RX 6xxx(XT) Thread, Lieferbarkeit, Kompatibilität, Leistung

  • Super, vielen Dank für die Rückmeldungen.

    D.h. Ich muss folgendes machen:


    1. iGPU im Bios aktivieren

    2. DeviceProperties Einträge im config.plist

    3. SMBIOS von iMacPro auf iMac17,1


    Nachtrag:

    Ich habe die iGPU im Bios aktiviert, unter den DeviceProperties die angehängten Informationen eingetragen und SMBIOS auf iMac17,1 gewechselt. Das System bootet, allerdings funktioniert bei FCPX die Umkodierung immer noch über die dGPU. IntelPowerGdget zeigt 0MHz an.

    Habt ihr eine Idee?

  • Es könnte ja auch sein, dass die Software die iGPU nicht mit-nutzen kann. Installiere mal das Intel Power Gadget, da kannst du sehen, ob die iGPU sichtbar ist und Aufgaben übernimmt.

    Lenovo Yoga S740 i9 / OpenCore

    GA-Z590 Vision D / i9-10900F / 32GB / Radeon VII / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / RX580

  • Intel Power Gadget ist bereits installiert.

    Ist die iGPU im Bios aktiviert, wird es auch in IPG angezeigt inkl. iGPU (grün).

    In VideoProc wird mir immer noch die 6900XT angezeigt. Teste ich H264 in den VideoProc Einstellungen, tut sich in IPG nichts. Teste ich die HEVC Beschleunigung, geht die Anzeige für iGPU auf etwa 1GHz.

    Interessant ist, dass ich in FCPX eine Fehlermeldung (-12912) bekomme und nicht exportieren kann. Wird iGPU im Bios ausgeschaltet, funktioniert es wieder.

    Irgendwo scheint es zu hacken!

  • Kann sein, dass dir Whatevergreen reinpfuscht. Hast du da irgendwelche Flags aktiv?

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Nicht das ich wüsste!

    Ich habe meine config.plist hochgeladen. Kannst Du dir gerne anschauen:)

    Files

    • config.plist

      (19.87 kB, downloaded 7 times, last: )
  • Ich hab damit leider kaum Erfahrung...


    Da fällt mir noch was ein, in Geekbench kann man die GPU anwählen. Wenn deine Konfiguration richtig ist, wird die iGPU angeboten, sonst ist was falsch.

    Lenovo Yoga S740 i9 / OpenCore

    GA-Z590 Vision D / i9-10900F / 32GB / Radeon VII / LG 34UM95-P
    GA-Z97N-WiFi / 4790K / RX580

    Edited once, last by EdD1024 ().

  • Nope hast keine WEG flags drin. Ich bin aber mangels eigenem Hackintosh auch nicht mehr so tief in der Materie drin. Keine Ahnung was da bei dir spinnt.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Kurze Rückmeldung:

    QuickSync funktioniert mittlerweile. Ich habe wie ursprünglich lediglich die Platform-ID eingetragen.

    Vor einiger Zeit hatte ich einige Befehle bzgl. DRM im Terminal eingegeben. Nach dem alles zurückgesetzt und deaktiviert wurde, werden beim Import sowie Export in FCPX der iGPU benutzt.

    Auch die Fehlermeldung -12912 ist weg.

    Jetzt habe ich das Problem, sobald in VideoProc eine Konvertierung stattfindet, der Rechner sich einfach runterfährt.


    Edit:

    Einstellung war auf runterfahren nach dem Export gestellt. Mein Fehler!!!

    Edited once, last by armut ().

  • Eher nicht. Direkt nach dem auf "Run" geklickt wird, fährt das System runter.


    Ein kleiner Bericht für den Einen oder Anderen.

    Ich habe mittlerweile die ursprünglichen Einstellungen wiederhergestellt, sprich iMacPro1,1 ohne iGPU.

    Mit der iGPU Konfiguration habe ich während dem Importieren einiger Videos in FCPX nebenbei eine Video-Datei abspielen wollen. Es war kaum möglich, viele Ruckler. Auch die Geekbench Performance war enorm niedrig.

    Dann habe ich wieder auf iMacPro1,1 ohne iGPU umgestellt und die selben Videos in FCPX importiert, währenddessen Video abgespielt (keine Ruckler) und Geekbench laufen lassen (185000 Punkt).
    Daher ist die Entscheidung für mich klar. Viel wichtiger ist mir die Timeline-Performance in FCPX anstatt der Render-Performance.


    Nun muss ich mich mit den DRM-Einstellungen auseinandersetzen, da auf Netflix keine FullHD bzw. 4K Auflösung angezeigt wird.


    Vielen lieben Dank für den Support!:)