Neuling sucht Einstieg ins Hackintoshing mit Notebook

  • Zunächst einmal ein freundliches Moin!

    Bin vorhin per Google als erstes auf dieses Forum gestoßen, da ich aktuell dabei bin mir einen Hackintosh einzurichten, bzw jedenfalls glaube ich das. ^^


    Ich bin sehr erfahrener Windows-User und habe gute Kenntnisse in Linux, sowie ein grobes Sachverständnis in zB Python und habe auch schon Erfahrungen mit Multi-Boot-Systemen gemacht.

    Bezüglich MacOS bin ich ein absoluter Voll-DAU, bzw ich hab halt ein iPad, hatte früher gejailbreakte iPhones und erkenne vieles von Linux in MacOS wieder, ansonsten habe ich keine besondere Vorerfahrung mit Hackintoshs und verstehe auch nicht so hundertprozentig wo das Problem bei der Installation ist, außer dass Apple natürlich versucht den Hackintoshern Steine in den Weg zu legen. Im Grunde ist MacOS doch ungefähr ne Linux-Distro, die besonders schwer zu installieren ist und massive Treiberprobleme provoziert, wenn man mit falscher Hardware kommt, oder? :P


    Jetzt habe ich MacOS Catalina mittels VMWare Workstation auf meinem Notebook relativ problemlos lauffähig gemacht und es läuft einigermaßen okay. Nach der Installation von VMWareTools läuft es sogar 'fast' flüssig, allerdings fehlt die Grafikbeschleunigung noch komplett und ein paar Apps funktionieren offensichtlich nicht korrekt, zB Karten und Kamera-Passthrough, sowie FaceTime etc (das liegt wahrscheinlich an der Sache selbst und geht nur per korrekter Hackintosh-Installation inkl Treiber etc richtig?) Aber grob läuft MacOS schon mal.


    Der nächste Schritt wäre natürlich jetzt MacOS direkt auf dem Notebook zu installieren und ein Multi-Boot zu etablieren.


    Da wäre meine Frage... geht das überhaupt mit irgendwelchen Notebooks, die nicht 'vor-ausgesucht' sind?


    Mein Notebook ist folgendes:


    MSI Dominator GT72 2QD

    Intel Core i7 5700HQ (Broadwell)

    NV GeForce GTX 970M

    32GB 1600MHz DDR3-RAM

    MSI MS-1781 REV:0.C

    Northbridge Intel ID1614 rev. 0A

    Southbridge Intel HM87 rev. C2

    3 SSDs


    Wie gehe ich da vor?

    Ist es grundsätzlich möglich MacOS (zB Catalina) darauf zum Laufen zu bekommen oder ist die Nutzung über VMWare schon das höchste der Gefühle?


    Vielen Dank für euer Verständnis und ich freue mich schon auf konstruktive Vorschläge. :)

  • Hallo und herzlich Willkommen im Forum... :)


    An dieser Stelle gibt es erstmal viel zu lesen für dich...

    Dazu gehört zum einen unser Wiki --> https://www.hackintosh-forum.de/lexicon/

    und zum anderen der Beginner's Guide - der Einstieg in das Hackintosh-Universum


    Um aber schon mal eine Frage im Vorfeld zu beantworten:

    Dein Laptop wird mit Catalina auf Grund der verbauten GTX970M nicht funktionieren.

    Da würde höchstens macOS High Sierra mit Nvidia-WebDriver möglich werden.


    Auch dazu noch ein Erkär-Bär-Link... ;)

    Nvidia Karten in macOS


    Wenn du die Möglichkeit hast die Nvidia Karte im BIOS zu deaktivieren, erhöhen sich deine Chancen zum Einsatz von aktuelleren macOS Versionen.

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Hallo @al6042,

    Vielen Dank für deine Nachricht!


    Das Wiki werde ich mir draufschaffen.


    Bezüglich der GTX970M, die kann ich per Knopfdruck+Reboot vollständig deaktivieren, sodass sich die interne Grafikeinheit, Intel HD Graphics 5600, aktiviert.


    Damit sollte es dann auch mit neueren Versionen klappen?

    Gibt es ansonsten noch weitere Probleme oder steht sonst erstmal alles auf grün bei meiner Hardware?


    Ich habe übrigens vor ein Multi-Boot-System zu installieren.


    1. Windows 10

    2. Windows 10

    3. Ubuntu

    4. MacOS (Catalina oder BigSur, noch unklar)


    Vielen Dank!

  • Die Unterstützung der restlichen Hardware kann man an der vagen Infos zu den verbauten Elementen leider nicht einfach so bestimmen.


    Da hilft dir aber folgender WIki-Beitrag 5. Welche Hardware wurde in meinem Gerät verbaut?

    Wenn du das Ergebnis dieses Tests hier postest, kann man genaueres dazu sagen.


    Und bitte nutze keine Screenshots aus den vielen Windows-Tools, die nur den Namen eines Geräts, aber nicht deren wichtigen Vendor-/Device-IDs anzeigt. ;)

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Anbei meine HW-Exports.


    Ich habe auch vorsichtshalber schon mal meine EFI-Partition gesichert, die ich im Notfall per Linux-Live-System wiederherstellen kann.


    Prinzipiell müsste ich mir jetzt den Installationsstick mit passender EFI basteln.

    Schaue mir das mal an. LG

  • Das sieht, bis auf die WLAN/BT Kombikarte von Qualcomm Atheros QCA6174 802.11ac Wireless Network Adapter [168c:003e] ganz gut aus.


    Der SmartCard-Reader könnte ggf. noch Mucken machen, aber ansonsten nicht schlecht.

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Moin Kollege,


    die Grafikbeschleunigung in virtuellen Umgebungen funktioniert bei Mac OS nicht, die funktioniert selbst auf originalen Macs nicht (also z.B. durch Parallels oder VMWare Fusion). Warum das so ist - frag mich bitte nicht. Apple hat bis vor ein paar Jahren nicht mal Virtualisierung für Non-Server Systeme erlaubt, von daher wirst du damit kein Glück haben.

    Auch andere Dienste funktionieren nur so lala.


    Viel Spaß beim Arbeiten und Vorantasten :)

    Mit (un)freundlichen Grüßen,
    Murashi


    iMac15,1: MSI B85M-E45 - Intel Core i5 3,2GHz - 16GB DDR3 - RX460 4GB - 275GB Crucial M300 - 240GB Kingston A400
     MacBookPro9,2:
    HP EliteBook 8470p - Intel Core I5 3,2GHz - 8GB DDR3 - Intel HD400 - 120GB Sandisk SSD-Plus

     MacBook7,1: Apple MacBook - Intel Core 2 Duo 2,4 - 9GB DDR3 - nVidia GeForce 320M - 120GB Sandisk SSD-Plus

    MacBookPro3,1: Apple MacBook Pro 17" - Intel Core 2 Duo 2,4 - 4 GB DDR2 - nVidia GeForce 8600GT - 240GB Kingston-A400


    uV2SMdZ.png

  • Das sieht, bis auf die WLAN/BT Kombikarte von Qualcomm Atheros QCA6174 802.11ac Wireless Network Adapter [168c:003e] ganz gut aus.

    Das hört sich schon mal gut an.

    Was genau bedeutet das für den WLAN-Chip? Wird man ihn gar nicht nutzen können oder wird es lediglich etwas aufwändiger?

    Ohne WLAN wäre natürlich schon schlecht. ^^

  • Atheros Chips werden nicht mehr nativ von Mac OS unterstützt, das heißt es funktioniert OOB nicht. Unter Umständen gibt's einen Treiber (z.B. auf GitHub) aber gehe erstmal davon aus, das es nicht funktionieren wird.

    Du kannst natürlich deine W-LAN Karte tauschen - durch Broadcom - dann läuft W-LAN auch OOB. Gehe aber erstmal davon aus, das es nicht funktionieren wird.

    Mit (un)freundlichen Grüßen,
    Murashi


    iMac15,1: MSI B85M-E45 - Intel Core i5 3,2GHz - 16GB DDR3 - RX460 4GB - 275GB Crucial M300 - 240GB Kingston A400
     MacBookPro9,2:
    HP EliteBook 8470p - Intel Core I5 3,2GHz - 8GB DDR3 - Intel HD400 - 120GB Sandisk SSD-Plus

     MacBook7,1: Apple MacBook - Intel Core 2 Duo 2,4 - 9GB DDR3 - nVidia GeForce 320M - 120GB Sandisk SSD-Plus

    MacBookPro3,1: Apple MacBook Pro 17" - Intel Core 2 Duo 2,4 - 4 GB DDR2 - nVidia GeForce 8600GT - 240GB Kingston-A400


    uV2SMdZ.png

  • Die Karte wird überhaupt nicht unterstützt:

    Quelle: https://osxlatitude.com/forums…ab=comments#comment-86614


    Du hast aber die Option dir eine entsprechende Karte mit Broadcom Chip an deren Stelle einzubauen.

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Okay das ist ungünstig.

    Naja ich könnte einen kompatiblen Chip einbauen, der mit MacOS funktioniert.

    Wäre machbar.


    Habe auf dieser Seite mal nach Optionen gesucht:

    https://hackintoshpro.com/wifi-for-hackintosh/


    Auf eBay wäre dann dieser Chip kaufbar (aus China und kommt in ca 3-5 Wochen).

    Er hat WLAN AC mit 867Mbps und Bluetooth 4.0, was dann kein Downgrade für mich wäre.


    Azurewave Broadcom BCM4352

    https://www.ebay.de/itm/283461914264


    Soll ich den einfach mal bestellen?

    Ist sichergestellt, dass der mit meinem alten problemlos ausgetauscht werden kann?
    Es gibt da keine Probleme mit unterschiedlichen Pins etc und die Antennen können einfach angesteckt werden?

    Also die Frage ist ob die ganzen Chips genormt sind...


    Oder muss ich da noch weitere Dinge modden?

    PS: Lötkolben wäre theoretisch vorhanden. :P


    Vielen Dank!


    PS2: Glaube ich muss mein Notebook nochmal aufschrauben und nachsehen wie der Chip da verbaut ist.

  • Dazu würde ich mal das Notebook öffnen und schauen inwieweit die WLAN Karte zu entnehmen ist.

    Wenn die nur in einem M.2 Steckplatz sitzt dann kannst du die natürlich gut gegen eine kompatible Karte austauschen.

  • Sieht ganz gut aus, würde ich sagen.

    Werde mir dann mal den Chip bestellen und da reinpacken.


    Will mir noch jemand kurzfristig davon abraten genau diesen da zu nehmen?

    Gibt es vielleicht schon bessere? Bzw evtl auch eine Möglichkeit da schneller ranzukommen als in ~4 Wochen.


    MfG und Danke!

  • Die Karte aus deinem Ebay Link passt nicht in den Slot deiner alten Karte.

    Die Qualcomm ist eine m.2 NGFF und die Karte aus dem Ebay Link ist eine Mini-PCIe...


    Sollte besser eine wie die folgenden werden:
    https://www.ebay.de/itm/Broadc…c-Hackintosh/202718528991


    https://www.ebay.de/itm/Broadc…c-Hackintosh/263560361928


    https://www.ebay.de/itm/Broadc…c-Hackintosh/264424149067

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Mit dem hier (BCM94360NG 802.11ac) wärst du sogar noch besser bedient.

    Der läuft oob.


    Gruss Coban

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / BigSur 11.0 / Win 10 Pro / Ubuntu 20.04 LTS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • So Leute, ich habe jetzt den BCM4352 drin.

    Läuft unter Windows nach der Treiberinstallation (Wifi & BT) - allerdings momentan nur mit max 144Mbps was mich noch wundert, wahrscheinlich hab ich die falschen Treiber.

    [EDIT: Ok, hab nochmal andere Treiber gefunden und jetzt sind es die vollen 866Mbps - WIFI-AC!]


    Jetzt sollte es (bis auf ggf den Cardreader) alles passen oder?


    Was würdet ihr empfehlen womit ich jetzt anfange?

    Catalina? BigSur? Was wäre jetzt am einfachsten um den ersten Hackintosh aufzusetzen?

    Catalina Zugriff innerhalb einer VM ist vorhanden, falls das was bringt.


    Dankeschön und freundliche Grüße!

  • Du benötigst ein paar Dinge damit Du starten kannst.

    Einen Stick zum booten von Clover oder Open Core mit einer zu deinem Rechner passenden EFI und den Installer für das passende Betriebssystem.

    Wenn Du Dir unnötige Updates ersparen willst kannst Du direkt mit BigSur beginnen.

    Das wichtigste und aufwendigste ist eine passende EFI zu erstellen bzw. ggfs. eine halbwegs passende zu finden.