garnicht in das OC Boot Menü, wenn ich VNC wieder einstelle bekomme ich die Meldung es sei das Display Output noch nicht gestartet wurde. NOch mal von Vorne und wo aufpassen? :)

    Hardware:

    • "Hacktor" 2018: (iMac 19.1 | ASRock Fatal1ty Z370 | i7 8700K OC: 5GHz | 32GB RAM | Radeon RX 6900 XT
    • LG 38GN950 Monitor
  • Ich hab folgende boot-args gesetzt:


    Code
    1. <key>boot-args</key>
    2. <string>-v keepsyms=1 npci=0x2000 debug=0x100 alcid=29 agdpmod=pikera</string>
  • Hi derpuma , danke! Ich bin inzwischen weiter, hatte vorgestern noch mal angefangen und diesmal bin ich weiter. Habe auch agdmod=pikera gesetzt.


    Jetzt ein neues Problem: Ich komme mit dem angeschlossenen Bildschirm in das Bootmenü (ich denke das ist ein Skin für OC). Trotz durchgeschleifter USB Karte, wird in dem Zustand keine Tastatur erkannt.. Jetzt habe ich eine Sackgasse, ich kann kein VNC mehr auswählen, da steht ein Fehler, und ich komme nicht rein.


    Ich hatte noch die Idee mit diesem integrierten VirtManager vielleicht was zu ändern, leider bekomme ich den auch nicht zum Laufen.


    Jemand eine Idee?

    Hardware:

    • "Hacktor" 2018: (iMac 19.1 | ASRock Fatal1ty Z370 | i7 8700K OC: 5GHz | 32GB RAM | Radeon RX 6900 XT
    • LG 38GN950 Monitor
  • Die USB Ports müssen in der Regel einzeln oder als ganzer Controller durchgeschleift werden, ähnlich wie die Grafikkarte.
    Wenn das korrekt gemacht ist, dann sollte auch USB in jeder Form funktionieren.
    Wichtig wäre in erster Line zu wissen, wie du die Controller durchreichst und ob der Controller in einer eigenen IOMMU Gruppe liegt.
    Schau dazu mal unter Tools - System devices.

    Bei mir schaut das so aus:

    Ein Controller in einer IOMMU Gruppe isoliert wird ans MacOS weitergereicht.

    Zudem solltest du schauen, ob die notwendigen Einstellungen für das virtuelle Aufsplitten der Hardware im Bios gemacht sind.
    Für dein Board kenne ich die Einstellungen leider nicht. Dazu müsstest du evt. im UNRAID Forum mal suchen.
    Ich nutze beispielsweise das VFIO-PCI Config Plugin und hab im VM Manager die PCIe ACS overrides auf "Both" stehen.
    So trennt es bei mir die Hardware nahezu perfekt in die einzelnen IOMMU Gruppen. Vielleicht setzt du dann mal bei den VM Manager Einstellungen an und testest durch.

  • Danke für die Infos derpuma!

    Ich habe im BIOS alle VM Features eingesellt, auch habe ich in Unraid selbst (VFIO-PCI Plugin geht ja nicht mehr weil Unraid es selbst kann.



    Das Durchschleifen der Grafikkarte, als auch das Durschschleifen der USB Karte funktioniert in der Windows VM wunderbar.

    Das sind meine Einstellungen von der VM:


    hast du, oder jemand anderes noch eine Idee?

    Hardware:

    • "Hacktor" 2018: (iMac 19.1 | ASRock Fatal1ty Z370 | i7 8700K OC: 5GHz | 32GB RAM | Radeon RX 6900 XT
    • LG 38GN950 Monitor
  • Servus,


    Ich möchte in unraid eine vm high sierra aufsetzen. Davor hatte ich mit macinabox big sur aufgesetzt.

    Festplatten formatiert. Alles gelöscht und neu geladen. Trotz high sierra load (aus macinabox) startet die os in big sur.

    Woran könnte das liegen?

    Z490 Gaming Plus MSi

    i5-10600K

    GTX 1080

  • Bestzchak Ich habe deinen Post an diesen Thread angehängt.

  • Ich habe mich in der Vergangenheit über Unraid informiert. Ich habe mir auch eine Testversion heruntergeladen und den USB-Stick erstellt.

    Bei der Installation sollte ich mich von einem anderen Rechner einloggen, um die Konfiguration im Browser zu starten. Wie blöd ist das denn?

    Ich erkenne weder Sinn noch Zweck bei einem Single-User-System. Fakt ist doch, dass für Unraid mindestens zwei Rechner laufen müssen.

    Server und Client. In Zeiten von Klimawandel, Erderwärmung und Energiesparen ist das für eine mich ein vollkommen widersinniges Konstrukt.

    Zum Experimentieren interessant, jedoch völlig unbrauchbar für einen einzelnen Benutzer.


    Interessant ist doch, wenn man auf einem einzigen Rechner zwei Systeme parallel starten könnte. Aber nicht sowas.

    Edited 2 times, last by bluebyte ().

  • Ehrlich gesagt irritiert mich dein Beitrag bluebyte. Stellst du hier eine Frage oder beantwortest du eine selbige von anderen aus diesem Thread? Was ist das Ziel?


    Jedenfalls versuche ich mich mal mit einer Antwort: Ja, zur Einrichtung braucht man einen zweiten Rechner, da es sich ja um ein Betriebsystem für Server handelt. Alledings kann man, wenn es denn möchte, das Ganze auch auf einem einzelnen Rechner machen. Unraid ist dann quasi ein Hypervisor. Das ist speziell dann interessant, wenn man ein paar Prozessorkerne "zu viel" hat. So kann man mit einem Gerät mehrere Betriebsysteme gleichzeitig laufen haben bei gleichzeitig gemeinsamem Speicherplatz. Keinesfalls vollkommen widersinnig.


    Bestzchak ich hatte eine ähnliche Situation, es wurde statt Big Sur Catalina geladen, das scheint ein Bug zu sein.

    Hardware:

    • "Hacktor" 2018: (iMac 19.1 | ASRock Fatal1ty Z370 | i7 8700K OC: 5GHz | 32GB RAM | Radeon RX 6900 XT
    • LG 38GN950 Monitor
  • leider nein sorry, für mich war es nicht schlimm, ich habe es dann einfach upgegraded. Ein downgrade ist vermutlich nicht möglich.

    Hardware:

    • "Hacktor" 2018: (iMac 19.1 | ASRock Fatal1ty Z370 | i7 8700K OC: 5GHz | 32GB RAM | Radeon RX 6900 XT
    • LG 38GN950 Monitor