RX 6xxx(XT) Thread, Lieferbarkeit, Kompatibilität, Leistung

  • Neue Intel MacPro ? Auf welchem Chipsatz? Es gibt keine Nachfolger CPUs für den LGA3647 und LGA4189 wage ich stark zu bezweifeln.

    Ein neuer Intel MacPro macht keinen Sinn für Apple...

    MacPro7,1


    Gigabyte C621 Aorus Xtreme

    Intel Xeon-W 3275M

    768 GB RAM

    Radeon Pro WX 4100

    4 TB NVMe SSD

    Edited once, last by EVILGENIUS ().

  • Nachtrauern wird dem aber wohl kaum jemand, wenn sich Apple Silicon weiterhin mit einer derart genialen Preis-Leistung entwickelt wie es jetzt zum Start der Fall ist.

    Und genau das wage ich zu bezweifeln. Apple ist nicht bekannt dafür sich ihre Alleinstellungsmerkmale/Vorteile nicht vergolden zu lassen. Die aktuellen Preise sind imho lediglich dem Fakt geschuldet das Sie die Prozessorarchitektur umstellen und keine Kunden verlieren wollen da noch nicht die gesamte SW Infrastruktur umgestellt/kompatibel ist. Haben die Mx Prozessoren sich erstmal etabliert und genügend Leute nutzen diese (ggf. auch mit Bootcamp und ARM Windows), zusammen mit der notwendigen Programminfrastruktur, werden die Preise wieder anziehen und/oder Produkte wie der Mini vernachlässigt.


    Gruss,

    Joerg

  • Für diejenigen, die in macOS keine krasse Grafikleistung benötigen sondern da „nur“ arbeiten und dann auf Windows spielen, gibt es immerhin noch die Möglichkeit zwei GPUs zu verbauen und dann pro Bildschirm einen HDMI oder DP Switch zu nutzen (oder verschieden Eingänge an den Bildschirmen). Aber optimal ist das echt nicht.


    Nach 4 Jahren macOS fürchte ich ja ein bisschen die Rückkehr zu Windows als Arbeits-OS.

    iMac20,2 | Gigabyte Z490 Gaming X | i9 10900K | 8GB Strix Vega 64 | 32GB DDR4 | EVO Plus 970 1TB | 2 x EVO 850 500GB | macOS 11.2.3 | OpenCore 0.6.6

    MacBookPro14,1 | Acer Aspire 5 (A515-51-592H) | i5 8250U | UHD 620 | 20 GB DDR4 | 2 x 256 GB SSD | BCM94352Z | macOS 11.2 | OpenCore 0.6.7

    HPE ML150 Gen9 | Xeon E5-2630v4 | 128GB ECC DDR4 | 2x EVO 860 1TB + 8x WD RED 4TB | VMWare

  • Nach 4 Jahren macOS fürchte ich ja ein bisschen die Rückkehr zu Windows als Arbeits-OS.

    Ich benutze Mac seit 2010 beruflich, muss aber für ein paar Anwendungen immer noch auf x86_64-Windows zurück greifen, was sich in Zukunft auch nicht ändern wird (SAP NetWeaver Developer Studio). Daher ist für mich der Weg weg von Apple hin zu welcher anderen x86_64 basierten Hardware ziemlich fix. Die vom SAP NetWeaver Developer Studio sind nämlich auf ARM-Windows nicht lauffähig und mir wäre nicht bekannt, dass die SAP da in irgendeiner Art und Weise dran arbeitet.

    Ist aber auch nicht so schlimm. Die meisten Programme die ich benutze, gibt es in beiden Welten (Teams, Circuit, Office365, Texteditoren diverser Art etc.), von daher ist die Umstellung zumindest für mich kein größeres Problem.

    Schlussendlich geht es mir hauptsächlich darum, mit meinem Beruf Geld zu verdienen. Wenn ich das mit Apple-Hardware und MacOS nicht mehr kann, muss ich halt wechseln.

    Mein Hack:


    - ASRock H470m-itx/ac

    - Intel i7-10700

    - 64GB Ram

    - Samsung SSD 960Evo

    - Samsung SSD 970Evo+

    - Corsair SF450

    - DAN A4

  • Mir kam heute auch der Gedanke, dass sie evtl. das BigNavi projekt eingestampft haben aufgrund der schlechten Liefersituation. Immerhin gab es bei apple mit den neuen M1 Geräten keine Lieferprobleme wie bei NVIDIA, AMD und bei der PS5. Apple will bestimmt, dass das so bleibt. Falls sie je vor hatten die Karten für ihre macPro Reihe zu verwenden, wollen sie jetzt wahrscheinlich nicht diejenigen sein, die was verkaufen wollen, was es sogut wie gar nicht gibt und/oder total überteuert ist.


    theCurseOfHackintosh  barrrrt Danke für die Info. Ich schätze dann liegt es daran, dass ich seit geraumer Zeit ein Problem hab ein kumulatives update unter Win abzuschließen, weshalb mein Win nun schon eine Weile nicht mehr aktuell ist.

    Ich habs schon mit der Imageverwaltung probiert und versucht das update per cmd durchzubringen...ohne Erfolg bisher.



    Lenovo IdeaPad 3 14 iiL05 // i3-1005G1

  • Ich glaube nicht, dass die Liefersituation für Apple ein Problem wäre/ist.


    Zuerst einmal sehen wir doch immer wieder irgendwelche Komplett PCs in denen 6000er Karten werkeln. Rechner, die verfügbar sind. Daher denke ich, dass die Liefersituation für Endkunden sehr schlecht ist, für Hersteller von Rechnern aber andere Möglichkeiten bestehen.


    Darüber hinaus sprechen wir ja bei einem iMac Pro nicht unbedingt von einem Gerät mit massiv hoher Auflage. Selbst ein neuer normaler iMac könnte mit dem heute vorgestellen 6700er Chip als Einstiegskonfiguration kommen und die größeren als Option bieten und trotzdem könnte AMD für einen High Profile Kunden wie Apple sicherlich genug liefern.

    Es gibt für mich eigentlich nur 2 plausible Erklärungen:
    Die Entwicklung lief, man stieß aber auf ein Problem, welches eines solch massiven Redesign bedurfte, dass man wieder alles rausgenommen hat und erst wieder mit dem ersten Mac liefert, der auch einen 6000er Chip mitbringt.


    Oder aber, man wollte die Chips implementieren, weil man zu dem Zeitpunkt nicht genau wusste wie weit man mit der eigenen GPU Entwicklung kommt und hat auf dem Gebiet mittlerweile solche Fortschritte gemacht, dass man keinen Bedarf an AMD Chips mehr sieht.

    Some men see things as they are and say 'why?', I dream things that never were and say 'why not?'

  • Zumal die Miner auch an Karten ohne Ende kommen. Da haben welche einen sehr guten Draht in die Lieferkette. Und wenn die das können - die selbst Unternehmen sind - dann wird das Apple als Unternehmen schlechthin erst recht hinbekommen sich Karten zu sichern wenn Bedarf besteht.


    Ich denke ebenfalls das die eigene Entwicklung gut vorangeht.

    Habe mein m1 apple air erhalten und wenn ich das Ding im Geekbench mit meinem i9 comet s-lake vergleich dann chapeau. Grob:


    Single Core Leistung 1700 zu 1300 für den M1

    Multi 7600 zu 12000 für den i9 aber dennoch


    Hinzu kommt die RX5700 die Werte in OpenCL an die 60-70k erreicht, wo der M1 mit knapp 20k in der absoluten Basisvariante schon erstaunt.

    Also wer weiß was Apple da noch in Petto hat.


    Könnte mir schon noch vorstellen das Treiber kommen werden, aber wohl noch nicht so zügig.

    Wenn es so sein wird, werden Sie wohl dann da sein wenn keiner mehr mit rechnet - evtl. im Herbst?!

    Gruß Kexterhack

  • Apple benötigt etwas andere Mengen als Miner, die Verkaufen pro Quartal 4 - 6 Millionen Macs...

  • Apple benötigt etwas andere Mengen als Miner, die Verkaufen pro Quartal 4 - 6 Millionen Macs...

    Das ist absolut gesehen nicht wirklich viel, denn wieviele davon haben dedizierte Grafikkarten?

    Mein Hack:


    - ASRock H470m-itx/ac

    - Intel i7-10700

    - 64GB Ram

    - Samsung SSD 960Evo

    - Samsung SSD 970Evo+

    - Corsair SF450

    - DAN A4

  • Klar haben nicht alle eine dedizierte GPU, und nicht alle mit dem Top Modell, aber selbst wenn nur 10% davon mit einer 6000er kommen würden wären das 400-600'000, wahrscheinlich mehr als AMD bisher überhaupt produzieren konnte.

  • Ich vermute das die Liefersituation nichts mit dem (unbekannten) GPU Weg zu tun hat, den Apple einegschlagen hat. Erste Vorzeichen waren zudem der Ausstieg Apples von Nvidia und Nvidias Austieg aus der Treiberentwicklung nach HS. Schon dieses erste ungute Anzeichen war für Apple problemlos - aber nicht für die Kunden. Neue Nvdias sind gerade genauso rar und überteuert wie die AMDs, wären momentan auch keine Lösung. Jedoch zeigt das auf, wie Apple plant - nicht immer im Sinne von Kunden die ihre Macs gerne mit neuester GPU erweitern wollen (oder bei Nvidia seit 2++ Jahren wollten).

    Daher kanns schon sein, dass der 6000er Treiber zumindest sehr spät kommt - anderes bei Apple Vorrgang hat - ODER Apple den einfach weglässt. Und Mac Kunden (nicht uns! ;) ) , wenn die mehr GPU Leistung brauchen auf andere AMDs der 5xx oder 5xxx, VII, Vega Klasse verweist. Denn so schwach sind diese ja auch nicht - je nach Ausgangslage beim MacPro oder bei den ..Books, iMAcs mit eGPU Erweiterungen.

  • Klar haben nicht alle eine dedizierte GPU, und nicht alle mit dem Top Modell, aber selbst wenn nur 10% davon mit einer 6000er kommen würden wären das 400-600'000, wahrscheinlich mehr als AMD bisher überhaupt produzieren konnte.

    Ich glaub AMD konnte schon mehr liefern. Apple macht ja Verträge direkt mit AMD/Intel und nicht über irgendwelche Großhändler (genau wie alle anderen großen Hersteller halt auch). AMD/Intel etc. beliefern diese Hersteller dann bevorzugt und der Rest geht an die restlichen Hersteller/Großhandel.

    Mein Hack:


    - ASRock H470m-itx/ac

    - Intel i7-10700

    - 64GB Ram

    - Samsung SSD 960Evo

    - Samsung SSD 970Evo+

    - Corsair SF450

    - DAN A4

  • Erste Vorzeichen waren zudem der Ausstieg Apples von Nvidia und Nvidias Ausstieg aus der Treiberentwicklung nach HS.

    Das lag aber nicht an Nvidia selber, das keine Treiber mehr kamen für die nachfolgenden Karten.

    iMac20,1


    CPU: Intel Core i7-10700

    GPU: RTX 3090 + Gigayte RX 560

    MB: Gigabyte Z490 Vision G

    RAM: 64GB

    OS: Big Sur / Windows 10

    Bootloader: OpenCore 0.6.x

  • Cathul AMD muss im Moment ihre beschränkte Waverkapazität zwischen Konsolen-SoC, Radeon und Zen3 aufteilen. Im Moment geht die meiste Kapazität an die Konsolen da die wohl schon lange vertraglich Zugesichert wurden... Für Radeon bleibt im Moment so wenig übrig, dass AMD Apple gar keine grossen Mengen zusichern kann.

  • AMD hat Apple für die aktuelle Apple-Modellgeneration entsprechende Mengen wahrscheinlich schon lange geliefert. Nicht umsonst ist selbst für die RX 5700XT im aktuellen iMac die Lieferzeit nur ein paar Tage.
    Und zugesichert werden allen Premium-Kunden (Sony, Dell, HP, Apple etc.) entsprechende Mengen durch die entsprechenden Verträge. Eher gibt es, wie aktuell Lieferschwierigkeiten für den freien Markt, was derzeit dann mit der unglücklichen Situation zusammen kommt, dass die Chipfertigung aufgrund von Zuliefererproblemen und Problemen in der Lieferkette nicht auf 100% laufen kann.

    Mein Hack:


    - ASRock H470m-itx/ac

    - Intel i7-10700

    - 64GB Ram

    - Samsung SSD 960Evo

    - Samsung SSD 970Evo+

    - Corsair SF450

    - DAN A4

  • today on AMD other little chance of about 3 minutes to buy a 6900xt/ 6800xt and also 5900x cpu...

    maybe less time of 3 minutes..

    I have in chart one of it..but I loose to much time :)

  • Hat die Hackintosh Community bzw. die ganz findigen Entwickler eigentlich schonmal selbst Treiber geschrieben bzw. wäre sowas ohne direkte Unterstützung von AMD überhaupt möglich?

    iMac20,2 | Gigabyte Z490 Gaming X | i9 10900K | 8GB Strix Vega 64 | 32GB DDR4 | EVO Plus 970 1TB | 2 x EVO 850 500GB | macOS 11.2.3 | OpenCore 0.6.6

    MacBookPro14,1 | Acer Aspire 5 (A515-51-592H) | i5 8250U | UHD 620 | 20 GB DDR4 | 2 x 256 GB SSD | BCM94352Z | macOS 11.2 | OpenCore 0.6.7

    HPE ML150 Gen9 | Xeon E5-2630v4 | 128GB ECC DDR4 | 2x EVO 860 1TB + 8x WD RED 4TB | VMWare

  • Glaube das ist unmöglich, selbst unter Linux sind die GPU Hersteller AMD oder NVIDIA mit dabei.

    So sieht das bei Nvidia (für Linux) aus, bei OS X endet der Dl von Treibern eben bei HS :(

    Linux Treiberupdate für RTX 3060 am 25.02.2021 .. von so zeitnahen Treiberupdates für neue GPUs träumt der Mac User!!

    Bei AMD siehts für Linux sicher ähnlich aus, Treiberupdates sicher alle paar Monate.


    Bei OS X kommt noch gewisse Komplexität durch Nutzung GPU durch andere Frameworks hinzu. Somit ohne AMD Unterstützung UND Apple Unterstützung vermutlich nicht möglich. Ansonsten gäbe es wahrscheinlich schon länger NvidiaWebCommunity Treiber!! für Mojave, Catalina ..

    Somit bleibt der Community nur sowas wie device ID injects plus evtl. injects von weiteren Parametern - aber halt keine Treibercodeerweiterungen. Die Injects köönnen jedoch nur was bringen wenn die (unbekannte) GPU vom GPU Typ her schon im Treiber supported wird, aber halt kein neuer GPU Typ. Der braucht auch neuen Treibercode.

    Apple bietet zwar einigen Code als OpenSource an (auch den Kernel) aber halt nicht die Frafiktreiber und auch nich davon abhängige, weitere Frameworks. Für USB device Treiber Entwicklung - das brauchen Firmen die z.B. USB Audio Devices etc. anbieten - gibts zB. weitere für Entwickler - aber halt nicht für GPUs.

    BSP: Apple OpenSouce Big Sur

    https://opensource.apple.com/release/macos-112.html


    Insofern sind Community Treiber fast ausgeschlossen.

    Was viel eher passieren könnte, wöre ein AMD Webtreiber der ähnlich wie früher Nvdia neuere GPUs supportet. Da das Verhältnis AMD / Apple wohl besser ist, könnte sowas sogar eher passieren wie das Apple selbst die AMD Treiber für RX 6xxx supported.

    AMD könnte, wenn es Manpower = einiges Geld - in neue AMD Webtreiber steckt schon paar tausend zusätzliche Karten an Mac User verkaufen. Ob sich das finanziell für AMD lohnt ist eher fraglich. Besonders weil der eGPU Support ja auch ungewiss ist was die M1 Sache angeht. Fällt eGPU support auf allen neuen Macs (non Intel) weg, hätte AMD sicher kaum interesse da in AMD Webtreiber zu invenstieren.

    Dafür ist die Hackintosh Gemeinde leider doch viel zu klein :)

  • Erschwerend kommt hinzu, dass so gut wie alle Macs die nicht in homöopathischen Dosen verkauft werden, keine wechselbaren Grafikkarten besitzen. Und die Macs, die noch wechselbare Grafikkarten hätten (exkl. MacPro7,1, der spielt von den Verkaufszahlen halt keine wirkliche Rolle), bekommen keine neuen Betriebssystemversionen mehr.

    Mein Hack:


    - ASRock H470m-itx/ac

    - Intel i7-10700

    - 64GB Ram

    - Samsung SSD 960Evo

    - Samsung SSD 970Evo+

    - Corsair SF450

    - DAN A4

  • Natürlich wäre es möglich in der Community einen Grafiktreiber zu entwickeln. Der Linux Treiber (ob freier Community oder AMD Treiber) ist ja offen und kann als Vorlage dienen. Das Problem ist die Komplexität eines Grafiktribers und die Masse an Reverse Engineering die damit zusammenhängen würde. Der Aufwand lohnt sich schlicht nicht für eine so kleine Nische. Außerdem würde so ein Vorhaben viele Jahre in Anspruch nehmen, bevor was halbwegs brauchbares dabei herauskommen würde.

    LG Chris


    Meine Hardware: