[Vorstellung] 265 Euro Hackintosh, erweiterungsfähig, klein, energiesparend und mit aktueller Hardware

  • Hallo,


    Meine Idee war es einen äusserst konstengünstigen, energiesparenden, und was die HW angeht, aktuellen Hackintosh aufzubauen. Bissl MacMini aber in günstig und nicht limitiert bzgl. weiterausbau, was einen NUC schonmal ausschloss.


    Mein Auge fiel dann auf den B460 Chipsatz, ganz einfach weil der kostengünstig, aber auch aufrüstbar ist. So kann man, wenn man gefallen an OSX findet, noch eine potentere Grafikkarte nachrüsten und ist nicht zu stark limitiert wie zum Beispiel beim H410 Chipsatz.


    Prozessor, i3-10100. 4 Kerne, 8 Threads. "Hieß" früher mal i7-7700 (vergleichbare Leistung).

    Gehäuse, no name Hersteller. Kleinstes Gehäuse das ich für den Preis finden konnte (siehe unten), trotzdem gut verarbeitet und Tasten ok. Das Jonsbo C2 war zu klein, das Jonsbo C4 würde gehen mit diesem uATX Board aber das ist wesentlich teurer.



    Komponenten:


    Gigabyte B460M DS3H 75 Euro

    i3-10100 boxed 100 Euro

    250 GB SSD 25 Euro

    LC-Power 420W Netzteil 21 Euro

    8 GB RAM 22 Euro

    Akyga AK36BK M.Tower 22 Euro


    Also ca. 265 Euro kosten. Man kann jetzt natürlich noch modifizieren. 2x8GB um die UHD630 zu unterstützen. Grössere M.2 NMVE SSD. Wer noch leiser sein möchte kann eine 120W-160W PicoPSU + Steckernetzteil statt dem LC-Power verbauen (kostet ca. 20 Euro mehr).



    Stromverbrauch im Idle liegt so ca. bei 20-22 Watt. Mit Pico PSU kann man das nochmal um 3-5 Watt verringern.



    Siehe Screenshot. (Ich hab 1x16GB eingebaut, der war bei Amazon für 42 Euro im Angebot... und auch eine 1GB M.2 Samsung Evo 870 SSD)


    //Edit:

    Zusätzliche Installationsanweisungen:

    Am besten USB2 Ports für die Installation wählen.

    Danach starte die Installtion vom USB Stick. Dann wechsle nach dem ersten Bildschirm in das Festplatten Partitionsprogramm des Installers. Dann bitte die Zielharddisk mit GUID Partitionsschema partitionieren und "jetzt wichtig" mit APFS formatieren. Nicht MacOS Journaled oder so. Und dann ganz normal installieren und beim nächsten Reboot Installation von SSD fortsetzen.


    Macht man das nicht hat, man nach dem ersten Reboot während der Installation wo man normalerweise "Installation auf SSD" auswählen muss, nach Auswahl des Punktes einen Reset des PC bzw. die Installtion bricht ab.


    Gruss,

    Joerg


    UHD630 via HDM = funktioniert //Edit: Dualscreen DVI+HDMI funktioniert bei mir auch aber hatte am Anfang ein flackern und erst das umstellen des einen Monitors von 60 auf 75 Hz schaffte Abhilfe



    Audio via HDM = funktioniert

    Audio via Audio Ausgang funktioniert

    Ethernet = funktioniert

    Sleep/Wakeup = funtioniert

    USBMap.kext muss noch auf das jeweilige Geäuse das ihr verwendet angepasst werden. Die Ports direkt am Motherboard sollten funktionieren und für die Installation genutzt werden.



    Edit 1: Version 1.0 der EFi basierend auf OC 0.6.3, Seriennummern müssen angepasst werden vorm benutzen


    Edit 2: Version 1.1 der EFI basierend auf OC 0.6.3

    - Unnötige Kexte, Treiber und Audiodateien entfernt um die grösse zu reduzieren, Frafisicher Bootpicker wurde allerdings beibehalten

    - EFI wurde auch mit einer AMD RX580 getestet, läuft ebenfalls out of the box, obwohl ich rate dann noch das SMBIOS auf iMacPro1, 1 zu ändern


    Edit 3: Version 1.2 der EFI löst das Problem mit nicht funktionierenden USB3 Ports direkt am Mainboard. Bitte für die Installtion NICHT V1.0 oder V1.1 nutzen!


    Edit 4: Version 1.3 der EFI basierend auf OC 0.6.6

    USBport.kext wurde nochmals erstellt und fehlerbereinigt. Wenn Sidecar noch nicht funktioniert hat sollte es das jetzt tun.





  • Richtig gut! :) Vielen Dank, dass Du uns dran teilhaben lässt! :thumbup:

    Kleiner Geheimtipp zu "das" und "dass" ;) Kannst Du das umgangssprachliche "des" einsetzen? => "das" :) (sonst immer "dass").

  • Hallo,


    MPC561 (aber auch 563 oder 555), da werden Erinnerungen wach ...

    "Silberne" Zeit damals vor 20 Jahren ...


    Die Zusammenstellung liest sich super!


    Joe

    • iMac Pro: Gigabyte Z390 M Gaming, i7-9700K, 32 GB DDR4 3200 MHz, WDC 1TB NVME-SSD, Radeon RX570; Mojave (letzte Version)
    • Lenovo Laptop V130-15IKB; 8GB RAM, NVME-SSD, Mojave (via Clover 5103)

    Mac User seit 1986 (damals war System 3 aktuell)

  • TOP! Hört sich ja alles sehr interessant an.


    Da ich noch einen Mid-Tower, ein lüfterloses Netzteil, 256GB
    M.2 PCIe und eine SSD zu Hause rumliegen habe, werde ich
    mir mal den i3-10100 und etwas RAM bestellen. :-)


    Was gibt es alternativ noch an ATX Boards, die hier Sinn machen?

    Den Platz hätte ich ja im Gehäuse.


    Was kann ich für eine günstige GraKa nehmen, die nicht die Welt
    an Strom verbraucht und dafür etwas besser ist, als die OnBoard
    Grafik von Intel? Will nicht groß Spielen, aber ab und an mal paar
    GoPro Videos vom Motorradfahren schneiden. Und ein 2. Ausgang

    für den Beamer wäre echt nice!


    Danke

    iHack 32": iMac 20,1 Retina 5K (2020) - Gigabyte B460M DS3H, Intel i3-10100, RAM G.Skill AEGIS DDR4-3000 32GB, PNY XLR8 CS3030 1TB M.2 PCIe NVMe, GC Titan Ridge 2.0 flashed - Mac OS Big Sur 11.2.1

    HackNano: MacMini (2018) - ASUS VivoMini PN61, Intel i5-8265U, RAM 32GB DDR 2400, Gigabyte M.2 PCIe NVMe 256GB, Crucial MX100 512GB SSD, Apple AirPort Extreme BCM43X - MacOS Catalina 10.15.7

    HackMini: MacMini 7,1 (2014) - Asus H81T, Intel i5-4570T, RAM 8 GB DDR3, Crucial BX500 240GB SSD, Apple iMac WiFi Bluetooth Card BCM94360CD - MacOS Big Sur 11.0.1 - zu verkaufen!

    Echte Äpfel: Mein erster ein LCII (Pizzakarton), mein letzter ein iMac 27", 5 St. MacBooks (aktuell ein MacBook Pro 13,3" 2020 M1 Touchbar Space Grau), iPads (zuletzt 6th Gen), iPhones (etliche, erstes
    iPhone aus USA mit AT&T SIM und Jailbreak, aktuell ein XS Max), Apple Watches (Series 3 und aktuell eine 5er mit LTE)! Geht nicht, gibt's nicht!

  • Die B Chipsätze sind nur bedingt empfehlenwert.

    Schnellerer RAM z.B. 3200er geht nicht in verbindung mit einem i3 oder i5 auf diesen Boards. Ergo ist "aufrüstbar" nicht wirklich wahr...

    Gruß bLEZEr


    MacPro 1.1: Corsair 750D | Intel Core i5 10600K | MSI MPG Z490 Gaming Plus | 32GB DDR4 Patriot Viper4 @3200Mhz XMP | RX5700XT 8GB | OC0.6.2 | OSX 11.0.1 Big Sur | Win10Pro
    MacPro 1.1: Corsair 750D | Intel Core i5 9600K | Gigabyte Z390 Gaming X | 16GB DDR4 Kingston HyperX 2666Mhz@2800Mhz | RX590 8GB | OC0.6.2 | OSX 10.15.7 Catalina | Win10HP
    iPhone 12 128GB - iPhone X 64GB


    TrueNAS : AMD A8-6600K | 16 GB DDR3 | 7,25TB HDD | TrueNAS + PLEX


    [Sammelthread] Must Have Apps für Macintosh/Hackintosh

  • ich kann aus persönlicher Erfahrung einen billigen Minitower empfehlen, kostet z.Z. 32€, es passen aber nur M-ATX-Boards. Schaut für den Preis schön aus, finde ich.


    https://www.arlt.com/Hardware/…t-Midi-Tower-Schwarz.html

    Asus Z170M-E D3, Intel i5-7600K, 32 Crucial Ballistic Sport, Samsung Evo 960 M2,1Tb Samsung 850Evo + Crucial MX300 525Gb, Gigabyte RX 460 4Gb, 700W Netzteil Be Quiet, Dell 27" U2715H Monitor, Dual-Boot Win 10 + Sierra + High Sierra.

  • MPC561

    Nett. Habe grade sowas Ähnliches mit einem Gigabyte H410-M Board gemacht - eingentlich für den Betrieb rein mit Windows 10 vorgesehen.
    Von daher käme mir Dein EFI gerade recht, da ich die Auseinandersetzung mit der Intel-630-Grafik meiden wollte ;-)

    Allerdings ist Dein EFI-Ordner ziemlich aufgebläht und da ist auch Unnötiges drin.

    Falls Du mal Lust hättest, einen aufs Minimum gestrippten Ordner zu machen, bei dem lediglich die Grafik, Ethernet etc. geht, wäre das toll.
    Ich würde ihn dann überarbeiten und ebenfalls posten.


    Tatsächlich ist dieser Rechner unter Win10 auf einer 500GB NVME-SSD sehr schnell, wie ich feststellen konnte.

    Als Graka - wenn überhaupt - würde ich eine Radeon rx550 reinmachen.

    Als schönes, kleines Gehäuse tut es für µATX das Aerocool CS105BK für 26€.

    Allerdings ist der 120mm-Lüfter nur zweipolig. Damit er vom Board angesteuert und geregelt werden kann, habe ich ihn durch ein Exemplar mit 140mm ersetzt.
    Außerdem ist mir der boxed Lüfter zu laut, wenn die CPU mal gestresst wird.
    Deshalb habe ich mir noch diesen CPU-Kühler für 12€ bestellt: LC-POWER Cosmo Cool LC-CC95
    Als Netzteil fand ich das Xilence Performance C Serie XN041 für 27,5€ besser, da es nämlich über einen 6-pol-PCIe-Stecker verfügt, falls ich mal ne Graka nachrüsten will. Diesen Aspekt sollte man beim Kauf im Auge behalten.


    Happy life, happy wife

  • @bLEZEr

    Der Unterschied zwischen 2666 und 3200er RAM wird ca. 5% Performace bedeuten. Ist also überhaupt nix. Da wird permanent drauf rumgeritten, für mich absolut unverständlich... Viel interessanter ist die geringere Anzahl an PciE Lanes. Und da kann ich mit dem B-Board leben und noch um eine Grafikkarte erweitern während die H-Boards da stark kastriert sind.

    Die Z-Boards sind zu teuer. Und aufrüstbar (ich hab btw. erweiterbar geschrieben, das trifft es eh besser) bedeutet in meiner Welt nicht, das ich die maximale Ausbaustufe erreichen will. Noch eine Grafikkarte und ggf. ein BCM WLAN/BT Karte und gut ist. Hier geht es um Einsteiger HW die man noch um ein bis zwei Schritte "erweitern" kann.


    Deejay

    Ich bin nichtmal sicher das bzgl. encodieren eine Einsteiger Grafikkarte schneller ist. Die UHD hat ja Quicksync genau für das encodieren und das ist schon relativ schnell. Mal als Vergleich. Mit einer RX580 war Quicksync ca. halb so schnell.


    kiu77

    Um drei Kext die ich noch fälschlicherweise drin habe kann man reduzieren.

    Der Rest der Size kommt aus dem Ressourcefolder für den grafischen Bootpicker. Also einfach den Picker auf "Builtin" umstellen und den Ressource Folder löschen. Dann bei den Treibern noch "OpenCanopy" raus.


    Edit: Ich habe jetzt im ersten Beitrag eine Version 1.1 der EFI eingestellt. Mit der sollte eine neben der internen Grafik auch eine RX580 out of the box funktionieren (wenn nicht evtl. noch agdpmod=pikera einfügen). Wie einen Post tiefer "Curse" schreibt, ist das für eine 550 nicht sicher.


    Allerdings würde ich dann mit Graikkarte noch überlegen das SMBIOS auf iMacPro1,1 ändern. Die Size habe ich auch um 2MB reduziert. Mehr ist nur drin wenn man den grafischen Bootpicker entfernt. Da kann man nochmal ca. 750kB sparen. Aber sehr viel kleiner kann die EFI dann nicht mehr werden. Alleine die Sound Kext braucht 1,8MB.


    Anbei auch noch ein Bild meines 22 Euro Gehäuses (wirklich sehr klein), aktuell ist da eine Gigabyte RX580 drin. Die passte gerade so rein:

    310 x 175 x 350 mm

    Edited 4 times, last by MPC561 ().

  • Mit der sollte eine RX550 out of the box funktionieren

    Kann man bei der RX 550 aber nicht allgemein sagen, kommt auf den Chip an (gibt da anscheinend 2, einmal den "richtigen" RX 550 Chip (der nicht läuft), und einmal einen abgespeckten 560 Chip, der läuft)...

  • @theCurseOfHackintosh


    Ich habs mal angepasst auf RX580, mit der hab ich es getestet. 480, 560, 590, 5500, 5600XT, 5700XT sollten, iirc dann mehr oder weniger alle funktionieren. Wobei ich bewusst nicht auf iMacPro1,1 beim SMBIOS umgestellt habe, weil die EFI sowohl interne UHD630 Grafik und externe Grafikkarten abdecken soll (mit ggf. minimalen Modifikationen wie unser geliebtes agdpmod=pikera).


    Gruss,

    Joerg

  • Also jetzt bin ich mal gespannt.


    Gerade bestellt:

    Gigabyte B460M DS3
    Intel i3-10100 boxed

    G.Skill 32GB Aegis DDR4-3000 CL16 Dual RAM KIT


    Lag und steht hier noch rum vom "alten Hack":

    Xigmatek Midgard Midi Tower (Vielleicht schaffe ich es doch
    demnächst mein Mac Pro G5 Gehäuse umzubauen)
    2x WD RED 4TB (waren im Alten im Softwareraid)

    750 Watt Inter-Tech Coba Nitrox Modular 80+ Bronze
    PNY XLR8 CS3030 1TB PCIe NVMe

    Sapphire RX580 Nitro+ 8GB Limited Edition
    Vorhin auf Kleinanzeigen geschossen für 130 Euro. :-)


    Denke wird ein schicker Hack und hoffentlich ein würdiger Nachfolger für
    meinen iMac 11,3 (Mid 2010) - Gigabyte GA-X58A-UD3R mit Intel i7-920

    und 24GB RAM!

    Der Vergleich der CPUs ist echt unfair, da hier ca. 11,5 Jahre dazwischen
    liegen,
    aber trotzdem ganz lustig, was es nach so vielen Jahren für weniger
    als ein Drittel
    der Kohle gibt:




    i7-920 @ 2.66GHzi3-10100 @ 3.60GHz
    Price$348.95$105.44
    Socket TypeLGA1366FCLGA1200
    CPU ClassDesktopDesktop
    Clockspeed2.66 GHz3.6 GHz
    Turbo SpeedUp to 2.9 GHzUp to 4.3 GHz 8|
    Cores & Threads4 Cores - 8 Threads4 Cores - 8 Threads
    Max TDP130W65W
    Yearly Running Cost$23.73$11.86
    First Seen on ChartQ4 2008Q2 2020
    # of Samples5876116
    Cross-Platform Rating869816192
    Single Thread Rating12202651
    CPU Mark 8|27218974


    iHack 32": iMac 20,1 Retina 5K (2020) - Gigabyte B460M DS3H, Intel i3-10100, RAM G.Skill AEGIS DDR4-3000 32GB, PNY XLR8 CS3030 1TB M.2 PCIe NVMe, GC Titan Ridge 2.0 flashed - Mac OS Big Sur 11.2.1

    HackNano: MacMini (2018) - ASUS VivoMini PN61, Intel i5-8265U, RAM 32GB DDR 2400, Gigabyte M.2 PCIe NVMe 256GB, Crucial MX100 512GB SSD, Apple AirPort Extreme BCM43X - MacOS Catalina 10.15.7

    HackMini: MacMini 7,1 (2014) - Asus H81T, Intel i5-4570T, RAM 8 GB DDR3, Crucial BX500 240GB SSD, Apple iMac WiFi Bluetooth Card BCM94360CD - MacOS Big Sur 11.0.1 - zu verkaufen!

    Echte Äpfel: Mein erster ein LCII (Pizzakarton), mein letzter ein iMac 27", 5 St. MacBooks (aktuell ein MacBook Pro 13,3" 2020 M1 Touchbar Space Grau), iPads (zuletzt 6th Gen), iPhones (etliche, erstes
    iPhone aus USA mit AT&T SIM und Jailbreak, aktuell ein XS Max), Apple Watches (Series 3 und aktuell eine 5er mit LTE)! Geht nicht, gibt's nicht!

    Edited 4 times, last by Deejay ().

  • Wenn Du die RX580 drin hast würde ich wie gesagt auf SMBIOS iMacPro1,1 umstellen und neue Seriennummern damit generieren.

    Dann hast du weniger DRM Probleme und das Video encodieren läuft in der RX580 und nicht mit der langsameren iGPU.


    Ach und wenn der Bidschirm mit der RX580 dunkel bleibt unter NVRAM bei den Bootargumenten in der config.plist "agdpmod=pikera" eintragen.


    PS: Man sollte die alten i7 nicht unterschätzen. Die können immer noch so einiges. Ich hab auch noch einen i7-860 (ironischerweise aus einem iMac early/late? 2009) in einem Windows Rechner. Der läuft noch recht gut.


    Gruss,

    Joerg

  • Ich freue mich schon wie ein Schnitzel! Habe jetzt noch einen

    Adapter bestellt für mein G5 Gehäuse! :-P


    Ja der alte Hacki hat echt gut funktioniert. Lustig war, dass

    ich meinen 27” iMac als Monitor für den Hacki nutzte.

    Images

    iHack 32": iMac 20,1 Retina 5K (2020) - Gigabyte B460M DS3H, Intel i3-10100, RAM G.Skill AEGIS DDR4-3000 32GB, PNY XLR8 CS3030 1TB M.2 PCIe NVMe, GC Titan Ridge 2.0 flashed - Mac OS Big Sur 11.2.1

    HackNano: MacMini (2018) - ASUS VivoMini PN61, Intel i5-8265U, RAM 32GB DDR 2400, Gigabyte M.2 PCIe NVMe 256GB, Crucial MX100 512GB SSD, Apple AirPort Extreme BCM43X - MacOS Catalina 10.15.7

    HackMini: MacMini 7,1 (2014) - Asus H81T, Intel i5-4570T, RAM 8 GB DDR3, Crucial BX500 240GB SSD, Apple iMac WiFi Bluetooth Card BCM94360CD - MacOS Big Sur 11.0.1 - zu verkaufen!

    Echte Äpfel: Mein erster ein LCII (Pizzakarton), mein letzter ein iMac 27", 5 St. MacBooks (aktuell ein MacBook Pro 13,3" 2020 M1 Touchbar Space Grau), iPads (zuletzt 6th Gen), iPhones (etliche, erstes
    iPhone aus USA mit AT&T SIM und Jailbreak, aktuell ein XS Max), Apple Watches (Series 3 und aktuell eine 5er mit LTE)! Geht nicht, gibt's nicht!

  • Edit 2: Version 1.1 der EFI basierend auf OC 0.6.3

    - Unnötige Kexte, Treiber und Audiodateien entfernt um die grösse zu reduzieren, Frafisicher Bootpicker wurde allerdings beibehalten

    - EFI wurde auch mit einer AMD RX580 getestet, läuft ebenfalls out of the box, obwohl ich rate dann noch das SMBIOS auf iMacPro1, 1 zu ändern

    Meine Sachen sie angekommen! :-)


    Irgendwas zu beachten im BIOS Setup?


    Danke und Grüße

    Ratko

    iHack 32": iMac 20,1 Retina 5K (2020) - Gigabyte B460M DS3H, Intel i3-10100, RAM G.Skill AEGIS DDR4-3000 32GB, PNY XLR8 CS3030 1TB M.2 PCIe NVMe, GC Titan Ridge 2.0 flashed - Mac OS Big Sur 11.2.1

    HackNano: MacMini (2018) - ASUS VivoMini PN61, Intel i5-8265U, RAM 32GB DDR 2400, Gigabyte M.2 PCIe NVMe 256GB, Crucial MX100 512GB SSD, Apple AirPort Extreme BCM43X - MacOS Catalina 10.15.7

    HackMini: MacMini 7,1 (2014) - Asus H81T, Intel i5-4570T, RAM 8 GB DDR3, Crucial BX500 240GB SSD, Apple iMac WiFi Bluetooth Card BCM94360CD - MacOS Big Sur 11.0.1 - zu verkaufen!

    Echte Äpfel: Mein erster ein LCII (Pizzakarton), mein letzter ein iMac 27", 5 St. MacBooks (aktuell ein MacBook Pro 13,3" 2020 M1 Touchbar Space Grau), iPads (zuletzt 6th Gen), iPhones (etliche, erstes
    iPhone aus USA mit AT&T SIM und Jailbreak, aktuell ein XS Max), Apple Watches (Series 3 und aktuell eine 5er mit LTE)! Geht nicht, gibt's nicht!

  • Serielle Schnittstelle abschalten, wird häufig gesagt (auch wenn meine Hacks auch mit laufen). Die ganz neuen Boards funktionieren i.d.R. einfach so mit Standardeinstellungen, zumindest bei meinem Gigabyte H410 war das so

    Happy life, happy wife

  • Ich hab einfach einfach mal ein Paar Schnappschüsse mit Einstellungen des Bios hochgeladen in den 1. Beitrag.


    Gruss,

    Joerg

  • Ich hab einfach einfach mal ein Paar Schnappschüsse mit Einstellungen des Bios hochgeladen in den 1. Beitrag.

    ÜBERRAGEND! ;-) Danke Dir!


    Also die Klassiker wie Other OS, CSM enabled und Secure boot enable auf disabled und AHCI hätte ich auch gemacht.


    Initial Display Output mit der RX580 auf PCI stellen, wenn ich die EFI mit iMac Pro 1,1 habe oder soll ich erst mal mit

    der CPU Grafik booten und installieren? :-)

    iHack 32": iMac 20,1 Retina 5K (2020) - Gigabyte B460M DS3H, Intel i3-10100, RAM G.Skill AEGIS DDR4-3000 32GB, PNY XLR8 CS3030 1TB M.2 PCIe NVMe, GC Titan Ridge 2.0 flashed - Mac OS Big Sur 11.2.1

    HackNano: MacMini (2018) - ASUS VivoMini PN61, Intel i5-8265U, RAM 32GB DDR 2400, Gigabyte M.2 PCIe NVMe 256GB, Crucial MX100 512GB SSD, Apple AirPort Extreme BCM43X - MacOS Catalina 10.15.7

    HackMini: MacMini 7,1 (2014) - Asus H81T, Intel i5-4570T, RAM 8 GB DDR3, Crucial BX500 240GB SSD, Apple iMac WiFi Bluetooth Card BCM94360CD - MacOS Big Sur 11.0.1 - zu verkaufen!

    Echte Äpfel: Mein erster ein LCII (Pizzakarton), mein letzter ein iMac 27", 5 St. MacBooks (aktuell ein MacBook Pro 13,3" 2020 M1 Touchbar Space Grau), iPads (zuletzt 6th Gen), iPhones (etliche, erstes
    iPhone aus USA mit AT&T SIM und Jailbreak, aktuell ein XS Max), Apple Watches (Series 3 und aktuell eine 5er mit LTE)! Geht nicht, gibt's nicht!

  • Liegt bei Dir.


    Du hast schon einen Hacki auf dem die die config.plist bearbeiten kannst. Ich würde mir eine Seriennummer für das SMBIOS in meiner Konfig oben generieren. Dann würde ich die RX580 gleich reinstecken und versuchen damit zu installieren. Wird der Bildschirm beim installieren schwarz kannst noch den agdpmod=pikera in der config.plist hinzufügen.


    Das sollte auf jeden Fall funktionieren und so kannst Du erstmal wirklich austesten ob wirklich alles geht. Aber ich würde nur mit einem dummy Account arbeiten und meine Daten noch nicht migrieren und vor allem meinen iCloud Account noch nicht it dem neuen Rechner verbinden.


    Erst danach auf iMacPro1,1 unstellen mit neuer Seriennummer und testen ob damit alles funktioniert. Wenn ja Account/Daten vom alten PC migrieren, inkl. iCloud Account.


    So vermeidest Du halt das zu viele Seriennummern und Geräte mit deinem iCloud Account verbunden sind.

  • Liegt bei Dir. Erst danach auf iMacPro1,1 umstellen mit neuer Seriennummer und testen ob damit alles funktioniert.

    Wenn ja Account/Daten vom alten PC migrieren, inkl. iCloud Account.

    So vermeidest Du halt das zu viele Seriennummern und Geräte mit deinem iCloud Account verbunden sind.

    Was ich schon Hacks aus meine Geräten gelöscht habe. :-) LOL Da passe ich jetzt schon auf.

    Danke Dir! So mache ich es! Jetzt schraube ich noch fertig und dann geht es los. USB Stick habe ich schon mit Big Sur.

    USB 3.0 ist aber kein Thema mehr? Bei meinem HackMini sagten alle ich muss über einen USB 2.0 Port installieren! :-(

    iHack 32": iMac 20,1 Retina 5K (2020) - Gigabyte B460M DS3H, Intel i3-10100, RAM G.Skill AEGIS DDR4-3000 32GB, PNY XLR8 CS3030 1TB M.2 PCIe NVMe, GC Titan Ridge 2.0 flashed - Mac OS Big Sur 11.2.1

    HackNano: MacMini (2018) - ASUS VivoMini PN61, Intel i5-8265U, RAM 32GB DDR 2400, Gigabyte M.2 PCIe NVMe 256GB, Crucial MX100 512GB SSD, Apple AirPort Extreme BCM43X - MacOS Catalina 10.15.7

    HackMini: MacMini 7,1 (2014) - Asus H81T, Intel i5-4570T, RAM 8 GB DDR3, Crucial BX500 240GB SSD, Apple iMac WiFi Bluetooth Card BCM94360CD - MacOS Big Sur 11.0.1 - zu verkaufen!

    Echte Äpfel: Mein erster ein LCII (Pizzakarton), mein letzter ein iMac 27", 5 St. MacBooks (aktuell ein MacBook Pro 13,3" 2020 M1 Touchbar Space Grau), iPads (zuletzt 6th Gen), iPhones (etliche, erstes
    iPhone aus USA mit AT&T SIM und Jailbreak, aktuell ein XS Max), Apple Watches (Series 3 und aktuell eine 5er mit LTE)! Geht nicht, gibt's nicht!

  • Also das war jetzt eine schwere Geburt! Hahaha


    Erst wollte mein Netzteil nicht, so wie ich wollte, dann lies

    sich das Big Sur ums verrecken nicht installieren! :-(

    Ständiger Abbruch nach dem ersten Neustart. Bootete nur

    ein Drittel des Balken und startete immer den Rechner neu.


    Bisschen frustriert nach 3-4 Anläufen, habe ich dann erstmal

    mit dem Festplattendienstprogramm die M.2 in 3 Partitionen

    aufgeteilt. 64GB für Ubuntu, 128GB für Win10 Pro und was

    für ein Zufall 808GB für das MacOS.

    Habe erst Ubuntu, dann Win10 Pro und zuletzt Catalina
    installiert. Als letzteres drauf war und lief, habe ich das
    Update gemacht auf Big Sur. :-)


    So jetzt läuft die Maschine erstmal. Beim Start habe ich aber

    nur das Icon vom MacOS zu sehen, was nach einer Zeit auch

    automatisch startet. Ubuntu und Win10 Pro starte ich über

    das ENTF. drücken und Boot Menue beim Starten.


    Das Mit der RX580 probiere ich mal die Tage aus.


    Danke nochmal und gute Nacht

    Images

    iHack 32": iMac 20,1 Retina 5K (2020) - Gigabyte B460M DS3H, Intel i3-10100, RAM G.Skill AEGIS DDR4-3000 32GB, PNY XLR8 CS3030 1TB M.2 PCIe NVMe, GC Titan Ridge 2.0 flashed - Mac OS Big Sur 11.2.1

    HackNano: MacMini (2018) - ASUS VivoMini PN61, Intel i5-8265U, RAM 32GB DDR 2400, Gigabyte M.2 PCIe NVMe 256GB, Crucial MX100 512GB SSD, Apple AirPort Extreme BCM43X - MacOS Catalina 10.15.7

    HackMini: MacMini 7,1 (2014) - Asus H81T, Intel i5-4570T, RAM 8 GB DDR3, Crucial BX500 240GB SSD, Apple iMac WiFi Bluetooth Card BCM94360CD - MacOS Big Sur 11.0.1 - zu verkaufen!

    Echte Äpfel: Mein erster ein LCII (Pizzakarton), mein letzter ein iMac 27", 5 St. MacBooks (aktuell ein MacBook Pro 13,3" 2020 M1 Touchbar Space Grau), iPads (zuletzt 6th Gen), iPhones (etliche, erstes
    iPhone aus USA mit AT&T SIM und Jailbreak, aktuell ein XS Max), Apple Watches (Series 3 und aktuell eine 5er mit LTE)! Geht nicht, gibt's nicht!