Clover r5125 ff. und die Quirks

  • Clover lebt, möchte ich mal vorweg schicken.

    Noch immer ist es besonders mit Hilfe des Clover Configurators eine relativ einfache Möglichkeit, einen fast ganz normalen PC zu einem Mac zu machen, der auch mit aktuellen Betriebssystemen möglichst problemlos läuft.

    Einfach ist natürlich immer relativ, aber hier möchte ich als Beleg mit der Vorarbeit von al6042 (vielleicht baut der ja an seiner Listen-Sammlung auch unter OC weiter..) und 5T33Z0, (der eine schöne grafische Zusammenfassung erstellt hat, welche Quirks zu welchem Teil der Konfiguration gehören)

    ein paar Teil-Konfigurationen vorstellen, die Ihr im Configurator problemlos um Eure Teile erweitern könnt.


    Bisher haben wir unsere System-Definition immer nach unserem Haupt-Bestandteil, der CPU (und passendem Board) ausgesucht. Inzwischen spielt die Grafik da eigentlich die größere Rolle. Nicht nur Apple hat gemerkt, dass die Sprünge zwischen den CPU-Generationen bei Intel doch deutlich kleiner geworden sind.


    Bis zum iMac 14,2 gibt es im Original Nvidia-Grafik-Karten, die werden nun unter macOS Big Sur offiziell nicht mehr unterstützt, egal, ob die CPU nun läuft oder nicht. Die alten AMD- und Nvidia-Grafikkarten wie NVIDIA GeForce 9400-9800 oder ATI Radeon HD 4670-6970 in den iMacs und MacPro werden ja schon unter Mojave nicht mehr unterstützt, NVIDIA GeForce GT 640 - 780 mit Ivy-Bridge-Prozessor liefen noch mehr oder weniger gut mit Catalina, die (Käsereiben-)MacPro 5,1 machen das auch nicht mehr ungepatcht, egal, welche Grafik eingebaut ist.


    Also brauchen wir jetzt mindestens eine P-Liste vom iMac 15,1 (oder einen MacPro6,1), egal, welche CPU verbaut ist. Mit allen älteren kommen wir nicht auf macOS Big Sur.

    Ein paar Daten unserer bisherigen System-Einstellung sollten wir allerdings übernehmen, sonst wird das eine oder andere Programm ordentlich bockig:

    Beide UUIDs, die Serien- und die Board-Serien-Nummer und die MLB- und die ROM-Nummer. Wenn keine Programme vorhanden sind, die mit dem Rechner verknüpft sind, könnt Ihr diese Nummern natürlich auch erneuern, bei den Apple-Programmen solltet Ihr Euch allerdings mit den alten Nummern aus iTunes, iMessage & Co. abmelden.


    Die hier rot umrahmten Felder sollten dann auch auf der bisherige Konfigurationsliste stehen und für die aktuelle übernommen werden..

    Die CPU spielt nur noch eine untergeordnete Rolle in der Definition der Rechner, aber natürlich nicht bei der Ausarbeitung der Clover-Listen.

    Im Vordergrund steht da jetzt die Grafik: die neueren Konfigurationen ab dem iMac 18 oder 19 machen die Integration von AMDs Radeon 480, 580, Vega und Vega 2 deutlich unempfindlicher, die Radeon 5XXX-er-Serie gibt es bisher im iMac20,1 oder iMac20,2, Vega und Vega 2 laufen am besten unter der Konfigurations-Einstellung des iMacPro.

    Die MacMini lasse ich hier mal außen vor, denn die haben ja nur die Intel-Grafik an Bord, kann man, muss aber nicht.


    Meine Kollegen sind ja immer wieder überrascht, was für Rechner bei mir mit der MacPro-Konfiguration laufen. Ist ja nicht so, dass ich die nie mit den entsprechenden iMacs getestet hätte. Aber die Unterschiede sind gering, und wenn die Kiste aussieht wie ein MacPro 6,1, dann kann er (meist) auch so heißen.

    Beim MacPro 7,1 ist das anders: der hat eine so eigene Grund-Struktur, dass die Konfiguration mit diesem Typ nur unnötige Arbeit macht. Da stecken ja die USB-, Netzwerk- und Thunderbolt-Anschlüsse auf einer extra Karte. Rein optisch sieht das ja eher andersherum aus, aber die kleine Tonne ist ja eigentlich ein Rechner mit Intel Xeon E5 Ivy Bridge und zwei AMD FirePro-Grafik-Karten D300 - D700, nahen Verwandten der R9-Serie.

    Ich bin kein Freund von langen Anleitungen: Die meisten Quirks hier in Clover erschließen sich von selbst durch ihren Namen. Ob man nun die Single-User-Funktion deaktiviert (hab ich bei mir persönlich meist gemacht) oder nicht ist sicher mehr oder weniger Geschmackssache, XhciPortLimit ersetzt zB. theoretisch die USB-Port-Limits im Kapitel Kernel and Kext Patches / Kext to patch, wo sie aber auch noch stehen usw.


    Ob die (Teil-)Konfigurationen bei Euch wirklich funktionieren und das Update erst auf Clover r5125ff und dann auf macOS Big Sur klappt, kann ich natürlich kaum garantieren, zu unterschiedlich sind die einzelnen Rechner. Und seit dem offiziellen Release spuckt auch Big Sur oft genug dazwischen, Probleme mit der Installation von macOS 11.01 gibt es auch mit "unbearbeiteten Original-Macs" zu Genüge..


    Es ist übrigens mit dem Clover Configurator überhaupt kein Problem, diese Quirk-Sektion an eure bisherige Config.PList anzubauen: einfach rein mit der alten Liste in den Configurator - und dann die entsprechenden Quirks dazu auswählen. Sagt einem bloß keiner..


    Übrigens empfehle ich, unbedingt VOR DEM UMBAU die bisher funktionierende Clover-EFI auf einem FAT-formatierten USB-Stick zu sichern mit Clover r5122 oder früher und den funktionierenden alten P-Listen usw. drauf.


    Wenn Ihr hier Fehler findet, lasst es mich wissen, das wird dann eben geändert. Diese Konfigurationen sind ja immer im Fluss, möglichst nah an Apples Betriebs-Software wie auch an unserer möglichen Hardware.

    Bei einigen neueren Boards mit CoffeeLake, CometLake oder den Skylake-W- und CascadeLake-W-Prozessoren wurde allerdings so kräftig am BIOS geschraubt, dass ich da dann doch einen Blick in die Quirks-Anleitung von OpenCore empfehle. Wenigstens da wird ja immer fleißig dokumentiert, wozu welches Ja und welches Nein gebraucht wird..

    Hier hab ich mal ein Beispiel für die notwendigen Veränderungen in der Konfiguration:


    Aus dem nur bis Mojave funktionierenden MacPro5,1 wird ein iMac15,1. Die rot umrandeten Daten müssen, die Blauen sollten und die grünen Werte können übernommen werden. Clover funktioniert auch ordentlich, wenn die Konfiguration nur teilweise aktualisiert wird.

    Auch so wird mein alter Ga-EX58UD5-BIOS-Clover-Mac mit Catalina und Big Sur starten.



    Mit diesen Quirks läuft der Rechner jetzt.



    Die unten angehängten Listen gehören dann natürlich nach Euren bisherigen Vorgaben im Clover Configurator bearbeitet, die eingegebenen Zahlen für Seriennummer und UUIDs sind genau dort ausgewürfelt worden. Ich habe sie nach dem Alter der CPUs sortiert:


    Sandybridge,1 OCQuirks_SandyBridge_config.plist.zip

    IvyBridge,2 OCQuirks_IvyBridge_config.plist.zip

    Haswell,3 OCQuirks_Haswell_config.plist.zip

    Broadwell,4 OCQuirks_Broadwell_config.plist.zip

    Skylake,5 OCQuirks_Skylake_config.plist.zip

    KabyLake, 06 OCQuirks KabyLake iMac 18 config.plist.zip

    CoffeeLake, 7 OCQuirks_CoffeeLake_config.plist.zip

    CometLake, 8 OCQuirks_CometLake_config.plist.zip

    SkylakeX(X299), 9 OCQuirks_SkylakeX_config.plist.zip

    und

    das BIOS-EX58UD5 geht auch: 10 OC-Quirks_GaEX58UD5_config.plist.zip.


    :hackintosh:

    Edited 9 times, last by MacGrummel: Irgendwie sind mir die meisten Anhänge und Bilder hier bei einem Update verloren gegangen. Sorry, ich konnte die Listen und Bilder leider erst nach fast einer Woche wieder hochladen.. ().

  • Eine sehr gute Erklärung - vielen Dank dafür.

  • Ich habe das Update auf Big Sur mit Clover v.5126 erfolgreich durchgeführt. Bis jetzt habe ich keine Probleme festgestellt.

  • So, die Listen und Bilder der Clover-Anleitung sind wieder online! Ich hab noch die Quirk-Listen von meinem alten Ga-EX-58 UD5 mit echtem BIOS und die von meinem X-299er zugefügt.


    :hackintosh:

  • Besten Dank dafür!

    Hat auf Anhieb funktioniert mit deiner Liste nr. 7 für Update von v5120 auf v5127 mit meinem Coffe Lake/Z370!

  • Hi Jungs,


    Habe auch auf 5127 upgedatet, startet aber nicht durch.

    Ich bin grundsätzlich immer parallel mit OC und Clover unterwegs.


    Habe aber die Erfahrung gemacht, wenn ich zB eine BIGSur Installation von Mojave aus mit Clover gemacht habe, startet Sie nur mit Clover. Das Selbe gilt auch für OC.


    Die Quirks sind wie in OC eingestellt.


    Anbei meine EFI, viel. könnte ja wer drüberschaun.



    Vielen Dank im voraus

  • Deine ACPI-Einträge berichtigen,(prebuilds nehmen), die Quirks genauer anschauen, und ganz wichtig... Clover startet via preboot! nicht verstecken.

    nochmals genau die Anleitung von MacGrummel lesen....

    Gigabyte Z390 Aorus Master
    i9-9900KF-WA-Kü
    16GB DDR4
    SSD-NVMe-Samsung EVO970 500GB
    ATI Sapphire Nitro RX 580 4GB
    OSX HighSierra/Mojave/BigSur
    Boot: OpenCore

    Edited once, last by bananaskin ().

  • Hallo, nun habe ich leider wenig Zeit gehabt für meinen Hack, und was es alles Neues gibt? Erschreckend:trost:. aber was Soll's da muss ich jetzt durch. Meine Möhre auf 10.15.7 hoch zu schaukeln, hat mich wieder 4 Stunden gekostet. Aber:danke:

    Nun steht ja Big Sur an, und was muss ich lesen? meine NVIDIA GeForce GT 640 mit 4 GB wird nicht mehr unterstützt?

    Das macht mich traurig, und nun? Was schlagt Ihr mir vor? Habe mir gerade eine mSATA SSD SX 300 zugelegt.

    Bitte lieb um Hilfe. Danke

    GA-Z77-DS3H, Nividia GT 640 2048 , Z77DS3H.11a Glover r 4674 Catalina 10.15
    Lenovo G500, MacBookPro 9.2 W-Lan BCM94322HM8L. Glover 10.15.2 und win10

    GA-Z77m-D3H Rev 1,1, Nvidia GT 640 4095, Clover Catalina 10.15 und win10

  • Erstmal spricht nichts gegen Catalina. Das System ist aktuell, wenn die Grafik unterstützt wird (meine 660er liegt schon länger auf dem Stapel der alten Grafikkarten..) nutze es. Mit einer AMD RX580 kommst Du auch auf Big Sur, aber schon da wird Deine CPU nicht mehr voll unterstützt. Da stehe ich mit meinem Quo auch grade.. Bei Dortina gibt es eine sehr praktische Grafik-Liste, die auch eigentlich für Clover entwickelt wurde..


    :hackintosh:

  • Ich bin auch zufrieden mit Catalina. aber bei 10.15.2 lief das Update von "Mein Stage"schon nicht mehr. Auf meinem Lenovo Kriege ich 15.7 nicht installiert.

    es kommt immer " ** in Memory Papic Stackshot Succeded **Bytes Traced 11568

    Attempting system restart...MACH Reboot.[hehee]

    Nun bin ich schon am grübeln. Woran liegt das.

    GA-Z77-DS3H, Nividia GT 640 2048 , Z77DS3H.11a Glover r 4674 Catalina 10.15
    Lenovo G500, MacBookPro 9.2 W-Lan BCM94322HM8L. Glover 10.15.2 und win10

    GA-Z77m-D3H Rev 1,1, Nvidia GT 640 4095, Clover Catalina 10.15 und win10

  • Ich war einfach zu neugierig, um nicht auch auszutesten, was sich unter dem grünen Clover-Mäntelchen mit OC-Kern verbirgt. ;)


    Also habe ich mir entsprechend einem Update-Tipp meine 5118-config.plist in den aktuellen CC geladen (der config.plist-Einsatz älterer Versionen ergibt ja keine Kollisionen bei neueren Clover-Versionen) und meine OC064-config.plist mittels (abgelaufenem) PlistEditor Pro daneben gelegt (auf den nervigen Xcode "willerjetztoderwillerjetztnicht?" habe ich verzichtet :rolleyes: ) und bin dann immer vergleichend die einzelnen Abteilungen durchgegangen und um auch möglichst viele der Anmerkungen und Hinweise aus diesem Thread umzusetzen. Kleine Macken/Flüchtigkeitsfehler habe ich noch vor Abschluß entdeckt und dann ging's zum Testen. Zuvor hatte ich beim Runterfahren mit dem zuvor eingesetzten OC-Stick noch ein NVRAM-Reset gemacht - man weiß ja nie ... Rückstände und so ... ;)


    Dann den OC-Stick raus und den Clover5127-Stick rein: ich schaute in Erwartung des Picker schon automatisch nach links, aber da kam ja nichts. ;)

    Es grüßte das Clover-Menü in voller Breite, aber es fehlten hier komplett alle macOS-Systeme. Ich hatte was vergessen: ApfsDriverLoader.efi .

    Also mit dem Haswell-Clover-Backup-Stick Mojave (wo alles stattfand) erneut gestartet, diesen direkt aktualisiert und die fehlende ApfsDriverLoader.efi in Clover5217 eingefügt. Restart - passt! :)


    Die Hardware funktioniert, soweit erkennbar - jetzt teste ich Catalina und dann BS. Und dann schaue ich nach einem gescheiten Theme für Clover. ;)

    Gruß

    LOM



  • jetzt teste ich Catalina und dann BS.

    Tja und das verlief nicht eben erfreulich. Catalina machte auf KP (mit Stillstand) und BS fast schon zu Anfang ziemlich zackig ein Reboot.

    Zwar habe ich mich ganz nah an den Einstellungen meines OC-Sticks orientiert, aber das wirkt sich offensichtlich ncht so aus wie gewünscht.


    Da ist bestimmt ein selbst produzierter Hund begraben, aber ich guck mir die Augen ausm Kopp und finde nichts. Unbeteiligte Augen sehen zuweilen mehr - wer also mag ... ;)

    Files

    • EFI Kopie.zip

      (5.16 MB, downloaded 17 times, last: )

    Gruß

    LOM



  • Mach mal da noch eine 0 rein.


    Die Patches würde ich weg lassen.


    Was genau besagt die Fehlermeldung?

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Mach mal da noch eine 0 rein

    Die Patches würde ich weg lassen.

    Die "0" war schon drin - die beiden Patches habe ich entfernt.

    Das hat Catalina einen normalen Start ermöglicht. ;) Ist sonst oft genug der größere Problemfall gewesen.


    BS allerdings reagiert unverändert in kurzem Start mit Reboot.

    Geht recht schnell, aber ich habe mal versucht, es abzufilmen, um die letzte Sequenz zeigen zu können. Ich hoffe, man kann einigermaßen was erkennen oder zumindest erahnen.


    Gruß

    LOM



  • Habe vorhin mal das Template für cometlake ausprobiert. Alle ACPI Patchesund renames da drin sind überflüssig. Entweder werden sie von Kexts übernommen oder sind für Laptops. Die Quirks sind auch falsch und führen zu Kerne Panic vor dem Start.


    Genau aus diesem Grund habe ich keine config templates in meinen Update Thread eingebaut.

  • LuckyOldMan ,

    also bedeutet Catalina geht jetzt mit dem Clover Ordner? Wenn ja wäre die Frage ob du BigSur über das Preboot Volumen startest?

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • also bedeutet Catalina geht jetzt mit dem Clover Ordner?

    Leider doch nein - da war ich etwas voreilig und hätte besser erst mehrmals starten sollen, ehe ich eine Erfolgsmeldung rausgebe. :rolleyes:

    Verstehe aber auch nicht, wie sowas überhaupt möglich ist, dass der Rechner zumindest einmal durchstartete.

    Gruß

    LOM



  • Bin auf Clover 5127

    Habe alle Quirks von OC übernommen.

    Leider läuft der Boot trotzdem nicht durch..... (nach dem Bildschirmfoto bootet er neu)


    Wer eine Idee?